2 Eminence Omega Pro ?

+A -A
Autor
Beitrag
Blaukomma
Stammgast
#1 erstellt: 19. Mrz 2012, 23:04
Moin Forum,
folgendes geht mir seit langem durch den Kopf:
Einerseits sind mir meine Ohren lieb, und ich steh nicht auf verminderte Höhrleistung.
Andererseits liebe ich spürbare Bässe, die so richtig im Brustbein knallen.
Laut Theorie ist doch für den "Druck" (den Spürbaren) die Bewegte Luftmasse und nicht die Geschwindigkeit der Bewegten Luftmasse selbst verantwortlich?
Also auch ein leiser Bass kann Drücken, solang durch die entsprechende Membranfläche genügen Luft verschoben wird?
Bitte aufschreien wenn ich hier falsch liege.
Mit dieser These als Grundlage könnte ich doch, mal beispielsweise mit
2 Eminence Omega Pro (48cm Membran), meinen Traum von Bass erzeugen?
Ich bevorzuge knallharte trockene Bässe, schwabbeln ist auch im Hifi-Bereich ein no-go !

Meine Kette säh dann wie folgt aus:
Yamaha RX-V1600 über Subout in meinen AX-530 (75WKanal, aber echte.. ) und den als Stereoendstufe für die Subs benutzten.
Durch die riesen Membranfläche würde ich ein Minimum an Leistung benötigen um genügen Luft zu bewegen, weshalb das Ergebnis auch mit dem Ax-530 erreicht werden sollte.

Nun meine Frage, da meine Frage:
Ist das so wie ich es mir hier ausmale überhaupt möglich?
Vorallem mit den aufgezeigten Komponenten?
Ein Austausch dieser ist nahezu ausgeschlossen!
Blaukomma
Stammgast
#2 erstellt: 19. Mrz 2012, 23:55
Achja eventuell sollte ich noch hinzufügen,
dass wir im Moment von 17m² und später von 30m² reden!
Big_Määääc
Inventar
#3 erstellt: 21. Mrz 2012, 20:05
ne Möglichkeit wäre nen schöner M-Dipol mit den zwei Omegas.
das sollte schön straff klingen, da er nen recht geringes QTS hat.

dipole2
sowas in der Art, finde leider gerad den Link mal wieder nicht zu dem Sub.
darin sind es zwei Sigmas

wenn dir es dann zu dünn klingt könnt man mit nem Vorwiderstand in serie zum Treiber die Güte etwas erhöhen damit es voller klingt.
auf 17m2 geht es zwar nicht sooo tief, aber auf 30m2 sollte er sich gut machen.

nen genereller Tipp zu den Omegas ist sie schön und stark einzuwobbeln,
mit den 75 Watt und normaler Musik werden die sonst nie weich und spielfreudig.
Blaukomma
Stammgast
#4 erstellt: 21. Mrz 2012, 23:05
Ja wenn würde ich die Chassis auch gebraucht beziehen, damit wär das Thema aus der Welt.
Meine Simulationen als geschlossen oder BR haben mir jedoch eindeutig gezeigt, dass es mein Platzbudget sprengt.
Ein kleiner Kühlschrank würde ja noch passen, aber keiner für eine ausgewachsene Familie!
Die Subwoofer würden, wenn ich etwas in der Richtung Baue etwa 80/20 Musik/Film laufen und dabei überwiegen flotten knallharten Metal und manchmal Peter Fox oder Seed.
Daher ist mir auch ein wirklich trockener präziser und druckvoller Bass wichtig.
Meine erste Überlegung waren 2 Eminence Detla 15" aber die spielen mir dann wirklich nicht tief genug..

Der M-Dipol sieht ja mal spannend aus!
Big_Määääc
Inventar
#5 erstellt: 22. Mrz 2012, 11:09
nen Dipol braucht allerdings auch seinen Platz,
nicht nur von den Gehäusemaßen her (ca 50x55x60cm), sondern auch von der Aufstellung,
denn man kann ihn nicht an die Wand stellen, er braucht nach hinten schon so 50-70cm Platz zu spielen
_________
( steht er nur stumm rum darf er natürlich an die Wand
oder man würd ne Art "WandRipol" bauen, auch platzsparend,
aber bei 18Zöllern und Ripol hab ich immer Bedenken wegen der unsymetrischen Membranbelastung! )
_________
die unterer Grenzfrequenz wird von der Raumausdehnung bstimmt,
je größer je tiefer.
wenn du zB ne Gesammt-Raumtiefe in Linie = "Sub > über den Hörplatz" von 5 Metern hast,
dann gehts damit , abzüglich Abstand Sub von der Wand , so bis ca 45Hz runter.
für Musik langt das, bei Filmen wirds schonmal eng,
bei 7 Metern Raumtiefe reichts dann auch für Filme.

