pa Anlage für Schlagzeugraum

+A -A
Autor
Beitrag
dmayr
Stammgast
#1 erstellt: 01. Feb 2008, 22:46
Hallo
Ich bin neu im forum und bitte euch gleich um Rat.
Ich brauche eine PA Anlage für meinen Schlagzeugraum. (ca. 25 qm)
Ich dachte an 2 Stk. "The Box PA-110A" Aktiv Fullrangeboxen.

--> the box PA-110A

Später (momentan reicht das Budget nicht) möchte ich vielleicht mit einem Sub erweitern, da diese Boxen wahrscheinlich nicht viel Bass liefern, oder???

Glaubt ihr dass "The Box PA-110A" genug Power haben, sodass sie vom Schlagzeug nicht übertönt werden...

Ist Aktiv überhaupt die richtige Wahl ???

danke.
technikfreak10
Stammgast
#2 erstellt: 02. Feb 2008, 00:19
Also ich habe da jetzt zwar keinen Plan, aber aus dem Bauch heraus würde ich nein sagen weil 130 Watt sind nicht die Welt.
the_flix
Inventar
#3 erstellt: 02. Feb 2008, 12:44
Handelt es sich um ein E-Drumset oder wofür benötigst du die Boxen?

Und was bitte hat das mit Profi-PA zu tun?
custom-audio
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Feb 2008, 13:06
@technikfreak

Also ich habe da jetzt zwar keinen Plan, aber aus dem Bauch heraus würde ich nein sagen weil 130 Watt sind nicht die Welt.



Kommt auf den Wirkungsgrad Db/2,83Volt(1Watt)/1m an.
Da können 130 Watt schon ne Menge sein.
dmayr
Stammgast
#5 erstellt: 02. Feb 2008, 14:38
Es handelt sich um ein akustisches Drumset. Die Pa Anlage benötige ich für Play Alongs, Begeleitübungen für Musikstücke, für kleiner Parties, uvm.
Ich möchte zuerst einmal 2 Tops, später dann noch einen Sub dazu.
Meine Frage ob die Tops stark genug sind oder ob ich mir gleich stärkere kaufen soll.
Vom Klang her sollten sie ja nicht so schlecht sein... und für den Preis eine Überlegung...
the box Pa-110A

@ the_flix

Und was bitte hat das mit Profi-PA zu tun?

Was versteht man unter Profi Pa und in welche Kategorie würde dieses Thema passen?

mfg
the_flix
Inventar
#6 erstellt: 02. Feb 2008, 16:35
Wenn da der Punkt Partys nicht gewesen wäre. hätte ich gesagt, besorg dir Inears.
Ob dir die T-Box reichen, hängt davon ab, wie laut du spielst und wie hoch deine klanglichen Ansprüche sind. Ausprobieren (mieten) wäre vielleicht eine Möglichkeit, wobei ich kaum glaube, dass ein Vermieter diese Boxen im Programm hat.

Profi-PA ist, wie der Name schon sagt, professionelles Bschallungsequipment. Es ist also dazu da, Geld zu verdienen und muss daher gewissen Qualitätsstandards genügen. Beides ist ja wohl hier sichtbar nicht der Fall.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
pa anlage
hobby1 am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  7 Beiträge
PA-Anlage
Prüf am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  38 Beiträge
PA-Anlage
EMI-S am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  46 Beiträge
PA Anlage
Corer91 am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  30 Beiträge
PA Anlage
NoArtist am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  5 Beiträge
Kaufberatung für PA-Anlage
Ruffy82 am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  2 Beiträge
PA Anlage für Alleinunterhalter
Sonnenschein11 am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  28 Beiträge
PA-Anlage für Studentencafe
ryu96 am 17.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.07.2008  –  4 Beiträge
Pa Anlage für Bühne
fn² am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  51 Beiträge
PA - Anlage für Chor
am 18.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedixodes
  • Gesamtzahl an Themen1.376.186
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.211.224