Neues Mic und Preamp - Shure SM7B?

+A -A
Autor
Beitrag
amapofmymind
Neuling
#1 erstellt: 08. Jul 2019, 13:07
Hey!

Ich plane derzeit mein Aufnahmesetup neu zu gestalten, da ich mit meinem bisherigen Equipment nicht mehr wirklich zufrieden bin.
Bisher nutze ich ein t.bone SC440 USB und kämpfe entsprechend mit den jeweiligen Eigenheiten von Mikrofon und USB - z.B. dem bekannten Grundrauschen.

Allgemein würde ich aber gerne generell das Ganze austauschen und mich klanglich verbessern und z.B. künftig auch qualitativ Stimme sowie auch etwas Gitarre aufzunehmen.

Vom Shure SM7B habe ich bisher nur gutes gehört und würde dahingehend gerne ein paar Meinungen und ggf. Alternativen einholen, auch in Richtung PreAmp und Setup.

Bisher nutze ich ja ein USB-Mic, daher hab ich noch nichts in der Richtung. Am Rechner selbst ist eine Asus Essence STX Soundkarte verbaut (an welcher nur meine KH hängen), die auch einen 6,3mm Mic/Line-In Port besitzt - Ich vermute also mal, diese lässt sich in der neuen Konstellation dann mitbenutzen?

Preislich weiß ich noch nicht so wirklich, in welchen Rahmen ich mich bewegen will, auch da ich die Kosten für einen passenden Pre-Amp überhaupt nicht abschätzen kann. Beim Mikrofon alleine bewege ich mich aber gerne im Preisrahmen vom SM7B - Beim Preamp schaue ich einfach mal, was ihr so vorschlagt.

Brauch ich denn sonst noch weitere Komponenten? Phantomspeisung soll das Mic ja wohl nicht benötigen, anscheinend soll es aber von z.B. einem Cloudfilter CL-1 noch weiter profitieren?

Danke schon mal für euren Input!
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 08. Jul 2019, 16:30
Du hast das wichtigste vergessen:
was nimmst du denn auf?

Beschreibe das am besten möglichst genau.
Auch das Szenario, wie du aufnimmst. Hintergrundgeräusche, Raum etc. sind hier wichtig.

Viele Grüße
Jan
amapofmymind
Neuling
#3 erstellt: 09. Jul 2019, 11:18
Da hast du wohl recht, oops!

Aufgenommen wird Stimme regulär (Podcast/Streaming) / etwas Gesang und geplant auch etwas akustische Gitarre, wobei diese aber weniger Priorität hat.

Der Aufnahme-Raum ist ein Keller-Raum, etwa 16m² und relativ wenige Hintergrundgeräusche, tendenziell eher leise dort unten Dort stehen sonst nur noch mein PC + Schreibtisch.
Donsiox
Moderator
#4 erstellt: 09. Jul 2019, 11:59
Ok, 16m² und hauptsächlich Stimme. Hallt der Raum oder ist er gedämpft? Wenn du klatscht, wie klingt es und wie lange hallt es nach?
Ist der PC während der Aufnahme an und hat er (laute) Lüfter? Nutzt du während der Aufnahme die Tastatur?

Das ist alles wichtig, denn diese Geräusche sind bei der Aufnahme bei falscher Auswahl des Mikros sehr laut.

Kannst du deine Stimme beschreiben? Bass, Bariton, Tenor... laut, leise.. wird auch mal geschrien? (nicht jedes Mikro hält hohe Schalldrücke aus)

Wie hoch ist denn dein Budget?

Grüße
Jan
amapofmymind
Neuling
#5 erstellt: 11. Jul 2019, 22:05
Hey,

erstmal Sorry für meine späte Antwort!

> Hallt der Raum oder ist er gedämpft? Wenn du klatscht, wie klingt es und wie lange hallt es nach?

Leichtes Hallen, werde die Wände aber noch entsprechend mit Akkustikdämmern ausstatten.


> Ist der PC während der Aufnahme an und hat er (laute) Lüfter?

Nahezu nicht hörbar, auch nicht mit meinem jetzigen Mic, hab die Lüfterkürven gezielt niedrig gehalten und nutze sehr leise Lüfter von Noctua, Gehäuse ist teilweise auch gedämmt.


