PA Komplettanlage

+A -A
Autor
Beitrag
DaCapo28
Neuling
#1 erstellt: 09. Jan 2009, 23:42
Hallöchen...

ich bin neu hier im Forum...habe zwar nach einem Topic gesucht aber bin wenig fündig geworden.

Undzwar möchte ich mir eine PA Komplettanlage anschaffen.
Dabei soll die Anlage zu 95 % indoor benutzt werden.
Ich werde die Anlage bei Veranstalltungen von 500-1000 Personen benutzen. Angeschlossen wird eine Gitarre, Keyboard
eventuell Schlagzeug und maximal zwei Mikrofone.

Meine Fragen nun:

Wie viel Geld muss man dafür investieren?
Wieviel Watt Gesamtleistung ist notwendig?
Welche Marken empfehlt ihr mir?


Danke im voraus für jede Antwort...
schubidubap
Inventar
#2 erstellt: 10. Jan 2009, 00:35
hi.

Willkommen im Forum.

Ich empfehle dir folgende sachen:
Erkundige dich, welches Material Verleiher in deiner Gegend anbieten (falls du mal erweitern musst).

www.Sound-klinik.de hat sehr gutes Material für live Material! (kann ich nur empfehlen). Preislich ist das ganze im mitleren bereich. Allerdings haben die sachen einen sehr guten Wirkungsgrad und man muss weniger Material auffahren.

Preislich kannste insgesammt schon locker 20-30k€ rechnen. Lohnt sich das überhaupt?


Des weiteren empfehle ich dir, dich über das thema PA-Technik zu informieren. Dafür gibts ein paar nette bücher (z.B. von Michael Ebner bei Amazon.de)
pützei
Inventar
#3 erstellt: 10. Jan 2009, 00:40
Wichtig ist erstmal, um welche Location handelt es sich dabei, also Größe der Räume, wieviele Personen sollen beschallt werden usw.. !!

Ist Selbstbau möglich ?

Passiv oder Aktiv ?

Ich schätze mal wircklich ganz grob, dass es sich zwischen
10.000 - 20.000€ bewegen wird


[Beitrag von pützei am 10. Jan 2009, 00:41 bearbeitet]
REXkruemmel
Stammgast
#4 erstellt: 10. Jan 2009, 01:04

pützei schrieb:
Wichtig ist erstmal, um welche Location handelt es sich dabei, also Größe der Räume, wieviele Personen sollen beschallt werden usw.. !!


DaCapo28 schrieb:
Undzwar möchte ich mir eine PA Komplettanlage anschaffen.
Dabei soll die Anlage zu 95 % indoor benutzt werden.
Ich werde die Anlage bei Veranstalltungen von 500-1000 Personen benutzen.



pützei schrieb:
Ist Selbstbau möglich ?

Bei solchen Sachen baut man nichtmehr selber.




pützei schrieb:

Ich schätze mal wircklich ganz grob, dass es sich zwischen
10.000 - 20.000€ bewegen wird


Front Pa + amping, monitoring + amping, EQ, Mischpult, Digi Controler, Kabel, Racks, Cases...

Da kommen die 30k€ von Schubi schon eher hin.
pützei
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2009, 01:12
Ja ja, ich weiss erst genau lesen dann schreiben !

Jo habt schon mit den 30K, aber vielleicht ist ja schon was vorhanden!

Warum sollte man da nicht mehr selber bauen?
Frage nur aus Interesse !


[Beitrag von pützei am 10. Jan 2009, 01:17 bearbeitet]
REXkruemmel
Stammgast
#6 erstellt: 10. Jan 2009, 01:20
Wenn de mal nen Rider erfüllen musst brauchste meist mit Selbstbau nichtmehr ankommen.

Auserdem wie siehts bei Selbstbau mit fliegen aus.

Die Qualität muss bei solchen sachen einfach stimmen.
wallah
Stammgast
#7 erstellt: 10. Jan 2009, 01:22
es macht sich einfach besser wenn auf deinem sub d&b logos drauf sind, als eine selbstgebaute kiste, bei der keiner der sie noch nicht gehört hat weiss oab auch was rauskommt....

bei 500-1000 pax geh ich stark davon aus, dass es keine privatparties sind, daher eintritt etc, selbstbau kommt da einfach "unprofessionel"
_Floh_
Inventar
#8 erstellt: 10. Jan 2009, 02:32

REXkruemmel schrieb:

pützei schrieb:
Ist Selbstbau möglich ?

Bei solchen Sachen baut man nichtmehr selber.


Vollkommend richtig, außer man weiß wirklich ganz genau, was man tut und für was man das Zeug braucht

Wenn man keine Rider erfüllen muss, kann man drüber nachdenken, aber wer macht 500-1000 Pax und bekommt nie ´nen Rider in die Hand?

Allerdings soltle man dann dennoch genau wissen, was man Baut und was am Ende dabei rauskommt.

