CD Spieler Empfehlung

+A -A
Autor
Beitrag
Capt._Z
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Mai 2017, 13:55
Vor ein paar Tagen gab mein Cambridge Audio CD5 seinen Geist auf, das heisst, er gibt kein Toenchen mehr von sich, obwohl die CD sich normal dreht und auch das Display normale Funktion anzeigt.

Hab schon viel getestet und kam nun zum Schluss, dass entweder im Power Supply des Audio Teils oder ein Problem im Mute Relay/chip vorhanden ist, kann es aber nicht genau finden.

Deshalb bin ich am ueberlegen, ihn mit einem guten, gebtrauchten CD Spieler vom Bay zu kaufen. Preis so um die 100 Euro.

Wuerde gerne wissen, welche der gebrauchten Spieler um 100 Euro sehr zuverlaessig sind und recht neutral, angenehm klingen
gapigen
Inventar
#2 erstellt: 22. Mai 2017, 14:19
Ich bin mir nicht sicher, ob es heute noch unzuverlässige CD-Player gibt. Und klanglich wirst Du auch nicht so die großen Unterschiede heraushören. Wenn Du den CD-Player über den digitalen Ausgang anschließt hörst Du keinen Unterschied...

Ich würde mir einen aussuchen, der mir optisch gefällt und möglichst noch eine gute Verarbeitungsqualität hat. Am besten über Kleinanzeigen in der Nähe und persönlich testen/begutachten/kaufen.
Capt._Z
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Mai 2017, 14:35
Werde ihn ueber die normanlen Cinch - Audio Out anschliessen. Hab keinen Externe D/A Wandler.

Wohne zur Zeit in Spanien und so ist Kleinanzeigen in meiner Naehe etwas schwieriger, auserdem suche ich erst einmal ein paar gute Empfehlungen/Ratschlaege.
honda99
Stammgast
#4 erstellt: 22. Mai 2017, 21:40
hallo Capt.Z,
beim Erwerb eines gebrauchten CDP sollte man Einiges berücksichtigen. In älteren CDP,die schon 20 Jahre und mehr auf der Uhr haben, könnte der Abtastlaser schon mehr oder weniger verschlissen sein. Da muss man sich informieren ob diese Lasereinheit als Ersatzteil noch erhältlich ist. Ich habe diese Erfahrung mit meinem Onkyo CDP gemacht. Der wurde Anfang der 90er gebaut. Der Laser ist jetzt hinüber was sich durch immer häufiger werdende Aussetzer beim Abspielen einer CD (keine Gebrannte!) darstellt.
Es ist kein Ersatzlaser mehr erhältlich. Der CDP ist also für nix mehr zu gebrauchen.
Da es noch Neugeräte gibt ist das meiner Meinung nach die bessere Alternative.
Einen Denon DCD 700AE bekommt man gebraucht schon um die 100 - 140 Euro. der ist auch noch net zu alt. Ich selbst habe den DCD 1500AE neu gekauft und auch schon mittlerweile ca.10 Jahre ohne Probleme in Betrieb.

andi


[Beitrag von honda99 am 22. Mai 2017, 22:18 bearbeitet]
NeroNepolus81
Gesperrt
#5 erstellt: 23. Mai 2017, 06:16
Also ich würde da lieber in Saturn gehen,mir für 300eu ein guten Yamaha oder Pioneer kaufen.Hast du Garantie und ein neues Gerät.Und klingen tun die alle samt ordentlich gut.

Seh grade du wohnst in spanien.Gibts da den Elektrofachmärkte ?


[Beitrag von NeroNepolus81 am 23. Mai 2017, 06:18 bearbeitet]
gapigen
Inventar
#6 erstellt: 23. Mai 2017, 07:12

Capt._Z (Beitrag #1) schrieb:


Wuerde gerne wissen, welche der gebrauchten Spieler um 100 Euro sehr zuverlaessig sind und recht neutral, angenehm klingen

Ich denke, die Frage ist so pauschal, dass sie kaum zu beantworten ist. Die potentielle Trefferquote würde locker dreistellig sein: Alles von älteren Gebrauchten, die mal teurer waren bis jüngere Gebrauchte, die weniger neu gekostet haben. Und zuverlässig sind wohl die meisten. Und angenehmer Klang ist auch subjektiv...

Deshalb würde ich schauen, was verfügbar ist und gefällt. Wenn es ein funktionierender und gepflegter Marken-Player ist, würde ich -wie oben vorgeschlagen- auf Optik und Haptik achten.
Capt._Z
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Mai 2017, 07:52

NeroNepolus81 (Beitrag #5) schrieb:


Seh grade du wohnst in spanien.Gibts da den Elektrofachmärkte ?


Ja, hier gibt es auch ein paar Elektrofachgeschaefte, aber das ist alles billige Konsumerware.

Waere da wahrscheinlich besser mit Amazon.de bediehnt.

Hab auch mein Auge auf ein oder zwei CD Spieler hier in den Kleinanzeigen vom Forum oder einen Ueberarbeiteten gebrauchten CD Spieler von einem Elektrofachmann in Glasgow.
NeroNepolus81
Gesperrt
#8 erstellt: 23. Mai 2017, 09:42

Capt._Z (Beitrag #7) schrieb:

NeroNepolus81 (Beitrag #5) schrieb:


Seh grade du wohnst in spanien.Gibts da den Elektrofachmärkte ?


Ja, hier gibt es auch ein paar Elektrofachgeschaefte, aber das ist alles billige Konsumerware.

Waere da wahrscheinlich besser mit Amazon.de bediehnt.

Hab auch mein Auge auf ein oder zwei CD Spieler hier in den Kleinanzeigen vom Forum oder einen Ueberarbeiteten gebrauchten CD Spieler von einem Elektrofachmann in Glasgow.



um welche cd spieler handelt es sich dabei.?

Zeig ma.
pelowski
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Mai 2017, 09:57
Hallo,

bei Gebrauchtware besteht ja das grundsätzliche Problem, dass du keine Gewährleistung hast.
Wenn du mit dem CD5 bisher zufrieden warst und eine Reparatur für dich nicht infrage kommt (obwohl ich eine Rep. für die sinnvollste Lösung halte), dann würde ich an deiner Stelle wieder einen CD5 kaufen. Der wird für weniger als 200€ angeboten.

Grüße - Manfred
Capt._Z
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Mai 2017, 14:42
Der Cambridge Audio CD5 passte hauptsaechlich zum 'Matching" Amp und Tuner.

Habe hier in den Kleinanzeigen einen Marantz CD 5004 gesehen, aber noch keine Antwort vom Anbieter bekommen.

http://www.hifi-foru...m_id=170&thread=8663



NAD 515 - geht aber weit ueber mein Budget hinaus.

http://www.hifi-foru...m_id=170&thread=8634



Mein HiFi Repair Freund in Schottland hat sonst einen Linn MIMIK CD Spieler fuer die 200 Euro

oder ONKYO C-S5VL CD Player

oder ALCHEMIST NEXUS APD-32A CD Player

fuer je 110 Euro or so, aber die 3 sind ziemlich alte Spieler.



War schon einmal bei einem Elektronik Repair Shop in der Stadt, aber der meinte dass sich eine Reperation wohl nicht lohnen wuerde.


[Beitrag von Capt._Z am 23. Mai 2017, 16:57 bearbeitet]
NeroNepolus81
Gesperrt
#11 erstellt: 23. Mai 2017, 17:18
Leg nen 100er drauf und du hast was neues.Top Gerät

https://www.amazon.d...Kx9-yanEL&ref=plSrch
Capt._Z
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Mai 2017, 13:34
Nun, hab gerade ein sehr gutes Angebot bekommen.

Ein NAIM CD5i mit einem nagelneuen Laufwerk/Laser. Ist zwar etwas ueber meinem Budget, aber hoffentlich moegen sich die guten Testberichte bestaetigen.


[Beitrag von Capt._Z am 24. Mai 2017, 20:21 bearbeitet]
SR2245
Inventar
#13 erstellt: 22. Jun 2017, 00:45

Capt._Z (Beitrag #12) schrieb:
.... moegen sich die guten Testberichte bestaetigen.


Einfach vor dem ersten anhören nochmal lesen, dann sollte das klappen!
Capt._Z
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Jun 2017, 22:29
Nun, hab den Naim CD5I seit zwei Wochen und hab ein paar Stunden mit ihm verbracht.

Was mir zuerst auffiel ist, das der Naim sich nicht so steril und harsch anhoert wie viele andere CD Spieler. Manche wuerden vielleicht sogar sagen, dass er sich mehr anaolg anhoert. Das hat wahrscheinlich mit den sehr hochwertigen Bauteile zu tun, die im CD Spieler verbaut sind. Keine billige OP amps zu finden, sondern nur disrkret aufgebaute Verstaerkerteile.

Mein alter Beyer DT990 aus den 80igern war fuer viele Jahre nur im Schrank, da er zu scharfen Hoechen neigen kann. Jedoch mit dem Naim koennte ich Stunden lang Musik hoeren, ohne durch die Hoechen generft zu werden. Jetzt bleibt eher mein modifizierte 580 Sennheiser im Schrank, der vorher mehr zur Glaettung der Hoechen gedient hat.

Jedoch sollte man nicht annhemne, dass der Naim weniger Hoechen hat, die Hoehen sind da und kommen Glas klar rueber, aber ohne zu nerven.
Schlappen.
Inventar
#15 erstellt: 30. Jun 2017, 07:26

NeroNepolus81 (Beitrag #11) schrieb:
Leg nen 100er drauf und du hast was neues.Top Gerät

https://www.amazon.d...Kx9-yanEL&ref=plSrch

Den hab ich auch seit etwa drei Jahren. Sehr schönes Gerät, TOP !! Verarbeitung, recht schwer und sehr stabile !! Schublade, was in dieser Preisklasse keine Selbstverständlichkeit ist. Für 200 Taler ein ziemlicher No-Brainer. Von mir auch absolute Empfehlung.

edit. Ah, sehe, das Thema hat sich schon erledigt.
Und außerdem achtest Du auf den Klang von CD-Playern. Da kann ich nicht mitreden.


[Beitrag von Schlappen. am 30. Jun 2017, 07:29 bearbeitet]
kinodehemm
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 30. Jun 2017, 07:34

Keine billige OP amps zu finden, sondern nur disrkret aufgebaute Verstaerkerteile.
..wären die Highender doch nur ebenso diskret wie ihre Bauteile


[Beitrag von kinodehemm am 30. Jun 2017, 07:37 bearbeitet]
bapp
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 14. Jul 2017, 15:37
Oja - und wüssten sie, dass es praktisch unmöglich ist, mit vertretbarem Aufwand eine diskrete Schaltung aufzubauen, die sich auch nur annähernd mit einem "billigen" OPA messen könnte, würden sie sich vielleicht selber in den Arsch beißen.
Allein das Bauteilematching würde schon jeglichen Rahmen sprengen. OPAs sind nur deshalb so billig, weil sie in gigantischen Stückzahlen produziert werden. Der Entwicklungsaufwand dafür ist hingegen enorm.

Aber immer wieder liest man diesen Käse...

Der Yamaha wäre garantiert die bessere Wahl gewesen.
Capt._Z
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Jul 2017, 15:48
Jeder darf seine eigene Meinung haben.

Das ist nun mein zweiter CD Spieler ohne OPAs.

Ich höre was ich höre.


[Beitrag von Capt._Z am 14. Jul 2017, 15:50 bearbeitet]
gapigen
Inventar
#19 erstellt: 15. Jul 2017, 07:28
Hey, was bitte ist ein OPA?
jororupp
Inventar
#20 erstellt: 15. Jul 2017, 07:33
...steht weiter oben: OP Amp, oder in der Langform Operational Amplifier.

Gruß

Jörg
gapigen
Inventar
#21 erstellt: 15. Jul 2017, 07:40
dankeschön.
Moonlightshadow
Inventar
#22 erstellt: 15. Jul 2017, 07:45

Capt._Z (Beitrag #18) schrieb:

Das ist nun mein zweiter CD Spieler ohne OPAs.


Ohne auf Details einzugehen, aber das ist so nicht richtig. Auch Naim setzt OPAs ein. Wahrscheinlich hast Du nur das entsprechend bestückteBoard im CD5i noch nicht entdeckt.


[Beitrag von Moonlightshadow am 15. Jul 2017, 07:51 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Spieler-Empfehlung
soundvisions am 17.06.2003  –  Letzte Antwort am 27.06.2003  –  4 Beiträge
Cambridge Audio CD-Spieler D300 - oh je
Daelach am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  9 Beiträge
Röhren Cd Spieler ohne Ton
Felice am 26.06.2020  –  Letzte Antwort am 29.06.2020  –  6 Beiträge
Test vom CD-Spieler Marantz CD 14
Dirk_F. am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.04.2004  –  4 Beiträge
Soundzusammenbrüche beim CD-Spieler (Audio Analogue)
xlupex am 02.07.2005  –  Letzte Antwort am 03.07.2005  –  12 Beiträge
Suche ein CD-spieler!
regdulk am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  2 Beiträge
Vorlauter CD-Spieler, Abschwächer?
RedXon am 23.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  27 Beiträge
Probleme mit CD-Spieler (Kompaktsystem)
Sturmwind am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  8 Beiträge
Cambridge Audio azur 840C CD-Spieler wo Probehören
luaner am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2008  –  31 Beiträge
CD-Spieler amerikan.Modell hier verwenden
Hanhepiwi am 27.06.2014  –  Letzte Antwort am 03.07.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.336 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliedewendai
  • Gesamtzahl an Themen1.486.106
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.269.048