Suche nach Studiomonitoren im Bereich Techno/House

+A -A
Autor
Beitrag
redbazooka25
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jun 2015, 20:35
Hallo allerseits,

wie der Titel schon sagt, suche ich ein möglichst präzises Monitorpaar. Diese sollten gerade für die Genres Deep House und Techno geeignet sein. Der Sound sollte ähnlich wie beim Beyerdynamic DT880 Kopfhörer sein.

Als Anhaltspunkt wären diese Lautsprecher: Yamaha HS80M (welche definitv zu groß sind). Preislich bleibe ich bei 500 Euro bei gebrauchten/neuen Artikeln.

Mein Umfeld in dem ich produziere ist zu Hause in meinem Wohnzimmer. Deshalb kann ich mich leider nicht auf ein Mindestabstand von der Wand einlassen. Jedoch sollte es kein Nachteil sein, wenn ich mein "Studio" sound- und positionsgerecht einstelle. Beispielsweise das Studio in einem Keller aufbaue oder ein separates Zimmer dafür nehme, welches schallabgedichtet wird.

Grüße,

ateeska
ohne_titel
Inventar
#2 erstellt: 06. Jun 2015, 20:42
mit lautsprechern die linearität eines vernünftigen kopfhörers wie des genannten zu erreichen, erfordert gewissen aufwand. zwei neumann kh120a, ein passender sub und einige hundert euro investition in die raumakkustik sind das preiswerteste, was mir dazu einfällt.
bartman4ever
Inventar
#3 erstellt: 07. Jun 2015, 06:57

ohne_titel (Beitrag #2) schrieb:
mit lautsprechern die linearität eines vernünftigen kopfhörers wie des genannten zu erreichen, erfordert gewissen aufwand. zwei neumann kh120a, ein passender sub und einige hundert euro investition in die raumakkustik sind das preiswerteste, was mir dazu einfällt.

sehe ich genauso.
redbazooka25
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Jun 2015, 09:27
Danke schonmal für die Antworten. Wird mir beim Standortwechsel meines Studios helfen Leider bin ich zur Zeit finanziell nicht in der Lage so ein Aufbau zu realisieren. Deshalb war meine Frage etwas unpassend geschrieben.

Es geht mir darum, ein Monitorpaar zu finden, welches ich zu diesem Zeitpunkt in mein Wohzimmer stellen kann. Angeschaut habe ich mir die Yamahas Hs80M, welche relativ linear in ihrem Sound sind. Diese sind jedoch nicht gerade klein. Deshalb wäre auch die Frage: Welche man alternativ kaufen könnte und diese kleiner ausfallen als die Yamahas.
bartman4ever
Inventar
#5 erstellt: 07. Jun 2015, 11:32
Hat nicht Yamaha auch kleinere im Programm? Nimm auf jeden Fall welche, die man im Bass anpassen kann.
soundbraut
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Jun 2015, 12:19
Hallo

Ich verstehe deine frage bzw. Situation nicht.


Es geht mir darum, ein Monitorpaar zu finden, welches ich zu diesem Zeitpunkt in mein Wohzimmer stellen kann. Angeschaut habe ich mir die Yamahas Hs80M, welche relativ linear in ihrem Sound sind. Diese sind jedoch nicht gerade klein. Deshalb wäre auch die Frage: Welche man alternativ kaufen könnte und diese kleiner ausfallen als die Yamahas


Inwiefern groß ?
Die tatsächliche größe der Monitore oder glaubst du, das sie für dein Wohnzimmer zu groß (beschallt) sind.

Warum sich für die jetztige Situation etwas kaufen wenn später sowieso was "ordentliches geplant ist.

Ich würd das geld sparen und gleich ordentliche Monitore kaufen.

das wichtigste überhaupt:
Selber anhören.
niemand kann dir sagen welche Monitore für dich geeignet sind.

@Akustik

Sorry für folgende Behauptung.
(es gibt sicher auch hier gute User ! )

Aber wenn du eine ordentliche Abhörakustik haben willst dann schlage ich vor ein geeignetes Forum zu nutzen
(recording.de , Musiker Board usw....)

Aber es fängt ja schon da an:


Mein Umfeld in dem ich produziere ist zu Hause in meinem Wohnzimmer. Deshalb kann ich mich leider nicht auf ein Mindestabstand von der Wand einlassen.


Es gibt keinen entsprechenden Wandabstand !

je nachdem wie der raum als ganzes beschaffen ist.
das fängt mit der Raumratio an, Geometrie, Wandsubstanz (Mauer oder Gips) Deckenhöhe usw. usw.
Sagt dir einzig und alleine der Raum wo die Monitore stehen sollen.
Und das kann man nur wirklich gut mit messen schaffen.
in kleinen Räumen (bis rund 30m² /auch von der Deckenhöhe abhängig) ist meist eine sehr Wandnahe aufstellung besser.


Im Hifi wird gern Wandabstand benutzt, weil da auch kaum die notwendige Bassabsorption gemacht wird (will)
Und somit ist das das "bessere" Übel, weil die Raummoden weniger angeregt werden.
Dafür aber verstärkt Sbir zum Vorschein kommt.

Bei entsprechender Bassbehandlung erhält man mit Wandnaher Aufstellung das bessere Ergebnis.


suche ich ein möglichst präzises Monitorpaar.


Dann muss der Raum auch wirklich gut behandelt werden.

Hier mal ein Vorgeschmack was im heutigen Homerecording unter 500 Euro möglich ist:
http://recording.de/...g/171793/thread.html

http://recording.de/.../146225/Thema_1.html

http://recording.de/...g/149796/thread.html


lg Bert
redbazooka25
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Jun 2015, 14:53

Hat nicht Yamaha auch kleinere im Programm? Nimm auf jeden Fall welche, die man im Bass anpassen kann.


Ja, aber ich weiß nicht ob die genügend Bass haben fürs erste. Auf einen Subwoofer muss ich zur Zeit verzichten, deshalb wäre es von Vorteil die Bässe nur mit den Monitoren genügend raushören zu können.


Inwiefern groß ?
Die tatsächliche größe der Monitore oder glaubst du, das sie für dein Wohnzimmer zu groß (beschallt) sind.


Vorweg: Meine jetzigen (Hifi-)Lautsprecher - Magnat Supreme 200 - sind nicht mal 10 cm von der Wand entfernt, da ich zur Zeit mein Raum nicht wie in den Threads, die du in deiner vorherigen Antwort gepostet hast, einrichten kann.

Da die Yamahas wesentlich größer sind, befürchte ich dass die viel zu sehr beschallen werden. Somit stellt sich mir die Frage, ob das stimmt und ob es (wenn meine Annahme richtig ist) ähnliche gibt, die eben nicht so sehr beschallen (Lautstärke, Druck etc.), aber relativ gleich vom Sound, der Genauigkeit, Linearität etc. sind.


Warum sich für die jetztige Situation etwas kaufen wenn später sowieso was "ordentliches geplant ist.


Die Planung etwas ordentliches zu schaffen, wird eh erst in c.a. 5-6 Jahren realisiert, da es sich aufgrund von einigen Ereignissen erst nach dieser Zeitspanne lohnt und ich auch finanziell in der Lage bin. Deshalb suche ich in der Zwischenzeit nach Monitoren im Bereich von bis zu 500€ gebraucht, die für den jetzigen Gebrauch unabhängig von dem Raum relativ "präzise" und "gut" sind, ich die aber dann trotzdem in die Planung einbinden kann.


[Beitrag von redbazooka25 am 07. Jun 2015, 15:14 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#8 erstellt: 07. Jun 2015, 15:34
Schau dir mal die Adam F7 an.

Gruß
Jan
soundbraut
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 07. Jun 2015, 19:34
Hallo

Also ich kann dir nur noch folgendes sagen:

zu große Monitore gibt es nicht.

das einzige was sich "negativ" auswirkt ist der tiefere Bass von größeren Monitoren, der dann den Raum im unteren Frequenzbereich stärker anregt.
Kann aber auch mit Eq runter geregelt werden.

Da du aber Bass willst und benötigst wären kleinere Monitore ja weniger Sinnvoll.


um auf deine "der Genauigkeit, Linearität etc." nochmal gesagt zu haben:

Du musst dir im klaren sein, dass eine schlechte Akustik genau das zerstört!
sogar bei 6000,- Euro Monitore


lg Bert
redbazooka25
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Jun 2015, 22:02
Dann belasse ich das erstmal bei den Yamahas. Ich danke nochmals für die schnellen Antworten

Grüße ateeska
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiv-Monitore für Minimal/Techno
rumper am 04.03.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2014  –  7 Beiträge
Monitore Für Techno Produktionen
Gamaghandi am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  11 Beiträge
"dutch-house effekt"
Wujack am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung Studiomonitor
NexuzZ am 30.08.2013  –  Letzte Antwort am 05.02.2014  –  22 Beiträge
Suche gut ausstattung im bereich hometonstudio
stemein am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  6 Beiträge
suche gutes mikrofon im bereich 30-50 ?
Nixwissender am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.03.2012  –  10 Beiträge
Suche gute Lehrbücher für den bereich Homerecording
djpn1986 am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 12.04.2009  –  6 Beiträge
Suche Kaufberatung
MMHM am 29.10.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2013  –  24 Beiträge
Studiomonitore- Geeignet für die Wiedergabe von klassischer Musik?
1grinser1 am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  2 Beiträge
mackie & adam
sach_mal am 24.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.06.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.336 ( Heute: 51 )
  • Neuestes Mitgliedjdmuc
  • Gesamtzahl an Themen1.486.097
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.268.872

Top Hersteller in Studio / (Home-) Recording Widget schließen