Kaufberatung PA-Anlage bis ca. 2500,00 EUR

+A -A
Autor
Beitrag
Maddin1b
Neuling
#1 erstellt: 01. Jul 2013, 15:53
Hallo Leute,

ich bin als mobiler DJ unterwegs, im Moment mit einer KME-Versio SD3 Anlage.
Bisher habe ich nur geliehen und mittlerweile möchte ich gerne wieder etwas eigenes haben.
Sollte mehr Bums haben als die SD3 und für bis 200 Leute reichen.
Mache ab und zu auch draußen Musik aber nur in größeren Gärten. Also kein richtiges Open Air.
Um mich Laustärke mäßig einzuordnen, kann ich sagen, dass auf den Feten (Indoor) die Kme für bis zu 100 Leute gereicht hat.
Sie kam allerdings an Ihre Grenzen (Clipping Leuchte sagte ab und zu mal Hallo).
Musikrichtung bewegt sich im Mainstream Rahmen von Parties (80er,90er, Charts, House (Aber Kein Dubstep oder Minmal), RnB, Hip Hop, Rock usw.).

Folgende Anforderungen:
- sehr flexibel, habe Feten inner Doppelgarage ( 40-60 Leute) oder Sääle in denen ich Hochzeiten mit 200 Leuten mache. Möchte nicht immer das ganze Equipment mitschleppen
- Sub --> Satelittensystem soll es sein
- Subwoofer maximal 15 Zoll
- ob aktiv oder passiv ist mir eigentlich egal
- Subwoofer sollte nicht schwerer sein als 33 kg
- darf auch ruhig gebraucht sein, somit relativiert sich der Preisrahmen
- Zu beachten ist außerdem, dass ich bei der SD3 keinen Anhänger mitbrauche wenn ich einen Subwoofer mitnehme, wäre schön wenn ich das beibehalten könnte.

Habe mir schon das Electro Voice Bundle angeschaut und angehört:
http://www.thomann.de/de/ev_zxa1_bundle.htm, leider kann man nicht testen ob die wohl noch für 200 Leute reicht. klanglich fand ich die mal richtig geil!
Oder mann orientiert sich an der SD3 und nimmt 2 von den passiven vb 15 und kombiniert das mit aktiven Tops, beispielsweise RCF ART 310.
Der aktive Subwoofer der SD3 ist unerklärlich teuer im Gegensatz zum passiven, weshalb ich nicht geneigt bin mir diesen zweimal zu kaufen.
(1700-649= 1050,00 * 2 = 2100,00 Euro wären dann zur Verfügung für Amps und digitalen Controller)

Mein Problem bei der Geschichte ist, dass ich nicht die Marktübersicht und die Ahnung von der Technik habe um mir da ein aussagekräftiges Bild zu schaffen.

Vielen Dank für eure Hilfe !
P@Freak
Inventar
#2 erstellt: 02. Jul 2013, 13:28
Hallo "Kleinbüchsenbeschaller",

als erstes solltest du dich von dem Wunschdenken befreien das alles in jeder "Grösse" geht wenn es nur "teuer" genug ist ... das kehrt sich im Pro Bereich dann doch leider irgend wann wieder um ...

Für die angestrebten Veranstaltungsgrössen sehe ich da eher amtliche 12" Topteile ... und da stellt man dann in der Regel mindestens doppel 15er oder oder ganz teure potente Singel 18er drunter ... auf jeder Seite natürlich . Dein Budget ist dann für richtiges "Pro-Audio" natürlich auch viel zu klein ... oder warum Postest du hier im "Pro-Bereich" ???

Immer im Dienst für den guten Ton ... P@Freak


[Beitrag von P@Freak am 02. Jul 2013, 13:29 bearbeitet]
slaytalix
Stammgast
#3 erstellt: 02. Jul 2013, 15:03
Die SD 3 ist flexibel. Mit 2., aktiver VSS 15 auch zur SD 5 ausbaubar mit passiven VB 15 (ohne Weiche)

Sonst 2. Sub + dann VL 12 Tops zu den VL 8 (als Delay)

Einfach 2 Presets weiter klicken auf dem Display & los geht´s nach Zukauf

SD 3 behalten

Bei Problemen einfach mal PN oder Anruf

VSS 15 + 2 x VB 15 evtl. als Preset erstellen lassen, das ist sonst für die SD 5 vorgesehen ? Mal anrufen bei KME

In Kürze kommt die VL 350 als stärkere Version der VL 250, wozu fremdgehen zu RCF ? (komische Optik)

Pro Bereich, weil KME eigentlich kein Müll ist ich würde die bestehende Anlage ausbauen


[Beitrag von slaytalix am 02. Jul 2013, 15:10 bearbeitet]
Maddin1b
Neuling
#4 erstellt: 02. Jul 2013, 16:26
Hallo,

zunächst einmal vielen Dank für eure Antworten.
Ich habe im Pro-Bereich geschrieben weil ich mit meinem Budget über 1000,00 Euro liege, im Party Bereich geht es nur bis 1.000,00 Euro.
Außerdem habe ich ja geschrieben, dass ich wahrscheinlich etwas gebrauchtes nehmen werde, wodurch sich der Preisrahmen relativiert.
Ich weiß, dass ich mit meiner Laustärkeeinschätzung nicht im Rahmen liege, dass Problem ist nur, dass einem kaum jemand das bezahlen will wenn man da mit zwei 18 Zoll Subwoofern und 2 12 Zoll Topteilen ankommt. außer es ist Omniddddrohnik!
Die meisten DJ´s bei mir in der Umgebung benutzen auf einem Sportlerball in einem Saal mit 150 Leuten 4 oder sogar 2 von diesen Boxen http://www.showandst...ucts_id/6546/refID/1 , die klatschen die einfach in Reihe an einen Verstärker.
Diesen Trend möchte ich nicht mitgehen, weil ich es selber einfach toll finde wenn etwas KLINGT !
Versuche nun aus diesen beiden Geschichten, Bezahlbarkeit und Qualität eine gute Mischung zu erzielen.


@slaytalix : Ist der VB 15 eigentlich der gleiche wie der VSS 15 nur ohne Controller und Amp? Oder gibt es da noch Unterschiede? Konnte auf der KME Seite leider nicht rausfinden ob in dem VB 15 auch ein Neodymlautsprecher verbaut ist, aufgrund des Gewichts lässt sich das aber vermuten.

Ich denke bei meinen Ansprüchen (leicht, Power und handlich) werde ich nicht um KME oder Seeburg rumkommen.
Wenn man die VB 15 von KME nehmen würde , nimmt man dann besser 10 oder 12 Zoll Topteile ?

Bei dem VSS 15 ist mir die Endstufeneinheit mit Controller zu teuer, weil ich vorraussichtlich zwei davon haben möchte, wobei ihr mich ja jetzt auf die Idee gebracht habt, dass man damit sehr sehr flexibel ist.
Aber wäre es denn auch möglich , einen VSS 15 mit einem VB 15 zu kombinieren und dann packt man oben zwei aktive Tops drauf?

Hatte auch schon auf ner Hochezeit zwei KME SD3 dabei, einfach die beiden VL auf ne T-Stange und dann zwei Subs und 4x VL 8 und dass war ziemlich klasse ;).

Welches Setup würde ihr bevorzugen:

1. 2 x SD 3
2. 2 x VB 15 + 2 Aktive Tops + AMP+ DSP Controller
3. 2 x VB 15 + 2 Passive Tops + 2 Amps + DSP Controller
4. 2 x TSM 15 Sub + 2 x TSM 10 oder TSM 12


[Beitrag von Maddin1b am 02. Jul 2013, 16:29 bearbeitet]
slaytalix
Stammgast
#5 erstellt: 02. Jul 2013, 18:21
Es gibt noch eine VB 15 W mit Weiche, VSS 15 hat aber die Möglichkeit, die VB 15 auch ohne Weiche anzusteuern.

Zur SD 5 gehören dann die VL 12, VL 10 ist mit 10" etwas kleiner. Das Gute ist ja, daß auch 4 Tops betrieben werden können.

VSS 18 ist auch nicht so schwer, aber wohl zu teuer

ACL Seeburg ist auch gut, hat aber restriktivere Vertriebe, Harmonic Design HD 15 ist hier noch flexibler

2 x SD 3 beinhaltet ja auch dann 2 VSS 15, da ist der Ausbau als SD 4 mit VL 12 & Nutzung mit 4 Tops auch gut.

Sonst kannst Du Dir hier mal die 29 kg VB 18 mit VL 12 am DA 428 4 Kanal Amp anhören

2 Tops pro Seite lieber nicht, die Abstrahlung ist recht breit, dann eher Delays setzen

Seeburg bringt hier bei hohem Preis nicht viel mehr als SD 4


[Beitrag von slaytalix am 03. Jul 2013, 07:48 bearbeitet]
Davlan
Stammgast
#6 erstellt: 02. Sep 2013, 18:39
Ich besitze 2x jbl_prx_612m
Dazu nen Alto Sub (also total nicht passend dazu) sowie 2 topteile von alto (war nen bundle)
mit den beiden jbl liegste bei 1600 ca dann kannste noch nen sub bis 900/1000 nehmen, da könnteste z.b. rcf_sub_705as nehmen, oder ein wenig mehr ausgeben ( was ich empfehlen würde) und gleich einen um ca 1,3-1,5k nehmen, da dieser zu den Tops auch gut passt.
zu meiner kombi aus alto sub (glaube 300 watt rms) + 2x jbl 612m beschallen wir 120 leute locker ( natürlich ein recht kleiner raum) die tops spielen dann aber den größten teil des basses und der sub die niedrigen frequenzen. bei einem sub der dazu passt sollte, stellste die tops um und lässt den sub den bassbereich abdecken und du kannst die 200 leute ohne probleme beschallen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA Kaufberatung
readon am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  2 Beiträge
Kaufberatung für PA-Anlage
Ruffy82 am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  2 Beiträge
Pa Anlage bis ca 6000?
djleini am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  21 Beiträge
Kaufberatung: Erweiterbare PA
jaquatrezz am 15.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  24 Beiträge
Kaufberatung für PA-Anlage!
möller@olfen am 28.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  7 Beiträge
Kaufberatung PA bis 4000 ,-
thestorm13 am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  13 Beiträge
PA kaufberatung
Advanced am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2006  –  3 Beiträge
PA Anlage für Bar
woiffi am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  38 Beiträge
PA Anlage verbessern
jhartl am 06.03.2007  –  Letzte Antwort am 06.03.2007  –  4 Beiträge
Kaufberatung PA bis 250 Personen
Matze356 am 26.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  18 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KME
  • RCF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedYoso87
  • Gesamtzahl an Themen1.376.828
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.224.269