Komplettanlage für ~ 400-500€

+A -A
Autor
Beitrag
N8-Saber
Stammgast
#1 erstellt: 07. Nov 2006, 19:18
Hi.
Erstmal dickes Lob ans Forum, man bekommt auf nahezu jeder Frage eine sehr gute, kompetente Antwort .

Wir haben uns vorgenommen, unseren Keller zu einem partyKeller umzufunktionieren

Göße des Raumes etwa (is nur geschätzt) 50m²

Budget wie schon erwähnt so etwa 400-500€

Ich suche nun eine komplette PA-Anlage (bevor mich wieder welche in den Wind schießen: Ich weiß, dass das Budget SEHR wenig ist ) in diesem preisrahmen.

Brauche demnach also halt die Boxen und nen Verstärker, oder?

ham im Wohnzimmer noch nen alten Onkyo-verstärker stehen (glaub bestimmt 10 jahre alt), glaub aber nicht, dass der genug Leistung bringt.

Suche also in der Preisklasse alles was ich zu ner PA-Anlage brauche.

Selbstbau schließe ich nicht aus.

bei rumgucken in diesem Forum habe ich bereits 2 nette Vorschläge entdeckt. Es ist nur die Frage, ob die auch wirklich PA tauglich sind:

http://www.acoustic-design-magazin.de/html/gehause15.html

http://www.acoustic-design-magazin.de/html/mystery_pa.html


Ich lege bei der Anlage besonderen Wert auf den Bass. Dieser sollte, genauso wie die Hoch und Mitteltöner falls ich dann welche habe, mächtig Druckvoll spielen, sprich es soll einem mächtig in die Magengrube getreten werden.
Ehrlich gesagt ist mi der Klang insgesamt nicht soooo wichtig. Ich habe s lieber, wenn es richtig brutal zur Sache geht und man die Musik richtig spüren kann.
(natürlich sollte es dennoc nicht wie alle Brüllwürfel klingen )

Könnte mir also evtl. jemand für das Budget eine richtige brutale, drückende Anlage zusammenstellen?

Zwischenfrage: Wäre es möglich bzw. empfehlenswert, wenn ich mir für die Hoch- und Mitteltonwiedergabe 2 sogennatnte "Viecher" (Eckhorn) baue? Bräuchte dann auch noch einen drückenden Bass ode reicht das Horn alleine aus? Eigent sich "Das Viech" überhaupt für PA?

Bin natrülich auf weitere Vorschläge und Zusammenstellung mit eurem kompetenen fachwissen gesapnnt, auchw enn ich weiß: sehr kleines Budget.

Wie gesagt, lieber Druck und richtig brutal als Klang (auf dem achtet man nach dem 3. Drink bestimmt auch nich mehr so genau )

Der Platz spielt auch keine Rolle.

Schonmal vielen Dank im Vorraus.

MfG,
S.R.


[Beitrag von N8-Saber am 07. Nov 2006, 19:50 bearbeitet]
schubidubap
Inventar
#2 erstellt: 07. Nov 2006, 20:07
das Problem bei dem Budget ist das eine Aktive Trennung nicht in frage kommt. du willst nen Druckreichen Bass. nunja ein Amp der Bass kann kostet ca 350€ neu.


das Gehäuse 15 wäre was für dich. ist aber relativ leise (auf gut deutsch nur 1-2dB mehr Wirkungsgrad als meine hifi...

was ich mir gut vorstellen könnte wäre ein Eckhorn und 2 10" 1" Tops dazu. oder ein direktstrahlender 15" BR Sub wie z.B. den Achenbach br mit 18Sound bestückung und 2 10" 1" Tops dazu.

das Problem ist wie immer das Budget.



wobei ich doch glaube das das 15/3er Projekt für deine Partys ausreicht!
elefelle
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Nov 2006, 01:59
Hallo,
mein guter Kumpel schubidubap neigt manchmal dazu, ganz leicht zu übertreiben. Aber in einem Punkt hat er Recht: das Budget. Dat reicht nich.

Hab jetzt mal 1 System gefunden. Es ist nicht die Welt, aber für den Anfang villeicht sogar ausreichend. Und wenns den andern Hausbewohnern egl ist, kann man ja weiter aufrüsten.
http://www.thomann.de/de/tampthe_box_pa215e800_set.htm

Wie gesagt, nicht der heilige Gral der PA-Technik.
Aber für einen Keller sollte es reichen.

Grüßle,
elefelle
Alexxs
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Nov 2006, 02:17
Hallo,

also ich hätte noch zwei Bässe die interessant für Dich sein könnten, habe im Frühling diesen Jahres 2 Eminence Delta 15 lf in die Gehäuse von Omnitronic bx-1550 eingebaut... an nem vernünftigen verstärker sollten die den Raum zum wackeln bringen. Würde sie Dir für Stück 75 Euro überlassen. Haben eine zu-/abschaltbare Passivweiche, das heisst Du könntest die Teile erstmal an einem einigermaßen Verstärker parallel zu zwei Topteilen betreiben... Ich denke das geht in Deine Richtung, zumal Du immer noch die Option hättest die Anlage mit einer Aktivweiche aufzurüsten und Topteile und Subis getrennt zu betreiben...

Alex
schubidubap
Inventar
#5 erstellt: 08. Nov 2006, 12:38
Von dem Angebot von Alexxs muss ich leider abraten.

aktive Trennung ist nötig denn diese passiven Frequenzweichen trennen viel zu hoch für richtige PA pappen.

ob das Gehäuse an das Chassi angepasst wurde kann ich nicht sagen.



Elefelle die doppel 15/2er lassen wir bitte da wo sie sind.

der Hochtöner ist viel zu klein als das er tief genug spielen könnte um mit 2 15"ern mitzukommen.

auf gut deutsch --> keine mitten, brummelbass da zu kleines gehäuse um richtigen Bass zu erhalten und warscheinlich alles andere als guten klant.


ich denke ne schöne 15/3er oder 12/3er ist ne gute lösung.

oder halt bei Budgetaufstockung eine aktive trennung mit nem richtigen BR bass.
N8-Saber
Stammgast
#6 erstellt: 08. Nov 2006, 23:37
Vielen Dank ertsmal für die Antwoten

Diese Anlage http://www.thomann.de/de/tampthe_box_pa215e800_set.htm ist also auch wieder sone Art Ebay-Schrott?

Würde gerne alles mit aktiv und so weiter trennen.... wenn das Budget nicht wäre

Zwischenfrage: Kommen die bisher erwähnten Systeme, also auch die hier:

http://www.acoustic-design-magazin.de/html/mystery_pa.html

http://www.acoustic-design-magazin.de/html/gehause15.html

mit einem Teufel Concept E Magnum mit? Denn ich finde, dass sich das schon nicht schlecht anhört, die satelliten fürn Keller aber doch arg klein wären...

Was haltet Ihr eigentlich von dem Vorschlag, dass ich mir 2 "Viecher" (http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-1913.html) hole und dazu noch nen Subwoofer?

oder wird dat nix?

Bin weiterhin für eure Zusammenstellungen offen.

Danek im Vorraus,

MfG,
S.R.
TechnoFan
Stammgast
#7 erstellt: 09. Nov 2006, 00:49
Ich weiß, im party-PA Forum wurde dein Beitrag sofort geschlossen usw, aber guck mal nach gebrauchtem Material. Neues kannst du bei dem Budget vergessen.
Und dann guck am besten nach 15/3er Boxen.
Wenn du welche hast, die für dich interessant aussehen, poste sie hier.

Einfach mal bei ebay oder in diversen Biete Brettern suchen...
elefelle
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Nov 2006, 01:05

TechnoFan schrieb:
Einfach mal bei ebay ... suchen...

BITTE NICHT!
Weil in der Regel wird da nur Schund angeboten. Sicher, ab und an auch mal was rechtes. Aber da kloppen sich dann gleich jede Menge Leute drum.
Aber der Tipp mit dem Biete-Brett, den find ich gut!

