PA für Salsaclub (für bis zu 400Pax, 370m2)

+A -A
Autor
Beitrag
salche
Neuling
#1 erstellt: 27. Okt 2011, 09:38
Hallo Zusammen

Ich arbeite in einer Salsatanzschule mit angeschlossenen Club zum Ende des Jahres ziehen wir um. Zur Zeit haben wir von Peavey 3 dpc 750 Endstufen womit wir 4 Hisys XT2 und 2 Hisys XT bedienen. Die momentane Technik reicht für den normalen Betrieb voll aus nur bei den Partys fehl manchmal nen bisschen bums.
Unsere Idee ist das wir nächtes Jahr zum Umzug die Anlage auch Konzert tauglich machen. Der Raum in dem wir einziehen wird 370m2 haben und eine höhe von 3,8 m. es werden maximal 400 Leute rein dürfen. Die Anlage wird fest installiert.
Hatte gedacht das man die 4 Hisys XT2 noch als Tops benutzen kann und die 2 Hisys XT höstwarscheinlich rausnimmt(hören sich langsam nicht mehr so gut an) und an die 3. Endstufe einen Sub hängt.
Würde das reichen oder ist die Anlage dann zu schwach? Wenn ja welcher Sub wäre gut und ausreichend? Eine weitere Idee wäre an die 3. Endstufe 2 neue Top zu hängen und entweder einen aktiven Sub oder einen Sub mit eigener zusätzlichen Endstufe zu hängen.

Fragen Fragen Fragen ich hoffe hier wird mir geholfen.

Viele Grüsse
Daniel
pützei
Inventar
#2 erstellt: 28. Okt 2011, 12:41
Was wollt ihr denn ausgeben, die vier Hisys XT 2 könnt ihr weiter betreiben die sind ordentlich.
Bässe entweder in Ebay mal schaun, werden öfters die passen Hisys/UL (Nachfolger) 215 Bässe verkauft, zwei von den Doppel 15ner dann müsste das passen.
Aber da wird halt nen größerer Bass Amp fällig.
salche
Neuling
#3 erstellt: 28. Okt 2011, 13:56
Danke für die Antwort ich.

Was wir ausgeben wollen ja gute Frage am liebsten natürlich wenig da Konzerte eher selten sind und bei Salsa der Bass ja nicht so die Rolle spielt, der Sub sollte aber schon was erträglich/vernüftiges sein. Ich rechne so mit ca. 1k-2k wenn's nach meinem Chef geht am Besten 500 Euro.

Bin halt am überlegen ob es Sinnvoll wäre was aktives zu nehmen.
pützei
Inventar
#4 erstellt: 28. Okt 2011, 14:20
hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis
http://www.thomann.de/de/the_box_pro_achat_115_sub.htm

Vier Stück davon und ihr habt nen gutes System.
Dazu diese Endstufe :
http://www.thomann.de/de/the_tamp_ta2400_mk_x_demo.htm
kst_pa&licht
Inventar
#5 erstellt: 28. Okt 2011, 17:03
Du hast bei den Hisys das Problem das es "klassische" 1" 15" Boxen sind aus dem Low Budget Bereich...

Eher "amerikanisch" abgestimmt, mit deutlichem Hochtonanteil und "angehobenem" Tieftonbereich, Mittelton findet praktisch nicht statt
Für Salsa eigentlich die falschen Boxen...

Das du natürlich aus dem vorhandenen Material das Beste machen must ist klar.

Wenn nicht schon vorhanden, würde ich mir für die XT2 einen 2x 31-Band EQ besorgen. Günstiges, wertiges Material von dbx gibts schon um 150-200 Euro.
Damit kann man das Klangbild der XT2 deutlich optimieren, denn Treiber sind in den XT2 eigentlich schon brauchbare verbaut.

Als Basslösung würde ich auf zwei Aktive Single 18" setzen, aktiv, dann brauchst du keine externe Frequenzweiche bzw. auch nicht unbedingt einen Controller.

Der Achat 115er Sub ist schön und gut, aber du bräuchtest davon schon 4 Stück für deine Räume. (aus dem Bauch raus, für Details müsste man sich das vor Ort anschauen)

Als 18"er wäre evtl. neu was von FBT (Maxx bzw. Promaxx) interessant, auch KME und dB Technologies (Sub 18D) oder RCF (Sub 718AS)
salche
Neuling
#6 erstellt: 29. Okt 2011, 16:10
Was auch noch zu erwähnen wäre ist das der Raum zu zur Hälfte beschallt werden muss auf der anderen Seite steht eine Bar mit Lounge.

