Club beschallen

+A -A
Autor
Beitrag
jdI777
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jan 2010, 13:54
Hallo!

Für eine Veranstaltung mit 500 - 600 Leuten, muss der Raum in der Zeichnung beschallt werden.

Die Deckenhöhe beläuft sich auf ca. 8 Meter, es gibt eine zweite Ebene oben, beschallt wird nur unten.

Die Bereiche ausserhalb der gestrichelten linie sind leicht erhöht.

Die Tops hängen 4-punkt (siehe zeichnung). 15"6"+1 nicht austauschbar.

Bässe sind folgende: Peavey Hisys 215 XT (nicht mehr die neusten) 6 Stück stehen zur Verfügung.

Die Räumlichkeiten sind komplett aus Beton bzw. Backstein.
Die Musikrichtung ist electro & minimal.

Wie würdet ihr die Bässe stellen?

Vielen Dank.

http://s6.directupload.net/file/d/2052/cedaygvq_jpg.htm


[Beitrag von jdI777 am 27. Jan 2010, 13:56 bearbeitet]
Sqarky
Inventar
#2 erstellt: 27. Jan 2010, 14:23
Ist denn schon nen Amping vorhanden? Ansonsten so ca. 8 potente 18er wären wohl nen Anfang. Oder halt vier doppel 18er
jdI777
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Jan 2010, 14:26
Ja das Amping ist vorhanden.

Es muss mit den zur Verfügung stehenden Bässen beschallt werden. :/.

Sind nicht meine, aber zu den Bässen würde ich gerne auch mal ein Kommentar hören.
XTJ7
Stammgast
#4 erstellt: 27. Jan 2010, 14:52
Ich würde die komplett als Monocluster vor die DJ Bühne stellen.

Ob das reicht... also 4 potente 18er reichen für so eine Veranstaltung aus (auch Disco, ja, man muss da nicht unbedingt 20x 18" und ein mittelgroßes Line Array auffahren, um Discolautstärke und ordentlich schiebenden Bass zu haben :P), mit 6 halbwegs brauchbaren Doppel 15ern sollte das also gehen. Zur Qualität der Peaveys selbst kann ich nichts sagen, da ich diese nicht kenne.
the_flix
Inventar
#5 erstellt: 27. Jan 2010, 15:26
Ich würde auch sagen, zusammen vor das DJ-Pult, eventuell als Alternative noch zwischen die Treppen. Dann hat man wahrscheinlich weniger Vibrationen auf dem DJ-Pult, weiß ja nicht, ob da mit Vinyl aufgelegt wird.
pp-jan
Stammgast
#6 erstellt: 27. Jan 2010, 15:37
In welchen Preisbereich dürfen sich den die Subs bewegen und welche Tops sind vorhanden???
jdI777
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Jan 2010, 15:44
Preisbereich!?

Es stehen besagte Bässe zur Verfügung und für die wird nix gezahl. Es soll mit oben genannten Equip. beschallt werden.
Die Tops sind JBL muss ne ältere Serie sein. Kenne ich nicht die Bezeichnung.
Sqarky
Inventar
#8 erstellt: 27. Jan 2010, 16:06
Ach so, irgendwie hab ich schon wieder was föllig anderes verstanden als ich gelesen habe =)

Vors DJ Pult würde ich auch sagen. Machmal klapt es ja auch mit 4 Punkt beschallung.
XTJ7
Stammgast
#9 erstellt: 27. Jan 2010, 17:51
Solange der Abstand nicht zu groß wird, ist eine Vierpunktbeschallung recht unkritisch.
maggusxy
Inventar
#10 erstellt: 27. Jan 2010, 18:42
Für welche Veranstaltung / Club soll denn das ganze sein, wenn ich mal fragen darf?
jdI777
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Jan 2010, 20:55
Ungewöhnliche Antwort!

