Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|

Lab 12, Präzision,Kompaktheit & Tiefgang

+A -A
Autor
Beitrag
flo42
Inventar
#101 erstellt: 04. Sep 2011, 18:37
Danke Doeter


Im ersten Reiter die "Temp rise" auf 20-25° Zuwachs ändern, dann hast Du Lastbedingungen.
Also nicht nur ein paar male einen Impuls, sondern schon "Dauerfeuer".

Ich denke ich nehme mal lieber 30° bei dem Dauerfeuer welches zu erwarten ist Ich sage nur Nero lost in the jungle


Den Highpass würde ich gar nicht in der Ordnung ändern, zumindest nicht unbedingt höher als
3. Ordnung, sondern an die Tuningfrequenz anpassen.

Stimmt unter Tuningfrequenz macht keinen Sinn.

Also ich habe vorerst ja vor mit einem Weg den Tiefton zu schaffen, deshalb um den Kompromiss zu wären, bleibts bei tuning von 25hz.


Noch ein Tipp. Den Serienwiderstand würde ich auf 0,3 erhöhen. Das passt besser zu einer
Lösung mit aktiver Weiche und Endstufe.

Ist die Auswirkung interessant?

d125 wird es werden ganz klar.

Aber ich habe ja am Ende auch nur drei solcher Subs. Da brauch ich die Reserven

Auf jeden Fall
doeter
Inventar
#102 erstellt: 04. Sep 2011, 18:52
Huhu


flo42 schrieb:


Noch ein Tipp. Den Serienwiderstand würde ich auf 0,3 erhöhen. Das passt besser zu einer
Lösung mit aktiver Weiche und Endstufe.

Ist die Auswirkung interessant?


Schau Dir doch einfach den Vergleich in der Simulation an

Es geht etwa tiefer.

Aber jetzt reicht es auch so langsam hier mit der "Laberei". Es wird Zeit für Taten und Bilder. Viele Bilder!

Kann ja nicht jeder so langsam sein wie ich

Gruß

Axel
flo42
Inventar
#103 erstellt: 04. Sep 2011, 18:59

". Es wird Zeit für Taten und Bilder. Viele Bilder!


Diesmal werd ich die Kamera mindestens so oft benutzen wie den Leim und damit spare ich nie


Kann ja nicht jeder so langsam sein wie ich

Nunja der Schnellste bin ich auch nicht

mfg Flo
Soundy_man
Inventar
#104 erstellt: 04. Sep 2011, 19:09
Ich empfehle nach wie vor n Kanal @ 250qcm

Ansonsten habe ich nur Eins hinzuzufügen:

DBA? Wäre doch geil! Wenn nicht ein SBA...

Acoustimass10
Inventar
#105 erstellt: 04. Sep 2011, 19:17

doeter schrieb:
Kann ja nicht jeder so langsam sein wie ich :L


Frag mal die SB18
dommii_old
Hat sich gelöscht
#106 erstellt: 04. Sep 2011, 19:39
Der Hochpass wird normalerweise so gesetzt, das man 2 ungefähr gleich hohe Buckel(am besten den 1. etwas niedriger) in der Treiberauslenkung hat, also in deinem Fall 25 Hz mit 2. Ordnung, so verschenkt man keinen Tiefgang und belastet den Treiber nicht mehr als nötig.

Das Rohr finde ich auch etwas unterdimensioniert. Mit 80W bist du mit 67k Reynolds gerade noch im halbwegs grünen Bereich, wenn dann aber mal was potenteres an dahinter soll wirds schnell eng, mit 120W bist du schon bei 82k, mit 200W sind wir schon bei 106, da wirds dann echt unschön, mit 2 D110 wärst du da noch bei 62k (die Reynoldszahlen sind antipropotional zum Druchmesser, weniger Verwirbelungen).
flo42
Inventar
#107 erstellt: 04. Sep 2011, 19:48

DBA? Wäre doch geil! Wenn nicht ein SBA...

Nächstes Jahr experimentiere ich mal ob ein dba, gegenüberliegende Eckaufstellung, 4er unterm Sofa oder anderes in meinem Raum Sinn macht.


250qcm

Wie isn die Länge dazu? linear erhalte ich da bei 2 kanälen 110cm ...
25x 10 oder symetrisch 2x 10x12.5 gefiele mir.
vllt werde ich im Baumarkt ja noch knauserig und will kein Rohr kaufen

Mein Bauch sagt mir auch einfach, dass es n Port sein soll, welche Stimmen in euren Köpfen sprechen dagegen?

Eckverwirbelung brauch man wohl nicht ernsthaft zu beachten ? Wenn doch kann ich vorsichtshalber anrunden.

Mensch man kann lange Zeit unnötig sinnieren weil die Unterschiede wohl gegen 0 tendieren.

Zum Sofa-Aufbocken:
Ich kann die Füße abschrauben, und mit einer Höhe von 30cm kann ich auch Leben.

Andi zu der SB18 sag ich mal nichts

Aber mich wundert es, dass du anscheinend keine Lust mehr hast zu messen, oder hab ich was in falschen Hals bekommen?


[Beitrag von flo42 am 04. Sep 2011, 19:55 bearbeitet]
Acoustimass10
Inventar
#108 erstellt: 04. Sep 2011, 20:27
Hi,

Lust habe ich, jedoch will ich erstmal die Boxen und das Rack fertig machen.
Ich denke mal, dass ich das diesen Monat alles erledigt habe.
Und dann werde ich mir das Messzeug besorgen
Dann wirds eh költer draußen.

Andreas
flo42
Inventar
#109 erstellt: 09. Sep 2011, 15:48
Moin Moin beisammen

Gestern erhielt ich ein kleines Paket... man schleppte es mir zu zweit zur Haustür, dann durfte ich mich über eine sehr gute Verpackung freuen:

DSCI0189

Zunächst einmal mein Eindruck in Worten, die Bilder sind nicht annähernd so wertig wie der Treiber. Die Medion vermag seine Qualität nicht annähernd rüberzubringen, aber mit etwas Geduld sind ein paar Bilder recht realitätsnah geworden

-absolute Spitzenqualität
-mehr als geeignet für´s Auf statt Einsetzen
-sehr fät - mivoc aw 3000 sieht dagegen einfach lächerlich aus
-vergleichbar ist eher der Antrieb des 18-500(4'')
-hoher Material und Fertigungsaufwand in allen Bereichen

DSCI0248
DSCI0251
DSCI0227
DSCI0234
DSCI0228



gibt noch mehr Bilder
flo42
Inventar
#110 erstellt: 09. Sep 2011, 16:06
DSCI0214
DSCI0232
DSCI0236
DSCI0193
DSCI0229
DSCI0242

Zum Gehäuse nochmal
bei einem Tuning auf 25hz sollte die Rohrlänge bei d=12 54,91cm sein. Ist das überhaupt noch BR oder soll ich als TML rechnen?

Axel du schriebst mir mal 31cm, aber das Tuning wäre dabei bei 30hz, was gruppenlaufzeitfreudig wäre, um 30-40hz 2 db angehoben und unter 28hz recht steil abfallen würde.
doeter
Inventar
#111 erstellt: 09. Sep 2011, 16:23
Hi Flo

Welches Rohr soll es denn nun final werden? Oder doch ein Port? Wo soll das Rohr und der Treiber
genau hin ? Wie groß soll das Gehäuse werden?

Bitte Abmessungen angeben, und wo das Rohr enden soll, falls es um die Ecke geht. Dann kann man
in etwa abschätzen, wie viel gekürzt werden muss.

Schreib das mal hier rein, dann schau ich mir das gerne nochmals an.

Man gut, das ich früher auch ein wenig mit PA und Studio zu tun hatte, sonst wäre meine Euphorie bei
meinen Lab12 sicher genau so ausgefallen

Aber schöne Bilder hast Du da gemacht, wieder etwas Arbeit gespart

Gruß

Axel
flo42
Inventar
#112 erstellt: 09. Sep 2011, 16:44
Hi,

das d125 mit d=12 cm

Port ist ja in den Hintergrund getreten.

Wo soll das Rohr und der Treiber
genau hin ?

Das Rohr sollte eig gerne zur Seite(Wand) hinauspusten
Die Länge des Gehäuses(sprich die Seite an der das Rohr gerne hinsoll) soll aber möglichst derart lang, dass das Sofa auch sicher steht und nicht auf einer Wippe hin und herschaukelt.

70cm Länge sollten es schon sein.

Höhe ohne Wandstärken 25cm

Volumen soll 85l werden.

Eingeschränkt wird die Positionswahl dadurch, dass seitlich und hinten 20cm nicht in Frage kommen.


sonst wäre meine Euphorie bei
meinen Lab12 sicher genau so ausgefallen

was sollen nur die Normalo´s sagen die bisher nur aw´s kannten und diese für Materialeinsatz lobten?
Ein 18er mit fettem Magneten ist schon ein näherere Bezugspunkt.


[Beitrag von flo42 am 09. Sep 2011, 16:48 bearbeitet]
Soundy_man
Inventar
#113 erstellt: 09. Sep 2011, 16:50
Rockstar & Schwarze Dose 28 ♥

Sieht sehr geil aus! Bin gespannt wie sonstwatt!

bassgott
Inventar
#114 erstellt: 09. Sep 2011, 17:57
Hiho,

sehen gut aus die beiden. Ich hatte vor 2 Jahren auch einen gekauft der wirkte irgendwie grobschlächtiger.
Scheinbar haben die da etwas nachgebessert. Mach doch noch eins von der Membrane

1 12er Rohr ist etwas wenig bei dem Woofer, das musst du ganz großzügig abrunden sonst "schnüffelt" es.

Wenn du den Woofer ausreizt, wären 2 10er Aeroports optimal oder zumindest 2 10er Rohre.

Die werden sehr lang, ich weiß
PokerXXL
Inventar
#115 erstellt: 09. Sep 2011, 18:26
Moin Flo

Danke für die Bilder.
Der Treiber gefällt mir auch, allerdings sind bei mir die Weichen schon in Richtung 18-500 als Dipol gesetzt.
Sonst könnte ich bei dem Anblick schon fast schwach werden.

Greets aus dem Valley

Stefan
flo42
Inventar
#116 erstellt: 09. Sep 2011, 18:48
Moin zusammen,


1 12er Rohr ist etwas wenig bei dem Woofer, das musst du ganz großzügig abrunden sonst "schnüffelt" es.

mensch axel und du ihr könntet mal das selbe sagen
wie hast du denn angefahren? aktiv entzerrt, noch tiefer und mit welchem amping?

Ich hab nicht viel amping zur Verfügung und all zu tief soll´s nicht gehen bei 0pushen.


Die werden sehr lang, ich weiß

Ja ziemlich
deshalb die Frage ob es schon TML wird, weil dann könnt ich auch einfach aufs Ganze gehen und mich mit dem Volvotreter in Verbindung setzen was es so an komisch hornigen TML`s gibt.

Würde viel Tiefbass, gute Gruppenlaufzeit und viel Präzision bedeuten. Zudem viel mehr Pegel.

Kickfill´s müssten dazu, aber ob ich jetzt nochmal 2 lab kaufe oder kickfills macht auch kaum Unterschied.

Ich muss vom mini-dsp zur DCX umsteigen, das habe ich auch vor, das dsp wird warscheinlich demnächst verkauft.

Ich krieg Bock auf was Großes

@ Poker
18-500 als Dipol interessiert mich-halte uns auf dem Laufenden !

Wirklich sehr geiler Treiber, ich bin fast schwach geworden direkt noch 2 zu bestellen. Ich find allerdings die KevlarPappe auf Foto´s hässlich und gefühlsmäßig zu schwer

Hier ein Bild, hust:

DSCI0197

DSCI0243

DSCI0245
doeter
Inventar
#117 erstellt: 09. Sep 2011, 20:54
Huhu

Spät, aber doch noch

Ich plauder jetzt mal aus dem Nähkästchen, wenns recht ist

Ich habe ja mit meinem ersten Lab12 auch eine Menge herum experimentiert.

Anfangs fehlte wirklich irgend etwas. Aber das hat sich nach knapp 2 Wochen erledigt.
Der Lautsprecher muss wirklich eingespielt werden.

Also bloß keine voreiligen Schlüsse ziehen

Ich habe auch mit der Portlänge und dem Querschnitt experimentiert. Selber habe ich
wie bekannt ja 100 Liter netto, noch etwas Noppenschaumstoff im Gehäuse, weil es
das Gewissen so schön beruhigt und über 80 cm Portlänge.

Ich habe auch mit weniger Querschnitt und der Länge experimentiert und kann aus
diesen Versuchen sagen, dass ab einem Querschnitt von etwa 100 cm² definitiv
keine Portgeräusche mehr wahrnehmbar sind. Auch nicht bei "richtig laut".

Getestet wurde mit verschiedenen Endstufen, die bis über 500 Watt an 6 Ohm liefern.
Gemessen am Sub habe ich schon 38 Volt, was laut Simulation weit über Xmax liegen
müsste.

Alles halb so wild. Wir haben hier wirklich einen Profi Lautsprecher vor uns.

Ab ca 34 Volt verliert der Sub an Tiefgang, da der lineare Bereich verlassen wird. Danach
fängt die Aufhängung die Membrane ab, damit kein Crash gefahren wird.

Wir reden hier von +/-23 mm Xlim. Dank der Belüftung riecht es einmal etwas "brenzlich",
aber das wars dann auch

In sofern bin ich der Meinung, dass die 113 cm² von einem 12 cm Rohr sicherlich
ausreichen werden. Zudem sollte man nicht vergessen, das wir hier ein Pärchen in
einem relativ kleinen Wohnraum haben.

Das sollte sich alles im grünen Bereich abspielen.

Mein Rat also, fang mit einer Rohrlänge von 57 cm an und kürze nach Bedarf.

Schönen Dingens noch.

Axel
bassgott
Inventar
#118 erstellt: 09. Sep 2011, 21:58
N` Abend

ich hatte einen Kanal 11cmx11cm also 121cm² mit 55er Länge und es hat da schon gut geschüffelt.

Verwendet wurde das große Inosic Submodul mit etwa 350 Watt an 6 Ohm was den Woofer gut ausgesteuert hat.

Letztlich habe ich mich dann aber für ein 60 Liter geschlossenes Gehäuse entschieden.


doeter schrieb:


Ich habe auch mit weniger Querschnitt und der Länge experimentiert und kann aus
diesen Versuchen sagen, dass ab einem Querschnitt von etwa 100 cm² definitiv
keine Portgeräusche mehr wahrnehmbar sind. Auch nicht bei "richtig laut".

In sofern bin ich der Meinung, dass die 113 cm² von einem 12 cm Rohr sicherlich
ausreichen werden.


ein 11,5er Rohr mit ~100cm² lastet hier mein 25er Monacor schon völlig aus.
Selbst da sind bei Synthie-Tiefbässen schon Schnüffelgeräusche zu hören.

Aber gut, jeder Woofer interagiert auch mit dem Raum.

Grüße


[Beitrag von bassgott am 09. Sep 2011, 22:08 bearbeitet]
Soundy_man
Inventar
#119 erstellt: 09. Sep 2011, 22:03
Bei dem 18er werd ich neidisch

flo42
Inventar
#120 erstellt: 10. Sep 2011, 16:22
Moin moin,

ich hab auch heute noch das Gefühl es darf was großes sein:
was meint ihr ließe sich soetwas abartiges auch mit nonmod lab machen?

um aber den realistisch anmutenden Weg nicht durch mögliche Naivität fallen zu lassen:


Mein Rat also, fang mit einer Rohrlänge von 57 cm an und kürze nach Bedarf.

Stimmt wer sagt, dass ich nicht ausprobieren darf
Wie befestige ich das Rohr denn derart, dass ich es auch locker wieder lösen kann?

muss ich bei einem oder mehreren knicken/ecken etwas beachten?


Aber gut, jeder Woofer interagiert auch mit dem Raum.

ganz wichtig

@ dwayne
der kommt sogar ziemlich weit runter so wie er dort steht, macht schon mehr spaß als 2 mivoc aw3000, aber für dubstep, dnb und filme brauch es noch etwas mehr Tiefgang.

Acoustimass10
Inventar
#121 erstellt: 10. Sep 2011, 16:48
Dein Link lädt nicht.
flo42
Inventar
#122 erstellt: 10. Sep 2011, 17:19
Es gab ein kurzfristiges Problem mit der Seite jetzt gehts wieder
Acoustimass10
Inventar
#123 erstellt: 10. Sep 2011, 17:25
Hat er nicht auch die Lab12 genommen ?
Leider ist da kein Plan.
flo42
Inventar
#124 erstellt: 10. Sep 2011, 17:35

The driver compliment will be 2 12" drivers similar to the Eminence Lab12 (another DSL design), but significantly upgraded with 3" vc's, more power handling and extended xmax of 15mm. Other drivers may be a good match for the enclosure loading and DSL is supposed to generate a list of these after testing in the future. The enclosure is made from very high quality 13ply baltic birch that will be fully CNC'd, the screw holes will be pre-drilled and all joints will be rabbited and dado'd. The weight will likely be around 250 or 300lbs when finished. The kit will include the cut wood flat pack, basic instructions for assembly and the drivers. Simply construct the enclosure, finish, add an amp and have fun. The price is not set yet but it has been mentioned as possibly coming in under $1000 for this kit. A kit without the drivers should be available, as will a finished one, and possibly a finished one with a built in plate amp. Pricing is still TBD on all.


Um einen Plan kann man die bestimmt anhauen, sonst versucht man das über die Verhältnisse. Pi mal daumen.
Acoustimass10
Inventar
#125 erstellt: 10. Sep 2011, 17:37

flo42 schrieb:

The driver compliment will be 2 12" drivers similar to the Eminence Lab12 (another DSL design), but significantly upgraded with 3" vc's, more power handling and extended xmax of 15mm. Other drivers may be a good match for the enclosure loading and DSL is supposed to generate a list of these after testing in the future. The enclosure is made from very high quality 13ply baltic birch that will be fully CNC'd, the screw holes will be pre-drilled and all joints will be rabbited and dado'd. The weight will likely be around 250 or 300lbs when finished. The kit will include the cut wood flat pack, basic instructions for assembly and the drivers. Simply construct the enclosure, finish, add an amp and have fun. The price is not set yet but it has been mentioned as possibly coming in under $1000 for this kit. A kit without the drivers should be available, as will a finished one, and possibly a finished one with a built in plate amp. Pricing is still TBD on all.


Um einen Plan kann man die bestimmt anhauen, sonst versucht man das über die Verhältnisse. Pi mal daumen.



Ist bei einem Horn nicht ganz ohne

Ich bin übrigens auch weiter

Andreas
flo42
Inventar
#126 erstellt: 10. Sep 2011, 17:51

Ist bei einem Horn nicht ganz ohne

Stimmt wohl, n Plan wäre mir wesentlich lieber.

Ist aber die Frage funtkioniert das überhaupt mit den Normalen?
Die Anderen sind hubfähiger & der Antrieb ist vergrößert.Wirkung->TSp´s->Gehäuse ?

Eine Anschaffung der Erweiterungskits ist ja ziemlich teuer


The kit will include the cut wood flat pack, basic instructions for assembly and the drivers. Simply construct the enclosure, finish, add an amp and have fun. The price is not set yet but it has been mentioned as possibly coming in under $1000 for this kit. A kit without the drivers should be available, as will a finished one, and possibly a finished one with a built in plate amp. Pricing is still TBD on all.

dollar und euro kann man nahezu 1:1 umrechnen (zoll,steuer,versand)
da bau ich mir lieber noch 2 in 85 l

hab ich doch alles schon gesehen andreas und still meine Freude kundgetan
flo42
Inventar
#127 erstellt: 11. Sep 2011, 12:03
Ich hab heute nochmal drüber nachgedacht und da in dem englischen fred auch von Alternativbestückung die Rede war sollte der ganz normale Lab wohl darin funktionieren.

Unterschiede vom neuen Treiber sind soweit ich das erfasstr habe nur Hubvermögen, Belastbarkeit, Wirkungsgrad

In der Zukunft hab ich dann immer noch die Möglichkeit nach einem Kit zu fragen um so noch eine Steigerung zu erlangen. Ist wohl aber eher hart unnötig.

Falls man überhaupt die Pläne rausgibt ...

Was meint ihr kann das funktionieren?

PS: Der Aufbau muss wohl im Zimmer gemacht werden
flo42
Inventar
#128 erstellt: 14. Sep 2011, 17:00
Die nette Antwort zeigte mir dann mal ganz direkt wie sehr danley soundlab wirklich etwas mit diy zu tun hat.

So viel wie Platz zwischen diesen -> .. beiden Punkten ist
Man fragt ob man den Zuschnitt oder den Bauplan bezahlen dürfe um zukünftig aufzustocken, da das Budget als Schüler begrenzt ist und erhält Folgendes als Antwort:

Man würde das Paket nur als komplettes Paket versenden. Preis sei 1075 $ + Versand. Das Kit sei nur für den DTS-10. Ich solle diesem Ratschlag vertrauen.

Naja kann denen auch egal sein die sind reich genug und brauchen eh keinen Einzelkunden.

Also sollte ich langsam mal in die Puschen kommen was die Lab 12 in 85 l anbelangt!
doeter
Inventar
#129 erstellt: 14. Sep 2011, 17:15
Hi Flo

Ganz so simpel ist das nun auch nicht. Die Leute geben eine Gewährleistung auf ein
bereitgestelltes Produkt.

Wenn Du jetzt mit "normalen" Lab12 anfängst, läuft das bei denen aus der Tolleranz.

Die können aus rechtlichen und Marketinggründen gar nicht anders.

Aber sicherlich hast Du auch Recht, wenn die Dich nicht als Kunden brauchen. Die
haben ja fast mehr Arbeit das zu Buchen, als dass sie Nutzen davon hätten

Und mal im ernst, die Zielsetzung ist auch eher eine andere, als Du hier haben wolltest,
oder?

Gruß

Axel
Acoustimass10
Inventar
#130 erstellt: 14. Sep 2011, 21:31
Wenn sich das geklärt hat, dann kannst du jetzt langsam mal mit dem bau anfangen.
Bald wird Winter und du wohnst noch nördlicher als ich. Also noch früher anfangen mit Iglo-Bau
(Dirkmöhre )


Gruß

Andreas

flo42
Inventar
#131 erstellt: 14. Sep 2011, 22:14
Linear sind die Tappedhörner nicht gerade da hätte ich viel mit eq machen müssen um obenrum abzusenken. Oder eben 2 wege.

lab 12 schaut der simu nach ja wirklich sehr gut aus ich hab mal mit nem pd 1550 verglichen. laut simu löhne es sich nicht.


Wenn Du jetzt mit "normalen" Lab12 anfängst, läuft das bei denen aus der Tolleranz.

Die können aus rechtlichen und Marketinggründen gar nicht anders.

Ich bat ja nich um ne Garantie.


Aber sicherlich hast Du auch Recht, wenn die Dich nicht als Kunden brauchen. Die
haben ja fast mehr Arbeit das zu Buchen, als dass sie Nutzen davon hätten

Stimmt wohl.

Ja mit dem Bau... ich schiebe das vor mir her weil ich mit dem Holz unentschlossen bin. Bzw. mit der Quelle, aber bis nächstes Wochenende hab ich das hoffentlich bald mal

Finchiboy
Stammgast
#132 erstellt: 19. Sep 2011, 12:33
Bin gespannt auf deine Woofer. Wie viel Liter werden deine Gehäuse haben? (Steht hier bestimmt irgendwo, aber ich will jetzt nicht alles durchlesen)

Habe auch 2 Lab 12 bestellt. Bei mir kommen sie in je 100L abgestimmt auf 23-24hz.
flo42
Inventar
#133 erstellt: 19. Sep 2011, 12:49
hi,

ich bin natürlich auch gespannt auf deine

Ehrlich gesagt versuche ich gerade auf Umwegen an den Plan des TPH zu kommen Ein User hier im Forum schrieb er habe sie, aber mailte mir noch nicht zurück.

Die BR sollten je 85l auf 25hz getuned haben.

Was hast du denn darüber laufen?
Finchiboy
Stammgast
#134 erstellt: 19. Sep 2011, 12:56
Du meinst, welche Musik ich darüber höre?

Ich bin ein Fan von Drum & Bass und Dubstep und da meine MiDus "nur" bist knapp unter 40hz linear gehen, müssen ihnen die Labs ein wenig unter die Arme greifen

Die Subs sind dann aber wirklich nur für elektronische Musik an.

Ich hoffe ich kann Ende der Woche anfangen, je nach dem wann speaker space meine Schallwände liefert

Wie soll bei dir das Finish werden? Ich will sie in hochglanz weiß lackieren.
flo42
Inventar
#135 erstellt: 19. Sep 2011, 14:07

meine MiDus "nur" bist knapp unter 40hz linear gehen


Die wollt ich erfragen


Ich bin ein Fan von Drum & Bass und Dubstep

Sehr gut


Die Subs sind dann aber wirklich nur für elektronische Musik an.

Den ein oder anderen Film werden sie bestimmt auch meisterlich darstellen.


Ich hoffe ich kann Ende der Woche anfangen, je nach dem wann speaker space meine Schallwände liefert

Ich will noch eine Woche auf eine Antwort bezüglich des Plan´s warten, wäre schade, falls ich die BR baue und wissen würde es hätte ein TPH werden können.


Ich will sie in hochglanz weiß lackieren.

chick, würde bei mir auch passen, aber ich lass die Rohmdf optik. Find ich persönlich ganz angenehm und es entstehen keine Extrakosten.
Finchiboy
Stammgast
#136 erstellt: 19. Sep 2011, 14:12
Nönö, Filme sind mir egal, ich hör nur Musik

Du hast deine Labs auch im englischen Ebay bestellt, für ~240€ das Paar?

Wie lange hat bei dir der Versand gedauert? Meine werden nämlich heute weggeschickt.
flo42
Inventar
#137 erstellt: 19. Sep 2011, 14:16

Nönö, Filme sind mir egal, ich hör nur Musik

Ist ja auch egal, Tiefbassorgein gibt es heutzetage auch gepflegt mit Musik.

Weiß ich schon garnicht mehr 3 oder 4 Tage glaube ich nur.
Acoustimass10
Inventar
#138 erstellt: 19. Sep 2011, 17:12
Nicht so viel labern, lieber arbeiten
Finchiboy
Stammgast
#139 erstellt: 19. Sep 2011, 18:48
Weißt du eigentlich wie viel Liter das Chassis hat, sodass man das Volumen vom Innenvolumen des Gehäuses abziehen kann?
doeter
Inventar
#140 erstellt: 19. Sep 2011, 18:54
Huhu


Finchiboy schrieb:
Weißt du eigentlich wie viel Liter das Chassis hat, sodass man das Volumen vom Innenvolumen des Gehäuses abziehen kann?

Der Lab12 hat ziemlich genau 3,56 Liter. Aber nicht vergessen, den Schallwandausschnitt abzuziehen

Gruß

Axel
Finchiboy
Stammgast
#141 erstellt: 21. Sep 2011, 13:59
Alles klar, danke.

Meine beiden Labs sind heut auch gekommen^^

Für was ist eigentlich der mit Klebeband festgeklebte Ring, der auf dem obersten Foto deines letzten Beitrages mit Bildern zu erkennen ist?

Legst/klebst du was zwischen Chassisring und Gehäuse? Bei meinem alten Sub Zero sollte ich das mitgelieferte Dichtband nutzen. Bei meinen MiDu's sollten die Chassis direkt aufs Holz.
flo42
Inventar
#142 erstellt: 21. Sep 2011, 16:44
Hey cool ging ja extremst schnell.



Für was ist eigentlich der mit Klebeband festgeklebte Ring, der auf dem obersten Foto deines letzten Beitrages mit Bildern zu erkennen ist?

Ich dachte der wäre nur da um zusätzlich Schutz zu bieten.



Legst/klebst du was zwischen Chassisring und Gehäuse?

Ne
doeter
Inventar
#143 erstellt: 21. Sep 2011, 16:54
Huhu

Ja, das ist ein Dichtring. Den würde ich aber nicht verwenden.

Verschraubt man den Lautsprecher von innen, reicht der Gummiring um die Sicke.

Will man das Chassis einlassen, benutzt man besser so etwas wie richtiges
Lautsprecherdichtband, das breite Dichtband von 3M, ist so ein dickeres
Schaumgummi (gibt es öfter mal bei Aldi), oder in Richtung Tesa E-, oder P-Profil.

Bei den dünneren Sachen, dann halt zwei nebeneinander.

Den Papierring zerbrichst Du schon, bei einmal schief anschauen. Zudem ist
der schon fast zu dick, wenn man das Chassis noch einlassen will.

Gruß

Axel
Acoustimass10
Inventar
#144 erstellt: 17. Okt 2011, 10:04
Moin,

bits schon Fortschritte ?
flo42
Inventar
#145 erstellt: 21. Okt 2011, 18:58
Moin,

jo bin ausm Urlaub zurück, vllt. geht es ab jetzt ja mal rund Pläne für das Tappedhorn a la dts 10 haben mir die vögel immer noch nicht gezwitschert, dementsprechend werd ich mal BR in Angriff nehmen.

Einen fixen Termin mag ich noch nicht nennen, vllt nächste oder übernächste Woche
flo42
Inventar
#146 erstellt: 22. Okt 2011, 12:56
2 meter dn 125 hab ich heute schon gekauft und das Holz kann ich Montag im Ort bei einem Bekannten zurechtsägen lassen. 19mm mdf um es an dieser Stelle nochmal erwähnt zu haben.

Bei Thomann schnell nochmal Buchsen & Stecker ordern, dann ist auch alles zusammen und es kann losgehen!
Acoustimass10
Inventar
#147 erstellt: 22. Okt 2011, 13:02
Hi,

welche Stecker und Buchsen willst du bestellen ?

Ich werde für die Nächsten Gehäuse die Metallbuchsen für Speakon bestellen, die verbiegen sich wenigstens nicht


flo42
Inventar
#148 erstellt: 22. Okt 2011, 13:12
Hi,

was stellst du denn mit deinen Buchsen an?

Standartstecker

Schraubbuchsen

Nix besonderes, einfach nur das gewöhnliche beste, aber das sind auch schon wieder 12 Euro, heute das Rohr kam 8. Sprich 4 Arbeitsstunden für mich.
Acoustimass10
Inventar
#149 erstellt: 22. Okt 2011, 15:25
Nun, ich schraube sie eben "fest"

Ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass ich immer dem Kleinkram gespart habe.





P.S. nur 5€ ?
doeter
Inventar
#150 erstellt: 22. Okt 2011, 17:19
Huhu

Nimm doch gleich die Buchse mit dem runden Flansch. Den kannst Du dann auch prima einfräsen

Und wenn Du gedenkst öfters Speakon zu verbauen, dann besorge Dir noch einen 24mm Forstner Bohrer.

Das spart viel Arbeit

Der besagte "Urlauber" hat sich bei mir auch nicht mehr gemeldet. Ich hoffe der ist nicht entführt worden

Ansonsten. Weiter machen

Gruß

Axel
flo42
Inventar
#151 erstellt: 22. Okt 2011, 17:43
Ihr Beiden habt ja Ansprüche an Steckverbindungen ui ui ui


Und wenn Du gedenkst öfters Speakon zu verbauen, dann besorge Dir noch einen 24mm Forstner Bohrer.

Merk ich mir für den nächsten Baumarktbesuch, bei 10 Euro Kaufpreis ist die Investition sicher nicht unsinnig, da in meinen vielen verbleibenden Jahren bestimmt noch 1-2 mal speakon verwendet wird

Die Idee des Versenkens gefällt mir, ich kann ja auch die 4eckigen versenken.Mit einem entsprechend größerem.


Der besagte "Urlauber" hat sich bei mir auch nicht mehr gemeldet. Ich hoffe der ist nicht entführt worden

Wenn er wieder auftauchen möchte, dann bitte bevor ich den Startschuss zum zuschneiden gegeben habe, sonst ärgere ich mich noch...
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Eminence LAB 12 Projekt
Finchiboy am 20.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  146 Beiträge
Eminence LAB 12 Bassreflex
Timsu am 21.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.11.2012  –  177 Beiträge
Lab 12 in Planungsphase
CoolChriz am 01.11.2014  –  Letzte Antwort am 23.11.2014  –  12 Beiträge
Eminence Lab 12 Subwoofer
Mine1003 am 30.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.08.2017  –  328 Beiträge
Welches Gehäuse für einen Eminence LAB 12
Siegfried_Zynzek am 30.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.06.2013  –  5 Beiträge
Geschlossener Sub - LAB 12 oder XXLS 12
soundchunkie am 28.11.2014  –  Letzte Antwort am 28.02.2015  –  88 Beiträge
Fragen zu Eminence Lab 12
CaptnKnuspa am 25.05.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  5 Beiträge
Eminence Lab 12 BR Downfire?
knX am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  15 Beiträge
Eminence Lab 12 in CB
thomapirin am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  5 Beiträge
Eminence Lab 12 wo kaufen
Forchi89 am 14.10.2012  –  Letzte Antwort am 14.10.2012  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.479 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedmarkus1905owl
  • Gesamtzahl an Themen1.404.665
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.749.805

Hersteller in diesem Thread Widget schließen