Hätte noch die Option 2 Hisys 5 XT aus einem Kursraum zu nehmen und die dann mit 2 Hisys 2 XT auszutauschen das würde ein breiteres ja mehr Mittelton mitbringen.

Bezüglich der Subs habe ich mal nen paar raus gesucht konnt ja gleich sagen ob Müll, Ausreichend oder Gut, und wieviele man davon bräuchte.

http://www.musicstor...m/art-PAH0000441-000

http://www.musicstor...m/art-PAH0008358-000

http://www.musicstor...m/art-PAH0008359-000

http://www.musicstor...S/art-PAH0005786-000

http://www.thomann.de/de/the_box_pro_tp218_1600_mkiii.htm

http://www.thomann.de/de/peavey_prosub_mkii_messenger_serie.htm

http://www.thomann.de/de/peavey_pv_118_sub.htm

http://www.thomann.de/de/solton_sonic_sb15.htm

http://www.thomann.de/de/behringer_b1500dpro.htm

http://www.thomann.de/de/db_technologies_sub_05_subwoofer.htm

http://shop.kirstein...ST=1&IT=9634&CT=1137

http://shop.kirstein...ST=1&IT=8399&CT=1145



Als Verstärker würde ich den oder THE T.AMP TA2400 MK-X oder diese nehmen

http://www.thomann.de/de/the_tamp_d3400.htm

http://www.musicstor...m/art-PAH0008212-000

http://shop.kirstein...&ST=1&IT=9336&CT=924

http://shop.kirstein...&ST=1&IT=9333&CT=924
Der_Köppi
Inventar
#7 erstellt: 30. Okt 2011, 11:30
Zwei von denen.

Und die Proline 3000 dran.



Und ihr habt Spaß genug!



kst_pa&licht
Inventar
#8 erstellt: 30. Okt 2011, 13:55
Das sollte reichen, aber ob dann die Tops noch mitkommen
Der_Köppi
Inventar
#9 erstellt: 30. Okt 2011, 14:13

kst_pa&licht schrieb:
Das sollte reichen, aber ob dann die Tops noch mitkommen :Y




Naja, ich ahbe jetzt mal Pützei getraut.

Er sagt diese sind recht ordentlich.



Aber wie hieß es mal von dir Martin:

"Im Prinzip kannst du jede Sub mit jedem Top betreiben, egal wie Leistungsstark diese sind."




kst_pa&licht
Inventar
#10 erstellt: 30. Okt 2011, 14:20
Daran ändert sich ja nix, aber wenn die zwei Doppel 18er dann gut Pegel geben wird es warscheinlich bissl Basslastig...


Du kannst auch eine PA302 mit einem Sub 05D betreiben...

Ist halt dann hochtonlastig
Der_Köppi
Inventar
#11 erstellt: 30. Okt 2011, 14:24

Daran ändert sich ja nix, aber wenn die zwei Doppel 18er dann gut Pegel geben wird es warscheinlich bissl Basslastig...


Klar.

"durchsetzung" ist natürlich nicht so stark wie bei nem amtlichen Top.



Aber ich mags Basslastig



Von mir aus auch einer von den doppelten des T's.


Reicht auch.
pützei
Inventar
#12 erstellt: 30. Okt 2011, 17:37
Denke mit zwei 18ner kommt eine Peavey noch mit, aber dann wird Schluss sein
Hatte mal die UL-15 (Nachfolger) zum testen da, die is mit 2 MBH pro Seite gut klar gekommen und 2 MBH sind doch potenter als dieser doppel 18ner, soll nicht heissen das er schlecht ist.
kst_pa&licht
Inventar
#13 erstellt: 30. Okt 2011, 18:35
Ich würde den Doppel 18er nicht unterschätzen
An@log
Inventar
#14 erstellt: 30. Okt 2011, 18:39

kst_pa&licht schrieb:
Ich würde den Doppel 18er nicht unterschätzen ;)


Ich behaupte sogar dass die pegelmäßig wie auch vom Druck mit zwei MBH´s locker mithalten können.

So großartig ist der MBH nun auch nicht.


[Beitrag von An@log am 30. Okt 2011, 18:40 bearbeitet]
kst_pa&licht
Inventar
#15 erstellt: 30. Okt 2011, 18:50
Bingo,
hab da auch gestaunt als bei uns im Lager Mal 3 8003er gegen einen S20 liefen
Aber der würde hier das Budget sprengen...


Back to Topic...

Ich würde zwei von den 18/600 Single 18"ern nehmen, wenn es The Box werden soll, die sind handlicher und für ausreichend Dampf sollten die reichen, es soll aj auch keine Disco beschallt werden.
Der_Köppi
Inventar
#16 erstellt: 30. Okt 2011, 23:15

kst_pa&licht schrieb:
Ich würde den Doppel 18er nicht unterschätzen ;)



Ich wollte gerade sagen.


Den Vergleich zum MBH habe ich nicht...aber...

...was da raus kommt zu dem Preis ist echt richtig genial!



salche
Neuling
#17 erstellt: 01. Nov 2011, 00:48
cool danke euch werde mal mein budget genau austesten und dann gebe ich feedback, da es eine festinstallation wird ist das gewicht egal
Der_Köppi
Inventar
#18 erstellt: 01. Nov 2011, 11:02

salche schrieb:
cool danke euch werde mal mein budget genau austesten und dann gebe ich feedback, da es eine festinstallation wird ist das gewicht egal



Sonst würde auch hier einige NICHT die Proline 3000 empfehlen
Big_Määääc
Inventar
#19 erstellt: 01. Nov 2011, 13:38

Der_Köppi schrieb:

salche schrieb:
cool danke euch werde mal mein budget genau austesten und dann gebe ich feedback, da es eine festinstallation wird ist das gewicht egal



Sonst würde auch hier einige NICHT die Proline 3000 empfehlen :L


es sei denn der "Hulk" tanzt Salsa, dann ging das auch mobiel

brauch man denn bei Salsa eig son gewaltiges und tiefes Bassfundament ?!
salche
Neuling
#20 erstellt: 02. Nov 2011, 09:04
Beim Salsa braucht man nicht so viel Bass ausser bei Live-Konzerten aber zur Zeit haben wir keine Subs was den Sound eher mau macht, da fehlt halt oft der pep drin.
Der_Köppi
Inventar
#21 erstellt: 02. Nov 2011, 13:10

salche schrieb:
Beim Salsa braucht man nicht so viel Bass ausser bei Live-Konzerten aber zur Zeit haben wir keine Subs was den Sound eher mau macht, da fehlt halt oft der pep drin.


Den letzten und richtigen Pepp schafft man ja bekannterweise wirklich nur mit dem Subs.

Sonst fehlt einfach was, da hast du recht.


Dnan erübrigt sich ja auch diese Frage :

brauch man denn bei Salsa eig son gewaltiges und tiefes Bassfundament ?!





es sei denn der "Hulk" tanzt Salsa, dann ging das auch mobiel


Dazu sagen ich jetzt mal nichts
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche PA-Boxen für bis zu 2000
Jaule86 am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.08.2007  –  15 Beiträge
Brauche beratung für PA-Anlage für bis zu 250 Leute
recon21 am 01.06.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  14 Beiträge
PA Anlage für Bar
woiffi am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  38 Beiträge
Fachfirma für PA Anlagen
aimchr am 06.09.2007  –  Letzte Antwort am 07.09.2007  –  9 Beiträge
PA für innen & außen bis 2500€
Cafe5 am 23.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  13 Beiträge
Kaufberatung PA bis 4000 ,-
thestorm13 am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  13 Beiträge
Suche PA für den Verleiheinsatz!
Buster81 am 14.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2008  –  33 Beiträge
Aufrüstung für Uralt-PA-Anlage
beiti am 01.05.2008  –  Letzte Antwort am 14.05.2008  –  20 Beiträge
PA für Livekonzerte rockt nicht
oj_star am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2010  –  10 Beiträge
PA-Bass für Heimkino/Hifi
audirs2 am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  113 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 73 )
  • Neuestes Mitgliednitrox110
  • Gesamtzahl an Themen1.390.063
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.468.905

Hersteller in diesem Thread Widget schließen