Man kann dann evtl. auch ein eigenes Laben draufkleben, mit etwas Phantasie, z.B. "Flori Audio", oder so...
Dann sagen es sei ein Geheimtipp, den man nur für kurze Zeit bekommen konnte...

Aber falls dann doch mal ein Rider kommt, kann man nur hoffen, dass die Akteure/Techs eine gute Anlage nicht nur am Namen festmachen.
Leider ist das eher die Außnahme, weil viel zu viele einfach Namen + Laut = Gut definieren, so was nennt sich Musiker.

Beim Selbstbau in der Klasse sind Qualität & Flugpunkte wohl eher die geringeren Probleme

Wenn ich bedenke, was ich in meiner kleinen Hobby Werkstatt alles hinbekomme und wie die Sachen dann aussehen,
sollte das für ´nen geübten Bastler kein Problem darstellen, dagegen können sich manche Amtlichen Sachen verstecken.
schubidubap
Inventar
#11 erstellt: 10. Jan 2009, 15:23
Diese Nachricht wurde automatisch erstellt!

Das Thema wurde aufgeteilt und einige themenfremde Beiträge wurden verschoben. Das neue Thema lautet: "Namensgebung von Selbstbauten"
Sonti
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Jan 2009, 14:35
Ja 30k könnte in etwa hinkommen, für die Paar Kanäle wo du brauchst kannst du dir auch nen EQ Sparn und dir ein 01V zulegen. Mit etwas übung solltest du dich damit sehr schnell zurecht finden.


Zum Rider:



da ich selbst grad für ein Festival Plane und sich die BandRider in meinem Posteingang häufen hab ich hier nen netten aussschnitt:

1. PA:

Eine dem Veranstaltungsort angepasste, voll funktionsfähige Beschallungsanlage.
Da die Musik sehr dynamisch ist, wäre ein Schalldruck von 103dB(A) am Mischpult
wünschenswert. Mindestbestückung der PA pro Seite: 2xSub 18“, 2xTop 15“/2“
der Marken d&b, EV, MeyerSound oder vergleichbarer Qualität. KEINE EIGENBAUTEN!!!


somit klärt sich das auch auf....


greetz
schubidubap
Inventar
#13 erstellt: 17. Jan 2009, 15:26
warum legt man wert auf einen 15"er im top?

als moni / delay ok. Aber als Top? Hilfe
_Floh_
Inventar
#14 erstellt: 17. Jan 2009, 17:06

Sonti schrieb:
Da die Musik sehr dynamisch ist, wäre ein Schalldruck von 103dB(A) am Mischpult
wünschenswert. Mindestbestückung der PA pro Seite: 2xSub 18“, 2xTop 15“/2"


"Da die Musik sehr dynamisch ist" und dann ein 15er Top

Kollektive abstumpfung des Hörvermögens...

Für 103 dB am Pult muss man mit einem 15er Top beinahe Kampfpegel fahren... 120 dB und Aufwärts, je nachdem wo das Pult steht.

Da der HT wegen der tiefen Trennung meistens zuerst die Segel streicht klingt dass unter viel Pegel nicht mehr allzu toll.

Pfuscht dann in den Mittelton und das bei Live Sound.

Da sieht man mal wie wenig Ahnung manche Bands bzw. deren Techs von ihrem Arbeitsgerät haben.


der Marken d&b, EV, MeyerSound oder vergleichbarer Qualität. KEINE EIGENBAUTEN!!!


Einen vernünftigen, gelabelten Eigenbau würden die bestimmt nicht erkennen -
"Jobst Audio...noch nie gehört.", "...geheimtipp...", "...jo klingt auch gut..." -
Jobst Audio könnte man vielleicht auch gegen was anderes ersetzen
Sonti
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Jan 2009, 13:38
Ja ich hab mich sehr über die bandrider amisiert...

Aber ich sags ja immer wieder die PA kann noch so geil sein wenn der tonmann sein handwerk nich versteht nützt dies alles nichts.


greetz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Komplettanlage für ~ 400-500?
N8-Saber am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  22 Beiträge
PA-Komplettanlage für Partys gesucht
so_ony am 24.08.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2006  –  7 Beiträge
Gute PA-Anlage für Schule gesucht!
musicman1 am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  18 Beiträge
PA Anlage
NoArtist am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  5 Beiträge
PA-Anlage von Reloop
noux31 am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  6 Beiträge
Kaufempfehlung PA anlage
Handelfix am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  13 Beiträge
PA anlage anschaffen
Bass-frike am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  113 Beiträge
PA für 300-600 Personen Indoor/Outdoor
spacebird33 am 05.10.2017  –  Letzte Antwort am 20.10.2017  –  20 Beiträge
PA Anlage
BastiAC am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  32 Beiträge
pa anlage draussen benutzen, schlimm?
rudolf91 am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 26.04.2014  –  43 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedjannis580
  • Gesamtzahl an Themen1.382.850
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.522

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen