Gehäuse für RCF lf21n451

+A -A
Autor
Beitrag
Kalle95
Neuling
#1 erstellt: 14. Jun 2017, 13:05
Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einem passenden Gehäuse für den RCF LF21N451.
Ich brauche einen bauvorschlag mit den genauen Maßen, so dass ich diese nur zuschneiden lassen muss.
Ziel ist es einen möglichst hohen Pegel zu erreichen (db 1w/1m) allerdings soll es klanglich auch noch stimmen.
Es sollen 2 Bässe für größere va's mit ca 1500 Leuten werden, evtl kommen im Laufe der Zeit dann noch 2 dazu.
Die Größe spielt fast keine Rolle, bis 100kg ist okay. Ob Horn oder bandpass ist auch egal, denke bassreflex und cb sind bei hohen Pegeln eh ausgeschlossen.
Ich würde mir gerne selbst sowas Berechnen und ausmessen, aber ich weis leider nicht wie das geht da ich mich mit der Materie noch nie befasst habe.
Hier einmal das Chassi :

http://www.rcf.it/de...transducers/lf21n451

Vielen Dank schonmal im voraus
kst_pa&licht
Inventar
#2 erstellt: 14. Jun 2017, 14:50
Bei RCF auf der Homepage... auf der Produktseite direkt verlinkt sind zwei Bauvorschläge bis ins Detail ausgearbeitet vorhanden...

Suggested Design Sub 21 nennt sich das...

Sub 21

Wenn du 1500 Mann adequad beschallen willst, sind zwei davon aber zu dünn...
vier ist besser, aber auch noch Luft nach oben,,,

Ich selbst hab in der Vermietung den S1521 von dB Technologies ein ähnliches Design mit ähnlichem CHassis...
Vier Stück tun sich schwer mit 1500 Mann z.B. im Zelt ...

Auch den TTS-56A von RCF habe ich am Start, da kann man mit zweien 1500 Mann machen, Aber auch hier wir des leute geben die da mehr Bumms wollen...
stoneeh
Inventar
#3 erstellt: 14. Jun 2017, 18:48
Sammel erstmal ein paar Jahre Erfahrung mit der Technik und dem Veranstaltungswesen, und dann komm wieder hierher und stell deine Fragen, wenn noch welche offen sind. Viel Spass beim lernen, und (evtl) bis dann.
Kalle95
Neuling
#4 erstellt: 15. Jun 2017, 08:13
Vielen Dank an kst pa&licht.
Dass ich nicht selber auf die Idee gekommen bin ...
Habe natürlich noch 2 18" BR Bässe und 4 15" Hörner also für den Anfang soll das erstmal reichen.
@stoneeh mit dieser Antwort kann ich leider nichts anfangen, es soll diese Saison losgehen und ich habe leider keine Zeit um Tage lang im Internet zu surfen. Ich möchte einfach nur klare Antworten haben mit denen ich arbeiten kann.

Lg pascal
Reference_100_Mk_II
Inventar
#5 erstellt: 15. Jun 2017, 09:38

Habe natürlich noch 2 18" BR Bässe und 4 15" Hörner also für den Anfang soll das erstmal reichen.

Denk daran, dass unterschiedliche Subwooferkonzepte die parallel die selbe Fläche/den selben Raum beschallen zu unschönen, phasenbedingten Auslöschungen führen können.

Und so wie sich deine Fragestellung anhört hast du wohl eher nicht die Möglichkeit/Kenntnis um ein Mehrwege-Bass-Setup korrekt aufzusetzen.

Gleiches gilt auch gewissermaßen für Topteile, allerdings in leicht abgeänderter Form.

Merkregel:
Pro Wiedergabe-Weg (Subwoofer, Kickfill, Mids,...) und zu beschallender Fläche nur ein Lautsprecherkonzept verwenden.
the_flix
Inventar
#6 erstellt: 15. Jun 2017, 15:20

Kalle95 schrieb:
Ich möchte einfach nur klare Antworten haben mit denen ich arbeiten kann.

Kein Problem: Verkauf die 15"er und auch die 21"er, falls du die Chassis schon hast und hol dir so viele weitere 18"er (gleicher Typ wie schon vorhanden), wie fürs Geld möglich ist. So ab 8 Stück (je nach Qualität und Musikmaterial) kannst du dir Hoffnungen machen, deine angestrebte Größenordnung wenigstens halbwegs beschallen zu können.
corell95
Stammgast
#7 erstellt: 15. Jun 2017, 15:32

Kalle95 (Beitrag #4) schrieb:

Habe natürlich noch 2 18" BR Bässe und 4 15" Hörner

natürlich...Macht aber keinen Sinn.


Kalle95 (Beitrag #4) schrieb:
ich habe leider keine Zeit um Tage lang im Internet zu surfen. Ich möchte einfach nur klare Antworten haben mit denen ich arbeiten kann.

