Wo ist der Marantz CD6003 oder der SA8003 erhältlich? => SA KI Pearl Lite

+A -A
Autor
Beitrag
Pigpreast
Inventar
#1 erstellt: 04. Apr 2011, 08:43
Hallo zusammen,

bin auf der Suche nach einem Marantz SA8003 CD-/SACD-Player in schwarz. Er scheint jedoch momentan vergriffen zu sein, obwohl er auf der Marantz-Homepage noch geführt wird. Weiß jemand, wo er erhältlich ist, am liebsten via Internet-Bestellung - oder aber in Köln/Umgebung, zur Not auch gebraucht?

Vielen Dank

Pigpreast
Pigpreast
Inventar
#2 erstellt: 04. Apr 2011, 09:13
P.S.: Bin auch für die selben Informationen bezüglich des Marantz CD6003 CD-Players dankbar!
infinitier
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Apr 2011, 18:15
Hallo,

ist zwar nicht direkt um die Ecke, aber versuchs mal beim
auditorium in Hamm.
Die haben zumindest den 6003 in schwarz lieferbar.

Gruß
Peter
Zeth_Gecko
Neuling
#4 erstellt: 06. Apr 2011, 19:49
http://www.elektrowe...-8003--schwarz-.html

Da gibt es den SA 8003 noch, zumindest mal auf der HP. Würde dort mal anrufen an Deiner Stelle.
five-years
Inventar
#5 erstellt: 06. Apr 2011, 20:13

Pigpreast schrieb:
Hallo zusammen,

bin auf der Suche nach einem Marantz SA8003 CD-/SACD-Player in schwarz. Er scheint jedoch momentan vergriffen zu sein, obwohl er auf der Marantz-Homepage noch geführt wird.


Der SA-8003 ist ausgelaufen,daher nur noch mit Glück Restbestände.Der Nachfolger ist der SA-KI Pearl Lite.
Yaso-Kuul
Stammgast
#6 erstellt: 06. Apr 2011, 20:20

Zeth_Gecko schrieb:
http://www.elektrowe...-8003--schwarz-.html

Da gibt es den SA 8003 noch, zumindest mal auf der HP. Würde dort mal anrufen an Deiner Stelle.



Der dürfte nicht mehr erhältlich sein.
Hatte vor kurzem wegen dem PM-8003 dort angerufen(ist auch noch dort aufgelistet) der ebenfalls nicht mehr erhältlich war.

Ich meine in Erinnerung zu haben dass der SA-8003 ebenfalls aus war.
Pigpreast
Inventar
#7 erstellt: 06. Apr 2011, 21:59
Vielen, vielen Dank für Eure Antworten.

Bin mittlerweile an einem SA-KI Pearl Lite dran...

Bis bald

Pigpreast
OliNrOne
Inventar
#8 erstellt: 07. Apr 2011, 02:38
Wenn ich das richtig sehe hat der ja auch so ziemlich alles an dig.Eingängen...
Für die Zukunft wärst mit dem Lite also gut versorgt !!
alteroego
Neuling
#9 erstellt: 08. Apr 2011, 23:11

Der SA-8003 ist ausgelaufen,daher nur noch mit Glück Restbestände.Der Nachfolger ist der SA-KI Pearl Lite.

Wirklich? Ich bin mir nämlich sicher, letzte Woche mal gelesen zu haben, dass im Sommer das Nachfolgermodell erscheint. Sollte angeblich auf irgendeiner Messe in München vorgestellt werden.
five-years
Inventar
#10 erstellt: 09. Apr 2011, 07:10
Jupp,ist so. Auf der aktuellen Marantz Homepage ist der Wechsel auch schon vollzogen.

http://marantz.de/de...ubCatId=SACDCDPlayer
Pigpreast
Inventar
#11 erstellt: 09. Apr 2011, 12:04
Hi,

der SA-KI Pearl Lite (auch der Händler bezeichnete ihn als Nachfolger des SA 8003) steht bei mir im Wohnzimmer und wird eifrig getestet.

Das mit den zukunftsträchtigen Eingängen stimmt. Mal schauen, was ich davon nutzen werde...

Gruß

Pigpreast
Yaso-Kuul
Stammgast
#12 erstellt: 09. Apr 2011, 12:21
Sauber!
Ein Bericht würde mich sehr freuen.
Insbesondere würde mich die hintere USB Schnittstelle interessieren, in Kombination mit einem Computer(also falls möglich mal testen).

Viel Spaß mit dem Gerät.
alteroego
Neuling
#13 erstellt: 09. Apr 2011, 12:42
Wenn der KI Pearl Lite der Nachfolger ist, was soll dann im Sommer kommen??
Ich bin mir wirklich sicher, gelesen zu haben, dass im Sommer einige Nachfolger vorgestellt werden sollen.

Die Pearl Serie könnten sie ruhig um ein paar mehr Produkte ausweiten, nicht nur SACD-Player und Verstärker. Ein Plattenspieler oder noch besser, einen Netzwerkplayer wie den NA7004.


Insbesondere würde mich die hintere USB Schnittstelle interessieren, in Kombination mit einem Computer(also falls möglich mal testen).

Die ist sicherlich gut, aber langsam sollte sie mal auf 192 kHz wechseln. Ist mittlerweile ja üblich. Am besten gleich 32 Bit und 192 kHz. Krieg ich nämlich auch schon bei günstigeren Playern (Denon, Audiolab).


[Beitrag von alteroego am 09. Apr 2011, 12:46 bearbeitet]
Pigpreast
Inventar
#14 erstellt: 09. Apr 2011, 12:57
In einem anderen Thread wurde gesagt, dass der SA KI Pearl Lite in USA und/oder Japan SA 8004 heißen würde und der einzige Unterschied die Zierblenden wären. Vielleicht kommt der SA KI Pearl Lite ja im Sommer ohne diese Blenden, heißt dann auch SA 8004 und ist der offizielle Nachfolger
five-years
Inventar
#15 erstellt: 09. Apr 2011, 18:09
Ja,in den USA und Japan läuft der Nachfolger PM & SA 8004 in etwas abgespeckter Form.Ohne verkupferte Chassis,ohne Seitenwangen u.a.

Mal sehn was es im Sommer neues gibt.Ich denke aber nicht das es unter den KI Pearl Lite noch den 8004 geben wird.

Vielleicht werden die CD-6003 und SA-7003 auf die Vers.4 umgestellt.

Außerdem habe ich die Info,das die Reference Serie upgedatet wird.Es wird wohl einen SA-7S2 geben und eine neue Vor-End Kombi.

LG Andreas


[Beitrag von five-years am 09. Apr 2011, 18:12 bearbeitet]
Pigpreast
Inventar
#16 erstellt: 12. Apr 2011, 08:45

Yaso-Kuul schrieb:
Sauber!
Ein Bericht würde mich sehr freuen.
Insbesondere würde mich die hintere USB Schnittstelle interessieren, in Kombination mit einem Computer (also falls möglich mal testen).

Habe die letzten Tage viel gehört. Viel zu berichten gibt es jedoch nicht. War mit mit dem Klang meiner bisherigen Anlage (Harman/Kardon HD 990 und HK 990 sowie KEF XQ 40) ja auch durchaus zufrieden. Den Marantz habe ich mir nur zugelegt, da der Kopfhörerklang bei einem sehr günstig für meinen Sohn erworbenen alten Sony CDP überraschendeweise besser schien. Und da war ich einfach neugierig, wie das bei dem Marantz wäre. Und natürlich war ich auch neugierig auf SACD und interessiert an der USB-/iPod-Fähigkeit.

Kurz:

Der KH-Klang sagt mir am Marantz tatsächlich mehr zu als am H/K (habe diesbezüglich einen eigenen Thread in die sem Forum).

CD via LS kommt bei dem H/K besser.

Marantz-SACD klingt geringfügig besser als Marantz-CD. Im Vergleich Marantz-SACD versus Harman/Kardon-CD ergibt sich eine Pattsituation. Die Unterschiede sind geringer als die Unterschiede, die sich zwischen CDs mit unterschiedlichen Aufnahmequalitäten im selben Player ergeben. Wer also nicht unbedingt Surroundklang haben will, investiert imho besser in einen hochwertigeren CDP und CDs mit guter Aufnahmequalität (was btw bei den meisten CD-Layern der Hybrid-SACDs jedoch auch der Fall zu sein scheint).

Der Marantz-USB/iPod-Anschluss ist schon eine feine Sache. Allerdings höre ich deutlich, das mp3 eben nicht wirklich HiFi ist.

Interessant wäre ein Vergleich von iPod über dessen KH-Ausgang am VV versus iPod via Marantz-USB-Anschluss. Werde mir aber nicht extra dafür einen Miniklinke-Cinch-Adapter kaufen.

Die Möglichkeit, den iPod über das Marantz-Display-Menü mit der Fernbedienung zu steuern ist nett und scheint im ersten Moment bequem. Letztlich ist das iPod-Display aber doch wesentlich übersichtlicher, so dass ich die Vorauswahl der Stücke (Interpreten, Alben, Genres, Playlists etc.) direkt am iPod treffe und nur die eigentliche Wiedergabe (Play, Pause, Search, Skip, Random etc.) über die Marantz-Fernbedienung steuere. Und das ist tatsächlich bequemer als sich jeweils vom Sofa zu erheben um den iPod zu bedienen.

Dieselbe Chose am PC auszuprobieren, reizt zwar schon, aber dafür lasse ich mir Zeit, da ich mir nämlich erst noch was bezüglich USB-Kabel vom PC zum SA KI Pearl Lite einfallen lassen muss. Der PC steht in einem anderen Zimmer als die Anlage und die Fußleisten sowie insbesondere die Türschwelle sind schon mit anderen Kabeln ausgelastet.
Hoffe dennoch, dass mein bisheriger "Bericht" etwas interessantes für dich enthielt.

Gruß

Pigpreast
Pigpreast
Inventar
#17 erstellt: 03. Mai 2011, 18:33
Hm, Yaso-Kuul, was ist?
Yaso-Kuul
Stammgast
#18 erstellt: 03. Mai 2011, 19:13
Huppala!
Hatte deine Eindrücke gar nicht mitbekommen.

Aber vielen Dank soweit!

Die Steuerung des Ipod klingt interessant(auch wenn ich keinen besitze).

Ist es denn auch möglich eine externe Festplatte mit Audiodateien(in meinem Fall Flac) anzuschließen und per Marantz anzusteuern?

Das würde ja fast den PC wegfallen lassen.

Vielen Dank also soweit für deine bisherigen Schilderungen
Pigpreast
Inventar
#19 erstellt: 03. Mai 2011, 20:10

Yaso-Kuul schrieb:
Ist es denn auch möglich eine externe Festplatte mit Audiodateien(in meinem Fall Flac) anzuschließen und per Marantz anzusteuern?

Das würde ja fast den PC wegfallen lassen.


Das ist auf jeden Fall möglich (der USB-Anschluss liefert übrigens 5V/1A) und im Prinzip brauchst du zum Abspielen keinen PC. Die Navigation ist allerdings ein wenig mühselig, denn Du siehst auf dem Display des Players ja nicht den kompletten "Ordner-Baum" wie auf dem PC-Monitor, sondern immer nur den Namen eines auszuwählenden Ordners bzw. des aktuellen Tracks.

Gruß

Pigpreast
Yaso-Kuul
Stammgast
#20 erstellt: 04. Mai 2011, 16:16
Hmmm..

In meinem Fall würde es sich um folgende Ordnerstruktur handeln:

- Interpret
- Album


Das wäre ja meiner Meinung nach ziemlich einfach zu handhaben.

Playlisten wären dabei allerdings wünschenswert.
Zufällig ne Ahnung ob das funktioniert?

Und was mich bei dem Preis auch interessiert:

Wie sieht es mit Haptik etc aus?
Lade aus Kunststoff? Klapprig?

Bin wirklich schwer am überlegen ob sich der Player lohnt.
Passt halt schön zum Pearl lite Amp ,den ich ja vor kurzem zu nem vernünftigen Preis erstanden habe.
Pigpreast
Inventar
#21 erstellt: 09. Mai 2011, 19:51
So, war ein paar Tage unterwegs, jetzt bin ich wieder da...

Yaso-Kuul schrieb:
In meinem Fall würde es sich um folgende Ordnerstruktur handeln:

- Interpret
- Album

Das wäre ja meiner Meinung nach ziemlich einfach zu handhaben.

Du musst Dich halt erst durch alle Interpreten "klicken" bis der gewünschte erscheint, dann durch alle Alben bis zum gewünschten, dann durch alle Titel bis zum gewünschten. Ja, klar, soo umständlich ist das nicht - aber eben auch nicht so komfortabel wie auf einem PC-Monitor gezielt den gewünschten Interpreten, das gewünschte Album und den gewünschten Song anzusteuern.

Yaso-Kuul schrieb:
Playlisten wären dabei allerdings wünschenswert. Zufällig ne Ahnung ob das funktioniert?

Ja, klar, Playlisten funktionieren auf jeden Fall. zumindest mit dem i-Pod; da gehe ich mal davon aus, dass das mit entsprechender Software von PC/Mac/Festplatte auch funktioniert. Die Hand ins Feuer dafür legen tu ich allerdings nicht...

Yaso-Kuul schrieb:
Und was mich bei dem Preis auch interessiert:
Wie sieht es mit Haptik etc aus?
Lade aus Kunststoff? Klapprig??

Hier fehlen mir ein wenig die Vergleichsmöglichkeiten in diesem Preissegment. Für mich ist die Haptik völlig o.k., wesentlich besser als bei meinen Harman/Kardons (was allerdings auch keine Kunst ist, denn die ist unter aller Sau ). Die äußere Verarbeitung und die Tasten dürften vergleichbar sein mit Deinem PM KI Pearl Lite. Die Lade ist tatsächlich aus Kunststoff und hat auch ein wenig Spiel - habe das bisher aber auch noch nicht besser erlebt - außer bei einem Naim CDP - aber der spielt dann auch wieder in einer anderen Liga...

Yaso-Kuul schrieb:
Bin wirklich schwer am überlegen ob sich der Player lohnt.
Passt halt schön zum Pearl lite Amp ,den ich ja vor kurzem zu nem vernünftigen Preis erstanden habe.

Tja, das ist schon verlockend, wenn dann alles wie aus einem Guss ist... Guck halt mal, ob Du ihn irgendwo anschauen, -fassen, (-hören?) kannst.

Gruß
Pigpreast
mackimessa
Stammgast
#22 erstellt: 20. Mai 2011, 23:58
Ohne Server und Ethernet Anschluss (Streaming) wirst du keine externe HD an nem normalen USB-B DAC Anschluss betreiben können.
Die Ordnerstruktur, die vom iPod abgelesen wird funktioniert durch ein Zusatz Teil (Stichwort iPod Dock),
Abgesehen davon kommt es immer noch darauf an welches Format vom Streaming Client angenommen wird - meist ist das FLAC und wer hat das schon, ich jedenfalls nicht, ich habe fast alles in appple lossless files (mp4). Drunter macht für Home HiFi keinen Sinn.
Für dich wäre von Marantz der Media Player interessanter obwohl der auch noch nicht voll ausgereift ist - kein gapless, kein Vorspulen etc.

Ne ziemlich scharfe Lösung scheint der CLIC von Musical Fidelity zu sein.
Das ist allerdings mehr ein PRE-Ceiver als ein Cd Player..
http://www.audio.de/...m1-clic-1121004.html

Zur Not tut es aber sicher auch ein entsprechend langes USB Kabel am KI Lite.

Streaming ist gut und schön, aber auch etwas aufwändig.
Günstigste Lösung wäre ein Buffalo Link NAS an der fritz Box angeschlossen und von da per Ethernet an den Media Player/Streamer.
Fernbedienbar über iPhone/iPod Touch mit (kostenloser) REMOTE app.


[Beitrag von mackimessa am 21. Mai 2011, 00:00 bearbeitet]
Yaso-Kuul
Stammgast
#23 erstellt: 21. Mai 2011, 08:06

mackimessa schrieb:
Ohne Server und Ethernet Anschluss (Streaming) wirst du keine externe HD an nem normalen USB-B DAC Anschluss betreiben können.


Hmm...


mackimessa schrieb:

Abgesehen davon kommt es immer noch darauf an welches Format vom Streaming Client angenommen wird - meist ist das FLAC und wer hat das schon, ich jedenfalls nicht


Ich schon

mackimessa schrieb:
Für dich wäre von Marantz der Media Player interessanter obwohl der auch noch nicht voll ausgereift ist - kein gapless, kein Vorspulen etc.


Naja ich suche ja im Grunde nen CD-Player.
Die USB Geschichte wäre ja im Grunde nur ne nette Zugabe gewesen.
Aber den Marantz per usb als externe Soundkarte zu verwenden wäre für mich sowieso die angenehmere Situation,weil ich sowieso alles ,perfekt sortiert,in Mediamonkey archiviert habe.

Ausserdem kann ich über mein Desire HD ,per App, auf mein gesamtes Mediamonkey Archiv zugreifen und das Programm bedienen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Accuhase DP 400/500 oder Marantz SA KI Pearl?
ringoliver am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.10.2011  –  7 Beiträge
Entscheidung CD-Player: Marantz SA-KI Pearl Lite vs. Denon DCD 1510 AE
marcocabrio am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  22 Beiträge
Marantz CD6003
Lotion am 21.08.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  18 Beiträge
Marantz CD6003
Meischlix am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.06.2010  –  17 Beiträge
Marantz SA8003 mit USB Schnittstelle
Balu2005 am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  20 Beiträge
Marantz CD6003-Geräusch beim Einlesen
cempaja am 27.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2011  –  19 Beiträge
Erfahrungen mit Denon DCD-2010AE; Marantz SA-KI-Perl, SA8003; Yamaha CD-S2000, CD-S1000
FritzS am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  40 Beiträge
Marantz PK SA 7001 KI Problem / Frage!
Gehrt am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  2 Beiträge
Nachfolger für Marantz CD 17 KI Signature
stereotom am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  13 Beiträge
Marantz CD 17 MKII oder CD 17 KI
JaneM am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2016  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedblackplasticjunkie
  • Gesamtzahl an Themen1.386.428
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.405.482

Hersteller in diesem Thread Widget schließen