PA für Clubbings

+A -A
Autor
Beitrag
wuuly001
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Aug 2013, 13:27
Hallo Leute!

Am vergangen Wochenende war ich am Lake Festival am Schwarzlsee in Graz, und war von den dort verwendeten PA's sehr beeindruckt.

Als Beispiel: Halle mit ca. 7m Deckenhöhe, zu den Seiten auf 3m Höhe abfallend, ca. 50m lang, 20m breit.
Verwendete Anlage: Links und Rechts je 4 Stk. Nexo CD18 Subwoofer und 5 Stk. Nexo GeoT4805 + 1x GeoT2805

In dieser Halle hatte diese Anlage einen Druck, der echt unbeschreiblich war und alles in der Halle zum beben und vibrieren brachte. Gleichzeitig war die Sprachverständlichkeit vom DJ (Rene Rodrigezz) sehr gut und auch der Klang der Musik unbeschreiblich klar und nicht "schreiend".

Nun meine Frage:

Ich lege häufig bei kleinen Veranstaltungen auf, ca. 300-500 Personen, ab und zu im Freien, meistens in Räumen bis 300m²

Derzeit besitze ich eine Anlage bestehend aus 4x the.box pro TP118/800 Sub und 2x Mackie C300z als Tops, Amp für Subs: t.amp TA2400, für Tops: t.amp TSA2200, Controller Berhinger DCX Ultradrive Pro.

Nun erreiche ich mit dieser Anlage einen durchaus beachtlichen Pegel, der Bass drückt auch recht schön, die Hühen fangen jedoch sehr schnell zu "schreien" an, und das bekomme ich auch durch die Absenkung diverser Frequenzen am Controller auch nicht in den Griff.

Mein Wunsch wäre jedoch eine Anlage, bei der bei hohen Pegeln eine hohe Sprachverständlichkeit geboten wird und einen schönen Klang hat. Geld ist jetzt mal Nebensache, ich bin durchaus bereit, auch höhere Summen für meine neue PA auszugeben.

Gleich Vorweg: KEIN SELBSTBAU!!!

Ich hoffe, ihr könnt mir (auch mit eigenen Erfahrungen) weiterhelfen.

Danke und LG, Basti
light-Green_Apple
Inventar
#2 erstellt: 28. Aug 2013, 14:06
Was sind denn bei dir höhere Summen?
wuuly001
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Aug 2013, 14:19
Ich werde so viel ausgeben, wie ich ausgeben muss
light-Green_Apple
Inventar
#4 erstellt: 28. Aug 2013, 14:25
Dann schau dich mal bei Funktion One um.
scauter2008
Inventar
#5 erstellt: 28. Aug 2013, 14:29
suchst du nur neue Tops oder eine neue Anlage ?
wuuly001
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Aug 2013, 14:38
Die Antwort "Schau dich mal bei Function One um" ist schon sehr präzise Welche Boxen, wie viele für meine Anforderungen, geeignete Amps...?

Mir wäre es natürlich lieber meine bestehende Anlage erweitern zu können, aber ob das so Ideal ist?

Ich habe kein Problem damit, eine komplett neue Anlage samt neuem Amp-Rack zu kaufen und die alte Anlage dann einfach für kleine Feiern zu verleihen.
light-Green_Apple
Inventar
#7 erstellt: 28. Aug 2013, 14:41
Soll die Anlage noch viel Headroom haben?
Oder wirds bei max 500 Mann bleiben?
wuuly001
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Aug 2013, 14:48
Ich will die Anlage definitiv nicht am Limit fahren, mehr wie 500 Personen sollten es in absehbarer Zeit nicht werden. Jedoch möchte ich mir die Möglichkeit offen halten, die Anlage jederzeit erweitern zu können.
light-Green_Apple
Inventar
#9 erstellt: 28. Aug 2013, 15:02
2 x FUNKTION-ONE Resolution 4 Tops
4 x FUNKTION-ONE F121 21" Bass

Mit F1 Systemamps....
wuuly001
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Aug 2013, 15:43
Irgendwelche anderen Empfehlungen außer F1? Gefällt mir persönlich nicht so gut...
light-Green_Apple
Inventar
#11 erstellt: 28. Aug 2013, 16:11
Warum gefällt dir das nicht?
wuuly001
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Aug 2013, 16:15
Schaut Kake aus Ich denke irgendwie eher an Nexo, Nova und co...
light-Green_Apple
Inventar
#13 erstellt: 28. Aug 2013, 16:18
Dazu fällt mir nix mehr ein....

Dann
2x L'acoustics 12XTi
4x L'acoustics SB18
*xD*
Moderator
#14 erstellt: 28. Aug 2013, 17:28
Hi


light-Green_Apple (Beitrag #13) schrieb:
Dazu fällt mir nix mehr ein....

Dann
2x L'acoustics 12XTi
4x L'acoustics SB18


Du hast das Amprack vergessen
Dürfte dann geschätzt bei ca. 30-40k€ liegen.

Ich würde mir an deiner Steller erstmal gute Topteile holen. Deutsche Markenhersteller gibts auch erschwinglich gebraucht (z.B. K&F CA 1215, Fohhn FH3/FH4/XT-33/XT-4).

Du kannst dich z.B. mal hier umschauen, wenn dir etwas gefällt kannst du das ja mal posten.
light-Green_Apple
Inventar
#15 erstellt: 28. Aug 2013, 17:38

Dürfte dann geschätzt bei ca. 30-40k€ liegen.


Mit Gold überzogen?
Dafür bekommst du ja schon 12 Dosen Kiva mit Amprack
*acoustics*
Stammgast
#16 erstellt: 28. Aug 2013, 18:37

light-Green_Apple (Beitrag #15) schrieb:

Dürfte dann geschätzt bei ca. 30-40k€ liegen.


Mit Gold überzogen?
Dafür bekommst du ja schon 12 Dosen Kiva mit Amprack ;)


Ne, bekommst nicht

Wenn preis für die VAs keine Rolle spielt:

8 Arcs + 4 SB28 + 4 LA8

und der Käse is gegessen

Preise bitte bei l'acoustics direkt erfragen, bin da nichtmehr ganz am neusten Stand
stoneeh
Inventar
#17 erstellt: 28. Aug 2013, 18:57

light-Green_Apple (Beitrag #9) schrieb:
2 x FUNKTION-ONE Resolution 4 Tops
4 x FUNKTION-ONE F121 21" Bass


wer würde denn bitte einen 21er sub direkt an ein 12er top koppeln? alles horngeladen noch dazu. muss super poltern, aber auf einen klangtest würd ich verzichten, wenn ihn mir jemand anbietet. genug so mist gehört

und das top mit 1" treiber für 500 leute? ich dachte gelesen zu haben dass er es nicht kreischig will. er hat auf dem clubbing ein line array gehört, das natürlich viel entspannteren klang bietet als ein einzelnes horntop, weil es den pegel über viel mehr membranfläche erreicht. ein vergleich: man kann einen 1,8l 4zylinder via turboaufladung auch auf 500 ps bringen, nur der 6,0l v12 wird die leistung immer schöner und unangestrenger bringen

und das ist auch die feststellung die man treffen muss: ein fullrange top wird nie so gut, schön, entspannt klingen wie ein line array. also wenn der threadersteller den klang haben will den er bei diesem clubbing erlebt hat, wird er sich ein line array besorgen müssen

welches? wenn ihm das nexo gefallen hat, und er eh bereit ist jede summe auszugeben die nötig ist, dann würd ich mir halt das nexo besorgen
wuuly001
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Aug 2013, 19:03
Danke für deine Antwort, das hilft mal ein bisschen weiter

Wie viele Line Array pro Seite und Subs würdest du stellen, dass das ganze sinn macht?

Mit welchen Kosten kann ich ca. rechnen, hab nämlich keinen direkten Plan, was Nexo für seine LS verlangt? Ich rechne jedoch mal mit eher mehr, viel mehr
stoneeh
Inventar
#19 erstellt: 28. Aug 2013, 19:23
wenn du wie erwähnt in hallen bis 300m² spielst wäre das setup wie beschrieben eh nicht verkehrt

ob du dipol subs wie die cd 18 subs brauchst ist die frage. die verpusten jede menge leistung dafür die schallabstrahlung nach hinten (also richtung bühne) zu verringern, was bei einem clubbing ja eigtl nicht unbedingt nötig sein sollte. aber 8 18er für die fläche sind schon mal nicht verkehrt. ich weiss nicht wie potent diese 18er sind, evtl würden 4 auch reichen wenn die chassis und gehäusekonstruktion wirklich hochwertig sind. bezweifel ich aber und würde zu 6-8 raten

angepasst an die 18er würd ich auch die line array module nehmen. eins dieser 2x8"-1,4" (4805) module pro 18er klingt vernünftig. man sollte anmerken dass diese module, so wie der sub, ebenso eine cardioid anordnung sind, d.h. hinten auch nochmal 2x8" woofer haben um die rückwärtige schallabstrahlung zu bekämpfen. wenn's einem egal ist dass es auf der bühne auch ordentlich wumms macht, braucht man dieses zusätzliche geld nicht ausgeben
eins dieser reinen kickbass module (2805) pro seite kann auch nicht schaden, sorgt für guten kick und grundton, was das klangbild positiv abrundet

zu den kosten keine ahnung, aber ich würd sagen um 20k€ herum beginnt die sache mal, und es ist wohl auch keine schwierigkeit über 50k zu kommen. wenn du bereit bist soviel geld auf den tisch zu legen sabbern dir die händler eh hinterher. also die chance nützen und dich beraten lassen, probehören, etc! am besten zmd 2, 3 verschiedene systeme. nicht gleich nach dem ersten probehören die kohle auf den tisch legen
*acoustics*
Stammgast
#20 erstellt: 28. Aug 2013, 19:25
Hör dir auch mal die Arcs an, werden dir gefallen
light-Green_Apple
Inventar
#21 erstellt: 28. Aug 2013, 21:40

aber auf einen klangtest würd ich verzichten, wenn ihn mir jemand anbietet. genug so mist gehört


Verallgemeinerungen olé.
Ist übrigens vom Hersteller eine vorgeschlagene Kombination

Und wenn dir das Lautstärkemäßig zu wenig ist, hindert dich ja keiner dran genau das selbe nochmal daneben zu stellen.


[Beitrag von light-Green_Apple am 28. Aug 2013, 21:45 bearbeitet]
stoneeh
Inventar
#22 erstellt: 28. Aug 2013, 22:30
zu "nochmal dasselbe daneben stellen": bei den subs okay, aber wie siehts bei den tops mit dem abstrahlwinkel aus?
light-Green_Apple
Inventar
#23 erstellt: 28. Aug 2013, 22:34
Du musst sie ja nicht 0° nebeneinander stellen

Warum sollte das nicht passen?
wuuly001
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 29. Aug 2013, 19:43
Danke für eure Antworten!

Mir wäre Rumps auf der Bühne nur gerade zu recht, dann brauch ich kein so massives Monitoring!

Um bei Nexo zu bleiben, welches System, das nicht den rückwertigen Schall bekämpft, könnt ihr mir ans Herz legen? Welche Endstufen und welcher Controller?

20k schrecken mich nicht mal, ich hatte mit durchaus mehr gerechnet.

Könnt ihr mir einen Vertriebspartner von Nexo in Österreich nennen, wo ich auch ein paar Systeme probehören kann?

Danke und LG
Zalerion
Inventar
#25 erstellt: 30. Aug 2013, 01:05
Wenn es um Nexo geht, als Anregung:
Kannst ja mal hier anklopfen, ist zwar kein Linearray, aber geht Openair schon richtig gut, solang es nicht riesig werden muss. 4 von den Tops, 8 Subs (können auch 12 gewesen sein, bin mir grad nicht 100% sicher) und dadrunter noch 4x Subbass, die hier nicht angeboten werden, habe ich schonmal gehört (Stereo, je zwei Säulen. Also Subbass, dann 2 oder 3 B1er und dann die Sats). Das ist definitiv kein schlechtes System.

Die Subbässe, die wir hatten, stehen so nicht auf der Nexoseite, waren also entweder schon älter oder nicht von Nexo (wobei ich mir das nicht vorstellen kann). Bei Interesse kann ich aber (mit ein bisschen Wartezeit) die genauen Bezeichnungen in Erfahrung bringen.

Mal anhören fahren. Wobei Ö zu Hannover natürlich schon recht weit ist.
AlmGandi
Stammgast
#26 erstellt: 02. Sep 2013, 06:07
Welche Vas machst du denn im Raum Steiermark/Ö? Komme selber aus der Nähe aus Graz

Falls du keine Rider zu erfüllen hast und eine Steirische Firma unterstützen willst kann ich dir nur Lambda Labs empfehlen. ( http://www.lambda-labs.com ) Ein junges Unternehmen mit wirklich erstklassigen Entwicklungen.

mfg
Robert
hippelipa
Inventar
#27 erstellt: 05. Sep 2013, 13:05

stoneeh (Beitrag #17) schrieb:

light-Green_Apple (Beitrag #9) schrieb:
2 x FUNKTION-ONE Resolution 4 Tops
4 x FUNKTION-ONE F121 21" Bass


wer würde denn bitte einen 21er sub direkt an ein 12er top koppeln? alles horngeladen noch dazu. muss super poltern, aber auf einen klangtest würd ich verzichten, wenn ihn mir jemand anbietet. genug so mist gehört


Meine Empfehlung wurde etwas anders aussehen, aber die 21er kann man sogar an 10" ankoppeln der er sogar noch die 250Hz packt.
Der F1 21er hat zwei Antriebe auf eine Pappe, was das Teil schneller macht als andere 21er. Dazu wird der Hub begrenzt, sobald eine Spule in den zweiten Antrieb gelangt. Genial einfach.

Trotzdem würde ich lieber 2x RES2 + 2x F218 nehmen. Ist bei uns hundertfach bewährt. Allerdings ist zu beachten das RES2/4 nur 50° horizontal machen. Für flächige Beschallung braucht man min. 2 pro Seite.

Wenn es einem optisch nicht gefällt, ist das eine andere Sache. Aber aktuell sind die für Partys voll IN und lassen sich prima vermieten. Unsere F1en sind eigentlich immer unterwegs. Außerdem ist das für DJ-Geschichten voll ridertauglich. Die RES2 alleine ist auch als DJ-Monitor oder Sidefill absolut tauglich durch gute Fullrageeigenschaften.
Big_Määääc
Inventar
#28 erstellt: 05. Sep 2013, 14:52

Der F1 21er hat zwei Antriebe auf eine Pappe, was das Teil schneller macht als andere 21er. Dazu wird der Hub begrenzt, sobald eine Spule in den zweiten Antrieb gelangt. Genial einfach.


von JBL gemopst ??!
bass1234
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 12. Sep 2013, 18:45
Für Elektronische-Musik finde ich Funktion One am Besten, meiner Meinung nach sehen die Teile auch geil aus. Die gibt es sonst auch noch in anderen Farben, falls einem das Lila nicht gefällt.

Eine andere gut aussehende und auch gut klingende Anlage ist die Incubus von Void.

Gibt es auch in weiß, falls das Rot nicht gefällt.

Den Preis kann ich dir leider nicht sagen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA Anlage für Halle mit 1000m²
Eisi1993 am 20.04.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  42 Beiträge
Abschlussball mit der Anlage in der Halle?
tobias1649 am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 22.12.2006  –  3 Beiträge
PA Anlage für 300m² Party Halle
wwjokerk am 30.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.11.2005  –  11 Beiträge
Anlage für Halle für ca 4k? machbar?
Nice7 am 26.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  40 Beiträge
Komplettsystem für Halle
vaioooo am 08.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2008  –  28 Beiträge
PA für Clubbings
wuuly001 am 24.07.2012  –  Letzte Antwort am 08.08.2012  –  34 Beiträge
1000m2 Halle beschallen
bimme am 27.05.2014  –  Letzte Antwort am 05.08.2014  –  49 Beiträge
Low budget LA für 50m x 20m Halle bei 115dB
|Andreas| am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 21.08.2013  –  20 Beiträge
PA für 600 leute in Halle? Kaufberatung
flex_eizo am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.04.2010  –  44 Beiträge
Wer kennt diese tolle PA
babelizer am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedLuigile
  • Gesamtzahl an Themen1.382.482
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.332.632

Hersteller in diesem Thread Widget schließen