15" RCF L15 P200AK HORN

+A -A
Autor
Beitrag
audio-held
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 05. Dez 2007, 00:54
Hi,

da ich im mom sehr günstig an 15" RCF L15 P200AK chassis ran komme hab eich mir überlegt 4 dieser Subwoofer zu kaufen, habe aber bisher kein gehäuse gefunden... den Plan für das limmer 215 habe ich leider nirgends bekommen...

hat jemand ein nettes Plänchen dazu? mit netten wirkungsgrad und ausreichenden tiefgang im 4 er stack..

Sollte gut bei elektronischer musik laufen, mit ordentlich kick also etwas höher abtrennbar, wenn man schon ein Horn baut muss man ja net dazu sagen das man möglichst viel "bumms" möchte!

Größe ist relatiev egal mich schockt kaum noch was nach einem 21ger scooper mit pd2150

Tops sind im mom noch ps 12 :-D werden aber auch erneuert...
Amping werden 1 oder 2 ldpa 1600 sein warscheinlich.. oder gleich ne yorkville 6040


Über Tipps würde ich mich sehr freuen

Mfg
Jobsti
Inventar
#2 erstellt: 06. Dez 2007, 03:28
Der 200AK passt perfekt hier rein:
http://www.jobst-audio.de/Entwicklungen/lbb-115/lbb-115.htm

Der Ometa baut ihn gerade in nen MB-115 ein (knapp 80 Liter),
Kiste halt etwas leiser, dafür relativ knackig und mini klein.

Mit dem Chassis kannst du sehr viele Abstimmungen machen, genau so wie du es gerne hättest.
Klein und leise, dafür tief mit bissel knack. (80L)
Klein und laut, dafür sehr punchig ohne tief. (100L)
Verschiedene Mitteildinger, (120L)
oder auch großes Gehäuse und dafür recht tiefreichend (140 Liter)

Ich persönlich würde in in 100 Liter (für Live, Rock usw.) oder in 120L (LMB/LBB-115) als Allroundtalent basteln.


PS: Screibe mir wegen deinen PS12 doch mal ne PN oder besser Email)

MfG


[Beitrag von Jobsti am 06. Dez 2007, 03:29 bearbeitet]
markusred
Inventar
#3 erstellt: 06. Dez 2007, 14:53

audio-held schrieb:
da ich im mom sehr günstig an 15" RCF L15 P200AK chassis ran komme


wie teuer und wie viele verfügbar? Anstatt Horn nehme man 4-8 Stück davon pro Seite im kleinen Reflexgehäuse (Vorteil: handlich + leicht weil modular aufgebaut) ggfs mit Controller (regelb. Lowcut + EQ) und mehrere kW Verstärkerleistung.
Jobsti
Inventar
#4 erstellt: 06. Dez 2007, 17:36
Übrigens, die L15P300 sind derzeit auch noch super günstig zu haben überall (knapp 199,-€), sind nur ein wenig leiser, dafür gehen die im MB-115 RICHTIG tief und sind dabei noch verdammt klein.

MfG
audio-held
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Dez 2007, 21:56
Hi,

Br naja gut klein stimmt shcon klanglich bestimmt auch gut aber so der richtge druck udn kick auf entfernung würde mir SPASS machen und weil es vllt noch mehr als 4 werden lohnen meiner meinung nach hörner noch mehr... haben demnächst (paar monate) nen kleines Fest wo wir nen hänger bissel auf love-parade ausrüsten wollen für nen bissel elektronische musik... (keine wirklich große sache)
es giebt also für den Treiber kein wirkliches Horn was entwickelt wurde? auser ein eckhorn das habe ich gefunden, nur weil das nicht zu pa zwecken erfunden wurde denke ich mal passt es nicht so.... kann man es in kein anderes Gehäuse rein schrauben ... california bec, bec3? habe was vom speakerplans.1850 gehört das man das leicht modifizieren kann für den oberdöner b 450 ..??

noch was: würde ne ldpa 1600 dafür eignen? wenn man 3 stk pro kanal hintereinander shcaltet hat man 2x 1500watt rms bei 2 ohm? geld reicht warscheinlich dann net mehr für ne yorkville 6040...

giebts da keine möglichkeuten?

Mfg


[Beitrag von audio-held am 06. Dez 2007, 21:59 bearbeitet]
bon_voyage
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Dez 2007, 13:43
hallo Audio-Held,

IMO ist der L15P200AK kein Horntreiber. EBP von 100, zu viel Masse bei zu wenig Antrieb.
Gerade beim Stacking von 4 und mehr wird das für den Treiber zum Problem.
Neben den RCF-TSP gibts noch diese und ich hab noch welche aus HH4/2001.
Ob RCF mittlerweile den Antrieb geändert hat, weiß ich nicht.

Noch was:
Hörner profitieren i.A. von der Aufstellung auf dem Boden oder auf dem Boden vor einer Wand. Auf so einem "Karnevalswagen" spielt das Horn im ungünstigstem Fall im Freien. Da kann je nach Horn dann schon mal aus wenig Bass noch weniger Bass werden.

Vor dem Hintergrund halte ich eine 120l BR-Kiste für optimal, alternativ Hybrid.

Gruß
Henner

P.S::
Wenn sich nicht gerade SRAM oder ukw hierher verlaufen schätze ich, dass dir im PA/Party-PA -Forum besser geholfen wird.
audio-held
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 07. Dez 2007, 15:26
Thx für die Infos bis jetzt

Das mit dem "Karnevalswagen" ist nur eine einzelne aktion....

