Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

2xAW3000 oder 2xAWM124 oder 1xAWX184

+A -A
Autor
Beitrag
Spooody
Stammgast
#101 erstellt: 19. Dez 2011, 13:48

HamHam schrieb:
Man braucht 2x1000er Schraubzwingen, im baywa kostet eine 12€....

HamHam ;)


Das sind aber die Zwingen, die sich selber verziehen UND das Werkstück nicht gleichmäßig pressen.
Jenachdem, ob der Griff links oder rechts ist, zieht die Zwinge das Werkstück dort hin.

Ich habe 10 Stück von den billigen Dingern gekauft und sie am nächsten Tag umgetauscht, gegen 22 Euro/Stück.
Wesentlich bessere Qualität
Der_Köppi
Inventar
#102 erstellt: 19. Dez 2011, 18:17

Chassis, Schrauben Terminal: 132€



Kannst du mir da mal sagen, wie du das ausgeben hast?



Edit:
Du hast 2 Mivoc Chassis geholt, richtig?
HamHam
Stammgast
#103 erstellt: 19. Dez 2011, 18:46
Jepp^^ werden ja auch 2 Woofer gebaut, daher 64€ MDF kosten. Eines hat mich 32€ gekostet, das 2te gebe ich erst in Auftrag wenn das erste steht falls ich was verbessern will oder fehler drin hab. Dazu ca 15€ LS Kabel, 5€ Schrauben, Versand usw sind 132,40€ geworden war vorhin Bank weil ich Weihnachts geschenke kaufen wollte da traf mich der Schlag muss wohl paar Tage bis Gehalt kommt stark kürzer treten :-/

*edit

Wegen der Schraubzwingen... ich habe wirklich keinen Geldscheisser. Klar sind die teureren Welten besser, kenn ich von der Arbeit. Aber wenn man nicht so viel Geld hat müssen es die billigen tun. Und sie tun es wenn man geduldig ist und sorgfältig damit umgeht. Hab mir deswegen auch extra normalen Holzleim gekauft und nicht wie sonst den Express, dass ich genug Zeit habe mit Hammer und Winkel die Bretter möglichst passgenau zu montieren. Also ich kann damit Leben... die meisten hier im Forum haben das Glück Papi´s Werkstatt benutzen zu können. Ich musste mir sogar erst die auf den Bildern zu sehende "Werkbank" selber zusammenstellen. Kosten: 16€^^ Aber nun habe ich eigentlich alles was ich für Lautsprecher und div. Möbelbauten brauche da (: daher

work on
HamHam


[Beitrag von HamHam am 19. Dez 2011, 18:53 bearbeitet]
jones34
Inventar
#104 erstellt: 19. Dez 2011, 18:58
Bei mir ist der expressleim billiger als der normale .
HamHam
Stammgast
#105 erstellt: 19. Dez 2011, 19:08
ich gugg eben aufn Zettel...

8,99€ hab ich für den normalen Zahlen müssen. Express kostet hier glaub ~90 Cent mehr^^ aber schon faszinierend.
Wenn man die Anleitung vergleicht hat der Express eine hohe Festigkeit und der normale eine sehr hohe Festigkeit. da der Express schon bombe hält kann ich mir gar nicht vorstellen dass das noch besser geht
Auf jedenfall beim Express muss man sauschnell arbeiten ich lass mir da lieber Zeit vor allem hab ich sie eh wegs Geldmangels für Verstärker und Weiche
Spooody
Stammgast
#106 erstellt: 20. Dez 2011, 09:18
Das Problem war folgendes:

Sobald ich eine Zwinge leicht angezogen habe, zog sich das Brett mit.
Ich musste also mit einer 2. Zwinge "kontern".

Um das mal anschaulich zu machen: Schraubzwinge

Bild 1 zeigt das normale Arbeitsprinzip.
Bild 2 zeigt die oftmals fehlerhafte Arbeitsweise einer "Billig-Zwinge"

Das ist nicht Sinn und Zweck einer Schraubzwinge.
Sicher sind 12 Euro mehr für eine Schraubzwinge "Viel Geld"
aber wenn ich dadurch Ärger und Zeit sparen kann und dann noch das Ergebnis zufriedenstellend ist, gebe ich dieses Geld gerne aus.

Man kauft ja auch nicht jeden Monat 10 neue Zwingen.

Geld sparen macht schon Sinn, aber nicht wenn das Ergebnis drunter leidet
jones34
Inventar
#107 erstellt: 20. Dez 2011, 13:39
Solche probleme hab ich aber auch mit teuren Zwingen, man muss immer darauf achten das man sie auch gerade anbringt.

Solange das Brett noch auf dem Leim schwimmt braucht es eben nicht viel das es ein wenig verrückt.
HamHam
Stammgast
#108 erstellt: 20. Dez 2011, 14:42
Die Grafik ist IMHO etwas übertrieben, also das Teil dass das Gewinge hat ist bei den biligen schon schwammiger. Das andere Ende hingegen ist allerdings bei billig wie teuer starr.
Aber trotzdem, wenn man sich die Zeit nimmt und mit anschlag Leimt tun es die billigen allemal Nur aufpassen dass ihr den Anschlag nicht versehentlich mit dazu leimt... nervig


*edit: Postbote hat mir heute keine Fräse gebracht Hoffentlich dann morgen (:


[Beitrag von HamHam am 20. Dez 2011, 14:43 bearbeitet]
Spooody
Stammgast
#109 erstellt: 20. Dez 2011, 15:50
Ok, ich sag ja schon gar nix mehr
HamHam
Stammgast
#110 erstellt: 20. Dez 2011, 15:53
Quatsch, wenn jeder seine Meinung für sich behalten würde gäbe es keine Foren und ich hätte mir nen XTZ gekauft...
Spooody
Stammgast
#111 erstellt: 20. Dez 2011, 16:17
War auch nur ein kleines Scherzchen. Ich werde weiterhin meinen mittelscharfen Senf hinzugeben
doeter
Inventar
#112 erstellt: 20. Dez 2011, 16:25
Huhu

Die Problematik bei den "billigen" Zwingen kann man auch mit einfachen Mitteln etwas in den Griff bekommen.

Wenn man am Ansatz des Stempels einen dicken Kabelbinder befestigt, klappt das bei vielen Zwingen, dass
dieser sich nicht mehr so stark neigen kann.

Somit verrutscht die Zwinge auch nicht mehr ganz so leicht.

Generell sollte man halt auch immer darauf achten, dass das Gewinde nicht allzu weit heraus gedreht wird, da
die Führung halt nicht so gut ist wie bei den meisten teureren Fabrikaten.

Dann ist ein "kippen" nämlich vorprogrammiert.

Gruß

Axel
ippahc
Inventar
#113 erstellt: 21. Dez 2011, 12:35

HamHam schrieb:
inzwischen habe ich mich sogar schon auf 100 L festgelegt weil ich hab mal hier irgendwo was gelesen von der braucht mehr wie in winisd wegen irgendeines wertes^^

70 Liter würden mir besser gefallen aber in winISD gefällt mir imho 85-95L am besten....

ich simuliers eben mal mit 70L/25Hz ----

aw3000y1

mach ich was falsch?^^


moin moin,

ich weiß ja nicht was du da simuliert hast ?
aber der unterschied zwischen 100 und 70 Liter ist nun echt nicht erwähnenswert!
natürlich muss der Port beim simulieren angepasst werden

aw3000

das da keiner was gesagt hat

na egal ,trotzdem viel Spaß beim weiter bauen!

HamHam
Stammgast
#114 erstellt: 21. Dez 2011, 13:54
Postbote war da nun kommt die frage.... wie zum geier benutze ich dieses dingens von Oberfräse?
muss mich da nachher mal schlau lesen.

@ippahc:

Ich kann nicht simulieren. Habe lediglich Chassis ausgewählt und mit Liter sowie Abstimmung rumgespielt dabei kam das raus.
Wenn ich dein und mein Diagramm vergleiche, sehe ich als Laie einen lineareren Frequenzgang bei mir? Hab zwar schon ein paar mal gelesen dass es nicht so wichtig sei weil das Zimmer alles verwuschelt aber....
Hab ja erst einmal Holz gekauft um etwaiige verbesserungen sowie ausbesserungen am Plan vornehmen zu können, sprich Nummer 2 könnte kleiner werden wenns wirklich so egal ist, was es in meinen (ungeschulten) Augen allerdings nicht ist. Lasse mich aber immer gerne eines besseren Belehren (: ausserdem habe ich ihn mit 95 Simuliert glaub ich oder?
Und sag nicht dass 5 Liter irrelevant sind, hab alles bei diesem Gehäuse mit einberechnet, Chassis und jede einzelne Strebe sowie Reflexkanal und Materialdicken usw, lediglich das Chassis habe ich auf irgendwas zwischen 1 und 2 geschätzt, was weiss ich nicht mehr. Bin da schon eher genau

*edit: da oben hab ich ja mal 100 geschrieben^^ mein fehler... hab mich doch auf 95 beschränkt!


[Beitrag von HamHam am 21. Dez 2011, 13:56 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#115 erstellt: 21. Dez 2011, 14:05

HamHam schrieb:
Postbote war da nun kommt die frage.... wie zum geier benutze ich dieses dingens von Oberfräse?
muss mich da nachher mal schlau lesen.