Grüßle,
elefelle
TechnoFan
Stammgast
#9 erstellt: 09. Nov 2006, 01:45
Also 15/3er Boxen gibts glaube ich nicht von DAP und 4acoustic, deswegen hat er auch gute Chancen dort was zu finden.
Sind öfters welche von Dynacord drin, glaube ich...
schubidubap
Inventar
#10 erstellt: 09. Nov 2006, 01:47
ich glaube Dynacord hatte welche mit Piezos.

selbstbau 15/3er sollten da schon besser gehen.

wie gesagt ich finde das
http://www.acoustic-design-magazin.de/html/gehause15.html

ganz interessant.
dD1210
Stammgast
#11 erstellt: 09. Nov 2006, 01:58
Hallo N8-Saber,

wenn du brutalen (Kick-)Bass zum kleinen Preis suchst, solltest du evtl. das Eckhorn in die engere Wahl nehmen. Vorraussetzung ist allerdings, dass du es nur im Keller einsetzen willst. Mobil einsetzbar ist das nämlich nicht!
Die Kosten belaufen sich je nach Treiber und Verstärker ab etwa 200-250 Euro aufwärts. Die von der Preis-/Leistung beste Möglichkeit dabei wäre dabei wohl als Treiber der Eminence Sigma Pro 18 (~140 Euro) und das Aktivmodul Mivoc AM120 (~100 Euro). Mit Holz kommst du auf etwa 300 Euro. Der Vorteil ist natürlich, dass das Horn mit der geringen Leistung des Moduls schon ordentlich laut spielt und eine Aktivweiche schon eingebaut ist.
Als Verstärker für die "Tops" könntest du vorläufig den alten Onkyo nehmen, falls er noch funktioniert und einigermaßen Leistung bringt.
Von den Viechern als Party-Box kann ich persönlich nicht abraten ;), aber auch die Tops der Mystery-PA scheinen sehr ordentlich zu sein für den Preis. Allerdings sind die teurer und für 50qm einfach Overkill.
Anderenfalls gibt es im Party-PA-Forum einige günstige Bauvorschläge, mit denen du evtl. glücklich werden könntest. Es gibt auch von der K+T einen CT mit nem Monacor 12er zum günstigen Preis, weiß jetzt den Namen leider nicht auswendig.

Hoffe, dir geholfen zu haben,

MfG David
schubidubap
Inventar
#12 erstellt: 09. Nov 2006, 02:58
Das eckhorn ist eine gute wahl. allerdings muss auch hier aktiv getrennt werden.


der Sigma 18 Pro ist nicht Horntauglich. hatte selber mal 4 stück davon. Er hat nur eine 3" schwingspule und dadurch das die Membran im Horn nicht sehr schwingt könnte es zu einem Thermischen Problem führen.


Ich selber habe im Keller meines Vaters 2 Eckhörner stehen. bestückt werden sollen sie mit EVX150A (oder B - müsste jetzt nachschauen ...)

müssen allerdings noch reconed werden.
dD1210
Stammgast
#13 erstellt: 09. Nov 2006, 13:32
Wie wäre es dann mit dem Kappa 15? Der soll doch horntauglich sein und ist um eine ganze Stange günstiger (~90 € ). Es wird mit einem Aktivmodul ja aktiv getrennt.

MfG David


[Beitrag von dD1210 am 09. Nov 2006, 13:32 bearbeitet]
schubidubap
Inventar
#14 erstellt: 09. Nov 2006, 13:57
die schwingspule ist zu klein und QTS ist auch etwas hoch.
Alexxs
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Nov 2006, 17:47
Hier ist n Link für ein Basshorn

http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

iss, denke ich ein akzeptabeler Kompromiss was das Budget angeht...
schubidubap
Inventar
#16 erstellt: 09. Nov 2006, 17:59
Dieter Nuhr

auf gut deutsch: es geht hier um eine komplette anlage. davon abgesehen das diese hörner nix taugen sind hörner in 90% der fälle alleine nicht zu gebrauchen sondern mindestens im 2er stack.


das Eckhorn ist eine andere Konstruktion...


[Beitrag von schubidubap am 09. Nov 2006, 18:03 bearbeitet]
N8-Saber
Stammgast
#17 erstellt: 09. Nov 2006, 23:32
Vielen Dank erstmal für die Antworten

Also wenn ich euch richtig verstanden haben sollte, soll ich mir 2 "Viecher" (http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-1913-1.html)
bauen und dort ggf. ein anderes Chassis reinsetzen oder das von Beyma beibehalten?
Denke die Kosntruktion von dem geht in ordnung doer sollte daran auch noch was verändert werden?
Dachte daran, 2 Viecher für die Hoch- und Mitteltonwiedergabe zu verwenden...

Bräuchte dann halt noch ne Box für untere Frequenzen.

Soll ich hier auch einfach ein "Viech" bauen, halt nur mit einem Bass-Treiber?

Würde das gehen oder soll ich einfach ein BR-Gehäuse bauen?

Welche basstrieber sind denn zu empfehlen?

Sry, falls ich doofe Fragen stellen sollte

Danke schonmal im Vorraus,

MfG,
S.R.
schubidubap
Inventar
#18 erstellt: 09. Nov 2006, 23:37
dann darfst du wieder aktiv trennen = nciht genug Budget.
N8-Saber
Stammgast
#19 erstellt: 09. Nov 2006, 23:46
Ok, war also nit gut

Hm..... sollte ich mir also sone Fullrange-Box holen? Sind die automatisch aktiv getrennt?

Oder kann man sich sone Aktiv-Weiche auch billig gebraucht holen?

Danke erstmal,
MfG,
S.R.
schubidubap
Inventar
#20 erstellt: 10. Nov 2006, 01:24
eine aktiv weiche kostet 100€ bzw sogar weniger. dsa Problem ist das du 2 Amps brauchst. und die haste halt nicht.

full range Lautsprecher sind Passiv getrennt. also haben im Leistungsweg die Frequenzweg die splittung.
N8-Saber
Stammgast
#21 erstellt: 12. Nov 2006, 01:15
Hi.
Danke erstmal wieder fü die Antworten

Nach weiteren Überlegungen habe ich nun vor, mir einer der beiden Systeme zu holen:

http://www.acoustic-design-magazin.de/html/gehause15.html

http://www.acoustic-design-magazin.de/html/mystery_pa.html


Vom preis her liegen beide ja sehr nah beieinander.

Ich tendiere aber etwas mehr zum Mystery_pa....

Was meint Ihr, welches Boxensystem wäre besser geeigent?

Würde ich mir nun 2 Tops vom Mystery_PA für je 175€ holen, soll ich dann auch noch den dort vorgeschalgenen Sub (HP 15 W) für 85€ holen oder doch eher einen anderen

Oder soll es doch das andere System werden (is glaub ne Fullrange Box)
???

Vielen Dank im Vorraus,

MfG,
S.R.
N8-Saber
Stammgast
#22 erstellt: 12. Nov 2006, 21:36
Hat niemand Erfahrungen mit dem System
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA Komplettanlage
DaCapo28 am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  13 Beiträge
audio komplettanlage
nino14 am 30.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  11 Beiträge
PA-Komplettanlage für Partys gesucht
so_ony am 24.08.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2006  –  7 Beiträge
Suche PA Komplettanlage für dieses Wochenende. Raum RT, S, TÜ
fotoworcx am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 07.03.2013  –  4 Beiträge
Amp & LS für 400 Euro?
michass am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  11 Beiträge
Mischpult für YAMAHA MSR 400
BUHM4NN am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  15 Beiträge
PA für 300-400 Personen
Köster am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 16.07.2011  –  22 Beiträge
Alesis RA-500 für Heimkino?
cane1972 am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  3 Beiträge
Beschallungsanlage berechnen für 500 qm
gi2gia am 24.06.2017  –  Letzte Antwort am 24.06.2017  –  5 Beiträge
CLUB & Konzert PA für 300-400 Gäste
club_news_rv am 14.12.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedZwergkralle
  • Gesamtzahl an Themen1.382.911
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.340.751

Hersteller in diesem Thread Widget schließen