Ich bin jetzt auch nicht festgefahren auf die ak 200...

der Oberton 15xl 400 soll ja auch ein Horntaugliches Chassis sein nur das ich dazu keine Hörner finde..??? der Oberton b 450 soll im California ganu gut sein, sidn die auch trotz recht tiefer abstimmung für elektronische musik gut? Zwischenfrage was wiegt ein california ca?
Es geht um ein Kompromiss... recht günstig möglichst viel outputt...

Mfg
Jobsti
Inventar
#8 erstellt: 07. Dez 2007, 20:46
RCF L15S800 is auch ne nette Hornpappe.
Aber es kommt immer aufs Kontrukt drauf an, deswegen kann man eignetlich nicht pauschalisieren, dass die und der ne Hornpappe sein.

MfG
hannes91
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Dez 2007, 19:01
boah scheiße was willstn damit beschallen??
audio-held
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Dez 2007, 11:39
Habe jetzt bei ebay 2 doppel 15ner Hörner ersteigert mit insgesamt 4X L15S800...

Mfg
bon_voyage
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Dez 2007, 14:22
hallo,

hast du einen link?

Frohe Weihnachten
Henner
audio-held
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Dez 2007, 23:08
ja hier der Link : 320195052577

Was sagt ihr dazu?

Amping was würdet ihr vorschlagen? hoffe ich weiche net ganz vom Thema ab..?

Mfg
djpartyteam
Inventar
#13 erstellt: 25. Dez 2007, 00:01

audio-held schrieb:
ja hier der Link : 320195052577

Was sagt ihr dazu?

Amping was würdet ihr vorschlagen? hoffe ich weiche net ganz vom Thema ab..?

Mfg



sind gut abgerockt. wie sie klingen kann man nicht sagen dazu musst du mal nachmessen

amping Yorkville ap 6040. wer slche Chassies hat kann die nicht mit Tamp befeuern.


zur not kriegst du die Chassies für mehr als 500€ verkauft

oder baust die wenn es geht in Jobstis Hybriden
audio-held
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 25. Dez 2007, 12:03
Ldpa 1600 geht also garnet?

Ok ansonsten wird erst ma nen ampfür Vas geliehen...

Mfg
djpartyteam
Inventar
#15 erstellt: 25. Dez 2007, 15:47

audio-held schrieb:
Ldpa 1600 geht also garnet?

Ok ansonsten wird erst ma nen ampfür Vas geliehen...

Mfg



ist undersized die LDPA

und gute Chassies wollen gutes Amping


oder fährst du als Reicher nen Lada Samara???
Jobsti
Inventar
#16 erstellt: 26. Dez 2007, 15:00
LDPA reicht völlig aus dafür,
es wäre Quatsch hier teures Geld in teurere AMps zu stecken.
Außer du holst es schnell wieder rein oder musst Rider erfüllen.

LDPA tut hier völlig ausreichend!

Schau halt mal wie dir die Kisten gefallen, sind halt eher Töckgeneratoren, sprich eher für LiveSachen, Rock oder Elektronisches der härteren Gangart.

MfG


[Beitrag von Jobsti am 26. Dez 2007, 15:02 bearbeitet]
djpartyteam
Inventar
#17 erstellt: 26. Dez 2007, 15:31

Jobsti schrieb:
LDPA reicht völlig aus dafür,
es wäre Quatsch hier teures Geld in teurere AMps zu stecken.
Außer du holst es schnell wieder rein oder musst Rider erfüllen.

LDPA tut hier völlig ausreichend!

Schau halt mal wie dir die Kisten gefallen, sind halt eher Töckgeneratoren, sprich eher für LiveSachen, Rock oder Elektronisches der härteren Gangart.

MfG



dann heißt es aber zwei LDPa 1600x in Brücke an 4ohm
Inspiron
Stammgast
#18 erstellt: 26. Dez 2007, 18:26
Min. zwei LDPA 1600, oder besser noch eine Yorkville 6040, die bringt mehr als zwei LDPA.

Schön: kann sein, dass sie bis 200Hz spielen (gutes Ankoppeln von Horntops)
Schlecht: unter 60Hz darfst du nichts erwarten (Monostack)
audio-held
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 27. Dez 2007, 21:14
Ok dann weiß ich ja bescheid, ein Fehlkauf wird es auf keinen Fall gewesen sein, bei dem Preis... aber mal sehen wie abgerockt die dinger sind (trotz geschloßener Rückkammer:-D)

Gruß aaron
timsoltek
Inventar
#20 erstellt: 06. Jan 2008, 03:10
Und, wie sind se?
Schöne Grüße
Tim
audio-held
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 11. Mrz 2008, 22:34
nett:-)^^
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RCF L18S800 Horn
Yavem am 06.05.2008  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  4 Beiträge
Hornbauplan Bauvorschlag für RCF LF15N401 dringendst gesucht
Jericho-Tom am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 13.01.2008  –  4 Beiträge
Frage zum HD-15 Horn
der_eine am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  12 Beiträge
Precision Devices vs. RCF - 186 vs. 1850 horn
SanCheZ2000 am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.06.2012  –  3 Beiträge
Gehäuse für RCF lf21n451
Kalle95 am 14.06.2017  –  Letzte Antwort am 18.06.2017  –  10 Beiträge
WSX Horn
Balungeru am 06.10.2016  –  Letzte Antwort am 25.01.2017  –  56 Beiträge
18er RCF oder B & C
boxershort74 am 24.06.2014  –  Letzte Antwort am 26.06.2014  –  15 Beiträge
RCF Art 725-A MKII
vashy am 22.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.06.2014  –  17 Beiträge
Absegnung 2 & 4 MBH 118 + RCF Tops
Krimpi am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  7 Beiträge
Selbstbau 2x12" + Horn
julianb240393 am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  61 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Loewe

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedamaroksaudience
  • Gesamtzahl an Themen1.376.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.132