@ippahc:

Ich kann nicht simulieren. Habe lediglich Chassis ausgewählt und mit Liter sowie Abstimmung rumgespielt dabei kam das raus.
Wenn ich dein und mein Diagramm vergleiche, sehe ich als Laie einen lineareren Frequenzgang bei mir? Hab zwar schon ein paar mal gelesen dass es nicht so wichtig sei weil das Zimmer alles verwuschelt aber....
Hab ja erst einmal Holz gekauft um etwaiige verbesserungen sowie ausbesserungen am Plan vornehmen zu können, sprich Nummer 2 könnte kleiner werden wenns wirklich so egal ist, was es in meinen (ungeschulten) Augen allerdings nicht ist. Lasse mich aber immer gerne eines besseren Belehren (: ausserdem habe ich ihn mit 95 Simuliert glaub ich oder?
Und sag nicht dass 5 Liter irrelevant sind, hab alles bei diesem Gehäuse mit einberechnet, Chassis und jede einzelne Strebe sowie Reflexkanal und Materialdicken usw, lediglich das Chassis habe ich auf irgendwas zwischen 1 und 2 geschätzt, was weiss ich nicht mehr. Bin da schon eher genau

*edit: da oben hab ich ja mal 100 geschrieben^^ mein fehler... hab mich doch auf 95 beschränkt!


Ja ,
5 Liter sind irrelevant

nach deiner Zeichnung ist dein Gehäuse , wenn ich mich recht erinnere 122 Liter groß!
dann machst du ja wenigstens großzügig und genug Versteifungen rein?




PS. und die Graue kurve in meiner simu ,ist dein Gehäuse mit deinen Port-maßen , du hast wohl den Subsonic vergessen zu setzen

wenn du jetzt doch kleiner baust muss der Port aber unbedingt wieder angepasst werden
HamHam
Stammgast
#116 erstellt: 21. Dez 2011, 14:25
900 * 323 * 362 = 105 233 400 also ~105 Liter (Ohne BR-Port!!!)
Verstrebungen kommen so auf 6,3L und chassis hab ich dann mit 1,7L gerechnet macht 8 Liter die ich abziehe dann habe ich Netto 97 Liter. Hmmm 2 mehr irgendwie... naja egal
Hab Lowpass und Highpass eingestellt in meiner Simulation. weiss nicht mehr genau was aber war glaub 23-80Hz. Meintest das mit Subsonic? Ist halt doof wenn tatendrang da und mir keiner die Fehler sagt

Bleibst du bei deiner Meinung, wenn du die Simus vergleichst, dass ich da gut und gerne 27 Liter abziehen kann wenn ich lediglich den Port verändere?
Also wie gesagt, find meins linearisch hüpscher, keine Ahnung obs wichtig ist^^
XBOX_360_Freak
Stammgast
#117 erstellt: 21. Dez 2011, 14:59
Hi,

deine Simulation ist schon in Ordnung, nur hast du, sofern ich mich nicht verschaut habe, dein Gehäuße auf 27 Hz abgestimmt, was allerdings auch nicht sonderlich schlimm ist.

Bau das Teil einfach und erfreu dich deinem Werk
HamHam
Stammgast
#118 erstellt: 21. Dez 2011, 15:05
also Tatsache ist dass ich mich mit meinen leichtsinnsfehlern kenne da kanns schon sein dass was falsch ist (Seitenwände z.b. waren 38mm zu lang). Aus diesem Grund hab ich erst für einen Subwoofer Holz gekauft. Wenn ich mir wirklich 25 Liter bedenkenlos sparen kann bau ich den 2ten natürlich kleiner!

Aber der hier wird nun gebaut wie er ist. Fange aber erst morgen damit an, jetzt erstmal Kumpel dann Freundin usw...hmmm ob ichs nun auf 27 oder 28 Hz abgestimmt habe weiss ich gar nicht mehr glaube mich aber an die 28 erinnern zu können allerdings ist DAS wirklich Haarspalterei^^ Bin halt Metaller, da gehts um tausendstel

Kennt wer ne gute Anleitung für ne Oberfräse mit Zirkel wie man Löcher macht? :p einfach Vorbohren, Zirkel spitze reinstecken und Radius nach Augenmaß einstellen oder...?


[Beitrag von HamHam am 21. Dez 2011, 15:09 bearbeitet]
Spooody
Stammgast
#119 erstellt: 21. Dez 2011, 15:58
Ich geh jetzt mal davon aus, dass du bereits einen Fräszirkel hast!

Ich zeichne mittels Geometriezirkel den Außen- und einbaudurchmesser an.
Ich nehme einen 10mm Holzbohrer und bohre so tief ins Holz, wie die Einfrästiefe vorgibt.
Im Falle des AW3000 sind es 11mm.

Ich habe eine selbstgebauten Fräszirkel, aus 3mm HDF mit einer kleinen Schraube als Mittelpunkt.