6xxxx

sonst noch was hilfreiches? ;P
_Floh_
Inventar
#12 erstellt: 27. Jan 2010, 21:10
Ich würde die Dinger zwischen die Treppen stellen...vor dem DJ Pult wird´s sonst unter Umständen etwas extrem für den DJ...außer der mag es lauter

Zwischen den Bässen würde ich ´nen Meter Platz lassen, also Zahnlücke fahren, sollte dann etwas besser richtung Tanzfläche schieben.
XTJ7
Stammgast
#13 erstellt: 27. Jan 2010, 21:13
Joa, im wesentlichen ist ja alles gesagt. Monocluster hat diverse Vorteile: Der Gesamtschallpegel erhöht sich, da die Bässe zusammenarbeiten. Packst du die Dinger zusätzlich direkt an eine Wand, holst du nochmal 3db mehr raus (geschenkt!). Außerdem hat ein Monocluster den Vorteil, dass du eine Wellenfront hast und somit eher keine Probleme mit Interferenzen bekommst.

Noch irgendwelche Fragen zur VA? Das Thema Bassaufstellung ist bei so einer VA mit einem Monocluster recht erschöpfend behandelt. Andere Aufstellungsvarianten, wenn beispielsweise zwingend Stereo gewünscht ist (macht praktisch nie Sinn) oder du einen sehr länglichen Raum hast bzw. im Freien eine längliche Fläche beschallen musst (Zahnlücke), kommen bei den Abmessungen nicht in Frage.
Delayline brauchste auch nicht, ist also im Grunde genommen eine recht simple Angelegenheit.

Edit: OK, wieder zu langsam, das wird offenbar zur Regel bei mir. Floh: Bei den Abmessungen lohnt sich die Zahnlückenaufstellung doch kaum? Vorallem weil der Effekt sowieso dahin ist, wenn man die Abstände nicht richtig einhält.


[Beitrag von XTJ7 am 27. Jan 2010, 21:14 bearbeitet]
_Floh_
Inventar
#14 erstellt: 27. Jan 2010, 21:27
Neine, die Abstände dürfen nur nicht zu groß werden, sonst haut das mit der Zahnlücke ganz gut hin.

Wenn man zwischen den Bässen 1m Platz lässt dann hat man zwischen Membranmitte und Membranmitte ca. 1,5m.
Das koppelt dann bis über 150 Hz, also kann man relativ beruhigt bei 120 Hz, besser 100 Hz, trennen.

Das bringt schon ganz ordentlich was.

Ein Monocluster strahlt Kugelförmig ab, bei der Zahnlücke geht´s bei 6 Subs schon deutlich richtung Keule
maggusxy
Inventar
#15 erstellt: 27. Jan 2010, 22:32

jdI777 schrieb:
Ungewöhnliche Antwort!

6xxxx

sonst noch was hilfreiches? ;P



Naja das ganze kommt mir en bisschen bekannt vor
Vielleicht sehn wir uns ja irgendwann demnächst mal
-> Zumal das mit der 6 am Anfang wirklich passen würde!

Kann aber auch nur eine Vermutung sein.


[Beitrag von maggusxy am 27. Jan 2010, 22:32 bearbeitet]
jdI777
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 27. Jan 2010, 22:54
Ok Danke an euch!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufstellungsfrage : 6 18"er + Tops
FOGGER-! am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  34 Beiträge
PA Anlage: 10 x 10 Meter und 8 x 6 Meter Raum
mi-schi am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  16 Beiträge
Peavey Messenger Pro-Sub 15-500
boris11 am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  2 Beiträge
FRage an die Profis: Wie Tanzschule beschallen?
kboe am 07.09.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  23 Beiträge
Welche 18Zoll Bässe sind die besten?
hartgasbiker am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  21 Beiträge
PA für den Club-Einsatz
Heigl am 11.05.2012  –  Letzte Antwort am 09.06.2012  –  15 Beiträge
runden Raum beschallen ?
Goldener-Reiter am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  5 Beiträge
Diese PA für kleinen Club brauchbar?
fabolous23 am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.05.2008  –  34 Beiträge
Welche Leih-PA für Veranstaltung
Executer16 am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  7 Beiträge
250m² beschallen
DJ_CH4 am 01.07.2012  –  Letzte Antwort am 03.07.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 92 )
  • Neuestes MitgliedMarcelin2000
  • Gesamtzahl an Themen1.389.146
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.452.902

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen