Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 Letzte |nächste|

Möglichkeit der Schwarzwert Verbesserung bei G9-G13

+A -A
Autor
Beitrag
Senfsaft
Stammgast
#251 erstellt: 11. Sep 2014, 20:17
soo,
nun ist es dunkel und ich muss sagen wow. Einfach nur wow. Ich behaupte, der v10 hat wieder den out of the box zustand.

Mit hellem Bildinhalt sind die schwarzen cinemascopebalken nicht mehr vom rahmen zu unterscheiden. Das war vor dem Rücksetzen definitiv nicht so. Die waren einfach grau und hoben sich deutlich vom rahmen ab.

Es ist wie beim herrn chill0r, im absolut dunklen raum leuchtet das panel, aber das war schon immer so. Mit einer Lichtquelle im raum oder mit einer led leiste hinter dem Fernseher ist schwarz wieder schwarz und nicht dunkelgrau.


Ich bin absolut begeistert und der v10 kann noch weitere jahre hängen bleiben.

Ich kann es empfehlen.


glatt vergessen
vielen vielen Dank für dieses grandiosen Thread!!


[Beitrag von Senfsaft am 11. Sep 2014, 20:18 bearbeitet]
driebolb
Stammgast
#252 erstellt: 11. Sep 2014, 20:24
Danke für die Infos. Das klingt ja alles sehr gut. Jetzt musst Du nur noch den R607 Modifizieren ...
Senfsaft
Stammgast
#253 erstellt: 11. Sep 2014, 20:32
mhh
vielleicht irgendwann

ich wurde grade am knie operiert, daher hatte ich mal Zeit mich da einzulesen und das nötige Kabel zusammen zu basteln. Das war schon ein Akt die Serviceschnittstelle frei zu legen mit dem kaputten knie.
Den TV von der Wand nehmen geht dann erstmal gar nicht. Zumal ich auch nicht weiß wo mein Standfuß ist


interessieren würde es mich allerdings brennend was da noch so geht.

Auf jedenfall ist es grade so als ob ein neuer fernseher bei mir hängt
driebolb
Stammgast
#254 erstellt: 11. Sep 2014, 21:24
Na dann erstmal gute Besserung und viel Spaß mit Deinem neuen Fernseher
Mooonwalker5
Stammgast
#255 erstellt: 12. Sep 2014, 11:59
Servus,

Ich hab mir jetzt mal einen JST PH 11 Stecker komplett geschossen... wenn er da ist wird zurückgestellt.

Der Arduino gammelt hier seit einem Jahr vor sich hin....

Ich bin gespannt was das additiv zum Trimmer Tuning bringt oder ob es dann schon zu Fehlzündungen kommt....

Gruss,
Sascha
Andregee
Inventar
#256 erstellt: 19. Sep 2014, 02:19
Sollte nicht im September die Fertigbaulösung für das Rückstellgerät erscheinen?
Wenn das noch länger dauert muss ich vielleicht doch selbst bauen, aber das schien mir alles doch ziemlich kompliziert. Vielleicht kann mich da jemand nochmal auf deutsch aufklären.
Senfsaft
Stammgast
#257 erstellt: 19. Sep 2014, 09:22
Also das ist echt einfach
Du brauchst den jst ph11 Stecker entweder nimmst du einen zum löten oder zum crimpen.
Ein vieradriges Kabel, Länge richtet sich nach deinem Aufbau
Ein i2c Controller, ich hab den arduino UNO genommen
Notebook mit Software, soll wohl auch mit android gehen, hab ich nicht ausprobiert.
Das testboard habe ich nicht verwendet

In der confiig der Software die pullup Widerstände deaktivieren und reseten


Heute Abend kann ich das ja wenn gewünscht etwas genauer ausführen.
Aber das steht bei mironto sehr gut und einfach beschrieben. Ich behaupte einfach mal wenn es damit nicht geht sollte man das ganze vll. lassen. Ist für den Fernseher wohl besser.
Andregee
Inventar
#258 erstellt: 19. Sep 2014, 16:22
Lol alles klar.

Den Arduino uno sehe ich hier gerade bei reichelt.
Welche Software benötige ich denn da?
Eine Bezugsquelle für den Stecker und das Kabel wäre noch super.
Aber vielen Dank erstmal für den Umriss.
dreh
Ist häufiger hier
#259 erstellt: 25. Sep 2014, 16:52
Nenne einen TH42 PX80 (noch?) mein Eigen.
Hab beim Einstellen nach der Modifikation die Diode D618 gerade unabsichtlich explodieren lassen.
Kann jemand bitte mal schauen, wie die genau heißt und wo ich die oder eine passende herbekomme?
Und wie herum wird die eingelötet, der "Krater" lässt darauf nicht mehr rückschließen.

Danke!
driebolb
Stammgast
#260 erstellt: 25. Sep 2014, 18:35
Hallo dreh,

da hast Du wohl Vsus nach GND kurzgeschlossen...? Weitere Infos siehe PM.

Gruß
Dirk
dreh
Ist häufiger hier
#261 erstellt: 25. Sep 2014, 18:56
Hallo Dirk,

Danke für Deine PM.

Ja, so siehts aus.
Bin beim Drehen des Trimmers abgerutscht und habe wohl die (sträflicherweise freiliegenden) Pins mit einem angrenzenden Kühlkörper "connected".

Drückt mir die Daumen, dass die treue Seele wieder mit der neuen Diode reaktiviert werden kann und nix weiteres abgeraucht ist.
Das gute Stück blinkt zweimal grün nach Einschalten, hoffe das ist dann wech und ich darf das Prachtbild wieder bestaunen ...

Edit: Hab die Diode (8x wegen Pfennigartikel) eben bestellt, muss die Markierung (Kathode) oben oder unten sein?

Gruß und nochmals Danke
Dreh


[Beitrag von dreh am 25. Sep 2014, 20:22 bearbeitet]
driebolb
Stammgast
#262 erstellt: 25. Sep 2014, 20:35
Hallo Dreh,

die Markierung(Ring), ist die Kathode und auf gleicher Seite(Richtung Kühlkörper) mit der Kathode von D619 verbunden.

Hoffentlich reichen die ein Ampere der neuen Diode? Die Originale Diode ist ganz schön groß.

Gruß
Dirk
dreh
Ist häufiger hier
#263 erstellt: 25. Sep 2014, 21:01
Hallo lieber Dirk,

ich sehe ja den Leiterbahnverlauf nicht mehr aufgrund des Rußes der Explosionsstelle.
Aber ich nehme mal an, die Diode hat die selbe Orientierung wie die links daneben (D619) und die Kathode ist unten.
Keine Ahnung, ob die 1A reichen, mehr als explodieren kann die neue dann ja auch nicht.
Übrigens: "Groß" ist relativ, ich finde die "Bomben-Diode" sehr zierlich (ca. 4x2 mm).

Danke und Gruß
Dreh
driebolb
Stammgast
#264 erstellt: 25. Sep 2014, 21:15

dreh (Beitrag #263) schrieb:
ich sehe ja den Leiterbahnverlauf nicht mehr aufgrund des Rußes der Explosionsstelle.

Zum Glück hast Du nichts abbekommen.

Aber ich nehme mal an, die Diode hat die selbe Orientierung wie die links daneben (D619) und die Kathode ist unten.

Korrekt.

Keine Ahnung, ob die 1A reichen, mehr als explodieren kann die neue dann ja auch nicht. :prost

Da hast Du Recht. Mehr als kaputtgehen kann sie nicht.

Übrigens: "Groß" ist relativ, ich finde die "Bomben-Diode" sehr zierlich (ca. 4x2 mm).
Okay, dann täuscht das auf meinem Bild und die Größe ist "fast" mit der 1N4005 vergleichbar


Gruß und schönen Abend noch.
dreh
Ist häufiger hier
#265 erstellt: 27. Sep 2014, 10:39
So, die neue Diode ist eingebaut, Ergebnis:
Nach Einschalten blinkt er zweimal rot ...
Irgend etwas weiteres muss wohl auch noch zerschossen sein, vielleicht ein Transistor, keine Ahnung.

Naja, Lehrgeld bezahlt und der Abschied naht.
Ich kann Euch nur raten, tunlichst alle Kontakte des Trimmers zu isolieren, bevor er ihn einbaut.

Danke und Gruß
Dreh


[Beitrag von dreh am 28. Sep 2014, 13:15 bearbeitet]
driebolb
Stammgast
#266 erstellt: 27. Sep 2014, 19:50
Hallo dreh,

das klingt so, als hätte das Power Board einen Treffer abbekommen. Mann könnte das jetzt als erstes wechseln.

Gruß
Dirk
dreh
Ist häufiger hier
#267 erstellt: 27. Sep 2014, 19:58
Danke, hab ich mir auch schon so gedacht nach etwas Googelei.
Allerdings ist noch fraglich, ob auf dem modifiziertem Board nicht auch noch etwas durchgehauen ist. Who knows ...
Ich glaub, ich gehe das Risiko lieber nicht ein.

Nochmals Danke, aber das Ding wird entweder abgeholt oder landet demnächst bei der "Sekundärrohstofferfassung", so schmerzlich das auch ist.


[Beitrag von dreh am 27. Sep 2014, 19:59 bearbeitet]
driebolb
Stammgast
#268 erstellt: 27. Sep 2014, 20:07
Sehr schade, aber ändern kann man da jetzt nichts mehr. Und Du hast recht, wenn es nach dem Power Board Tausch auch nicht funktioniert, währe als nächstes das SC-Board an der Reihe.
Das ist jetzt sozusagen der Erste "Todesfall", nach einer Modifizierung...

Gruß
Dirk
dreh
Ist häufiger hier
#269 erstellt: 27. Sep 2014, 20:18
Ich bin auch traurig, das gute Stück hat mich jahrelang mit hervorragendem Bild begleitet.
Aber gut, die Chance für einen würdigen Nachfolger ist nun da.
Vielleicht auch ein Neukauf.
Mal schauen, was mir so vor die Flinte kommt.
dreh
Ist häufiger hier
#270 erstellt: 27. Sep 2014, 22:43
Nooooch gebe ich nicht auf.

Mal sehen, ob sich ein "theoretischer Elektro-Profi" findet.
Untenstehend der Link zu einem Ausschnitt aus dem Schaltplan.
R616 wurde (aus Versehen) gegen Masse kurzgeschlossen.
Dadurch explodierte D618.
D618 wurde ersetzt, trotzdem scheint noch etwas defekt zu sein, vielleicht in der Nachbarschaft?
... Link entfernt ...
Danke!

Edit: Schaltplan wieder rausgenommen, sicherheitshalber ...


[Beitrag von dreh am 28. Sep 2014, 13:10 bearbeitet]
astrafreak65
Stammgast
#271 erstellt: 28. Sep 2014, 11:14
Überprüfe mal Q 602 , Q603 , D610 und D607. Wenn du die Basis von Q603 auf Masse legst, steuert dieser voll durch, das bei anliegender Vsus dürfte das Ende sein. Die D618 ist infolge dessen kaputt gegangen, weil noch etwas anderes Kurz geschlossen hat.
dreh
Ist häufiger hier
#272 erstellt: 28. Sep 2014, 12:11
Danke für die Tips!
Bei den Q´s wirds für mich schwierig mit prüfen und Ersatzteilbesorgung.


[Beitrag von dreh am 28. Sep 2014, 13:15 bearbeitet]
astrafreak65
Stammgast
#273 erstellt: 28. Sep 2014, 12:40

dreh (Beitrag #272) schrieb:
.....

Kommst Du zufällig aus meiner Gegend (Würzburg)? ;)


Nee, sorry, wohne bei Merseburg. Kannst aber die Transistoren grob im eingelöteten Zustand schon mit nem Multimeter prüfen. Einstellung auf Halbleiterprüfung (meist Diodenanzeige). Einfach mal über Emmitter / Kollektor messen. Wenn da der Wert schon gegen 0 mV geht, kannste von ausgehen, daß da ein Kurzschluss am gemessenen Halbleiter oder parallel verbauten Halbleiter ansteht. Wenn kein Kurzschluss zu messen ist, dann über Basis Emitter und Basis Kollektor messen. In eine Richtung wird es über 1v bis unendlich gehen, in die andere Richtung müssten um die 350 bis 650 mV anliegen, je nach Ausführung und parallel geschalteter Bauteile. Sind aber wie gesagt nur ungefähre Angaben. Wenn du einen geringeren Wet misst, mußt halt die Bauteile versuchen abzulöten, um eine genaue Aussage treffen zu können.

Was du aber vorher auch machen kannst, die Vsus vom SS-Board und SC-Board zu trennen. Weiß jetzt nicht, wie es bei deinem TV ist, bei meinem arbeitet dann das P-Board trotzdem und ich kann erstmal die Vsus (ca. 190 V) messen, um auszuschließen, daß das P-Board defekt ist. Wenn du das gemacht hast, mußte aber entweder mindesten 15-20 Minuten warten, daß die Elkos auf dem P-Board entladen sind,oder mit nem Widerstand entladen. Die Stecker an die Boards erst wieder anschließen, wenn die Spannung unter 5 v geht, sonst wars das für die beiden Board's. spreche aus eigener Erfahrung, hatte gepennt beim wieder anstecken. Schon waren insgesamt 8 BIGT's zerschossen !

Also, vorsichtig an die Sache ran gehen.

Kannst aber erstmal die Halbleiter auf dem SC-Board wie beschrieben messen. Auch die Zehnerdioden mal nachmessen, gleiche Vorgehensweise.

mfg astrafreak65
dreh
Ist häufiger hier
#274 erstellt: 28. Sep 2014, 12:44
D607 zeigt mit dem Diodentester tatsächlich polaritätsunabhängig die gleichen geringen Werte an.
Die anderen Dioden scheinen i.O., die Sperrichtungen gehen in unendlichen Ohmbereich und Durchlassrichtung in geringen Ohmwert.
Könnte ich für D607 spaßeshalber auch die 1N4005 nehmen, von letzteren habe ich hier ja ein paar rumliegen?

Edit: Danke für Deine weiteren Tips, astrafreak.
Aber ich werde wohl doch (nach Nichterfolg mit D607) die Segel streichen.
Sonst liegt die Leiche noch ewig neben mir und fängt an zu verwesen.


[Beitrag von dreh am 28. Sep 2014, 12:48 bearbeitet]
astrafreak65
Stammgast
#275 erstellt: 28. Sep 2014, 13:00

dreh (Beitrag #274) schrieb:
D607 zeigt mit dem Diodentester tatsächlich polaritätsunabhängig die gleichen geringen Werte an.
...



Kann aber auch am Transistor Q603 liegen, da dieser parallel mit Kollektor-Basis zur D607 liegt. Dashalb kann man bei dieser Meßmethode keine genauen Angaben zum defekten Bauteil machen, ohne daß man das ein oder andere wenigsten einseitig ablötet, in deinem Fall die Diode.

mfg astrafreak65
dreh
Ist häufiger hier
#276 erstellt: 28. Sep 2014, 13:06
So, letzte für mich vertretbare Wiederbelebungsmaßnahme war auch erfolglos.
Schluss!

Edit:
Die Platinen und Bauteile haben bereits neue Besitzer.
Das TV-Chassis wird morgen entsorgt.
Weitere Anfragen nach Bauteilen sind leider zwecklos!


[Beitrag von dreh am 28. Sep 2014, 13:48 bearbeitet]
astrafreak65
Stammgast
#277 erstellt: 28. Sep 2014, 13:17
Übrigens kann es sein, daß die D607 (MA2J111) nicht durch die 1N4055 zu ersetzen ist, weil die Frequenz zu hoch sein kann, müßte man die Datenblätter genauer vergleichen.
fraster
Inventar
#278 erstellt: 07. Okt 2014, 14:31

dreh (Beitrag #276) schrieb:
Das TV-Chassis wird morgen entsorgt.

Schade, wär doch bestimmt ein prima Kasperle-Theater oder fürs Fernsehsender-Spielen für die Kinder gewesen.
Pegasos123
Ist häufiger hier
#279 erstellt: 10. Okt 2014, 18:29
Gibt es beim gt20e die Möglichkeiten den schwarzwert wiederherzustellen ohne am TV selbst zu schrauben?
driebolb
Stammgast
#280 erstellt: 11. Okt 2014, 09:04
Hallo Pegasos123,

ja, gibt es http://panasonic.mironto.sk/
Ich habe damit aber noch keinerlei Erfahrung. Es gibt einige Forenuser, die das schon erfolgreich durchgezogen haben.

Gruß
Dirk
astrafreak65
Stammgast
#281 erstellt: 11. Okt 2014, 13:45
Hi,

mich würde mal interessieren, ob das schon jemand an der TX-Pxx-X25 ' iger Serie durchgezogen hat. Ich habe den Eindruck, daß es bei dieser Serie mit dem Schwarzwert nicht so schlecht bestellt ist, wie bei den hier schon getesteten Geräten vor 2010. Mittler Weile habe ich um die 8500 Stunden ( letztens ca. 8350 ausgelesen) mit dem Pana im Wohnzimmer weg, und ich finde jetzt, wo man sich mit dem Thema etwas genauer beschäftigt, den Schwarzwert immer noch oder wieder (?) einfach super. Schwarz ist Schwarz. Es schwankt nur manchmal in den Schwarzbalken, da wird es je nach Bildinhalt selten mal heller, als wenn der Pana die Waage nicht halten kann, stört mich aber nicht im geringsten. Ich werde diesbezüglich, obwohl ich das hardwaremäßig vor hatte, weder so noch über den Eeprom-Konnektor etwas unternehmen. Das Einzige, was ich testen werde, ob die Gesamtlaufzeit überschrieben wird, wenn man die Daten des einen A-Board's komplett auf ein anders A-Board überträgt, ob da auch der Timer überschrieben wird, und ob dabie die andere Seriennummer überschrieben wird, da man ja nicht auf die eigene Überschreiben kann. Wenn das funktionieren würde, bräuchte man nur von einem jungfreulichen TV, die Daten lesen und dann auf dem älteren immer wieder Überschreiben mit einer SD-Karte . Aber das ist nur blanke Theorie. Vielleicht hat das jemand hier im Board schon getestet ?

mfg astrafreak65
astrafreak65
Stammgast
#282 erstellt: 11. Okt 2014, 19:26
Hi,

soo, ich habe das jetzt mal probiert mit dem Eeprom-Daten lesen und schreiben. Wohnzimmer-Panadaten (8580 h Laufzeit ) auf SD, rein in den Bastel-Pana (2380 h Laufzeit). Nach dem Überschreiben hatte ich die identische Laufzeit und auch alle anderen Einstellungen auf dem Bastelpana. Natürlich konnte ich alles wieder zurück schreiben. Habe alles vorher auf dem Mac gespeichert. Einen Unterschied konnte ich nicht sehen, logisch bei der hohen Laufzeit.

Wenn man wüßte, an welcher Adresse im Eeprom die Laufzeit im Hex-Format zu finden ist, bräuchte man dort bloß die Laufzeit ändern und fertig is.

Vieleicht steckt ja jemand hier im Forum etwas tiefer drinnen und kann einen Hinweis geben.

astrafreak65
driebolb
Stammgast
#283 erstellt: 11. Okt 2014, 20:10

astrafreak65 (Beitrag #282) schrieb:
Wenn man wüßte, an welcher Adresse im Eeprom die Laufzeit im Hex-Format zu finden ist, bräuchte man dort bloß die Laufzeit ändern und fertig is.


driebolb (Beitrag #280) schrieb:
ja, gibt es http://panasonic.mironto.sk/


Da ist alles genau beschrieben.

Gruß
Dirk
astrafreak65
Stammgast
#284 erstellt: 11. Okt 2014, 22:49
Danke Dirk für den Hinweis. Bin aber des englischen nicht so mächtig und der gogggel übersetzt nur Kauderwelch.

Bin mir auch nicht sicher, ob diese Beschreibung mit den von mir nicht entzifferten Adressdaten zur x25-Serie passt. Problem ist, ein Byte an der falschen Adresse verändert, schon stimmt eine Sprungadresse nicht mehr und das wars dann. Genaue Angaben und das in deutsch wäre schon besser

astrafreak65

PS:Hatte ich vergessen, ich arbeite mit einem Hexeditor wo die Adressen Hexadezimal oder Decimal dargestellt werden, nicht wie auf dem Nexus 7.


[Beitrag von astrafreak65 am 11. Okt 2014, 23:28 bearbeitet]
Pegasos123
Ist häufiger hier
#285 erstellt: 31. Okt 2014, 21:24
Ich hab hier dieses gerät mir gekauft : http://audiodane.dandk.org/pmcv1/

da ich nicht so begabt bin im basteln und ich muss sagen es funktioniert tadellos
ich habe vergleichbilder von meinem GT20e gemacht und man sieht den unterscheid deutlich!

Vergleich Schwarzwert GT20e
stoker85
Inventar
#286 erstellt: 06. Nov 2014, 18:29
Mensch hab ich hier lange nicht mehr in den Panasonic Bereich geschaut

Das Tuning reizt mich mit meinem alten S10 ja jetzt wo ich auf den Thread gestoßen bin doch sehr.
Ich war auch damals beim FW Hack und dem Poti Tuning sehr früh mit dabei und hatte keine Hemmungen ein Risiko einzugehen um den S10 zu verbessern.

Leider hab ich in meinem ganzen Leben noch nie gelötet und das ärgert mich jetzt gerade wirklich sehr



Pegasos123 (Beitrag #285) schrieb:
Ich hab hier dieses gerät mir gekauft : http://audiodane.dandk.org/pmcv1/

da ich nicht so begabt bin im basteln und ich muss sagen es funktioniert tadellos


Das ist natürlich auch interessant, allderdings verstehe ich nicht so recht wie das Teil funktioniert. Es setzt die Uhr ja nicht zurück...
Ist das Ergebnis mit dem neuen Potituning vergleichbar?
Darf man fragen was du dafür bezahlt hast?


[Beitrag von stoker85 am 07. Nov 2014, 10:12 bearbeitet]
Pegasos123
Ist häufiger hier
#287 erstellt: 07. Nov 2014, 23:47
Das Gerät schließt man am Service Anschluss des TVs an und kann es dort lassen. Das Gerät setzt die Stunden zurück und tut dies alle 150 wieder. Man kann auch problemlos seine alten Stunden wiederherstellen .

Insgesamt habe ich wegen diesem internationalen eBay Programm etwa 80€ bezahlt. Aber wenn ich bedenke das ich damit meinem TV einen zweiten Frühling verpasst habe und ich somit noch einige Zeit auf oled warten kann, finde ich den Preis in Ordnung.
principi
Ist häufiger hier
#288 erstellt: 08. Nov 2014, 00:08
Das klingt ja sehr interessant.
Und an der Software bzw. System des Tv`s muss man nichts ändern?
Chill0r1980
Stammgast
#289 erstellt: 10. Nov 2014, 16:33
Zu Pegasos Link habe ich auch eine Frage. Handelt es sich im Kern um die selbe Lösung wie mit Arduino von mironto, welche ich selber schon nutze aber jedesmal händisch nach X-Stunden diesen anschließen muss, um manuell per Software zu resetten?
Prinzipiell geht diese/meine Lösung auch, nur ist die von deinem Link natürlich komfortabler und pflegeleicht, mal abgesehen vom Preis

Danke und Gruß
Martin
principi
Ist häufiger hier
#290 erstellt: 10. Nov 2014, 20:47
In diesem Thread ist tote Hose. So weit ich jetzt gelesen habe, reicht es aus das Teil einfach anzuschließen und gut ist.
Du mußt bei deiner Lösung immer wieder händisch anschließen? Oh Gott meiner hängt an der Wand und mich kraust es schon jetzt das Teil nur einmal von der Wand zu nehmen.
Chill0r1980
Stammgast
#291 erstellt: 11. Nov 2014, 00:18
Ja, muss ich leider, aber nun interessiere mich für die schlankere Lösung und hoffe, dass sich der ein oder andere noch dazu äußert...
principi
Ist häufiger hier
#292 erstellt: 11. Nov 2014, 14:22
Ow, das Teil ist mittlerweile ausverkauft . Ist noch nicht mal ganz klar, ob der Hersteller, dies noch mal produziert.
Chill0r1980
Stammgast
#293 erstellt: 11. Nov 2014, 14:27
Hab Ihn mal kontaktiert. Mal schauen, ob was kommt...
Andregee
Inventar
#294 erstellt: 14. Nov 2014, 04:47
Oh man ich habe das ganze vom Link verfolgt, war aber ein paar Wochen außerhalb einer Internetzone und nun ist alles ausverkauft. DAs kann doch nicht war sein.
Pegasos123
Ist häufiger hier
#295 erstellt: 16. Nov 2014, 22:47
Ja man klemmt das teil an und kann es ab dann einfach vergessen...es resettet die stunden immer wieder automatisch. Also muss man nichts an der Software rumstellen.
delphiplasma
Neuling
#296 erstellt: 31. Dez 2014, 13:06
Hallo,

Mit der erstaunlichen Arbeit an den Panasonics durchgeführt würde eine solche Änderung gibt es für die LG 32PG6000 Plasma, wie Pot Tweaking scheint nicht auf dieses Modell zu arbeiten durch die Reduzierung der Anzahl der Töpfe auf dem SC-Karte?