Ich nehme also die Fräse nebst Zirkel und schraube die erwähnte Mittelpunktschraube in den Mittelpunkt des Kreises. Darauf achten, dass sich die Maschine noch drehen lässt, also nicht zu fest anziehen!

Ich stelle nun das Maß ein:

Zuerst stelle ich die Frästiefe so ein, das ich in 3-4 Schritten den Kreis fräse.
AUF GAR KEINEN FALL: 11mm in einem Schritt fräsen!
Das schafft kaum ein Fräser und du kannst diesen nach einem Kreis wegwerfen.


Die Außenkante des Fräskopfes drehe ich in Richtung des Kreises, der gefräst werden soll. (Außendurchmesser!!!)

Ich überprüfe ob alles passt und fest ist.

Nun werfe ich mit niedrigster Drehzahl die Fräse an und drehe so hoch, wie der Fräser in der Anleitung vorgibt.

Nun drehe ich langsam an der Maschine und gut ist
Das war der Außendurchmesser.

Beim Einbaudurchmesser geheich wie folgt vor.

Ich schraube den Zirkel lose und fräse mit niedriger Drehzahl vorsichtig bis zum Einbaudruchmesser.
Nun ziehe ich dir Schraube fest und fräse wie oben beschrieben.

Mit der Stichsäge säge ich den Kreis für den Einbau, der muss nicht so exakt sein, als das es eine Fräse erfordert.

Im Prinzip ganz einfach. Prüfe aber jeden Arbeitsschritt und sei vorsichtig und überstürze nichts.
Eventuell ist eine Probefräsung an einem anderen Werkstück vorteilhaft.
Immer darauf achten, dass der Fräse scharf ist!
Meine Fräse hat 33 Euro gekostet und der Kopf 57

In diesem Fall macht der Fräser den Unterschied!

Ich wünsch dir viel Spaß und immer gut Maß!


[Beitrag von Spooody am 21. Dez 2011, 16:01 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#120 erstellt: 21. Dez 2011, 17:27

Spooody schrieb:

AUF GAR KEINEN FALL: 11mm in einem Schritt fräsen!
Das schafft kaum ein Fräser und du kannst diesen nach einem Kreis wegwerfen.


na na na ,
das geht auch schon ein paar Jahre mit der billigsten Bucht Fräse von "Ferm" ohne Probleme! :
hier habe ich direkt 13 mm Multiplex 32 mal weg gefräst und das teil ist auch davor und danach schon einige mal rotiert

http://www.hifi-foru...ead=19057&postID=1#1

und hier habe ich aus den beiliegenden Abstandshaltern und einem Winkel nen Zirkel gebastelt !
praktisch für null

http://www.hifi-foru...ead=16642&postID=3#3






PS. hier noch nen Bild dann brauchst nicht suchen

16hp8


[Beitrag von ippahc am 21. Dez 2011, 17:31 bearbeitet]
CologneCrunch
Stammgast
#121 erstellt: 21. Dez 2011, 18:24

Spooody schrieb:
Die Außenkante des Fräskopfes drehe ich in Richtung des Kreises, der gefräst werden soll. (Außendurchmesser!!!)


Also mal angenommen der Fräskopf dreht sich im Uhrzeigersinn und ich habe die Fräse wie im Bilderbuch von oben auf die Holzplatte gesetzt, dann ziehe ich den Kreis ebenfalls mit dem Uhrzeigersinn?
Und bei geraden Kanten ziehe ich dementsprechend von links nach rechts, wenn das Brett hinter den Fräse liegt und die zu fräsende Kante zu mir kuckt?
ippahc
Inventar
#122 erstellt: 21. Dez 2011, 18:30

CologneCrunch schrieb:

Spooody schrieb:
Die Außenkante des Fräskopfes drehe ich in Richtung des Kreises, der gefräst werden soll. (Außendurchmesser!!!)


Also mal angenommen der Fräskopf dreht sich im Uhrzeigersinn und ich habe die Fräse wie im Bilderbuch von oben auf die Holzplatte gesetzt, dann ziehe ich den Kreis ebenfalls mit dem Uhrzeigersinn?
Und bei geraden Kanten ziehe ich dementsprechend von links nach rechts, wenn das Brett hinter den Fräse liegt und die zu fräsende Kante zu mir kuckt?


ihr könnt gerne mal links anklicken

78481683
Spooody
Stammgast
#123 erstellt: 21. Dez 2011, 18:42
HI Chappi!
Mir ist bisher noch kein Fräser untergekommen, der etliche Male 13mm MPX "frisst" und immer noch scharf ist. Haste den mal geschärft?
Und wo haste den denn her? Muss ich auch haben
Ich weiß nicht genau was du uns mit dem letzten Bild zeigen wolltest

@Cologne Crunch

Der Kopf dreht sich in Uhrzeigerrichtung.

Ich habe mei meiner MPX-Base die Vorderseite von links nach rechts gefräst und die Rückseite von rechts nach links.

Vorne ging es etwas leichter, kann ich mir aber nicht erklären.
ippahc
Inventar
#124 erstellt: 21. Dez 2011, 19:51

Spooody schrieb:
Haste den mal geschärft?
Und wo haste den denn her? Muss ich auch haben
Ich weiß nicht genau was du uns mit dem letzten Bild zeigen wolltest



Spooody schrieb:
Die Außenkante des Fräskopfes drehe ich in Richtung des Kreises, der gefräst werden soll. (Außendurchmesser!!!)


eben genau das ist auf dem Schlechten Bild zu sehen

nein,nicht geschärft ,und er war bei meiner 35 Euro fräse dabei
HamHam
Stammgast
#125 erstellt: 21. Dez 2011, 20:05
im Uhrzeigersinn... (gegenlauffräsen)

naja morgen hau ich rein
Spooody
Stammgast
#126 erstellt: 21. Dez 2011, 21:28
Übrigens geile Couch Chappi

@HamHam:

Mach reichlich Bilder vom Bau
jones34
Inventar
#127 erstellt: 21. Dez 2011, 23:32
Ich hab daheim sitnknormale Bosch fräser, mit denen hab ich Eiche gefräst und der ist immer noch scharf wie am ersten tag .
HamHam
Stammgast
#128 erstellt: 22. Dez 2011, 01:26
Also ich hab diese Fräser und kann NOCH kein statement abgeben dazu. Hab eben mit einem gefräst und nach dem halben Kreis konnte ich ein quietschen vernehmen, denke mal zu heiss geworden wegen mangelnder Spanabfuhr....

Naja, Freundind heimgeschickt und ab in Keller
Habe mir nen netten Mittelpunkt rausgesucht (22mm, Memo an mich selbst bevor ichs vergess^^), mit nem Nagel leicht gekörnt, alten Schulzirkel im ganzen Haus gesucht, angezeichnet und dann.... gebohrt . Mit nem 4er, dachte dass muss so für den Zirkel, ist aber nicht so! Also mit Beilagscheiben bisschen ausgeglichen und rumprobiert. Auf dem ersten Bild seht ihr die Justierung des Zirkels laut Bedienungsanleitung, auf dem 2ten so wie es sein muss, da sonst der Griff gegen das hochstehende Blech stößt Naja bis ich rausgefunden habe wie das geht.... hab mir nen Stuhl geschnappt, die Bedienungsanleitung und anschließend ne fette Stunde gegrübelt über die Höheneinstellung, ohne schatzis Plätzler wär ich aufgeschmissen gewesen!!!
Naja irgendwann wars eingestellt... falscher Fräser. War zu groß... was mir im nachhinein erst auffiel ist zu groß egal, aber was solls^^ Fräser gewechselt, wieder alles eingestellt (geht ja nun flotter wenn man weiss wie) und es konnte losgehen...
Bevor ihr über mich urteilt, ich hatte das Ding zum ersten mal in meinen Händen, hat halt gebraucht bis ich wusste wie der Rotz funktioniert xD

Naja... 00:39 Uhr. Die Oberfräse wurde angeschmissen, Zustelltiefe 5mm
Anfangs kein Staub, ging auch immer schwerer. Hab pausiert den Staub rausgekehrt und neu angesetzt dann kam die Wolke Wahnsinn Hab nun einmal 5mm durchgezogen mehr ging nicht, war im Haus wohl zu laut
Bin aber richtig zufrieden mit dem Ergebnis, hätte ich mir nicht so geil vorgestellt. Bereue den kauf NICHT!!!
Morgen Vormittag mach ich weiter (3 Wochen Urlaub dem Projekt steht nix im Wege...)

Bilder:

IMAG1118

IMAG1120

mfg
HamHam, der am liebsten weiterfräsen würde
HamHam
Stammgast
#129 erstellt: 22. Dez 2011, 19:03
Heute hat sich wieder was getan

IMAG1122

Hab ja hier und da gelesen dass das Stauben soll. Ich find das ist die Untertreibung des Jahrhunderts!
Der Woofer kommt ja auf 2x19mm Bretter, soll versteifen. Habe das 2te Brett genauso gefräst wie das erste dass ich diese Höllenmaschine so schnell nicht mehr anschmeissen muss, daher muss ich erst Baumarkt Holz kaufen fahren bevors weiter geht mitm Bau, wahrscheinlich fahr ich morgen
Grund für Fräsen des Brettes Nummero2 war der Staub/Feinspan. Habe danach eine ganze Stunde gekehrt... War ungefähr ein ganzer Schuhkarton voll mit Staub in dem Zimmer! Heftigst... erst wenn beide ganz fertig sind Fräse ich die Kanten. Will kein drittes Mal den Raum entstauben :p
Geplant ist eine schlichte Rundung an allen Seiten ausser Boden.

Ich freu mich schon wie Schnitzel auf Donnerstag (da kommt Lohn und ich bestell Fame und Weiche, vermutlich cx2310).
Theoretisch kann ich dann am 2ten/3ten Januar die beiden WeeMan´s einweihen

mfg
Euer HamHam

*edit: Den Aussendurchmesserkantenringensdingens da will ich auch anrunden, sieht dann bestimmt viel wertiger aus, oder gibts da einwände?


[Beitrag von HamHam am 22. Dez 2011, 19:10 bearbeitet]
doeter
Inventar
#130 erstellt: 22. Dez 2011, 19:46
Huhu

Warum packst Du nicht einfach einen Staubsauger mit Beutel an die Fräse?

Aber schön, dass Du vorwärts kommst

Gruß

Axel
HamHam
Stammgast
#131 erstellt: 22. Dez 2011, 19:58
unser Vorwerk ist nicht kompatibel. Und extra einen kaufen werde ich, aber später mal erst. Für sowas fehlt mir nun wirklich die Kohle :p Morgen Baumarkt Holz kaufen, wollt vorhin noch aber da wars schon zu spät, Zuschnitt braucht ja auch seine Zeit
Naja morgen Vormittag Baumarkt dann kann der Bau weitergehen (: wenns gut läuft kann ich am 24/25ten schon anfangen zu spachteln/lackieren (:
jones34
Inventar
#132 erstellt: 22. Dez 2011, 20:02
Lackieren an Weihnachten?
Unterm Baum ???
CologneCrunch
Stammgast
#133 erstellt: 22. Dez 2011, 20:17
Gut zu wissen, dass ich nicht der Einzige bin, dessen Weihnachtsurlaub größtenteils in der Werkstatt stattfindet. Ich hole morgen um 7:00 Uhr im Baumarkt den Holzzuschnitt ab, habe gerade die Email vom Zuschnittmeister bekommen. Undjetzt ist erstmal Bescherung, Oberfräse auspacken :-) Aber ich wollte den Tthread nicht hijacken und wünsche noch viel Spass bei der Weihnachtsbastelei!
HamHam
Stammgast
#134 erstellt: 22. Dez 2011, 20:19
Ich wohn hier alleine mit meiner Mom... hier wird Weihnachten nicht so groß geschrieben. Ist eh glaub das erste Weihnachtsfest seit bestimmt 6 oder 7 Jahren an dem ich nicht alleine zu Hause bin. Also keine Ahnung, denk mal ich werd am abend mit meiner Mom essen so von 19-21 Uhr und danach dann mit Freunden feiern. D.h, da ich frühaufsteher bin, ich hab von 9-19 Uhr Zeit was zu tun :p am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag hab ich auf jedenfall am Vormittag Zeit und dann muss ich 2-3 Tage arbeiten trotz Urlaub... Naja wenn man was lukratives angeboten bekommt sagt man nicht nein (Stromzähler ablesen, geil oder? xD) Deckt schonmal Fame und Weiche^^
Kanns kaum erwarten... hab schon extra paar Filme besorgt zum einweihen wie den berüchtigten Master and Commander

Wenn das dann abgeschlossen ist gehts an Surround ran Ich denke mal die Rears müssen Dipole werden da Sofa fast direkt an Wand und Dachschräge hinter mir... vorne die Viecher werden denk ich mal auch ersetzt. Leider. Aber der Sweetspot ist fürs Heimkino wenn hier mehrere guggen wollen glaub echt gänzlich untauglich ausserdem findet mal einen passenden Center dazu!
Ursprünglich wollte ich mir Heco Victa´s holen für vorne und hinten 2 Nubert aber da ich nun Stichsäge, Oberfräse, Schraubzwingen usw usw alles habe, bau ich gleich alles selber (: vorne wirds denk ich mal easy, aber die Dipole hinten dürften schwer werden... Naja bis es soweit ist dauerts noch ne weile. Denk mal frühestens März nach meiner Zwischenprüfung.
jones34
Inventar
#135 erstellt: 22. Dez 2011, 21:07
Es gibt das Viech auch in einer Cneter-Faltung.
HamHam
Stammgast
#136 erstellt: 22. Dez 2011, 21:19
Jaaah aber wie gesagt der Sweetspot.... Ich liebe meine beiden Viecher aber ich werde sie Fürs Heimkino ersetzen und in mein Schlafzimmer stellen oder so. Ich bau mir dann was mit Punsh (: Oder das Wharfedale Crystal 3 Set. für 399 ja unschlagbar ooooder kommt auch hier Eigenbau ran? :p
jones34
Inventar
#137 erstellt: 22. Dez 2011, 21:23
Eigenbau ist meiner Meinung nach immer besser, man weis einfach was drinsteckt.


