PA Endstufen für zu Hause? Kennt jemand T & M / Hitec Audio?

+A -A
Autor
Beitrag
_Q_
Stammgast
#1 erstellt: 03. Aug 2006, 12:09
Mahlzeit allerseits!

Ich habe vor eine PA / od. besser „Studio“ Endstufe zu Hause zu betreiben. Leider kenne ich mich da nicht wirklich aus. Nach kürzerem rumgooglen bin ich auf diese hier gestoßen:

http://www.musicstor...tail/musicstore.html
http://www.musicstor...tail/musicstore.html
http://www.musicstor...tail/musicstore.html


Kennt jemand die Hersteller? Hat jemand zufällig die Endstufe zu Hause stehen, und kann seine Eindrücke drüber schildern?
Sind das ernst zu nehmende Hersteller oder eher die Kategorie „McSound“ ?

Gruß

Q


[Beitrag von _Q_ am 03. Aug 2006, 16:50 bearbeitet]
JO_JO
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 06. Aug 2006, 12:41
hi ich mache viel mit disen amps in meiner heimanlage.is ne ganz andere klasse als die HIFI geräte.ich hab die BEHRINGER und bin sehr angetan.die SAMSON stufe ich klanglich daruter ein.die ALESIS sehen zwar aus wie die BEHRINGER,sind aber erhebich anders aufgebaut.klanglich noch unter der SAMSON.vile grüsse
_Q_
Stammgast
#3 erstellt: 08. Aug 2006, 12:02
Hast du die alle schon probegehört?

Welche Behringer benutzt du denn? Tendiere selbst auch zu Behringer da die Wohl das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

Gruß

Q
DaBadBoy
Stammgast
#4 erstellt: 16. Aug 2006, 14:51
na dann würd ich dir doch gleich mal die

alesis ra 500 (250€)

empfehlen , von alesis gibts dann auch noch die ra 300 und die 150.

die größte ra hat 2*250 Watt, dürfte dicke reichen

die samson stufen sind auch gut nur hat von denen nur die kleinste keinen lüfter.

gugg mal bei www.thomann.de
_Q_
Stammgast
#5 erstellt: 16. Aug 2006, 18:00
Find ich ja schon mal gut, das du dich an dem Fred beteiligst

Die Anforderung „lüfterlos“ ist nicht mehr so ganz aktuell, wäre nur gut wenn die Lüfter einigermaßen leise sind, d. h. die Lautstärke eines Standard Computernetzteils wäre noch zu verkraften. Glaube auch mitlerweile das die Endstufen in dem Preissegment und bei meinen Anforderungen, sich nicht wirklich viel nehmen.

Thomann kannte ich bereits die sind ziemlich gut sortiert, besonders interessant finde ich T-Amps, mehr Power dürfte für das Geld schwer zu finden sein. Da könnte man zugunsten des Sounds doch ziemlich üppig überdimensionieren.

Ebenso die Hitec Audio Teile bei Musik-Produktiv, allerdings findet man zu denen nirgendwo ein Datenblatt…

Gruß

Q
DaBadBoy
Stammgast
#6 erstellt: 16. Aug 2006, 18:22
wie viel leistund bräuchtest du denn minimal??
_Q_
Stammgast
#7 erstellt: 16. Aug 2006, 20:12
Gute Frage: Also meine Boxen haben eine Nennleistung von 90 Watt, an 4 Ohm, mit einem Wirkungsgrad von 89db wäre eine Verstärkerleistung von 100 – 130 Watt RMS angebracht. Um nach oben hin ein bissl Reserve zu haben will ich also min. 150 Watt pro Kanal.

Da ich mich in nächster Zeit mit der DIY Materie ein wenig auseinander setzen möchte und irgendwann mal was größeres her muss , hätte ich gern so 300 W RMS an 4 Ohm. Sollte im Bereich Hifi dann absolut ausreichend sein.
DaBadBoy
Stammgast
#8 erstellt: 16. Aug 2006, 20:23
also hifi mäßig spielt sich das allermeiste unter ein watt ab.

ums mal zu veranschaulichen was dir 300 im gegensatz zu 150 watt bringen.

für die doppelte lautstärke brauchst du + 10 db

dann mal los:

1 watt 89db
2 watt 92db
4 watt 95db
8 watt 98db
16 watt 101db
32 watt 104db
64 watt 107db
128 watt 110db

mit 150 watt hast du dann so um die 111 db

mit der doppelten leistung also mit 300 watt hast du dann um die 114 db

wenn dus doppelt so laut willst wie mit 150 watt bräuchtest du:

150 watt 111db
300 watt 114db
600 watt 117db
1200 watt 120

also ungefähr 1500 watt

du siehst also obs jetzt 150 oder 300 sind macht nicht so wirklich den riesen unterschied.

ich bleib bei der alesis ra 500, die klingt gut, hat keine nervenden lüfter und ist günstig

kannst ja mal die forumssuche bemühen, da gibts etliche berichte.

mfg Thomas
raedel
Stammgast
#9 erstellt: 18. Aug 2006, 00:24
Moin


also hifi mäßig spielt sich das allermeiste unter ein watt ab.

Also das ist mit Verlaub gesagt, Unfug
Dem Rest stimme ich wohl zu. Wir fahren PA's nicht ohne Grund im KW-Bereich.

Gruß
Burkhard
DaBadBoy
Stammgast
#10 erstellt: 18. Aug 2006, 00:36
na ja aber es hies ja pa stufe in hifi umgebung aber sollte ich mich mal geteuscht haben, einfach drüber weg sehen ich machs ja auch
_Q_
Stammgast
#11 erstellt: 19. Aug 2006, 18:32
Hi!

Wie man sicher sieht, hab ich den Titel geändert, um möglichst viele Info’s über die o. g. Hersteller zu bekommen. Also wer hat so was zu Hause stehen und kann berichten?
Hier würde mich interessieren:
- Qualität im vgl. zu „amtlichen“ Endstufen
- Wird das angegebene (Datenblatt) auch eingehalten, oder maßlos übertrieben (Hollywood)


Entgegen dem Post ganz oben, bin ich davon abgerückt eine Lüfterlose Endstufe zu suchen.
Ein Lüfter kann da ruhig eingebaut sein, solange er mit erträglichen Lautstärken läuft.

Erträglich ist das ungefähr das Geräusch eines normalen Computer-Netzteils.

Gruß

Q
DaBadBoy
Stammgast
#12 erstellt: 19. Aug 2006, 22:52
hi, die stufen kenn ich nicht, im vergleich zu amtlichen bringen die stufen zwar ihre leistung, sind aber dagegen sackschwer.

ich denke mit den beiden herstellern gibts hier nicht sehr viele erfahrungen.

sehr viele gibts dagegen von den t.amp endstufen, ld pa, dap paladium, bst linker

im prinzip machst du bei denen herstellern keine fehler, allerdings werden die lüfter nicht wirklich leise sein, jedenfalls nicht so leise wie die der pc-netzteile (kommt natürlich wieder drauf an welchses, meins hört man nur wenn man das ohr aufs gehäuse legt.

mfg
HiFi_Addicted
Inventar
#13 erstellt: 19. Aug 2006, 23:16
Die Alesis ist Sauschwer (14kg). Vom Netzteil her sehe ich keinen Probleme. Ich hab einen im Täglichen einsatz an B&W 703.

Leistungsmässig spielt es sich bei mir eher um die 25W Kanal ab

MfG Christoph
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA Mehrkanal-Endstufen für HiFi?
detegg am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.07.2007  –  14 Beiträge
PA zu Hause?
bäkz am 20.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  4 Beiträge
PA-Boxen zu Hause ???
crowbar am 27.01.2003  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  128 Beiträge
Endstufen
Fiat_Coupe_20V_Turbo am 01.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  4 Beiträge
Beratung zu gebraucht PA
Basshorn am 03.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  11 Beiträge
HiTec Audio HR23 DEFEKT!
Pille_KöPA am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2006  –  12 Beiträge
PA für Kneipengigs - Subwoofer
MichaelKl am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  2 Beiträge
Welche TT verbaut Hitec audio?
--_Noob_;-_)_-- am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  2 Beiträge
Brückenbetrieb von Endstufen!
malle666 am 08.05.2006  –  Letzte Antwort am 08.05.2006  –  2 Beiträge
PA-Verstärker "PA-240"
mixer_2130 am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Alesis

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.931 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedBlaBlub6
  • Gesamtzahl an Themen1.376.925
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.301