PA Anlage für Bar

+A -A
Autor
Beitrag
woiffi
Stammgast
#1 erstellt: 23. Feb 2010, 10:20
Hallo, bin leider kompletter Neuling auf dem Gebiet und hätte mal ne grundsätzliche Frage:

Ich brauche ne kleinere PA-Anlage für eine Bar mit ca. 50 bis 60 m².
4 Stk Lautsprecher in den Ecken sind fix. Die Kosten sollten ca. 1500 Euro nicht übersteigen.
Ist es grundsätzlich zu empfehlen 4 aktive Lautsprecher zu nehmen oder besser 4 passive mit extra Endstufe???????

Danke
xGODeXe
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Feb 2010, 12:14
Würde passive nehm...bei aktiven musste überall stromkabel legen was denke blöd ist...un die boxen sin denk ich mal auch unendfndlicher...
aber ist nur meine meihnung


[Beitrag von xGODeXe am 23. Feb 2010, 12:16 bearbeitet]
muetze67
Inventar
#3 erstellt: 23. Feb 2010, 12:24
für eine festinstallation würde ich auch passive nehmen, ist aber prinzipiell geschmackssache, da kabel auf jedenfall gelegt werden müssen.
woiffi
Stammgast
#4 erstellt: 23. Feb 2010, 12:36
das mit den Stromkabeln stimmt.
dann wärs auf jeden fall einfacher mit passiven boxen!
xGODeXe
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Feb 2010, 13:09
Kommt denn selbstbau in frage?
woiffi
Stammgast
#6 erstellt: 23. Feb 2010, 13:22

xGODeXe schrieb:
Kommt denn selbstbau in frage?

für die Lautsprecher? Nein, sicher nicht.

An welche Gerätschaften wäre da um ca. 1500 Euro zu denken??

Ich dachte mir zB.: 4 Stk dB technologies Arena 10 und ein 4-Kanal Verstärker etwa der THE T.AMP TSA 4-700 zum Gesamtpreis von 1560 Euro.
Was haltet ihr davon????
muetze67
Inventar
#7 erstellt: 23. Feb 2010, 14:34
das sollte ausreichen und ist nicht das schlechteste.
mixer brauchst du auch noch. woher kommt denn die musik, pc,cdp oder tt?
und welche richtung? loungige hintergrundbespielung?
woiffi
Stammgast
#8 erstellt: 23. Feb 2010, 14:56

muetze67 schrieb:
mixer brauchst du auch noch. woher kommt denn die musik, pc,cdp oder tt?
und welche richtung? loungige hintergrundbespielung?


musik kommt direkt vom PC!
Mixer? Wozu?

Das ganze ist eine Bar mit Lounge, d.h. von der Musik her eigentlich alles. Erst ein wenig loungig und eher ruhig, später doch eher Charts und Stimmungsmusik!
kst_pa&licht
Inventar
#9 erstellt: 23. Feb 2010, 15:13

Mixer? Wozu?


Der Mixer dient als Schnittstelle und Vorverstärker für die Signale die von deinem/deinen Zuspielern kommen. Es gibt günstige Mischer bereits um die 100 Euro die dafür absolut ausreichen würden.
Wenn die Signale nur aus z.B. der Soundkarte des PCs kommen, kann das Signal zu schwach sein um dem Amp ein vernünftig verwertbares Signal zu geben.
Riffler09
Neuling
#10 erstellt: 23. Feb 2010, 15:21
Moin...
kurz mal verallgeimeinert...
selbstbau? wieso denn nicht?
passiv...auf jeden fall...wer hat lust jedes mal nen rundgang zu machen um alles einzuschalten^^
passiv ist meiner meinung nach besser zu optimieren wobei ich dann ein msichpult pflicht finde...weil
1. nicht jedes lied ist vom klang gleich...
2. lieder sind unterschiedlich laut aufgenommen...
3....zeigt dein pc alleine an wann es den lautsprechern ggf schlecht geht^^?
muss ja kein 10 kanal mischpult sein...3 reichen denk ich...und...für deine 1500 gibts auf jeden fall etwas angemessenes...

alles in einem
passiv ja
selbstbau wenn gewünscht
1500€ gibts was brauchbares, wenn gewusst wie

gruß

Riff


[Beitrag von Riffler09 am 23. Feb 2010, 15:22 bearbeitet]
woiffi
Stammgast
#11 erstellt: 23. Feb 2010, 16:39
ok, also einen mischer oder wie immer brauche ich, der das signal vom pc aufbereitet und an die endstufen verteilt, wenn ich das so richtig verstanden habe.
Was gäbs da günstiges? vl hat jemand einen vorschlag
muetze67
Inventar
#12 erstellt: 23. Feb 2010, 19:21

woiffi schrieb:
ok, also einen mischer oder wie immer brauche ich, der das signal vom pc aufbereitet und an die endstufen verteilt, wenn ich das so richtig verstanden habe.
Was gäbs da günstiges? vl hat jemand einen vorschlag :hail



guckst du hier, und wie martin schon sagte, was aus der 100€ klasse wird bei dir reichen
woiffi
Stammgast
#13 erstellt: 24. Feb 2010, 08:41
Ich möchte nochmal genau meine Situation beschreiben:

Musik kommt vom PC über Soundkartenausgang Klinke 3,5mm. Für den großen Raum brauche ich 4 Stk passive Lautsprecher und für den kleineren Raum hab ich bereits 2 Stk kleinere Aktiv-Lautsprecher!
Also: Ich gehe von der Soundkarte in den Line 1 Eingang eines zB 2-Kanal-Mixers. Vom Mixer-Ausgang in die 4-Kanal Endstufe (Mixer-Ausgang Links in Endstufen-Eingänge 1 und 3, Mixer-Ausgang Rechts in Endstufen-Eingänge 2 und 4).
So, und die kleinen Aktiv-Boxen für den 2. Raum hänge ich noch irgendwie direkt an den Mixer?????

Funktioniert das so oder kapier ich das nicht?
Riffler09
Neuling
#14 erstellt: 24. Feb 2010, 10:16

guckst du hier, und wie martin schon sagte, was aus der 100€ klasse wird bei dir reichen


die sind zwar schön und gut...aber eher für den DJ bedarf...
ich würde eher hier mal gucken ob du was findest...

Mixer

aber ist wie gesagt dir überlassen...wie dus lieber hast...hier nur meine meihnung
muetze67
Inventar
#15 erstellt: 24. Feb 2010, 10:31
mit 2 mal hiervon in die tsa 4-700, von den outputs der tsa zu den inputs deiner aktiven lautsprecher.
woiffi
Stammgast
#16 erstellt: 24. Feb 2010, 10:42

Riffler09 schrieb:

guckst du hier, und wie martin schon sagte, was aus der 100€ klasse wird bei dir reichen


die sind zwar schön und gut...aber eher für den DJ bedarf...
ich würde eher hier mal gucken ob du was findest...

Mixer

aber ist wie gesagt dir überlassen...wie dus lieber hast...hier nur meine meihnung


OK, auf jeden Fall ein kleiner Mixer, ob DJ oder nicht, 2 Kanäle reichen.

Bleibt dann nur noch die Frage, ob ich das extra Paar Aktiv-Lautsprecher noch direkt vom Mixer weg ansteuern kann!
kst_pa&licht
Inventar
#17 erstellt: 24. Feb 2010, 11:09
Musst halt schauen das du ein Mischpult erwischt das zwei Regelbare Ausgänge hat.

Kunden von mir haben da gerne das Sirus MXP-602 Mischpult genommen.
Es gibt auch baugleiche Mischpulte von Behringer, Tapco... in der selben Preisklasse.

Da hast du einen Main-Out der über Schiebefader geregelt wird und einen "Controlroom out" der unabhängig über ein Drehpoti ausgesteuert wird.

Eingänge für 2 Mikrofone/Mono-Line Signale und 2 Stereo Line Eingänge sind vorhanden, sollte also wie du geschrieben hast reichen.
muetze67
Inventar
#18 erstellt: 24. Feb 2010, 11:12
zum separaten ansteuern deiner aktiven brauchst du nen mixer mit booth ausgang (beim dj mixer) oder am kleinmixer einen regelbaren monitor/control ausgang
woiffi
Stammgast
#19 erstellt: 24. Feb 2010, 11:27
Ich dachte da auch etwa an den Behringer Pro Mixer DX626.
Der hat 3 Main-Out Ausgänge: Master, Booth und Tape.
kst_pa&licht
Inventar
#20 erstellt: 24. Feb 2010, 11:35
Tape Out haben alle diese Mischer auch der Sirus z.B., aber diese Ausgänge sind nicht regelbar (auch bei Behringer nicht), haben also einen voreingestellten Pegel den du nicht beeinflussen kannst.
Ist für Aufnahmezwecke gedacht, daher fest eingepegelt.
woiffi
Stammgast
#21 erstellt: 25. Feb 2010, 07:25
Also gut, für das extra Paar Aktiv-Lautsprecher brauche ich also auf jeden Fall einen zweiten regelbaren Ausgang am Mixer!!
Und als letzten Punkt: ein aktiver oder passiver Subwoofer. Wie könnte ich den dann noch anschließen??
muetze67
Inventar
#22 erstellt: 25. Feb 2010, 08:31
mit nem y kabel am main out
kst_pa&licht
Inventar
#23 erstellt: 25. Feb 2010, 11:32
Kommt auf den Sub an.