Nichts für ungut, aber wenn nichtmal ein paar Tage internet recherche drin sind, dann lass es lieber sein! du wirst dir früher oder später deine anlage zerschießen und gut klingt es auch nicht, wenn man überhaupt nicht weiß, was man da tut.
Kalle95
Neuling
#8 erstellt: 16. Jun 2017, 00:17
@ Reference100
Dies musste ich heute leider auch feststellen, als ich mal verschiedene Bässe miteinander spielen lassen habe.
Nun gut kann ja diese Bässe weiterhin für kleine va nutzen.

@theflix

Warum die 18er ? Würden nicht 4-6 21er mehr Sinn machen als 8 18"?

Lg
Vercors
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Jun 2017, 02:14
Wenn du nicht riesengroße Tops hast (wovon ich einfach mal ausgehe), die du extrem tief ankoppeln kannst machen 21er einfach keinen sinn. Je größer das Chassis, desto träger schwingt es. Tief können die dann zwar gut, aber nach oben hin gehts eben nicht soooo gut. Außerdem sind 21er sackschwer und einfach riesig. Selbst wenn du sagst 100 kilo seien kein Problem...auf dauer ist das nicht schön. Alleine geht da auch gar nichts.

18er spielen auch tief (genug für Konserve), sind noch bewegbar und deutlich schöner zu trennen, weil sie eben sauber höher spielen als größere chassis.
Also auch von mir der Rat: alles außer 18er verkaufen und lieber noch 4-6 gleiche 18er dazu...selbst das wird für 1500 Personen dünn.

Was mich interessiert:
Was für Topteile hast du denn für diese Aufgabe?
Was wird gespielt?
Indoor/Outdoor/Fläche?


Gruß
Max


[Beitrag von Vercors am 16. Jun 2017, 02:18 bearbeitet]
kst_pa&licht
Inventar
#10 erstellt: 18. Jun 2017, 11:00
Zum Thema 21"...
Wenn ich Musik habe die Tiefbass verlangt und auch große Flächen beschallen will dann ist 21" das Mittel der Wahl.
Wie oben schon geschrieben wurde muss hierbei die Tatsache der "bewegten Masse" bzw. die Steifheit der Membran bei solch einem Durchmesser mit in Betracht gezogen werden. Aus meiner Erfahrung ist ein sehr guter 21"er durchaus in der Lage 70Hz/65Hz als Kopplungsfrequenz nach oben gut zu spielen. Ergo muss ein Top auch bis da runter... geht auch.
Kombination hierfür (als funktionierendes Beispiel) RCF 4PRO 7001A 3-Weg Top aktiv (2"/10" 2x15" 2-Teilig) und dB Technologies DVA S1521 (weil ähnlich dem Bauvorschlag der oben verlinkt wurde für das gewünschte Chassis des TE) der Bass hat um die 50kg, also absolut handlebar.
Klassischerweise findet man daher 21"er unter potenten Linearrays mit entsprechender Anzahl Modulen pro Seite die dann die tiefe Ankopplung ermöglichen. Der TTS-56 z.B. hat z.B. eine "Korrekturspule" innerhalb der eigentlichen Schwingspule, mit der entsprechend über das interne DSP gesteuert das Ausschwingverhalten bei hoher Frequenz bzw. hoher Auslenkung beeinflusst werden kann. Was natürlich der Performance sehr zu gute kommt und auch Mal Frequenzen bis 80Hz zulässt. Tontechniker die mit diesem Sub bei und gearbeitet haben waren immer wieder positiv überrascht
Wenn man einen Doppel 18er in der gleichen Liga danebenstellt ist aber der Unterschied 18"/21" wieder hörbar (SB28).

Für den TE sehe ich aber wie oben schon vorgeschlagen wurde den vernünftigsten Weg in der Anschaffung einer vernünftigen Anzahl von
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RCF L15P540
TechnoFan am 13.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  7 Beiträge
LMB 118 für RCF LF18G401 ?
Guter-Junge am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  44 Beiträge
endstufe für 2x rcf l18 p300
-ATw- am 29.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  6 Beiträge
15" RCF L15 P200AK HORN
audio-held am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  21 Beiträge
RCF 905as
vished am 08.02.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  5 Beiträge
Sub für Rcf 310A
technikfreak10 am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 22.12.2007  –  6 Beiträge
RCF TTS-18 oder RCF TTS-18A
Stefan.pa.freak am 12.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  12 Beiträge
RCF NX M-12A oder Rcf 722
-chris84- am 31.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  10 Beiträge
Endstufe für RCF ESW 1018?
Hoppche am 12.03.2014  –  Letzte Antwort am 14.03.2014  –  6 Beiträge
rcf 310 a
pa-patrick am 19.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedBennyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.383.114
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.259

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen