Gesangsmikrofon für Bandraum?

+A -A
Autor
Beitrag
Payne89
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Sep 2007, 17:04
Hi, brauchen ein durchschnittliches Gesangsmicro für unseren Bandraum + Boxen. Hab mich schonmal über Mikrofone allgemein informiert aber was ich beim Kauf nun alles richtig machen muss ist mir dennoch nicht völlig klar.

--> Vorschläge was ich kaufen soll?


l.G.
punkrocks
Stammgast
#2 erstellt: 20. Sep 2007, 17:21
Hallo,

habt ihr bereits Endstufe und Mischpult? Wenn ja, was für welche?
Ansonsten tuns 10/2er Tops wenn nur Gesang drüber laufen soll. 12/2er ist aber auch nicht verkehrt.
Fürs Mikro solltet ihr auch noch mal was einplanen, da gibts auch verschieden Richtcharakteristika (=>Rückkopplungen).
Wichtig gegen Rückkopplungen ist aber vor allem die richtige Aufstellung...
Was für ein Budget steht dir zur Verfügung?
Payne89
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Sep 2007, 17:31
Um ehrlich zu sein haben wir gar nichts!
Budget ergibt sich daraus, wieviel jeder zahlen will, muss demnach billig sein!
zucker
Moderator
#4 erstellt: 20. Sep 2007, 21:06
Hallo,

SM 58, das Mik für voc schlichtweg. Den Korb nicht aus Showgründen hinten zuhalten und schon klappt es mit dem Feedback.
Elevat0r
Stammgast
#5 erstellt: 21. Sep 2007, 10:18
gegebenenfalls könnt ihr auch mal das Sennheiser e935 bzw. e945 ausprobieren, klingt meines Erachtens für manche Stimmen besser als das SM58 von Shure...

Und bei tiefen Stimmen ein ganz heißer Tipp: Shure Beta 58!
djpartyteam
Inventar
#6 erstellt: 21. Sep 2007, 13:20

Elevat0r schrieb:
gegebenenfalls könnt ihr auch mal das Sennheiser e935 bzw. e945 ausprobieren, klingt meines Erachtens für manche Stimmen besser als das SM58 von Shure...

Und bei tiefen Stimmen ein ganz heißer Tipp: Shure Beta 58!



wenn schon das e845 ist Superniere und klingt ordentlich. habe auch zwei davon und kann es uneingeschränkt gerade für den Preis empfehlen.
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 24. Sep 2007, 19:08
Ich hab ein gebrauchtes Beyerdynamic M 59 S im Angebot.
Wurde kaum benutzt.
Microständer hab ich auch noch aber ich glaub mit Versand lohnt sich das nicht bei dem.
Fish_1
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Sep 2007, 10:50
Hallo,

ich habe mit dem Thoman MB85Beta als "low Budged" Lösung schon gute Erfahrung gemacht. Nur die Griffgeräusche sind deutlich lauter als beim SM58.

gruss

Fish
bluesbandit
Stammgast
#9 erstellt: 28. Sep 2007, 12:45
Die Legende klebt. Auch wenn Millionen davon im Umlauf sind ist und bleibt das SM 58 ein 30 Jahre altes Mikro, dass in der Zwischenzeit auch nicht gerade besser geworden ist. Hey Leute, die Technik ist nicht stehen geblieben und wenn man sich den Output anschaut ist fast jede günstige Möhre im Markt unterdessen besser als das 58. Mit dem Beta davor durchaus zeitgemäß, aber als Marke gibt es schließlich auch noch Sennheiser, Beyerdynamic, AKG, Audix (geiles Zeug), natürlich auch Shure, EV und Berge von No-Names aus dem fernen Osten.
Außerdem gibt es einfach nicht "DAS" Mikro. Kommt ja auch ein bisschen auf die Stimme an und was man damit machen will. Mein Tipp: Geh ganz altmodisch in ein Mikrofonverkaufsgeschäft (sprich Musikladen) und lass Dich beraten.

Gruß & Blues

Frank
Fish_1
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Sep 2007, 13:06

Mein Tipp: Geh ganz altmodisch in ein Mikrofonverkaufsgeschäft (sprich Musikladen) und lass Dich beraten.


...oder halt im Hifi Forum

Mal im ernst. Klar ist der geschmack individuell. Aber ein paar Tips und Erfahrungswerte können ja nicht schaden.

gruss

Fish
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stromgenerator! was soll ich kaufen
pogoman3 am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  3 Beiträge
Günstige Mikrofone für kleine Band?
Metal_Man am 09.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  7 Beiträge
Verstärker kauf
Julian4094 am 15.09.2006  –  Letzte Antwort am 17.09.2006  –  5 Beiträge
Hilfe. Benötige Mischpult für ein Keyboard und 2 Mikrofone
kuschelmaus122 am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  5 Beiträge
PA-Boxen aber was nun.
Forrer am 07.08.2006  –  Letzte Antwort am 08.08.2006  –  2 Beiträge
Gesangsmikrofon
DaRuLe2 am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  24 Beiträge
Pa Subwoofer- Was für ein Verstärker?
Le-Tronix am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  10 Beiträge
Was brauch ich alles?
michischober am 12.04.2007  –  Letzte Antwort am 14.04.2007  –  7 Beiträge
Was soll ich mir für eine PA kaufen (bitte helft mir)
Klausderverwirrte am 20.07.2007  –  Letzte Antwort am 21.07.2007  –  2 Beiträge
Was brauch ich noch alles für die PA Anlage ? Bitte helft mir
M_Bar am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedSaeshhhh
  • Gesamtzahl an Themen1.376.860
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.224.987