Argon Audio Solo

+A -A
Autor
Beitrag
elias9278
Neuling
#1 erstellt: 13. Mai 2021, 20:55
Hallo zusammen,
ich spiele mit dem Gedanken mir ein Abo bei Qobuz zu machen. Momentan habe ich ein Probe Abo bei Huawei Music, das ich dann per Bluetooth an die Hifi Anlage streame. Da der Sound nicht wirklich zufriedenstellend ist, möchte ich zu Qobuz wechseln. Um den Sound zu optimieren möchte ich eventuell den Argon Audio Solo kaufen. Hat jemand Erfahrung mit diesem Gerät?
Brunello09
Stammgast
#2 erstellt: 17. Mai 2021, 13:58
Hallo Elias,
vorweg ich hab keine Erfahrung mit dem Gerät.
Aber von den Daten her halte ich es für etwas zu teuer.
Bei Chromecast kann es nicht mehr als CD Qualität, bei Bluetooth kein AptX.
Um Alternativen anzugeben, müsste man mehr wissen. Über welche Verbindung soll das laufen (Airplay, Chromecast, Blauzahn ?), wie willst Du anschließen (digital oder analog ?)
Z.B wäre eine einfache Alternative ein Chromecast Audio, leider nur noch gebraucht (neu um die 35 €)
hat auch einen analogen und optisch digitalen Ausgang. Nachteil: kein Gapless mit diversen Quellen
Gruß Klaus
elias9278
Neuling
#3 erstellt: 17. Mai 2021, 18:57
Ein gebrauchter Chromecast ist für mich keine Alternative. Will ich einfach nicht. Ich wollte über Chromecast gehen. Kannn es sowohl analog als auch digital anschließen. Den Bluesound node 2i kriegt man momentan im Angebot ab 480 Euro. Aber das find schon happig, daher dachte ich das sei eine günstige Alternative..
elias9278
Neuling
#4 erstellt: 17. Mai 2021, 19:30
Davon abgesehen bezweifle ich stark das high res audio in der Praxis ein hörbaren Mehrwert im Vergleich zu CD Qualität bringt
Brunello09
Stammgast
#5 erstellt: 18. Mai 2021, 08:38
Auf die Schnelle hab ich jetzt auch keine günstigere Alternative gefunden, die Chromecast unterstützt.
Gruß Klaus
elias9278
Neuling
#6 erstellt: 18. Mai 2021, 13:21
Danke, trotzdem....
splatteralex
Inventar
#7 erstellt: 23. Nov 2021, 11:43
Hat jemand den Argon Audio Solo im Einsatz?

Der Preispunkt ist recht interessant! Wenn das Teil dann noch gut bedienbar ist und einen soliden Klang hat, wäre es evtl. eine Investition wert. Aktuell gibts das Teil für 50,- € weniger...
elias9278
Neuling
#8 erstellt: 23. Nov 2021, 12:16
Ich habe mich am Ende für den Buesound entschieden....
nadeto
Stammgast
#9 erstellt: 23. Nov 2021, 23:27

elias9278 (Beitrag #8) schrieb:
Ich habe mich am Ende für den Buesound entschieden....

Ich überlege mir auch Bluesound Node kaufen aber bist du schon zufrieden von Bluesound ?
elias9278
Neuling
#10 erstellt: 23. Nov 2021, 23:56
Das Ding läuft einwandfrei, hatte damals bisschen Geld übrig und in den Bluesound investiert was ich bis jetzt nicht bereue. Das ich im Netz keine Bewertung zu dem Audio Argon finden konnte hat mich am Ende etwas abgeschreckt... Was aber nichts heißen muss
Danny5dan
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Jan 2022, 16:38
Ich habe seit einer Woche den Argon Audio Solo und bin absolut zufrieden!

Ich habe lange nach einem Streamer gesucht, wo ich ganz einfach über Airplay in CD-Qualität streamen kann. Bei Bluesound und vielen anderen Streamern bezahlst du im Grunde die ganzen Einstellungsmöglichkeiten, Apps und Features mit. Wenn man sie braucht, ist alles gut. Ich wollte sowas nie, sondern einfach direkt von Apple Music streamen ohne den ganzen "Schnickschnack" eines Streamers zu nutzen. Er hat sogar einen DAC integriert, der sich für diese Preisklasse sehr gut anhört. Ich persönliche nutze allerdings meinen externen DAC, das ist natürlich nochmal ein Sprung klanglich gesehen.

Wer einen sehr einfachen "Plug and Play" Streamer sucht, dem kann ich diesen Streamer wärmstens empfehlen. Für mich ein Preis-Leistungs-Knaller!
audi-o-phil
Stammgast
#12 erstellt: 14. Mai 2022, 17:24
Hallo @Danny5dan,
Nachdem du den Solo selbst nutzt, kannst du mir eventuell weiterhelfen
Wie verhält es sich mit der Lautstärkeregelung? Ist diese bei Coax Out sowie Analog Out immer variabel in einer Streaming App einzustellen oder ist einer der Ausgänge mit Fixed Volume (max. Pegel)?
Überlege so einen Solo „direkt“ an aktive Monitore anzuschließen und dann wäre eine variable Lautstärke ganz hilfreich.
Habe auch schon an einen Primare NP5 oder BS Node gedacht. Aber da zahlt man eben für vieles was man (also ich) nicht braucht…
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Qobuz HiRes
bluebery am 08.11.2018  –  Letzte Antwort am 04.05.2019  –  5 Beiträge
Netzwerk Audio Player Frage
zio am 02.01.2018  –  Letzte Antwort am 19.01.2018  –  5 Beiträge
Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player
Florettdemar am 29.03.2015  –  Letzte Antwort am 30.05.2021  –  146 Beiträge
Qobuz Software und Bluesound Node 2 - wie funktioniert es?
thelivingyears am 13.07.2017  –  Letzte Antwort am 15.07.2017  –  4 Beiträge
Yamaha cd-nt670d & qobuz über MusicCast App - kein HiRes ?
nikkijoka am 05.03.2020  –  Letzte Antwort am 06.03.2020  –  2 Beiträge
Problem mit Cambridge Audio Azur 640 C -
linemaus am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  4 Beiträge
Apple Music Streamer
Eigentlich am 07.08.2017  –  Letzte Antwort am 13.08.2017  –  17 Beiträge
Setup für Audio-Streaming vom NAS?
ratpertus am 12.09.2014  –  Letzte Antwort am 22.09.2014  –  11 Beiträge
Tablet mit Hifi-Anlage koppeln. Aber wie?
Yahoohu am 01.12.2017  –  Letzte Antwort am 08.07.2018  –  36 Beiträge
Guter SPDIF-digital zu analog audio wandler
ray32 am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.09.2012  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.874 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedakhinator32
  • Gesamtzahl an Themen1.525.189
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.017.389

Hersteller in diesem Thread Widget schließen