Wenn es ein Sub ist der mit den Aktiven Tops zusammenpasst, gibts evtl. die Möglichkeit am Sub über eine integrierte Digitale Frequenzeiche mit dem Signal an die Tops weiter zu gehen.
Dann laufen die Tops nicht fullrange, was besser klingt und auch normalerweise nen etwas höhere Lautstärke ermöglicht.

Also:

Mischer-> Sub -> vom Sub auf die Tops
woiffi
Stammgast
#24 erstellt: 01. Mrz 2010, 09:29
Nochmals ne Frage zur Endstufe:

Ist es besser, eine 4-Kanal Endstufe zu nehmen und jeden der 4 Lautsprecher einzeln anzusteuern, oder eine 2-Kanal Endstufe und dann jeweils von einem Lautsprecher-Ausgang zum nächsten Lautsprecher zu fahren???
Sqarky
Inventar
#25 erstellt: 01. Mrz 2010, 10:52
Wenn du vier gleiche Lautsprecher hast, und die die Endstufe nicht überfordern, dass heißt einen zu geringen Widerstand haben, dann ist das kein Problem. Auch geht es wenn Sub und Tops passive getrennt sind. Wenn du aber zwei Tops und zwei Subs hast, dann bräuchtest du schon vier Kanäle, damit es ordentlich wird.
Big_Määääc
Inventar
#26 erstellt: 01. Mrz 2010, 10:56
so also für deine Bar 50- 60m2 ?!

also 4 Lautsprecher für die Ecken.
da sollten Fullrange Lautsprecher reichen, weil Ecke verstärkt den Bass
sie sollten min von 60Hz ( minuns 3dB ) aufwärts übertragen.
ich nenn jez mal die DAP CX-10 , kostet ca 150 Euro Stck.
ist sehr kompakt ( DAP is nur nen Vorschlag bitte nicht steinigen )

nen passenden Verstärker der sollte 500 Watt an 4 Ohm schaffen. zB Samson PG 2200 , kostet ca 200 Euro

das Mischpult Beringer DX 626 sollte für dich reichen , hat 2 regelbare Ausgänge (für Bar und Lounge) , kostet ca 90 Euro .

das einzigste was noch fehlt wäre nen Equlizer um die Bar tonal abzustimmen, abba das muß man erst hören ob man sowas überhaupt brauch, ob es iwo nervig ist.
wichtig ist nur das die Lautsprecher hoch genug hängen, damit die dort drunter befindlichen Personen keinen Hörschaden bekommen, und die anderen auch was hören.
die Lautsprecher kannst du jeweils 2 Stück parallel an einem Ausgang der Endstufe betreiben.

ich würd die ganze anlage mit nem Mono-signal versorgen, damit aus jedem Lautsprecher das gleiche und alles rauskommt!
da reicht dein Lap-Top mit nem Mono-3,5-Klinke-auf-2mal-Chinch-Kabel mit dem Mischpult zuverbinden. oder so ähnlich

du solltest abba auf jeden fall jemanden vorort haben der sich damit richtig auskennt,der dir bei dem ganzen Instalations Kram hilft.
denn nen andauernden Probelauf, bis alles richtig passt, würd ich wärend Gäste da sind geschäftlich vermeiden !
woiffi
Stammgast
#27 erstellt: 01. Mrz 2010, 11:21
Ja, vielen Dank für all Eure Tipps!

Also mein momentaner Stand:
- normaler PC mit DJ-Programm
- DJ-Mixer Behringer DX 626
- 2-Kanal Endstufe mit 2x700W an 4 Ohm zB T.AMP TA1400 MK-X
- 4 Stk 8 Ohm-Lautsprecher dB technologies Arena 10 jeweils 2 parallel zusammengehängt zu insgesamt 2x4Ohm

Ich glaub so müsste das hinhaun!
Sqarky
Inventar
#28 erstellt: 01. Mrz 2010, 11:32
Yo, das klappt.
Big_Määääc
Inventar
#29 erstellt: 01. Mrz 2010, 11:50
also mir hätten die db technologi Arena 10 zu wenig Bass !

bei Thomann steht in den Angaben 90-20000Hz -3 dB.
ab 90 Hz wär mir zu hoch,
da brauchste ja doch nen Subwoofer wenn Partystimmung aufkommen soll .
ab 50 oder 60 Hz aufwärts würd ich schon empfehlen.

oder hab ich mich bei den Angaben verlesen ??
woiffi
Stammgast
#30 erstellt: 01. Mrz 2010, 11:56

Big_Määääc schrieb:

bei Thomann steht in den Angaben 90-20000Hz -3 dB.
ab 90 Hz wär mir zu hoch,
da brauchste ja doch nen Subwoofer wenn Partystimmung aufkommen soll .
ab 50 oder 60 Hz aufwärts würd ich schon empfehlen.


Ja stimmt, auf der dB Homepage steht 95-19000. d.h. da kommt nicht so viel bass rüber?!
Könntest du welche empfehlen in dieser Klasse??
Big_Määääc
Inventar
#31 erstellt: 01. Mrz 2010, 12:14
also in der Klasse und nicht zu groß in den Dimensionen wäre die LD system LDEB 102

die geht von 55Hz aufwärts . allerdings bei minuns 10 dB.
das würde heißen sie überträgt von ca 65Hz -3 dB ( geschätzt)


also die LD sollen echt gut sein !! 220 Euro
bei den von mir vorgeschlagenen DAP CX-10 weiß ich es nicht genau, nehm ich es mal stark an, denn DAP PRO Lautsprecher sind nicht schlecht !
sie ist abba etwas leiser
sowas in der große bei 4 Stück würde für dich abba reichen bei 60 m2

ich würd hier abba noch nen paar Empfehlungen von anderen abwarten
woiffi
Stammgast
#32 erstellt: 01. Mrz 2010, 12:53
Die LD-Systems hören sich eh nicht schlecht an.
Da aber dann vl die LDEB 122 Stinger um 260,-:
12", 350W RMS, 55-20000Hz
An@log
Inventar
#33 erstellt: 01. Mrz 2010, 14:38
Ich kenn zwar jetzt nur die LDEB 102,
aber ich könnte vermuten dass diese Fullrange besser gehen (auf Grund der verbauten Eminence Treiber)
nissan_skyline_gtr_3348...
Inventar
#34 erstellt: 01. Mrz 2010, 14:44
vorschalg von mir wäre die The box PA502 , geht sehr gut fullrange und ist auch ziemlich laut
woiffi
Stammgast
#35 erstellt: 01. Mrz 2010, 20:46

nissan_skyline_gtr_33483 schrieb:
vorschalg von mir wäre die The box PA502 , geht sehr gut fullrange und ist auch ziemlich laut


gut
klingt jzt vl blöd, aber bei einem preis von 179,- hab ich schon ein wenig bedenken und mit 70cm wären sie mir doch etwas zu groß!
nissan_skyline_gtr_3348...
Inventar
#36 erstellt: 01. Mrz 2010, 20:54
mag sein das sie billig sind , aber ich denke da kommt im bass bereich mehr raus als aus der Dap oder der LD
Big_Määääc
Inventar
#37 erstellt: 01. Mrz 2010, 21:30
sooo seee

ich hab noch mal grad geguckt aus LANGERWEILE

mal was sehr gutes

als Lautsprecher die Twin 10x von wharfedale
http://www.prolighting.de/default.aspx?TY=item&ST=1&IT=17586
denk mal vom Klang top kenne die Twin 8x
und kompakt isse auch, hat sogar Flugpunkte
96dB und 150 Watt
bei 4 Speakern auf 60 m2 dann sollte das sowieso reichen
is ja Membranfläche wie bei nem 18Zöller

dann der Verstärker
http://www.musicstor...m/art-PAH0007671-000


dann wär abba dein Butged schon ausgeschöpft

Kabel und Mischpult kämen dann auch nochmal so auf 200 Euro

is abba vom Klang her schon gut heheheee schön gut

für die günstigere Variante würd ich bei meiner ersten Antwort bleiben mit den DAP Speakern.
würde vollkommen ausreichen
woiffi
Stammgast
#38 erstellt: 01. Mrz 2010, 21:34
Danke für deine Bemühungen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA für Musik-Bar
Ethem am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  4 Beiträge
pa anlage
hobby1 am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  7 Beiträge
PA-Anlage
Prüf am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  38 Beiträge
PA-Anlage
EMI-S am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  46 Beiträge
PA Anlage
Corer91 am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  30 Beiträge
PA Anlage
NoArtist am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  5 Beiträge
PA Kaufberatung
readon am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  2 Beiträge
Kaufberatung für PA-Anlage
Ruffy82 am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  2 Beiträge
pa Anlage für Schlagzeugraum
dmayr am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  6 Beiträge
PA Anlage für Alleinunterhalter
Sonnenschein11 am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  28 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 201 )
  • Neuestes MitgliedAktenordn3r
  • Gesamtzahl an Themen1.389.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.467.485

Hersteller in diesem Thread Widget schließen