Gesangsmikrofon

+A -A
Autor
Beitrag
DaRuLe2
Inventar
#1 erstellt: 15. Mrz 2011, 19:17
Hallo Jungs,

welche Alternativen würdet Ihr zum allgebrauchlichen SM58 empfehlen?

Gibt es irgend einen Geheimtipp?

Bisher nutzen wir SM58 sowie EV 767 N/D und als Funk Sennheiser EW 135 G2.

Ich brauch noch 4-5 neue Miks - evtl. gibts ja von Sennheiser oder Beyerdynamic oder AKG etc. einen Geheimtipp und Preisbrecher?

Ich danke euch schon mal

Grüße

Patrik
kst_pa&licht
Inventar
#2 erstellt: 15. Mrz 2011, 19:50
1. andere Kapsel für die 135 G2 besorgen (9XX)
2. Shure Beta 58
3. als Kabelmic Senheiser E945
TerminX
Stammgast
#3 erstellt: 16. Mrz 2011, 13:22
Shure Beta 87 gäbs noch...
the_flix
Inventar
#4 erstellt: 16. Mrz 2011, 17:31
Beyerdynamic TG X-48
DaRuLe2
Inventar
#5 erstellt: 17. Mrz 2011, 20:23

the_flix schrieb:
Beyerdynamic TG X-48


Welche Vergleiche hattest du schon und wo würdest du es einordnen?

Wie siehts bzgl. der Empfindlichkeit bei Rückkopplungen aus?
the_flix
Inventar
#6 erstellt: 18. Mrz 2011, 16:07
Mein Bruder benutzt es in seiner Band, im direkten Vergleich habe ich es nur zu einem ziemlich alten M88. Im Vergleich zu dem klingt es wesentlich durchsetzungsfähiger, ohne aber zu scharf oder schrill zu werden.
Die Band probt ziemlich laut, aber ohne Feedbackprobleme.

Das Mirko ist eine Standardempfehlung im Musikerboard, gerade als Alternative zum SM58, dort findest du sicher noch mehr und bessere Erfahrungsberichte.

Das hier könnte dich interessieren:
Hörvergleich Gesangsmikros


[Beitrag von the_flix am 18. Mrz 2011, 16:12 bearbeitet]
diddes-soundcheck
Inventar
#7 erstellt: 18. Mrz 2011, 16:18
Ein günstiges, brauchbares ist auch das Sennheiser E840.

Und schlagt mich nicht... Habe zwei JTS PDM-3 bestellt beim Monacor und auch schon bei einigen gigs getestet. Klingen erstaunlich gut und sind kaum Rückkopplungsanfällig - Daumen nach oben.
eBill
Inventar
#8 erstellt: 18. Mrz 2011, 16:57
Siehe hier: Vocal-Mikros Standard-Empfehlungen.

Ein Mikrofon sollte zur Stimme passen, daher ist Ausprobieren angesagt ... dies gilt für alle Preisklassen!


eBill
mix4munich
Stammgast
#9 erstellt: 18. Mrz 2011, 19:31
Gegenfrage: Was darfs denn kosten?
Sennheiser 945 oder 935, am Kabel oder drahtlos, sind klasse.

Viele Grüße
Jo
DaRuLe2
Inventar
#10 erstellt: 19. Mrz 2011, 12:19
Ich sags mal so.

Für den Frontgesang also Hauptsänger kanns schon richtung 150 Euro Netto gehen.

Für den Backgroundgesang die ab und an mal falsch dazwischenzwitschern seh ich sowas aber NICHT ein.

Da dann eher in der Region um die 60-80 Netto.
diddes-soundcheck
Inventar
#11 erstellt: 19. Mrz 2011, 13:16
Um welche Musikrichtung handelt es sich eigentlich? Hats der Sänger drauf?
DaRuLe2
Inventar
#12 erstellt: 21. Mrz 2011, 18:03
Hauptsächlich Heavy Volksmusik aber auch das ein oder andere mal Rock / Metal.

Drauf haben...wie mans nimmt...für die Musik wo die jeweiligen Jungs machen ist es ok!
tecm
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Mai 2011, 21:03
Preisbrecher wäre das ld1006. Klingt fast wie sm58 aber hat mehr Handlinggeraeusche und Schalter.
Jobsti
Inventar
#14 erstellt: 26. Mai 2011, 04:18
Ich nutze oft meine Beyer Opus 69, welche mir gerade bei Frauenstimmen und Rap recht gut gefallen.


[Beitrag von Jobsti am 26. Mai 2011, 04:19 bearbeitet]
Marsi_ES
Stammgast
#15 erstellt: 14. Jun 2011, 21:59
Als Vocalmikro ein echter Geheimtip ist und bleibt das AKG C535EB. Kondensatormikro das genial funktioniert und klingt, aber schlechte Sänger mit schlechter Mikrofontechnik gnadenlos bloßstellen.
chrime
Inventar
#16 erstellt: 15. Jun 2011, 00:39
Ich setze auf Shure Beta 58a. Das Audix OM7 soll auch sehr gut sein. Sonst halt das Neumann KMS 105
HarryA6
Neuling
#17 erstellt: 22. Jun 2011, 21:08
Also ich habe vor Jahren komplett auf Sennheise umgestellt!

Also Musiker (Schlagzeug) liebe ich mein Gutes Sennheiser MD 431 Pofipower!

So ein Hammermicro!

Vor allem der ganze Hintergrundmatsch wird nicht übertragen!

Aber Probieren geht über Studieren!

Die 900er Serie von Sennheiser ist auch sehr sehr gut!

Als Funksysteme nutze ich die 100 und 300 G3 Serie von Sennheiser!! ABSOLUT SPITZE!!! SKM5000er Niveau für akzeptable preise!!
vor allem mit zwei Duracell AA Batterien hat es 16 stunden am stück duchgehalten!
und 30mW sendeleistung ist richtig oderntlich! kann mann bei den G3 aber bis 50mW gehen! beim SKM 2000 G3 ist es sogar auf 100mW sendeleistung ausgelegt.. aber leider "NUR" für den Amerkianischen Markt :-(
light-Green_Apple
Inventar
#18 erstellt: 22. Jun 2011, 21:22

Also Musiker (Schlagzeug) liebe ich mein Gutes Sennheiser MD 431 Pofipower!




Für den Frontgesang also Hauptsänger kanns schon richtung 150 Euro Netto gehen.
Jobsti
Inventar
#19 erstellt: 22. Jun 2011, 22:45
Hab ich mir auch gedacht

Für Schlagzeug teste ich für Live gerade die Beyer OPUS 87 (3x Tom, 1x Snare), die ich garnetmal schlecht finde.
BD in AKG LIVE P2, Out Shure PG52. (PG52 macht schön wumms, für Metal allerdings net zu gebrauchen, das is das P2 fürs Geld echt super)


[Beitrag von Jobsti am 22. Jun 2011, 22:49 bearbeitet]
TerminX
Stammgast
#20 erstellt: 22. Jun 2011, 23:42
Opus 87 sind für die Größe echt gut! Ich persönlich finds als Drummer immer n bisschen störend, wenn da an der Snare+Toms klobige SM 57 hängen

BD bin ich absoluter Beta52 fanatiker. Das aber auch nur bei Pop/Rock, wo wirklich der moderne Sound gebraucht wird.
Scholl3ss
Stammgast
#21 erstellt: 23. Jun 2011, 12:54

chrime schrieb:
Das Audix OM7 soll auch sehr gut sein.


richtig. stabil wie die sau, da kommt so schnell nix dran und kaum feedback. kannst dich quasi 10 cm vor die box stellen und hast keine rückkopplung.
lediglich en bisschen wenig grundpegel, musste gain gut aufdregen. kann aber richtig laut ab ohne zu verzerren.

ich meine mal gelesen zu haben, dass thomann vertriebspartner von audix is, da bin ich mir aber nicht hundertprozent sicher.
http://www.thomann.de/de/audix_om7_vocalmikrofon.htm

das geld lohnt sich
line.out
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 05. Jul 2011, 12:13

Das Audix OM7 soll auch sehr gut sein.


Kann ich zu 100% bestätigen. Da hat ein Beta58A keine Chance gegen.
slaytalix
Stammgast
#23 erstellt: 10. Jul 2011, 12:24
Audio Technica ATM 610 ist recht gut. 15 Jahre Gewährleistung. Sonst habe ich noch Sennheiser E 845, neue Versionen sind die 9er. Beyer TGX 58 etc
alec
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 30. Jul 2011, 22:58
Schließe mich an: Sennheiser E935, sehr neutral & rückoppelungsfest.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Speakon-Kabel Selbstbau - Frage oder Geheimtipp?
SeppSeppinger am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  57 Beiträge
SENNHEISER EW . Data Anschluss
Bjoernman am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  3 Beiträge
Crown XTI Endstufe oder alternativen
Lutz_RE am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 26.06.2012  –  40 Beiträge
Sennheiser Funkmikro, welches nehmen?
crazykav am 28.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  31 Beiträge
Brauch dringend neue Subs zu meinen RCF 722A Tops
Mark_T am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  8 Beiträge
Was brauch ich alles?
michischober am 12.04.2007  –  Letzte Antwort am 14.04.2007  –  7 Beiträge
welchen Handsender empfehlt ihr?
darkdog am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  14 Beiträge
Absegnung für die endlich fertige kompakt PA! Neue Frage zu EV/Dynacord!
Lukas-jf-2928 am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  21 Beiträge
EV TOUR-X TX1181
4phonia am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  28 Beiträge
dB SUB 12 oder SUB 05
Hallo1702 am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedandriziet92
  • Gesamtzahl an Themen1.376.418
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.500