Hilfe würde sehr geschätzt werden.

Dank

Hi,

With the amazing work carried out on the Panasonics, would such a modification exist for the LG 32PG6000 plasma, as Pot tweaking doesn’t seem to work on this model due to the reduction of the number of pots on the SC board?

Help would be much appreciated.

Thanks
Andregee
Inventar
#297 erstellt: 01. Mrz 2015, 01:28
Bei audiodane sind die Schwarzwertverbesserer wieder erwerblich.
Ich bin wirklich mla auf die Wirkung gespannt. Kann mich gar nicht mehr erinnern wie mein GW10 anfangs performte.
Chill0r1980
Stammgast
#298 erstellt: 01. Mrz 2015, 01:33
Ja, du hast recht... Habe heute gleich geordert, da mich die manuelle Anpassung von "Mironto" etwas störte, wo nun mein Z1 recht unzugänglich an der Wand hängt...
Diese Lösung wird dann überflüssig, da das PCM2 ja seine Arbeit automatisch verrichtet und es keinen zusätzlichen Eingriff mehr benötigt.

Bin gespannt, auch wenn mir der Preis an sich nicht schmeckt

Gruss
Andregee
Inventar
#299 erstellt: 01. Mrz 2015, 02:26
Mir auch nicht. Hast du Erfahrungen mit dem neuen automatischen ZOllsystem? kostet da 20 Euro extra ob man möchte oder nihct. Manche berichten das sie dennoch Zoll extra entrichten mussten.
Chill0r1980
Stammgast
#300 erstellt: 01. Mrz 2015, 02:31
Das hoffe ich nicht!!!

Früher war es ja Lotterie und 50/50, ob man beim Zoll zu zahlen hat.
Wenn nun diese Automatik nicht greifen sollte, dann glaube, raste ich aus...



9x€ ist schon fett, leider.... Aber ich liebe den z1 und dessen genialem Bild...
Leider starb ja mit ZT dieser Traum und somit muss ich den alten Träumer weiterleben lassen

Gruß
Andregee
Inventar
#301 erstellt: 01. Mrz 2015, 03:39
ich bleibe auch noch lang beim GW10, so hoffe ich, das er hält.
Dieser hat mit dem besonderen IFC ein Alleinstellungsmerkmal welches ohne Soap Effekt die Bewegungsschärfe deutlich erhöht und die Bildanmutung gefüllt mir auch heute noch super.
Auf LCD kann ich absolut nicht und OLED ist wohl das Duke Nukem der TVGerätelandschaft. Ewig in aller Munde doch was gescheites kommt nicht bei rum.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
G13 Panel verschlechtert auch seinen Schwarzwert wie G11/G12 Panels?
antitee am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  10 Beiträge
Der ultimative G13 DESIGNTHREAD
digi-fan am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  11 Beiträge
24p Praxistest auf Panasonic G9 Panel
Luckies_at am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  10 Beiträge
Für was genau steht G9 Panel?
Bodenseemicha am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  3 Beiträge
G11 vs. G13 Panelfrage
Mungo² am 09.09.2010  –  Letzte Antwort am 09.09.2010  –  4 Beiträge
Schwarzwert
Jensabel am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 18.08.2007  –  4 Beiträge
Schwarzwert einstellen?
Rheinlander am 28.03.2007  –  Letzte Antwort am 16.04.2007  –  13 Beiträge
Bild Panasonic th42-pa50 vs. pa60 (G8 panel vs. G9)
ravecreator am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  4 Beiträge
wo ist der tolle Schwarzwert?
Bathory_Aria am 30.05.2010  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  15 Beiträge
Einbrennen bei Modernen Plasmas (G8, G9, G10)
T-K-M-W am 21.11.2007  –  Letzte Antwort am 21.11.2007  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Panasonic
  • Samsung
  • LG
  • Sennheiser
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.277 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedDeltoton
  • Gesamtzahl an Themen1.373.866
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.166.545