Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Netflix HDR Videos extrem dunkel

+A -A
Autor
Beitrag
v1per
Stammgast
#1 erstellt: 20. Jun 2018, 19:36
Hallo,

bei Netflix HDR Wiedergabe ist das Bild extrem dunkel, so das man fast garnichts mehr sieht. Stellt man die Helligkeit auf 100, dann kommt es der normalen Bildeinstellung nahe, nur sieht alles sehr ausgewaschen aus. Bei meiner Google Suche bin ich leider nicht fündig geworden. Evtl. was mit Energiesparfunktion oder ähnliches..

Wisst ihr woran das liegen kann ?
Andere nicht HDR Serien auf Netflix haben eine normale Helligkeit.

Es geht um den TV: Samsung UE60JU6450

ich bin echt am verzweifeln
Mike500
Inventar
#2 erstellt: 20. Jun 2018, 21:37
Nun ja, du hast ein UHD-Einstiegsmodell, und zwar aus 2015. Das war das erste Modelljahr, wo überhaupt mal wenige HDR-Inhalte verfügbar waren, und bei den JS-Topmodellen wurde zum ersten Mal auf eine höhere Spitzenhelligkeit geachtet. Die HDR-Fähigkeit für die JU6xxx wurde glaube ich sogar erst im Nachinein per Firmware-Update hinzugefügt, aber HDR-Fähigkeit alleine (also das Verstehen der HDR-Metadaten in den Inhalten) sagt noch überhaupt nichts über die HDR-Darstellung aus.

Dafür ist von Belang, ob der TV eine hohe Spitzenhelligkeit erreichen kann (für die hellen Effekte) und ob er gleichzeitig gutes Local Dimming hat (damit bei kleinen hellen Effekten der Rest des Bildes vernünftig dunkel bleibt). Beides muss man für die JU6-Modelle leider klar verneinen. Sie haben kein Local Dimming und die Spitzenhelligkeit ist kümmerlich für HDR-Belange. Bei der JS-Serie kann man die JS8xxx/JS9xxx-Modelle als eingeschränkt bis ganz gut HDR-tauglich erachten (je höher das Modell, desto besser), die JU6xxx-Serie noch nicht (meist 250-400 cd/m² Spitzenhelligkeit). Richtig auf HDR ausgelegt war bei Samsung eigentlich erst die KS-Serie mit über 1000 cd/m² Spitzenhelligkeit. Es ist aber heute immer noch so, dass die UHD-Einstiegsmodelle wie die KU6xxx/MU6xxx/NU7xxx HDR zwar verstehen, aber nicht gut darstellen können, man muss also immer mindestens zur UHD-Mittelklasse greifen beim TV-Kauf.

Das Problem sind immer die für HDR-Maßstäbe zu geringen Helligkeitsreserven. Vor 2015, als HDR langsam ein Thema wurde, hat man die Helligkeitsreserven in den Reviews meist nicht mal gemessen, da es darauf kaum ankam. Was zählte, war ein guter Schwarzwert und somit bei einer üblichen SDR-Bildhelligkeit von z.B. 120-200 cd/m² ein guter Kontrastwert. Wen interessierte schon, wie grell man das Bild letzten Endes hochregeln konnte, das hat kaum jemand ausgereizt. Die Inhalte waren nicht dafür ausgelegt.

Mit HDR ist dort ein kompletter Umschwung passiert (aber auch nur ab der UHD-Mittelklasse). Die Helligkeitsreserven werden für einen richtig beeindruckenden Effekt sehr wichtig. So wurde schon ein KS7xxx derart hochzüchtet (>1000 cd/m²), dass er zumindest in dieser Hinsicht das 2015erTopmodell JS9590 ausstach. Innerhalb zweier Jahre ging es also von "Spitzenhelligkeit gar kein Thema" (HU-Serie) über "Spitzenhelligkeit wird wichtig, erhöhen wir sie" (Topmodelle JS-Serie) zu nunmehr "Spitzenhelligkeit >1000 cd/m², um das UHD-Premium-Logo zu bekommen" (KSxxx/MU7xxx/NU8xxx aufwärts und Q-Modelle).

Mit einem UHD-Einstiegsmodell hat man aber generell eine zu schwach ausgelegte Hintergrundbeleuchtung und es fehlt Local Dimming.

Weiteres Problem, die ganze J-Serie hat weder eine statische noch eine dynamische Nachbearbeitung für HDR-Inhalte, um dem dunklen Bildeindruck entgegenzuwirken. Die statische Nachbearbeitung namens HDR+-Modus kam erst später. Warum eine kräftig ausgelegte Hintergrundbeleuchtung sowie ggf. eine HDR-Nachbearbeitung so wichtig ist, habe ich mal hier erklärt: http://www.hifi-foru...898&postID=1727#1727

Mit HDR gibt man quasi die Kontrolle über die Bildhelligkeit an diejenigen ab, die den HDR-Inhalt gemastert haben. "Hintergrundbeleuchtung" ist auf Anschlag, alles was man sonst ändert, wenn man keinen HDR+-Modus hat, sorgt bei anderen Dingen für eine Verschlechterung. Wie das von dir bemerkte ausgewaschene Bild. Kein Wunder, weil du den Schwarzwert komplett angehoben hast. Du hast also "per Software" die dunklen Bildbereiche stark aufgehellt, aber eben nicht durch eine Erhöhung der Leuchtkraft des TVs (der arbeitet ja schon an seinem für HDR viel zu geringen Limit), sondern durch eine Verbiegung des Bildsignals, womit dunkle Details nicht mehr dunkel sind.

Die Leute im Filmstudio sitzen vor Mastering-Monitoren mit 1000 bzw. 4000 cd/m² Leuchtkraft/Spitzenhelligkeit und regeln das HDR-Bild so, dass es auf HDR-Fernsehern der Mittel- und Oberklasse gut aussieht, denn das sind auch die einzigen Modelle, die realistischerweise volle HDR-Fähigkeit haben.

Man hat also aktuell die Situation, dass HDR10-Support so gut wie bei allen allen UHD-TVs zum guten Ton gehört, aber mit teils signifikanten Unterschieden bei der Qualität des nachher sichtbaren HDR-Effekts. UHD-Einstiegsmodelle sehr dürftig, ab Mittelklasse brauchbar, Oberklasse sehr gut. Zudem ist der HDR-Effekt auch immer noch vom HDR-Mastering des jeweiligen Contents abhängig, auch dort gibt es nochmal Unterschiede. Einige Filme, Serien und Spiele wurden schlechter für HDR aufbereitet und andere besser.

Ich hoffe, ich konnte dir die Problematik etwas näherbringen. Bei einem UHD-Einstiegsmodell mag HDR angepriesen sein, aber das ist einfach cleveres Marketing, der Kunde sieht nur "HDR" und ist sich der Unterschiede nicht bewusst. Diese Modelle sind praktisch betrachtet nicht HDR-fähig, nur auf dem Papier, weil sie HDR-Signale akzeptieren.
v1per
Stammgast
#3 erstellt: 21. Jun 2018, 11:21
wow vielen dank für deine sehr ausfürhliche Antwort !

Die Problematik ist nun deutlich geworden.
Gibt es denn irgend eine Lösung für das Problem ? Also kann man der Software sagen "Kein HDR Signal... behandel den Content wie ein normales HD Signal" ?

Ich wusste garnicht, das der UE60JU6450 mit HDR beworben wurde... Aber wenn es erst mit Firmenwareupdate gekommen ist, kann man evtl. eine alte firmenware drauf spielen um das problem zu Lösen ?
Mike500
Inventar
#4 erstellt: 21. Jun 2018, 11:59
Ich weiß nicht, wie man ein HDR-Signal bei einer App deaktivieren kann, das kommt immer auf die jeweilige App an. Wäre es ein UHD Blu-ray-Player, könnte man "HDMI UHD Color" deaktivieren, dann käme das Signal zwar noch in UHD-Auflösung, aber ohne HDR und ohne erweiterten Farbraum (den der JU6450 ja eh nicht darstellen kann). Ob das in der App vorgesehen ist, weiß ich nicht. Wenn du Pech hast, musst du mit der Full-HD-Serie vorlieb nehmen.

Der JU6450 wurde ursprünglich nicht mit HDR beworben, die Kompatibilität zu den HDR10-Metadaten wurde wie gesagt erst später hinzugefügt. Ein Downgrade von Firmwares ist offiziell nicht vorgesehen, inoffiziell gibt es aber eine 0000er-Firmware für verschiedene ältere Modelle, womit dann doch ein Downgrade gelingen kann. Voraussetzung kann sein, dass man nicht die allerneueste Firmware draufhat, denn Samsung blockiert bei Kenntnis solche Schlupflöcher oft und dann geht es irgendwann nicht mehr. Bei neueren Modellen z.B. geht es auch nicht mehr.

Bei Bedarf kann ich dir einen Link für die 0000er-Firmware schicken, du brauchst dann aber zusätzlich die Firmware, auf die du danach updaten willst, da musst du selber mal recherchieren nach älteren Versionen als der neuesten. Bei Samsung kriegt man immer nur die Neueste.

Wie gesagt, einfach wäre es, wenn du die Full-HD-Versionen der Serien schaust. Die Auflösungsverbesserung ist eh die Unwichtigste der Neuerungen, eigentlich bringt nur die "Dreifaltigkeit" von UHD + HDR + erweitertem Farbraum den vollen Aha-Effekt. Aber dafür reicht ein UHD-Einstiegsmodell nicht, da muss mindestens eine teurere UHD-Mittelklasse her. Da für viele potenzielle Käufer aber die UHD-Auflösung ganz oben auf der Liste steht, nicht zuletzt dank des darauf ausgerichteten Marketings, verkaufen sich die UHD-Einstiegsmodelle wie geschnitten Brot. Die Leute merken erst später, dass ihr TV bei HDR die Salami nicht vom Teller zieht, bzw. es unspektakulär oder sogar schlechter als Full HD aussieht. Und die größere Farbenpracht entsprechender Inhalte kriegt man so auch nicht zu Gesicht.


[Beitrag von Mike500 am 21. Jun 2018, 12:00 bearbeitet]
v1per
Stammgast
#5 erstellt: 21. Jun 2018, 14:19
Ich habe schon danach gesucht die qualität auf HD zu stellen bzw. HDR aus zu machen. Allerdings konnte ich bei Netflix nichts finden.
Kann mir jemand sagen wie man eine Serie als HD Variante findet ? Ich dachte das macht Netflix anhand von der Internetverbindung/Datenrate abhängig.
rv112
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Aug 2018, 18:20
Ich habe das gleiche Probleme und finde das von Samsung eine Sauerei. Nachdem das schon der 2. Fernseher war, der nach 2 Jahren einen Defekt hatte und nun auch das noch, kaufe ich definitiv keine Geräte mehr von Samsung
Spencer2k6
Stammgast
#7 erstellt: 14. Aug 2018, 21:58
Viel schlimmer ist das alle Hersteller HDR hypen wie Sau. Hauptsache irgendwas neues. Auch wenn das alles Mist ist. Da bist du bei Samsung nicht alleine. Oder welche Probleme hast du genau?
-Didée-
Inventar
#8 erstellt: 15. Aug 2018, 09:11
HDR ist kein Mist, sondern eigentlich eine richtig feine Sache. Blöd ist nur, dass ("reines") HDR nicht das ist, was viele User sich darunter vorstellen mögen.
rv112
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Aug 2018, 10:30

Spencer2k6 (Beitrag #7) schrieb:
Viel schlimmer ist das alle Hersteller HDR hypen wie Sau. Hauptsache irgendwas neues. Auch wenn das alles Mist ist. Da bist du bei Samsung nicht alleine. Oder welche Probleme hast du genau?


Netflix erkennt dass mein TV HDR kann, obwohl er das nicht kann. Demnach bekomme ich HDR Material zugespielt welches so dunkel ist, dass ich nichts mehr erkennen kann. Sämtliche HDR Serien/Filme in Netflix sind daher nicht anzusehen. Das ganze trat erst mit einem Firmwareupdate des TV's auf. Zuvor wurde kein HDR erkannt. Samsung sagt ich solle mich an Netflix wenden, Netflix sagt ich solle mich an Samsung wenden.

Siehe auch: https://eu.community...el/m-p/636830#M25130

NACHTRAG: meine letzte Antwort wurde dort gelöscht! Dort schrieb ich dass alles nichts hilft und Netflix mir rät mich an Samsung zu wenden.


[Beitrag von rv112 am 18. Aug 2018, 10:39 bearbeitet]
Koso
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Aug 2018, 13:48
Da musst du wohl auf das billigere Abo wechseln.HDR geht doch nur bei den UHD streams oder?
rv112
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Aug 2018, 09:21
Entschuldigung, was ist das bitte für eine Lösung? Ich will Inhalte in 4K sehen. Der Fernseher hat einen Defekt von dem der Hersteller nichts wissen will.
Stephan_#
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Aug 2018, 13:27
@ rv112

Hi,
was für ein TV Modell hast du?

Wenn bei dir HDR zu dunkel aussieht, dann müsste es doch eine Möglichkeit geben, den Inhalt auf netflix ohne HDR zu streamen.

Womöglich hat dein TV nicht genug Helligkeitsreserven zur Verfügung.
Dazu kommt noch das HDR Inhalte unterschiedlich gemastert sind. Es kommt also auch von dem Quellmaterial.


[Beitrag von Stephan_# am 19. Aug 2018, 13:30 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#13 erstellt: 19. Aug 2018, 14:18
er schreibt doch, dass sein Fernseher NICHT HDR tauglich ist. Netflix aber trotzdem in HDR sendet.

Ich habe übrigens bei meinem JU6470 das selbe Problem, die Netflix App zeigt mir bei vielen Serien das HDR Logo an obwohl der TV kein HDR kann. Eigentlich sollte in diesem Fall nur "Ultra-HD" eingeblendet werden. Das Zusammenspiel App/TV funktioniert also nicht richtig... wer hier der Schuldige ist kann ich dir nicht sagen. Als zu dunkel empfinde ich das Bild aber nicht. Der TV dreht einfach die Hintergrundbeleuchtung und Kontrast voll auf, die Bildhelligkeit entspricht dann in etwa meinen SD Einstellungen. Muss aber auch dazu sagen, dass ich kaum Netflix auf diesem TV schaue.

Youtube HDR Videos werden zB nicht in HDR wiedergegeben.


[Beitrag von Nemesis200SX am 19. Aug 2018, 14:26 bearbeitet]
v1per
Stammgast
#14 erstellt: 31. Aug 2018, 12:22
rv112 hat anscheinend genau das gleich Problem wie ich.

Ich sehe das so das die Schuld zu 100% an Samsung liegt. Netflix erkennt das der TV HDR fähig ist und liefert dementspechend das Material.
Da der Samsung TV aber nicht genügend reserven hat ist dieses Firmwareupdate witzlos.

Ich kann nun auch keine Netflix HDR Serie/Film gucken.
Es liegt definitiv nicht an schlechten HDR Material.

Die das Problem nicht selbst gesehen haben, können sich das warscheinlich nicht vorstellen...
Das Bild ist fast komplett schwarz und man erkennt nur noch leichte Silhouetten von Menschen. Stellt man Helligkeit und Kontrast auf Max., dann sieht man die Menschen zwar aber das Bild ist total unbrauchbar.
drspeed610
Stammgast
#15 erstellt: 02. Sep 2018, 20:13
Ich kann das auch nur bestätigen. Ich habe selbst nur einen ue55mu6179 auch bei mir ist es so das HDR bei Netflix extrem Dunkel ist. Ich bin sonst super zufrieden mit dem TV nur halt die Helligkeit ist insgesamt nicht super berauschend.
Ich habe noch einen le46c750 in Schlafzimmer der ist für das Alter absolut mega. Der macht auch ein super helles Bild.
Nemesis200SX
Inventar
#16 erstellt: 02. Sep 2018, 20:20
der TV ist auch nicht wirklich HDR tauglich. Er kann zwar HDR Signale verarbeiten, aber mit seinem Panel nicht vernünftig darstellen.
drspeed610
Stammgast
#17 erstellt: 02. Sep 2018, 21:11
Ab welchen Modell würde man denn gut fahren? Was Preislich noch Top ist.
Nemesis200SX
Inventar
#18 erstellt: 02. Sep 2018, 21:49
Ab dann wenn ein 10bit Panel verbaut ist und ca. 1000nits Helligkeit möglich sind.

Bei Samsung ist das ab der MU7er Serie vorhanden
drspeed610
Stammgast
#19 erstellt: 02. Sep 2018, 22:04
Ah ok danke
C:Alex
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 29. Sep 2018, 18:27
Hallo!

Auch bei mir sind die Netflixfilme viel zu dunkel auf dem TV. Wenn ich mir spezielle Szenen (bei denen man fast gar nichts erkennt) auf dem Smartphone anschaue, sind diese viel klarer bzw. heller und viel besser zu erkennen.

Mein TV:
Samsung UE49NU8049TXZG

Ein Update gibt es momentan nicht.

Da der Fernseher 4K ist und über HDR 1000 / HDR 10+ / Supreme UHD Dimmingusw. usv. verfügt, sollten damit auch problemlos die HDR-Filme von Netflix laufen (dachte ich).

In den Bildeinstellungen vom TV habe ich schon alles Mögliche eingestellt und getestet. Die Netflixfilme bleiben zu dunkel. Gibt es eine Lösung für dieses Problem?
Bin für jeden Tipp dankbar.
Nemesis200SX
Inventar
#21 erstellt: 29. Sep 2018, 18:56

Da der Fernseher 4K ist und über HDR 1000 / HDR 10+ / Supreme UHD Dimmingusw. usv. verfügt, sollten damit auch problemlos die HDR-Filme von Netflix laufen (dachte ich).


Da bist du auf die Werbung hereingefallen. All die Werte sagen nur aus welche Formate der TV unterstützt und welche Signale er verarbeiten kann, aber nichts darüber wie gut er sie wiedergeben/darstellen kann. Kontrast und Spitzenhelligkeit sind bei den NU Modellen nur Durchschnitt, auch über eine Local Dimming Funktion verfügt keines der Geräte sondern nur über ein "Software-Dimming". Auch ist kein Quantum DOT Display verbaut, welches für ein größeres Farbvolumen sorgt. All das sind Sachen, die für richtig dargestelltes HDR erforderlich sind. Diese Features findest du erst ab der Q Serie.
C:Alex
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 29. Sep 2018, 19:06
Also der TV hat als technische Angaben...

Mega Contrast / Dynamic Crystal Color / Supreme UHD Dimming / Contrast Enhancer / 10 Bit Unterstützung / 1 Milliarde Farben / HDR 1000 / HDR10+

...und das soll bedeuten, dass der Fernseher Mist ist und keine Netflix-HDR-Filme abspielen kann?
Nemesis200SX
Inventar
#23 erstellt: 29. Sep 2018, 19:15
ich habe nicht gesagt, dass er Mist ist und natürlich kann er Netflix HDR Inhalte abspielen. Halt nur nicht optimal. Der Rest ist Marketing Gebrubbel.

Sie könnten es auch wie folgt nennen:

Super Mega Contrast / Extreme Dynamic Crystal Color / Ultra Supreme UHD Dimming / Contrast Enhancer Extra / 10 Bit Unterstützung / 1 Milliarde Farben / HDR 1000 / HDR10+

Das ändert nix an der verbauten Technik

Und wenn du genau liest dann steht da "10 Bit Unterstützung" und nicht "10 Bit Darstellung".
drspeed610
Stammgast
#24 erstellt: 29. Sep 2018, 19:25
Das kann ich nur bestätigen. Ich hatte ja nur ein Mu 6179 der ist natürlich nichts in Vergleich zu der nu 8000 Serie gewesen.Da hatte ich auch extrem dunkles Bild bei Netflix HDR. Nun ist das Vergangenheit ich habe mir den GQ65Q7FN gekauft zum guten Preis und der stellt Netflix in HDR richtig gut da. Ich hatte schon bei manchen Sendungen das Gefühl HDR ist nicht an wegen der Helligkeit. Erst nachdem ich nachgesehen habe sah ich es ist HDR.
Nemesis200SX
Inventar
#25 erstellt: 29. Sep 2018, 19:29
und natürlich bewirbt jeder Hersteller seine Geräte immer mit Superlativen.

Wenn da Standard Contrast, regular Color und Software UHD Dimming bei den Features stehen würden, würde den TV ja keiner kaufen


[Beitrag von Nemesis200SX am 29. Sep 2018, 19:30 bearbeitet]
C:Alex
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 29. Sep 2018, 19:31
Wäre dies ein Grund den Fernseher an den Mediamarkt zurückzugeben? Hebe den erst im Juli gekauft.

Welches Gerät käme denn alternativ in Frage?
Nemesis200SX
Inventar
#27 erstellt: 29. Sep 2018, 19:41
Die Frage kannst du dir nur selbst beantworten. Wenn du bei Samsung bleiben willst dann brauchst du einen TV aus der QLED Serie. Die kosten aber natürlich auch wieder mehr. Außerdem gibt es diese nicht in 49 Zoll. Wenn das die maximale Größe ist die du unterbringst, dann hast du bereits den besten TV.
C:Alex
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 17. Okt 2018, 17:51
Ich wollte mich bezüglich meines Problems noch mal hier zurückmelden.

Nach einigen Mailkonversationen mit dem Samsung-Support, gab man mir als letzte Möglichkeit den Rückruf durch einen Samsung-Techniker. Gestern hatte ich nun den telefonischen Rückruf durch den Samsung-Techniker, welcher mir sofort sagte, dass dieses Problem bezüglich Netflix und HDR bekannt ist, man dafür aber derzeit keine Lösung habe. Leider ist das für mich sehr unbefriedigend, da ich mir das Gerät gerade für Netflix mit 4K und HDR gekauft habe. Ich werde das Gerät daher nun wieder an den MediaMarkt zurückgeben.
drspeed610
Stammgast
#29 erstellt: 25. Mrz 2019, 20:56
Ich wollte mal mitteilen das ich heute die Serie auf Netflix angefangen Frontier. Die ist nicht in hdr aber so was von dunkel. Verstehe ich nicht in sdr ist netflix sonst echt extrem strahlend. Aber bei den Film gerade bei Nacht aufnahmen richtig übel dunkel.
v1per
Stammgast
#30 erstellt: 03. Jul 2019, 10:22
Gibt es mittlerweile eine Lösung des Problems ?

Die Serien in HDR auf Netflix häufen sich so langsam und alle Staffeln die ich vorher in non-HDR geguckt habe sind die nachfolgenden Staffeln in HDR und für mich unbrauchbar...
Dwork
Inventar
#31 erstellt: 03. Jul 2019, 12:05
Raum abdunkeln. HDR ist nicht für Tageslicht gemastered. Brauchbar ist in etwas hellerer Umgebung IMO auch nur wenn der TV an die 1000 Nits an Spitzenhelligkeit lliefern kann, was ein JU nicht kann.
Ansonsten ist der Bildeindruck auf solchen TV mit SDR bei für SDR üblichen Referenzwerten zu vergleichen.
Was den meisten auch sehr Dunkel erscheint. (ich steh auch nicht auf 100 Nits in der Dunkelkammer)

Ne für HDR besser geeignete Glotze kaufen, Netflix oder Samsung anschreiben, dass die es im Zweifel deaktivierbar machen. Wer da nun zuständig wäre weiß ich nicht. Die Problematik wirste allerdings mit jedem TV der Generation/Preisklasse (auf jetzige TVs bezogen) haben.

Auf meinem 5 Jahre alten HU ist HDR auch nur im Dunkeln halbwegs genießbar gewessen, spätere Modelle ab MU oder aktuell Q70R haben mehr "Ausleuchtungsbumms". Aber auch hier: HDR ist für eher dunkle Umgebungen gemastered, was neuere Geräte zudem noch durch Tonemapping angleichen.


[Beitrag von Dwork am 03. Jul 2019, 12:21 bearbeitet]
v1per
Stammgast
#32 erstellt: 03. Jul 2019, 17:23
ich weiß nicht ob du das mal auf einem JU gesehen hast, aber selbst in absoluter dunkelheit, kannst du das Bild kaum erkennen.
Tageslichtszenen 12 Uhr mittags blauher Himmel wirken wie späte Dämmerung weit nach Sonnenuntergang.

Also schließe ich auf deine Antwort, da hat sich von seitens Samsung noch nix getan...
Ich sehe den Fehler ganz klar bei Samsung, da Netflix das Signal vom TV bekommt "Hey gib mir HDR Content"
Dwork
Inventar
#33 erstellt: 03. Jul 2019, 19:30
Ich habs auf meinem HU gesehen.(und für damalige Verhältnisse wars für mich auch ok, den oben genannten "Bumms" hat man durch den fehlenden Dynamikumfang aber selten) Umgedreht wird eigentlich ein Schuh draus: Netflix hat keinen Schalter in der App ums im Zweifel auf SDR umzuschalten. Aber nuja, nützt bei dem Problem nix. Deine Kiste ist zu alt, und selbst bei ner Neueren hat der ein oder andere seine Probleme mit der Darstellungsweise von HDR.

Das Problem wirste halt mit JEDEM TV haben der für HDR nur so ca 300 Nits liefern kann. Bei Samsung braucht man da in der aktuellen Generation erst beim Q70R anfangen. Mein älterer MU8 machts auch ganz vernünftig, aber die Mittelklasse (jetzt RU und Q6) liefern nicht mehr was die Mittelklasse vor 2 Jahren noch tat. Dafür kostet nen Q7 inzwischen halt dasselbe wie ein MU8 vor 2 Jahren.

Und nö, ich weiß nicht warum mans nicht so beeinflussen kann wie bei jeder Konsole. Da kann mans nämlich einfach im Spiel abschalten. Ist da halt, so gesehen, die "App".(im Spielmenü) Weil mans oft nicht global abstellen will, sondern von Spiel zu Spiel.


[Beitrag von Dwork am 03. Jul 2019, 19:59 bearbeitet]
v1per
Stammgast
#34 erstellt: 04. Jul 2019, 08:20
Ich habe dem Samsung Support mal angeschrieben... ich bin mal gespannt, was die dazu sagen.
Nemesis200SX
Inventar
#35 erstellt: 04. Jul 2019, 08:29
Der JU6470 ist nicht HDR tauglich (hatte den TV selbst). Leider erkennt das die Netflix App falsch und sendet trotzdem in HDR. Deaktivieren kann man das in der App nicht. Entweder einen externen zuspieler verwenden oder das Abo auf nicht HDR downgraden.

Als zu dunkel hätte ich das Bild aber trotzdem nie empfunden. Zugegeben habe ich auf dem TV wenig netflix geschaut, aber das was ich gesehen habe passte eigentlich. Klar fehlte der punch in den Lichtern aber hell genug war es allemal.


[Beitrag von Nemesis200SX am 04. Jul 2019, 08:37 bearbeitet]
v1per
Stammgast
#36 erstellt: 04. Jul 2019, 16:19
Leider habe ich den UE60JU6450 und der ist HDR fähig
Nemesis200SX
Inventar
#37 erstellt: 04. Jul 2019, 17:11
6450 = deutsches Modell, 6470 = österreichisches Modell.... ist aber das selbe Gerät und nein es ist nicht HDR fähig und wurde von Samsung auch niemals als solches beworben. Hier die Produktbeschreibung von Samsung in der kein Wort von HDR zu finden ist. Das Netflix HDR ausgibt ist ein Fehler der App. Auch meine PS4 meldet zB, dass der TV nicht HDR fähig ist.

HDR fähig sind nur TVs der SUHD Reihe (alle JS Geräte und der JU6850) und diese haben auch ein ensprechendes SUHD Logo am Standfuß. Dein TV hat jedoch nur ein UHD Logo.
Dwork
Inventar
#38 erstellt: 04. Jul 2019, 17:26
Ne, ich hatte nen HU mit SEK3500 (SEK un d J haben dieselbe Firmware). Da wurde es nachträglich reingepatched. Derselbe Patch kam für die J - Modelle. Inwiefern das Konstrukt aus heutiger Sicht "konkurrenzfähig" ist, sei mal dahingestellt. Ist auch kein Bug, meine PS4 Pro wurde auch als "HDR fähig" angezeigt. (und der TV hats auch, im Rahmen seiner Möglichkeiten, wiedergegeben.

Aber das Problem ist halt dasselbe wie bei heutigen leuchtschwachen TVs. Zudem gabs und gibts auch keine Möglichkeit durch Colorgrading nachzuhelfen. Die letzte Firmware ist 2 oder 3 Jahre alt...1530 (31?) oder sowas. Die heutigen Helferlein hat der halt nicht.

Wie gesagt, ich fands vom Bildeindruck sogar noch ganz gut. Aber nuja, mein MU kann halt wenigstens doppelt so hell. Und bei HDR10 Mastering, kann der halt die Werte auch anlegen, die gefordert sind. Und dann ist halt auch immer die Frage, inwiefern man SDR Dynamisch oder sowas gewohnt ist. Von daher kommend, wirkt das auf so nem TV schon um einiges düsterer. Nen hellblauer Wüstenhimmel, war trotzdem noch hellblau bei mir.


[Beitrag von Dwork am 04. Jul 2019, 17:45 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#39 erstellt: 04. Jul 2019, 17:41

Ne, ich hatte nen HU mit SEK3500 (SEK un d J haben dieselbe Firmware). Da wurde es nachträglich reingepatched. Derselbe Patch kam für die J - Modelle.

Damit erreichst du höchstens, dass der TV ein HDR Signal verarbeiten kann. Darstellen kann er es trotzdem nicht (dafür ist das Panel verantwortlich und das ist ja immer noch das Selbe). Zwischen "verarbeiten" und "darstellen" ist aber ein großer Unterschied.


(und der TV hats auch, im Rahmen seiner Möglichkeiten, wiedergegeben.

Der TV hat es als SDR wiedergegeben, denn nichts anderes kann er. Alles andere ist Einbildung. HDR setzt auf starke Kontraste, hohe Leuchtkraft und ein breites Farbspektrum. Zieht man das alles wieder ab, weil es das Panel nicht kann, dann ist man wieder bei SDR angekommen. Somit ist es sinnlos HDR zuzuspielen. Lieber natives SDR zuspielen als eine (fehlerbehaftete) HDR => SDR Konvertierung haben.


[Beitrag von Nemesis200SX am 04. Jul 2019, 17:44 bearbeitet]
Dwork
Inventar
#40 erstellt: 04. Jul 2019, 17:52
Naja, ich denk du wärst einigermaßen überrascht wie gering der Unterschied von meinem HU zum MU8 ist.
Den Hauptvorteil hat der MU halt wenns nicht stockdunkel ist. Im Dunkeln muss ich den allerdings auch wieder runterdrehen. Dann ist er etwas besser als der HU.

Technisch gesehen biste da halt bei der Diskussion 2000 € TV gegen 3000 oder 4000 € TV. Diese Diskussion halt ich bei nem Feature, dass ja massentauglich sein soll auch nicht besonders zielführend. Kann ja irgendwie nicht sein, dass Features die neue Verkaufsgründe sind nur auf High End Kisten bewertbar sein sollen.


[Beitrag von Dwork am 04. Jul 2019, 17:56 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#41 erstellt: 04. Jul 2019, 17:56

Naja, ich denk du wärst einigermaßen überrascht wie gering der Unterschied von meinem HU zum MU8 ist

Ein oberklasse Modell von 2015 gegen ein mittelklasse Modell von 2017... Nein da bin ich eigentlich nicht überrascht.
Dwork
Inventar
#42 erstellt: 04. Jul 2019, 17:58
Ne, der HU7100 war damals auch nur Mittelklasse.(Edge oben und unten) Allerdings auch schon 10 Bit Panel. Außerhalb von HDR kann der sich aber durchaus auch heute noch messen, bis auf die Leuchtstärke durchaus konkurrenzfähig (was man bei Edge halt so erwarten kann, FALD oder OLED war und ist es halt nicht. )


[Beitrag von Dwork am 04. Jul 2019, 18:02 bearbeitet]
v1per
Stammgast
#43 erstellt: 09. Jul 2019, 10:27

Nemesis200SX (Beitrag #35) schrieb:
Der JU6470 ist nicht HDR tauglich (hatte den TV selbst).


Zitat vom Samsung Support:

Ihr TV unterstützt wie schon erwähnt HDR. Wenn dies seitens Netflix nicht oder nicht richtig unterstützt wird, können wir dies leider nicht ändern.


und weitere Ausreden... ähhh ich meine Zitate vom Support von Samsung:

Ihr TV hat eine HDR 10 Unterstützung


Wenn der angebotene Inhalt zum Beispiel zu Dunkel ist, liegt dies meist am Inhalt!


Ergo ist der TV nicht dafür verantwortlich!


...HDR der Inhalt auf Geräten mit "Einstiegs-HDR" zu dunkel erscheinen


Aus mehreren E-Mail´s des selben Tickets...
Widerspricht sich ein wenig..

Also hat man keine Chance das Problem zu beheben.

Mein Tipp für Netflix User:
schließt das mittlere Abo ab, was kein 4K (und somit kein HDR) hat und man kann wieder Netflix gucken.
Das ich nun vor 3 Jahren 500€ Aufpreis für ein 4K Gerät in kauf genommen habe war wohl eine Fehlentscheidung von mir und nun guck ich mit meinem 4k Gerät ausschließlich HD Content
Nemesis200SX
Inventar
#44 erstellt: 09. Jul 2019, 11:09
Das beim Support jetzt nicht unbedingt Techniker sitzen ist kein Geheimnis. Ein Technik interessierter Endverbraucher ist meist besser informiert als der Support. Die lesen auch nur von irgendwelchen Datenblättern ab. Was die schreiben ist auch kompletter Unsinn und zeigt nur, dass sie keine Ahnung von dem Gerät haben.

Der TV hat ein 8bit Display und kann daher kein 10bit (HDR10) darstellen. Nichtmal "Fake 10bit" mit der 8bit HFR Technologie ist möglich, so wie es aktuelle Einstiegs-HDR Modelle machen. Des weiteren ist er nicht sonderlich leuchtstark und hat auch kein Local Dimming, ergo nur einen durchschnittlichen Kontrast. Nichts an diesem TV ist für HDR ausgelegt... das siehst du ja aktuell selbst.

"Unterstützt HDR" heißt in diesem Fall nur, dass der TV dem Zuspieler, bzw. der App meldet "schick mir HDR Signale, ich kann sie verarbeiten". HDR vernünftig darstellen, kann der TV trotzdem nicht und wird es auch nie können. Wozu Samsung diese HDR Funktion per Softwareupdate nachgereicht hat ist mir schleierhaft.


Das ich nun vor 3 Jahren 500€ Aufpreis für ein 4K Gerät in kauf genommen habe war wohl eine Fehlentscheidung

Du hast auch ein 4K Gerät gekauft und kein 4K HDR Gerät... genau so gut könntest du dich beschweren, dass der TV kein 3D kann.
Klipsch-RF7II
Inventar
#45 erstellt: 09. Jul 2019, 11:15
Wenn der TE unbedingt an seinem Fernseher festhalten will, braucht er einen Zuspieler, der das HDR Flag entfernt und in einem auf lineares Gamma (2,2-2,4) konvertiert und auf 8 Bit umrechnet. Wie sieht es mit bt2020 aus? Müsste er das auch noch auf bt709 umrechnen? Jedenfalls hätte er dann vermutlich keinen grossen Benefit von 4K HDR Zuspielung mehr. Aber das Bild wäre nicht mehr zu dunkel
Nemesis200SX
Inventar
#46 erstellt: 09. Jul 2019, 11:34
Es ist doch sinnlos HDR zuzuspielen nur um dieses dann in SDR zu konvertieren. Jede Konvertierung ist mit Fehlern verbunden. Dann lieber gleich SDR zuspielen.
TraumReiter
Neuling
#47 erstellt: 07. Sep 2019, 19:49
Erschreckend wie viele dieses Problem haben.

Ich habe einen UE55MU6179U.
Ich weiß dass das kein Premium Modell ist, aber er wird mit HDR beworben. Ich brauche auch kein HDR. Schlimm ist, dass ich HDR nicht deaktivieren kann. Inhalte von der PS4 sehen viel besser aus als das was die interne App liefert. HSR Inhalte kann man so nicht anschauen.

Ein Samsung Techniker hat sich Remote bei meinem TV "eingeloggt" und wir haben 1h lang versucht ein besseres Bild einzustellen. Er hat PS4 Netflix und Samsung Netflix im direkten Vergleich gesehen und mir bestätigt, dass das Bild der Samsung App Scheiße ist. Leider konnte er mir nicht weiter helfen. Er sagte ich solle an den Support Vergleichsbilder schicken, was ich auch getan habe

Samsung konnte mir nicht weiter helfen und wollte das auch nicht wirklich. Es wird so dargestellt as hätte ich falsche Vorstellungen von HDR.

Ich war heute beim Saturn und habe das Problem geschildert. Der Verkäufer wollte mir nicht weiter helfen, da der TV ja schon fast 2 Jahre alt ist und ich ihn nicht zurück geben kann nur weil er mir nicht mehr gefällt. Erst als ich den Verkaufsleiter gesprochen habe ging es etwas weiter. Er sagte ich solle ihm mein Problem schriftlich darstellen und er werde es weiterleiten. Ich bin ja mal gespannt.

Ich bin nicht bereit das alles so einfach hinzunehmen. Das ist das Gleiche wie wenn ich mir meinen ersten HD TV kaufe und erst nach 2 Jahren von SD auf HD umsteige und dann merke, dass der TV HD gar nicht kann. Dann kann der Verkäufer auch nicht sagen "Ätsch, das 2 Wochen Rückgaberecht ist vorbei!"
Sollte das alles im Sande verlaufen bin ich bereit meinen Rechtsschutz einzuschalten.
Mike500
Inventar
#48 erstellt: 09. Sep 2019, 01:30
Die Hersteller versuchen immer, ihre Gewinne zu maximieren. Merken sie also, dass die Kunden verstärkt auf "HDR" als Checklisten-Feature achten, wird dieses Feature auch in die UHD-Einstiegsmodelle eingebaut, egal wie niedrig deren Spitzenhelligkeit ist und egal, dass sie kein Local Dimming haben.

Was eigentlich passieren müsste: Eine Aufklärung der Kunden, womit eine gute HDR-Darstellung erreichbar ist und womit nicht, und folgerichtig auch HDR-Fähigkeit erst ab den Mittelklassemodellen.

Was tatsächlich passiert: Der Hersteller, der kein HDR im Marketingmaterial stehen hat, ist - vermeintlich oder real - im Nachteil. Daher wird es zum Pflichtfeature. Der mäßig informierte Kunde hat sich quasi ins eigene Bein geschossen, indem er darauf achtet.

Das ist ja nur eins von sehr vielen Beispielen, wo sich Hersteller durch Kundenpräferenzen einer im im Endeffekt unsinnigen Entwicklung hingeben. Aber es ist schon richtig, dass du dich beschwerst. Ob jetzt Samsung oder Netflix Schuld ist, ist auch noch eine Frage, aber es wäre sicherlich gut, wenn man HDR global deaktivieren könnte auch für Apps.
v1per
Stammgast
#49 erstellt: 08. Nov 2019, 09:40
Mein Samsung gibt nun leider so langsam(oder vielleich gott sei dank) den Geist auf (weiße, tennisball große Flecken)

Nun bin ich auf der Suche nach einer Alternative und wollte ein Hochwertigere Modell kaufen um aus meinen Fehlern zu lernen.
Ausgeguckt hab ich mir den Sony XF9005 oder das neuere Modell XG9505. Nun hab ich mal nach Erfahrungen zum XF9005 und Dolby Vision gegoogelt und das erste was ich lese ist


Betreff: XF9005 Dolby Vision Katastrophe
...Teilweise sind die Filme sowas von dunkel das man es überhaupt nicht gucken kann


Wie kann das sein, dass ein so hochpreisiges gerät, was ja schon in der oberen Mittelklasse liegt, trotzdem diese Probleme aufweist ?

Nun frage ich mich ob ein Modell aus dem Mittel/Oberklassebereich überhaupt Sinn macht, gegenüber einem Einsteigergerät, wenn dann doch die selben Probleme auf mich warten.
Nemesis200SX
Inventar
#50 erstellt: 08. Nov 2019, 14:30
Mit meinem Q6 (untere Oberklasse) habe ich keinerlei Probleme mit der HDR Helligkeit.
alorenzen
Stammgast
#51 erstellt: 11. Nov 2019, 17:15

v1per (Beitrag #49) schrieb:


Nun frage ich mich ob ein Modell aus dem Mittel/Oberklassebereich überhaupt Sinn macht, gegenüber einem Einsteigergerät, wenn dann doch die selben Probleme auf mich warten.


Die Unterschiede sind schon sichtbar, es muss aber nicht heißen, dass es dich zufrieden stellt.
Ich habe mit dem Q85R einen der Hellsten, aber selbst da ist mir HDR mit Umgebungslicht zu dunkel.

Für mich liegt das Problem in den Studios. Die gehen halt von Kino-Erlebnis aus. Das die Leute für Film ihren TV nur im abgedunkelten Raum nutzen. Weiterhin glaube ich auch, dass die die Problematik der Formatfülle nicht bedenken. Sitze ich vor einer Kinoleinwand, hat meine komplettes Sichtfeld Licht.
Wenn die in den Studios dann 1m zur Abmischung von den Filmen vor dem Monitor sitzen, passt das.
Aber nicht, wenn ich mit 3,5 - 4m Abstand davor sitze. Selbst bei 75".
Da muss einfach ein Umdenken erfolgen. Es müsste für HDR einfach eine komplette Anhebung geben (in Stufen wählbar). Oder den Umgebungslichtsensor nutzen, um eine sinnvolle Anpassung automatisch zu machen. TV ist nun mal was anderes als Kino, auch als Heimkino.
Leider ist halt HDR weder auf der Source/Film Seite noch auf Geräte Seite abwählbar.

DAS wäre eigentlich mal was, was Samsung relativ leicht in Software und als Update umsetzen können sollte. HDR (ab)wählbar machen.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung Q7F HDR & Netflix
sepstarr am 20.06.2017  –  Letzte Antwort am 21.01.2018  –  20 Beiträge
75Q70R 2019 HDR Netflix zu dunkel
inet_user am 23.01.2020  –  Letzte Antwort am 23.01.2020  –  7 Beiträge
UE55JU6850 HDR und Netflix
mac-hu am 30.05.2016  –  Letzte Antwort am 22.02.2017  –  11 Beiträge
HDR extrem dunkel (das leidige Thema)
Tobias1234 am 05.01.2020  –  Letzte Antwort am 15.01.2020  –  7 Beiträge
KS8090 Netflix HDR
StahlhutJr am 17.06.2017  –  Letzte Antwort am 26.06.2017  –  28 Beiträge
KS7590 Fragen (Netflix HDR Bildeinstellung)
Jerry227 am 26.06.2017  –  Letzte Antwort am 23.03.2018  –  6 Beiträge
UE55JU6850 Firmware auf 1500.3 -> Netflix mit HDR!
mac-hu am 23.05.2017  –  Letzte Antwort am 30.05.2017  –  3 Beiträge
Samsung KS7090 Netflix App HDR: Farbsättigung springt
_christian am 22.11.2018  –  Letzte Antwort am 03.01.2020  –  3 Beiträge
HDR+
markus0508 am 23.08.2016  –  Letzte Antwort am 10.09.2016  –  3 Beiträge
HDR+
Werna am 16.11.2016  –  Letzte Antwort am 16.11.2016  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.362 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedHolgerle137
  • Gesamtzahl an Themen1.472.675
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.001.639

Hersteller in diesem Thread Widget schließen