Gute PA-Anlage für Schule gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
musicman1
Neuling
#1 erstellt: 03. Mai 2007, 15:31
Hallo,

ich bin Lehrer an einem Gymnasium und leite seit diesem Schuljahr eine Band (E-Gitarre, E-Bass, Keyboard, Schlagzeug, Congas, Trompete und natürlich Gesang).

Da wir demnächst beim Schulfest unseren ersten Auftritt haben werden, bin ich dabei eine PA-Anlage aufzubauen, die man universell für schulische Veranstaltungen nutzen kann. Wir haben bereits einen Powermixer (EUROPOWER PMH 3000 von Behringer)mit 2x400 Watt. Nun benötigen wir noch passende Lautsprecher, die man für die Beschallung sowohl im Freien als auch in der Turnhalle (ca. 150 Leute) nutzen kann.

Verwendung: Band, Chor, Schuldisco und Schulreden/Vorträge.

Da das Angebot für mich als PA-Laie schier unüberschaubar ist und es in der Qualität und Art (passiv, aktiv) unglaubliche Unterschiede gibt und zudem natürlich auch das Schulbudget beschränkt ist wäre ich für jede Hilfe dankbar.
Hätte jemand von Euch vielleicht einen guten Tipp, welche Lautsprecher für solche Zwecke zu empfehlen wären und welche Zusammensetzung am effektivsten wäre?

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten und Tipps!

Gruß,
musicman1
punkrocks
Stammgast
#2 erstellt: 03. Mai 2007, 15:48
Hallo und willkommen im Forum erstmal!

Also wenn ich das dieser Seite hier
http://www.musik-ser...-prx395740488de.aspx
richtig entnehme, hat der Powermischer zunächst mal 2 x 200 Watt an 8 Ohm (wahrscheinlich 2 x 400 laut Angabe an 4 Ohm)...

Jetzt wäre es natürlich schon mal hilfreich, wenn du ein Budget angeben würdest...
Eigentlich wäre nämlich eine seperate Endtsufe nicht unangebracht. Wenn du aber (wovon ich fast ausgehe) nun mal nur sehr sehr wenig Budget hast, bräuchtest du denke ich zwei Wirkungsgradstarke 12/2er Tops, Da kann man dann auf jeden Fall Gesang, Trompete und Keyboard + Congas (letzten beiden ohne viel Bass) rüberbringen...
Gitarre und Bass sollten bereits auf der Bühne laute genug gemacht werden können. Schön ist natürlich auch immer ne knackig abgenommene Bassdrum, allerdings bräuchtest du dafür definitiv Subs + zusätzliche Endstufe, ich denke das wird wahrscheinlich deinen Rahmen sprengen.
In der Turnhalle würde da kein Bass rüberkommen, aber Sprache sollte noch halbwegs verständlich rüberkommen.

Aber wie gesagt, am besten nennst du mal ein Budget, damit man für dich die optimale Lösung finden kann, von der die Schule auch ne Weile was hat. Brauchbare PA kostet eben leider ihren Preis.


Edit: Wichtig ist unter Umständen auch die Mikrofonierung von Gesang, Congas, Trompete, etc.
Habt ihr da schon was oder müsstet ihr da auch noch kaufen?
Sonst wäre es vielleicht nur für den Auftritt einfacher mal zu mieten. Kommt halt darauf an, wie oft und in welchem Bereich die Anlage im Jahr genutzt werden würde.


[Beitrag von punkrocks am 03. Mai 2007, 15:50 bearbeitet]
Ars-Bolandi-Acoustics
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Mai 2007, 16:14
Hallöchen, Musicman,

käme auch Selbstbau in Frage, so als Schulwerkprojekt...?
Mit einem ausgereiften Bausatz würdest du deutlich mehr für´s Geld kriegen, anhand der Auswahl des Powermischers gehe ich ja eher von recht schmalem Budget aus...

Ciao, Günther
DB
Inventar
#4 erstellt: 03. Mai 2007, 16:20
@musicman1:

Laß Dich gut beraten hinsichtlich Selbstbau (Bauplan, Holz schneiden, Leimen, Abdichten, Farbgebung,...).
Dann kannst Du das als Projekt mit Deinen Schülern durchziehen. Vorteil: etwas Geld gespart und die Kinder kennen Holz und Werkzeug nicht nur aus dem Fernsehen.

MfG

DB
djpartyteam
Inventar
#5 erstellt: 03. Mai 2007, 16:33
zwei ps12 bauen von paplans.de.vu

gibts auch fertig als Bausätze nur noch zusammenbauen und gut ist.


Vorteil günstig und teureren Systemen überlegen
du brauchst keine Endstufe da die im Powermixer integriert ist.


dazu noch Mikros alla Shure SM58 und gut ist.
Inspiron
Stammgast
#6 erstellt: 03. Mai 2007, 19:40

djpartyteam schrieb:
zwei ps12 bauen von paplans.de.vu

gibts auch fertig als Bausätze nur noch zusammenbauen und gut ist.


Vorteil günstig und teureren Systemen überlegen
du brauchst keine Endstufe da die im Powermixer integriert ist.


dazu noch Mikros alla Shure SM58 und gut ist.


Nicht persönlich nehmen: Manchmal ist es besser zu schweigen, wenn man keine sachlichen Lösungsvorschläge bringen kann. Ein Forum ist dazu da sich eine objektive Meinung zu holen. So bringt das rein überhaupt nichts und bietet nur falsche Information für den Fragestellenden sowie weiteren Mitlesern.

Hier sind Fullrange Lautsprecher angebracht, und keine reinen Tops mit viel zu hoher Abstimmung und kaum Xmax.
djpartyteam
Inventar
#7 erstellt: 03. Mai 2007, 20:36

Inspiron schrieb:

djpartyteam schrieb:
zwei ps12 bauen von paplans.de.vu

gibts auch fertig als Bausätze nur noch zusammenbauen und gut ist.


Vorteil günstig und teureren Systemen überlegen
du brauchst keine Endstufe da die im Powermixer integriert ist.


dazu noch Mikros alla Shure SM58 und gut ist.


Nicht persönlich nehmen: Manchmal ist es besser zu schweigen, wenn man keine sachlichen Lösungsvorschläge bringen kann. Ein Forum ist dazu da sich eine objektive Meinung zu holen. So bringt das rein überhaupt nichts und bietet nur falsche Information für den Fragestellenden sowie weiteren Mitlesern.

Hier sind Fullrange Lautsprecher angebracht, und keine reinen Tops mit viel zu hoher Abstimmung und kaum Xmax.



so ziehen wir Bilanz.

wir haben universell Einsetzbare Lautsprecher
wie haben einen Powermischer
wir haben wenig Budget

und jetzt sagst du mir halbwegs brauchbare Fullranger zu holen. Find ich a bissl übertriebn. Für Sprachübertragungen und kleine Live geschichten sind Fullranger völlig fehl am Platz.

Nächstes Example: Anlage wird für eine Schuldisko genutzt. da reicht dann wohl auch ein 12 Chassie in einer Doppelbestückung wohl für den nötigen Druck von unten auch nicht.

Dann muss halt erweitert werden mit schönen 15er oder 18BR Kisten. wenns Budget da ist.

Und ich möchte hier mal am Rande erwähnen dass mein genannter von dir als unsachlich eingeschätzter Vorschlag einer der brauchbarsten war.

Wie will denn der Herr seine Doppelbestückung oder 15/2er Kiste antreiben. mit nem Powermischer wo allerhöchstens 200watt pro Kanal fließen ganz optimistich. ist auch nicht okay. dann lieber schöne PS12 und bei bedarf erweitern als unhandlich große Kisten.


Ach übrigens nicht persönlich nehmen. wenn ich mich konstruktiv mit solch einem Thema auseinandersetze dann erwarte ich es von dir auch
musicman1
Neuling
#8 erstellt: 03. Mai 2007, 21:36
Hallo Leute,

danke für die Tipps!

Ein Selbstbausatz kommt aus zeittechnischen und praktischen Gründen leider nicht in Frage. Daher sollten es eher Boxen sein, die schnell anzuschließen sind und auch etwas robust sind (Schüler lassen gerne mal etwas fallen ) bzw. vielleicht auch nicht zu schwer sind.

Der Powermixer hat 2x400 Watt an 4Ohm.

Meine preislichen Vorstellungen liegen so zwischen 500 und 1200 für das komplette System - ich muss nur meinen Chef überzeugen, dass es mit einer zukunftskompatiblen Geschichte leider etwas teurer wird. Was ich nicht gebrauchen kann ist eine halbherzige Lösung, die einfach nur billig ist.
Braucht man eventuell aktive Boxen mit eingebauter Endstufe? 12" oder 15"? Einen Subwoofer? Eine Monitorbox? Wieviel Watt sollten sie leisten?
Müsste man mehr Geld ausgeben?

Könnte mir jemand mal Marken und Modelle nennen, die für mich in Frage kommen würden?
Was haltet Ihr von HK/Soundhouse, IMG Stage Line, RCF Art, dB opera, usw.?

Recht herzlichen Dank für die bestimmt hilfreichen Antworten!

Gruß,
musicman1
Ars-Bolandi-Acoustics
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 03. Mai 2007, 21:52
Hallöchen, Musicman,

euer Powermixer hat ja schon eingebaute Endstufen, also reichen euch Passivboxen.
Bei deinem Budget solltest du dir vielleicht mal diese Box anschauen:
http://www.adamhall.com/de/media/products/LDE/LDE122-f2.pdf
LDE122 LD EMINENCE 12" 1" MULTIFUNKTIONSBOX Test Pro Sound 12/06 [734 KB]
http://www.adamhall.com/de/media/products/LDE/LDE122-f3.pdf
LDE122 LD EMINENCE 12" 1" MULTIFUNKTIONSBOX Test Soundcheck 12/06 [792 KB]
Durch das Holzgehäuse sehr robust, kein high-end, aber praxisgerecht und so günstig, daß es sogar noch für einen Subwoofer reichen könnte.

Schöne Grüße, Günther


[Beitrag von Ars-Bolandi-Acoustics am 03. Mai 2007, 21:52 bearbeitet]
Inspiron
Stammgast
#10 erstellt: 05. Mai 2007, 13:11

djpartyteam schrieb:

Inspiron schrieb:

djpartyteam schrieb:
zwei ps12 bauen von paplans.de.vu

gibts auch fertig als Bausätze nur noch zusammenbauen und gut ist.


Vorteil günstig und teureren Systemen überlegen
du brauchst keine Endstufe da die im Powermixer integriert ist.


dazu noch Mikros alla Shure SM58 und gut ist.


Nicht persönlich nehmen: Manchmal ist es besser zu schweigen, wenn man keine sachlichen Lösungsvorschläge bringen kann. Ein Forum ist dazu da sich eine objektive Meinung zu holen. So bringt das rein überhaupt nichts und bietet nur falsche Information für den Fragestellenden sowie weiteren Mitlesern.

Hier sind Fullrange Lautsprecher angebracht, und keine reinen Tops mit viel zu hoher Abstimmung und kaum Xmax.



so ziehen wir Bilanz.

wir haben universell Einsetzbare Lautsprecher
wie haben einen Powermischer
wir haben wenig Budget

und jetzt sagst du mir halbwegs brauchbare Fullranger zu holen. Find ich a bissl übertriebn. Für Sprachübertragungen und kleine Live geschichten sind Fullranger völlig fehl am Platz.

Nächstes Example: Anlage wird für eine Schuldisko genutzt. da reicht dann wohl auch ein 12 Chassie in einer Doppelbestückung wohl für den nötigen Druck von unten auch nicht.

Dann muss halt erweitert werden mit schönen 15er oder 18BR Kisten. wenns Budget da ist.

Und ich möchte hier mal am Rande erwähnen dass mein genannter von dir als unsachlich eingeschätzter Vorschlag einer der brauchbarsten war.

Wie will denn der Herr seine Doppelbestückung oder 15/2er Kiste antreiben. mit nem Powermischer wo allerhöchstens 200watt pro Kanal fließen ganz optimistich. ist auch nicht okay. dann lieber schöne PS12 und bei bedarf erweitern als unhandlich große Kisten.


Ach übrigens nicht persönlich nehmen. wenn ich mich konstruktiv mit solch einem Thema auseinandersetze dann erwarte ich es von dir auch
biggbiz
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Mai 2007, 19:10
Hallo!
Ich bin bei uns an der Schule für Tontechnik zuständig, wir haben (leider?) auch den Behringer Powermixer. Wir betreiben daran 2 Bzw. 4 Ev SX100+. Damit bekommt man das meiste erledigt, also kleinere Konzerte des Chors, Bläserklasse, Bigband geht alles damit noch. Vorteil der Boxen: sie sind leicht und robust! Dazu vielleicht noch einen Aktiven subwoofer und ihr hättet ne anlage die schonmal das nötigste erledigt. Kosten für 2 Ev boxen liegen bei ca. 700€
Hansinator
Inventar
#12 erstellt: 13. Feb 2008, 22:01
Hallo Musicman1!