[Beitrag von jones34 am 22. Dez 2011, 21:24 bearbeitet]
HamHam
Stammgast
#138 erstellt: 23. Dez 2011, 23:57
Was würde so an die Victa´s rankommen? Hätte gerne was "mächtiges" also auch optisch, sprich mindestens 3x16cm als Front, gerne auch 4 wenns denn nicht zu teuer wird^^ Gibts fertig Baupläne für Dipol/Effektlautsprecher oder eine tolle Anleitung wie man soetwas baut?

Hier mein heutiges Tageswerk:

IMAG1124

Morgen muss ich die rundungen vom Reflexkanal fräsen. Hoffentlich wirds was kann mir grad noch nich vorstellen dass ichs hinkrieg xD

*edit: zum Thema Schraubzwingen, also die Silbernen vom V-Baumarkt sind ganz okay, die schwarzen vonner Baywa waren zwar nochmals 2€ günstiger aber sind echt rotze, sieht man auch aufm Bild. In echt ists noch etwas schlimmer^^


[Beitrag von HamHam am 24. Dez 2011, 00:00 bearbeitet]
jones34
Inventar
#139 erstellt: 24. Dez 2011, 10:32
Wieviel Geld möchtest du den Ausgeben?
Schau doch einfach mal bei Strassacker, ich glaub da hab ich auchmal ein Dipol gesehen.
HamHam
Stammgast
#140 erstellt: 24. Dez 2011, 17:15
Ach ich verwerf die Surround Idee erstmal... kein Geld mehr für sowas demnächst
Wenns soweit ist meld ich mich wieder^^ bis dahin....

IMAG1126






mfg
HamHam


und frohe Weihnachten euch allen!!! Ich pack nu noch schnell Geschenke ein und wenn noch Zeit da ist fang ichs verstreben an
Spooody
Stammgast
#141 erstellt: 26. Dez 2011, 14:49
Mensch Mensch!
Kommst ja echt gut voran! Gratuliere

Freut mich das du mit der Fräse zurecht kommst, und du brauchst dir auch keine Gedanken zu machen das du von uns ein paar hinter die Löffel bekommst,
nur weil du die Anleitung gelesen hast.

Es gibt bestimmt welche die das nicht machen und sich deswegen die Werkstücke verhunzen oder die Fräse prügeln und nach einer Woche zum Schrott bringen.

Klasse Arbeit
HamHam
Stammgast
#142 erstellt: 26. Dez 2011, 16:54
Danke

naja hab mich nach dem Einlesen an einem Abfallstück befasst, also für die rundung und das war gut so Fräsertiefe musste erstmal eingestellt werden.

Das Rundfräsen dass ich am BR Kanal gemacht habe wollte ich ja auch um den Lautsprecher machen, problem: Das ist ja ein ?Kugelgelagerterrundfräser? und er ist zu lang also ich kann den nicht benutzen gibts andere möglichkeiten mit einer Oberfräse das hüpscher machen zu können? Hat da wer Ideen/Tips?

Nächste Frage: Bin fast fertig wie ihr unten sehen könnt, innen liegen paar von den Streben noch lose rum da diese an die oberen 3 befestigt werden (2 davon, ich mach noch ein Bild wenn ich fertig bin ) da ich die langen Dinger sonst nicht mehr reinbekommen würde Dann noch Terminal einbauen, Deckel drauf und fertig #1
Wollte dann mit der Rundfräse wie beim BR Kanal einmal aussenrum, ggf auch 45° Kantenfräserdingens, mal schaun...
Dann wird ja gespachtelt Nun endlich die Frage: Was nehmt ihr da so? Bei meinen Viechern habe ich im Baumarkt ein sogenanntes "Holzkitt" gekauft. GIbts in verschiedenen Farben und die kleine Dose kostet halt gleich 4 Euro wenn ich mich recht erinner. Davon brauch ich 2 wenn nicht sogar 3... Verarbeitung hat mir auch nicht sonderlich gefallen, also wenn ihr besseres und oder oder sogar günstigeres kennt bitte sagen

Hier noch ein aktuelles Bild: (nicht vergessen die langen Latten da drinne liegen NOCH nur lose rum )

IMAG1131


Verstrebungen komplett irrational gelegt. Hauptsache ich verbastel alle und Volumen passt wieder war mein Motto xD
Der_Köppi
Inventar
#143 erstellt: 26. Dez 2011, 16:58
Werden die Streben auch ungefähr da an dem Punkt angebracht?

die kriegste ja nie mehr raus
jones34
Inventar
#144 erstellt: 26. Dez 2011, 17:00
Fein- oder Flächenspachtel .
Beides nicht zu teuer.
HamHam
Stammgast
#145 erstellt: 26. Dez 2011, 18:31
@jones: Hast mir da vllt nen Produktnamen/Beschreibung?
@Köppi: Die bleiben da aber das nächste Foto (ich denk mal in ner halben Stunde in etwa wenn nix bzw niemand dazwischen kommt) wird es zeigen muss nur noch eine Strebe Leimen dann kann der Deckel drauf und das Terminal rein.