> Nutzt du während der Aufnahme die Tastatur?

Teilweise schon, gerade wenns Richtung Streaming geht komm ich da nicht drum rum


> Das ist alles wichtig, denn diese Geräusche sind bei der Aufnahme bei falscher Auswahl des Mikros sehr laut.

Das stimmt wohl, gerade die Tastatur ist bei mir momentan sehr dominant zu hören.

> Kannst du deine Stimme beschreiben? Bass, Bariton, Tenor... laut, leise.. wird auch mal geschrien? (nicht jedes Mikro hält hohe Schalldrücke aus)

Irgendwo zwischen Bariton und Tenor, laut und leise eher im Wechseln, je nach Situation.. Geschriehen wird nicht

> Wie hoch ist denn dein Budget?

Für das Mikrofon hatte ich anfänglich so 400 Euro eingeplant, leider weiß ich nicht wie viel ich für Preamp und eventuell noch n Micverstärker einplanen sollte. Wenn sich der Gesamtpreis von Mic + Zubehör unter 800 Euro einpendelt, bin ich dafür zu haben!


[Beitrag von amapofmymind am 11. Jul 2019, 22:08 bearbeitet]
*xD*
Inventar
#6 erstellt: 11. Jul 2019, 22:53
Hi und Willkommen im Forum

Das SM7 ist ein klassisches Sprechermikrofon und dafür auch sehr gefragt, bietet entsprechend auch seine Vorzüge hierfür (u.A. eben aufgrund der Nahbesprechung die Unterdrückung der Tastenanschläge etc.). Einziger großer Nachteil: Das Mikrofon ist extrem leise und braucht einen sehr rauscharmen Vorverstärker, die üblichen 60db Verstärkung der meisten Interfaces reichen je nach Sprechweise nicht aus.
Donsiox
Moderator
#7 erstellt: 11. Jul 2019, 23:41
Servus,


Leichtes Hallen,

Ok. Die Akustik können wir gerne zusammen angehen, nur Akustikmatten an die Wand "klatschen" hilft meist nicht.
Das liegt daran, dass du mit den typischen 2-3cm dünnen Matten nur den Hochton minderst, tiefere Frequenzen jedoch nicht.


Teilweise schon, gerade wenns Richtung Streaming geht komm ich da nicht drum rum

Ok, das dachte ich bereits. Das ist ein wenig tricky, sonst hast du laute Tastaturgeräusche auf der Aufnahme.
Da hilft:
- leise Tastatur
- gute Ausrichtung/Positionierung des Mikrofons
- gute Richtwirkung des Mikrofons

Gut, dass nicht geschrien wird. Das überfordert doch das ein oder andere Mikro

Super Budget! Das brauchst du aber nicht einmal.

Erst einmal ein USB-Audiointerface. Kondensatormikrofone brauchen 48V Phantomspeisung. Die kann dein bisheriges Interface wahrscheinlich nicht bieten. Focusrite ist her sehr beliebt:
https://www.thomann.de/de/focusrite_scarlett_2i2_2nd_gen.htm

Ein Tischstativ:
https://www.thomann.de/de/rode_psa1.htm

Ein Kabel:
https://www.thomann.de/de/cordial_cfm_25_fm_sw.htm

Selbstverständlich sind das nur Vorschläge. Und neben Thomann gibt es auch noch andere Händler.

Und dann natürlich ein Mikrofon. Ich an deiner Stelle würde tatsächlich etwas ausprobieren, eine Ideallösung kenne ich leider nicht.
Du kannst das Shure SM 7B in deine Auswahl mit aufnehmen, das ist sicherlich nicht ohne Grund so beliebt, auch wenn ich es noch nie selbst nutzte.

Kleinmembranmikrofone sind auch geeignet, hier würde ich bei Rode vorbeischauen:
https://www.thomann.de/de/rode_nt3.htm

Mit Audio-Technica ein klassisches Großmembran-Gesangsmikrofon:
https://www.thomann.de/de/audio_technica_at2050.htm

Und ein Bühnen-Kondensatormikrofon. Jene sind eher gerichtet , wodurch man weniger Nebengeräusche mit aufnimmt. Shure und Sennheiser sind hier sehr beliebt.
https://www.thomann.de/de/sennheiser_e865s_evolution.htm

Du kannst gerne hier im Forum oder bei Musiker-Board nach Mikrofonvorschlägen suchen. Von den verlinkten Mikros kenne ich selbst auch nur das Audio-Technica. Selbst nutze ich gerne noch das hier: https://www.thomann.de/de/audio_technica_at_2010.htm

Gruß
Jan
amapofmymind
Neuling
#8 erstellt: 15. Jul 2019, 10:18
Danke erstmal für die ausführliche Antwort!


Donsiox (Beitrag #7) schrieb:
Servus,
Ok. Die Akustik können wir gerne zusammen angehen, nur Akustikmatten an die Wand "klatschen" hilft meist nicht.
Das liegt daran, dass du mit den typischen 2-3cm dünnen Matten nur den Hochton minderst, tiefere Frequenzen jedoch nicht.


Gibt es da Empfehlungen, welche Matten sich da eher anbieten?
Die Matte von t.Akustik Highline A1 sehen zmd. optisch als auch von der Dicke gut aus, taugen die im Endeffekt was?

Eventuell baue ich auch noch einen Schrank entlang der Rückwand des Raumes auf, dass sollte ja auch etwas gegen den Schall helfen.


Donsiox (Beitrag #7) schrieb:

(...)
Erst einmal ein USB-Audiointerface. Kondensatormikrofone brauchen 48V Phantomspeisung. Die kann dein bisheriges Interface wahrscheinlich nicht bieten. Focusrite ist her sehr beliebt:
https://www.thomann.de/de/focusrite_scarlett_2i2_2nd_gen.htm

Ein Tischstativ:
https://www.thomann.de/de/rode_psa1.htm

Ein Kabel:
https://www.thomann.de/de/cordial_cfm_25_fm_sw.htm

(...)


Danke schon mal für die Vorschläge! Sehen beide gut aus!



Donsiox (Beitrag #7) schrieb:

Und dann natürlich ein Mikrofon. Ich an deiner Stelle würde tatsächlich etwas ausprobieren, eine Ideallösung kenne ich leider nicht.
Du kannst das Shure SM 7B in deine Auswahl mit aufnehmen, das ist sicherlich nicht ohne Grund so beliebt, auch wenn ich es noch nie selbst nutzte.

Kleinmembranmikrofone sind auch geeignet, hier würde ich bei Rode vorbeischauen:
https://www.thomann.de/de/rode_nt3.htm

Mit Audio-Technica ein klassisches Großmembran-Gesangsmikrofon:
https://www.thomann.de/de/audio_technica_at2050.htm

Und ein Bühnen-Kondensatormikrofon. Jene sind eher gerichtet , wodurch man weniger Nebengeräusche mit aufnimmt. Shure und Sennheiser sind hier sehr beliebt.
https://www.thomann.de/de/sennheiser_e865s_evolution.htm


Ich schau mir die Modelle mal alle im Detail an, mal schauen ob ich gute Audio-Samples finde.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mic Preamp oder Audiointerface ?
krackz am 07.05.2008  –  Letzte Antwort am 08.05.2008  –  4 Beiträge
Suche Mic, Preamp und so!
Pizzaro am 24.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  2 Beiträge
Neues Mic+Neues Mischpult aber komischer MIc eingang
Clicer am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.11.2007  –  2 Beiträge
Preamp rauscht
Butterbirne am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  4 Beiträge
brauche neues mic und soundkarte
DerMarv am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  15 Beiträge
Trotz PreAmp und gutem Mic immer noch schwache Aufnahme-Qualität
FreddyJBrown am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 31.01.2007  –  4 Beiträge
röhrenpreamp für großmembran mic!
plus_one am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2008  –  7 Beiträge
Ist mein mic kaputt?
Paaat am 03.02.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  2 Beiträge
Elektret-Mic brummt, Echtkondensator nicht!
schniko am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  9 Beiträge
Mic defekt oder nicht?
VinaL am 12.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.516 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedmahmoodizadi
  • Gesamtzahl an Themen1.445.065
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.498.712

Top Hersteller in Studio / (Home-) Recording Widget schließen