Also, ich bin Schüler am Gymnasium und bin auch für unser ganzes Gedöns mit PA zuständig. Vllt erzähle ich dir einfach mal was wir so haben und was wir damit machen.

Also: Wir haben 2 PA's. Ich erzähle besser nur von der großen, meistgebrauchten. Die besteht aus einem Mischpult ( Ich glaube 24 Kanäle oder so), einer 2x 750 Watt an 8Ω Endstufe von WELTER, 2 recht großen 2x18" Subs (So Format von nem kleinen Kühlschrank, allerdings flacher :D) und 2 Tops die auf den Subs stehen (die subs sind 1,5 meter hoch) mit 2x 12" und 2x 2". Das zeug benutzen wir für eigentlich alles: In großen turnhallen (500 leuet und mehr) für veranstaltungen (also auch laute musik) ooder für die theather ag oderoderoder, undundund.

Für dich würde ich Passives System mit 2 mal 18" Subs und 2mal 15" + 2" Tops empfehlen. ist relativ leicht zu transprortieren und auch unkompliziert. achso, ein mischpult mit so 12 monokanälen wäre auch sinvol für deverse mikrofone etc ich habe mal geguckt was sich da finden lässt und hab mal was gefunden:

Subs: 2mal Fame X-58 Subs, 300 Watt an 8 Ohm, je 200€
Tops: z.B. 2 mal Fame X-35 15" und 1", 200 Watt an 8 Ohm, je 140€
Endstufe: Pomer MaXX MS6500 2x 590 Watt an 4 Ohm, 240€
Mischpult: z.B. Peavey PV 14 Hat 10 Monokanäle, 4 Stereokanäle usw. kostet 230€.

Mit kleinkram usw. hast du da vernünftiges lautes zeugs, was auc was halten sollte. Alle preise die da jetzt stehen sind Music-Store preise, die fahren das zeugs saubillig, wenn du das alles einzeln z.B. neim hersteller oder so kaufen würdest, würdest du bestimmt fast das doppelte hinlegen. Falls du auch mal nach kölln kommen solltest würde es sich sicher lohenn mal beim music store vorbei zu schauen
Music Store

Viel spass noch beim PA-zusammenstellen
schubidubap
Inventar
#13 erstellt: 13. Feb 2008, 22:04
cool uralt thread ausgebuddelt und bullshit empfohlen.


btw: arbeitest du beim Music store?
Hansinator
Inventar
#14 erstellt: 13. Feb 2008, 22:06
hmm nöööh
dj_kebbi
Inventar
#15 erstellt: 13. Feb 2008, 23:47
15"+1" 140€

hilfee
Ralle14
Inventar
#16 erstellt: 14. Feb 2008, 03:58
Schaut euch mal nach ner gebrauchten 15/3er Fullrange Kiste um, vorzugsweise 4 Ohm.
Jobsti
Inventar
#17 erstellt: 14. Feb 2008, 08:03
Geheimtipp:
RCF Art, die 12"er.
Können angeblich sogar gut Bass.

Wenn 15"er dann wirds teuer, da die HTs recht tief ankoppeln müssen (Dia groß, Horn groß = teuer), sprich sparen oder 12", oder Subs dazu.

MfG
schubidubap
Inventar
#18 erstellt: 14. Feb 2008, 11:27
haaaaaaaaaaaaaallo der thread ist 1 Jahr alt...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pa-system für schule
pupu32 am 30.08.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  20 Beiträge
PA Anlage gesucht
savy3000 am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  19 Beiträge
mobile akkubetriebene PA gesucht
PiB1980 am 22.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  14 Beiträge
PA Anlage
Corer91 am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  30 Beiträge
Pa Anlage für Bühne
fn² am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  51 Beiträge
Gute Subs für Schule
dllwurst am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  18 Beiträge
Mobiles, wetterfestes PA für Schulhofbeschallung gesucht
kickers am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  27 Beiträge
Pa-Anlage Zusammenstellung
WilliWerkel am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  24 Beiträge
Einsteiger PA für den Beruf gesucht
blackdimmu am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.05.2009  –  17 Beiträge
pa anlage
hobby1 am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedsupernisi
  • Gesamtzahl an Themen1.382.860
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.734

Hersteller in diesem Thread Widget schließen