Terminal: das muss ja mit LS verbunden werden. Lasst ihr das Kabel lose drin? Soll ichs festhammern mit kleinen Nägeln? Heisskleber? Würde es lose Geräusche geben? Ist Heisskleber evtl zu heiss und beschädigt Isolierung?

Rundung um Lautsprecherchassis möglich? Keiner ne Idee?
jones34
Inventar
#146 erstellt: 27. Dez 2011, 12:07
Ich nehm meistens Molto Feinspachtel, sieht aus wie ne rießiege Tube Zahnpasta .

Ich hab bei meinen Subs das kabel mit filz umwickelt und es lose drin gelassen, selbst bei Vollaussteuerung meiner Endstufe (Fame A-400 II) hört man nichts.

Gruß
HamHam
Stammgast
#147 erstellt: 28. Dez 2011, 01:54
von dem Zeug hab ich erst nen Vorratspacken gekauft, benutze ich bevor ich Streiche (Wände im Innenbereich) um die Fugen/Macken und Nagellöcher zu füllen^^

Nunja, bin beruflich grad leider stark verhindert hab heute den letzten seitlichen Deckel draufgelegt und siehe da: Passt nicht
Also funktionell schon aber ist halt ein kleiner Spalt da und es sitzt eher wie eine art Parallelogramm auf. Also ich versuch noch es durch Spannen etwas zu verschlimmbessern aber wenns nicht hinhaut muss ich halt ne menge Spachteln und Schleifen

Mit glück komme ich morgen abend dazu. Ob ich Moltofil trauen werde weiss ich noch nicht Vllt hab ich da ein anderes Produkt? kann mir nicht vorstellen das in MDF zu schmieren
jones34
Inventar
#148 erstellt: 28. Dez 2011, 21:27
Steht da auch Feinpachtel drauf?
Wen ja ist alles super.

Fugen würde ich mit Leim und MDFstaub (davon hast du ja genug ) auffüllen, Spachtel zieht sich immer etwas zusammen und reißt dann wen du ihn in Spalten schmierst.
HamHam
Stammgast
#149 erstellt: 28. Dez 2011, 22:53
Jeha Geld ist da

nun wird bestellt^^ Fame und cx2310 Plus Kabel, ich hoffe hier mache ich nichts falsch.... muss ja von Klinke irgendwie auf XLR

also wenn noch wer Online ist, ich bestell bevor ich um 12e ins bett geh Hilfe wär geil, dann kann ich evtl noch dieses Jahr einen der beiden "Wee Man" testen
jones34
Inventar
#150 erstellt: 28. Dez 2011, 23:36
Da gibts ja Adapter.
Thomann ist für Kabel eine gute Anlaufstelle.

Ich selber hab die billigen Adapter von Amazon, bin von der qualität aber eher weniger überzeugt.
HamHam
Stammgast
#151 erstellt: 28. Dez 2011, 23:43
Toll und welche? also wenn ich Klinke auf XLR gehe dann habe ich bei den Adaptern nur einmal XLR, brauche ich nicht 2x XLR?

brauche ich sowas: http://www.musicstor...e/art-ACC0003065-000

oder eher sowas?

http://www.musicstor...m/art-ACC0003091-000

oder mono?

http://www.musicstor...r/art-ACC0001186-000

würde dann halt nochmal adapter brauchen um von klinke 3,5mm auf 6,3 bzw chinch zu kommen aber das ist eher einfach


[Beitrag von HamHam am 28. Dez 2011, 23:46 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
4xAWM104 oder 2xAWM124 ?
Wissnix am 19.10.2013  –  Letzte Antwort am 21.10.2013  –  16 Beiträge
Horn oder BR oder?
yamaha_cx1000 am 18.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  5 Beiträge
Mivoc AW 3000 oder AWM 104 oder ?
preuschman am 17.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  22 Beiträge
BR oder Horn oder doch was anderes
PsyAffair am 21.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  26 Beiträge
10 oder 12 SubWoofer oder Kickbass
SoundReaktor am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 10.05.2012  –  12 Beiträge
Sub an- oder entkoppeln??
Fabian-1988 am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2004  –  26 Beiträge
Zebulon oder anderen Subwoofer?
Öhli am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 03.05.2004  –  7 Beiträge
sub-weiche oder nicht???
trice am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 18.06.2004  –  4 Beiträge
bluesub10 oder zebulon?
thumbmaniac am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  5 Beiträge
Subwooferstand: fest oder schwingend?
bassgott am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  23 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitglieddinco
  • Gesamtzahl an Themen1.386.536
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.031

Hersteller in diesem Thread Widget schließen