M Dipol mit zwei Omega 18
das wären zwei Omega 18 in nem M Dipol , je 1Watt/Meter (quasi Outdoor)
der Raum begrenzt dann halt noch den Tiefbass.

das ganze kann man mit kleineren Chassis auch kleiner bauen,
aber schallabstrahlende Fläche ist eig durch nichts zu ersetzen


das ganze ging mit ner normalen offenen Schallwand wahrscheinlich auch etwas kompakter,
aber nen M-Dipol hat den Vorteil das schonmal nen Stück ImpulsCompensation stattfindet,
so braucht das Gehäuse nicht so schwer werden, darf es aber

oder man überdenkt das alles nochmal !
Blaukomma
Stammgast
#6 erstellt: 22. Mrz 2012, 16:26
Lese ich das richtig, dass, wäre da nicht der Raum..., bei 20 Herz noch 92dB möglich wären?
Wandabstand habe ich leider keinen, erst im nächsten Jahr..
Was wäre denn mit 2 Eminence Delta LF 15" als WandRipol?

Dann hätte ich weniger Probleme mit der Wandaufstellung und durch die 3" weniger, auch weniger Probleme mit der Belastung.
Ripole habe ich zwar noch keine gehört, aber sie sollen ja außerordentlich musikalisch klingen.
Werde ich dann auch eine Kompensationsschaltung benötigen?

Danke für die Simu!
Schöne Grüße
Blaukomma
Big_Määääc
Inventar
#7 erstellt: 22. Mrz 2012, 20:08
auch nen Ripol braucht zu 2 Seiten Luft zum spielen,
denn er ist ja auch ein Dipol.

habe mal nen 4-fach Wand-Ripol zum an die Seitenwand schrauben gebaut, das funzt prima und steht weniger im Raum rum.

mit zwei 15ern müßte das ne 28x43x84cm Kiste werden, aber man braucht seitlich zum Hörplatz ne recht freie Wand an die man das Ding schrauben kann.
und sollts unter 100Hz akustisch trennen, wegen Ortbarkeit,
dann braucht man auch die Kompensationsschaltung nicht.


mein Wand-Ripol zum an die Wand schrauben,
damit man versteht wie ich das meine.
100_4636


Simu von nem Wand-Ripol mit zwei Delta LF A
jeweils 1Watt/1Meter
Wand Ripol mit zwei Delta 15 LF A

______________
man soll aber bedenken ,
so richtig Spassss machen DipolBässe eig nur, wenn man sie den ganzen Bassbereich spielen läßt,
also ruhig bis 300 Hz, wenn man sie Stereo aufstellt.

das bedeutet aber das man die Kisten im Raum stehen hat.
macht man Rollen unter die Speaker kann man sie leicht zum Hören von der Wand nen Stück vorrücken und danach bequem zurückschieben,
wäre frauenfreundlich
Blaukomma
Stammgast
#8 erstellt: 22. Mrz 2012, 23:04
Auf WAF(WifeAcceptanceFactor) muss ich glücklicherweise nicht achten.
Aber es sollte eben kein Kühschlrank für ein Mehrfamilienhaus werden..
Also die Simu sieht meines erachtens doch Klasse aus, oder irre ich mich?
Wandripol scheint wohl seinem Namen gerecht zu werden,
in meiner Vorstellung war es eher ein Subwoofer für Wandnahe aufstellung.
Leider habe ich dafür keine freie Wand, eine Kiste mit 2 15ern als normaler Dipol
könnte ich mit 2-3 Metern Distanz zum Hörplatz aufstellen. Der Sub stände dann jedoch auf der Raumdiagonalen mit etwa 80cm Abstand zur Rück- und Seitenwand. Quasi aus der Ecke nach vorne gezogen.
Vielleicht lade ich dir morgen mal ein Bild meines Zimmers hoch.
Die Delta 15LF gibt es immer wieder für 45 euro/stk gebraucht bei Ebay.
Das klingt für mich schon fast nach nem Plan.

Edit: Erneut, danke für deine Simulationsmühen!
Die Idee mit den Rollen finde ich ideal!

Schöne Grüße, Blaukomma


[Beitrag von Blaukomma am 22. Mrz 2012, 23:19 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eminence Omega Pro 18A Recone
Michanet am 01.04.2007  –  Letzte Antwort am 01.04.2007  –  5 Beiträge
Hörner für Eminence Omega Pro 18 - 600
ElsaEcomo am 03.08.2009  –  Letzte Antwort am 06.09.2009  –  6 Beiträge
Eminence omega Pro 18 Bass (subwoofer hilfe)
Invictus* am 19.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  26 Beiträge
Eminence Omega pro 18 alte Version Gehäuse
MBDJ am 21.03.2016  –  Letzte Antwort am 24.03.2016  –  8 Beiträge
EMINENCE KAPPA PRO-15A
Nudis am 13.04.2011  –  Letzte Antwort am 15.04.2011  –  25 Beiträge
sigma 18 pro von eminence
spacerest am 25.08.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  12 Beiträge
Eminence Sigma Pro als Heimkinosubwoofer
richie_b am 15.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.02.2008  –  4 Beiträge
Eminence fürs Wohnzimmer
nolie am 03.11.2013  –  Letzte Antwort am 04.11.2013  –  4 Beiträge
Gehäuse für Eminence Sigma Pro 19
Sound-dog am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  21 Beiträge
wieviel machts aus? p.audio sd18 vs. emience omega pro 18
Jomi94 am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.538 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedfrecherbengel1
  • Gesamtzahl an Themen1.404.688
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.750.316

Hersteller in diesem Thread Widget schließen