PA-Anlage für Studentencafe

+A -A
Autor
Beitrag
ryu96
Neuling
#1 erstellt: 17. Jul 2008, 14:28
Hallo,

wir betreiben ehrenamtlich ein Studentencafe auf unserem Campus und wollen uns eine neue Anlage für den täglichen Cafebetrieb besorgen. Für Partys etc. haben wir eine PA-Anlage, die allerdings außerhalb von Partys fein weggeschlossen ist. Die neue Anlage sollte also eher Hintergrundmusik abspielen und nur selten laute Musik.

Der Raum ist um die 150qm groß, ich hatte da so an 6 bis 8 Lautsprecher gedacht. Budget liegt bei 1500€ (max. 2000€). Als Inputs sind CD-Player, Laptop, DVB-T etc. gedacht. Auch sollte alles einfach zu bedienen und robust sein, da sie von vielen Thekenschichten genutzt werden.


Anscheinend gibts 6 oder 8 Kanal-Verstärker nur als rack-mounted (sollte aber kein Problem sein) und aufgeteilt in Vorverstärker und Endstufe:

Erst Kombination die ich mal rausgesucht habe:


GEMINI PA7000 (100€) thomann und

ECLER MPA 6-80R (720€) thomann


und eine 8-Kanal-Kombination mit mehr "Bumms" und auch mit mehr Line-In Anschlüssen:


Apart PM7400MKII 19 1HE Preamp Mixer (260€) rockshop

Apart PA 8250 8-Kanal Endstufe (825€) rockshop


Als Boxen hatte ich an die JBL Control 1PRO gedacht.

Falls Ihre andere Empfehlungen (auch gerne Vollverstärker etc.) oder Meinungen habt, bitte her damit.

Beste Grüße, ryu
*xD*
Moderator
#2 erstellt: 17. Jul 2008, 23:00
Hi und Willkommen im Forum

nein, die Vorschläge sind völlig in Ordnung. Denk dran, die Controls haben vielleicht 88db Wirkungsgrad bei einem Watt. Das macht also bei 16 Watt schon 100db, und dabei kann man sich praktisch nur noch anschreien (keine Ahnung wie die Boxen da klingen, war von den Dingern eh noch nie so begeistert...).

Ich denke, 6 Lautsprecher dürften auch reichen. Zieh vielleicht auch ein ELA-System in Betracht, das hat Vorteile im Bezug auf Kabelverlegung, weil die Ströme viel geringer sind.

Also ohne die Geräte näher zu kennen: 6 LS und 80W reichen auch.
Ralle14
Inventar
#3 erstellt: 18. Jul 2008, 10:35

Zieh vielleicht auch ein ELA-System in Betracht, das hat Vorteile im Bezug auf Kabelverlegung, weil die Ströme viel geringer sind.


ELA macht auf 150qm IMHO keinen Sinn, bei 15m Kabel langen bei diesen geringen Leistungen locker 2x1,5 bzw 2x2,5mm².
ryu96
Neuling
#4 erstellt: 21. Jul 2008, 13:17
Danke für die Antworten,

leider sind noch ein paar Probleme aufgetaucht:

1. Die Endstufe sollte maximal 30 - 35cm tief sein (ohne Anschlüsse) und

2. möglicherweise besteht das Ordnungsamt auf einem verplombbaren Limiter.

Könntet Ihr mir Verstärker bzw. Limiter empfehlen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA Anlage
Corer91 am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  30 Beiträge
Kaufberatung für PA-Anlage
Ruffy82 am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  2 Beiträge
PA-Anlage zusammenstellen
WilliWerkel am 20.10.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  5 Beiträge
PA-Anlage für Sportveranstaltungen (outdoor)
ToniF am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  16 Beiträge
Pa-Anlage Zusammenstellung
WilliWerkel am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  24 Beiträge
PA - Anlage für Chor
am 18.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  18 Beiträge
Pa Anlage für Bühne
fn² am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  51 Beiträge
PA Anlage
NoArtist am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  5 Beiträge
PA-Anlage
Prüf am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  38 Beiträge
Neue Anlage für Tanzschule
Milongero am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 29.10.2008  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 107 )
  • Neuestes MitgliedErnst_10000
  • Gesamtzahl an Themen1.389.885
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.466.257

Hersteller in diesem Thread Widget schließen