Alcone ac12 sw4 - Bauvorschläge

+A -A
Autor
Beitrag
Jurgen2002
Stammgast
#1 erstellt: 10. Nov 2012, 13:53
Hallo,
Ich wollte mir den Sub22 ( Sub22 )
bauen und wollte voher fragen, ob es auch möglich ist ihn geschlossen zu bauen ? Wenn ja wie ändert sich dann das benötigte Innenvolumen?
Ich habe in dem Gebeit überhaupt keine Ahnung und wollte ihn geschlossen bauen, weil ich mir mehr erhoffe das er dadurch aufstellungsunkritischer und vllt mehr Präzision hat ?
moby_dick
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Nov 2012, 14:22
Baue ihn so wie vorgeschrieben und verschließe das Reflexrohr. Sonst nichts ändern. Was besser zum Raum passt, hörst du dann. Bei zu wenig Tiefbass kannst du mit dem Modul anheben. Das muss nicht das vorgeschlagene sein.
Jurgen2002
Stammgast
#3 erstellt: 10. Nov 2012, 14:32

Das muss nicht das vorgeschlagene sein.


Damit meinst du jetzt das Verstärkermodul ?
Was wären denn gute Alternativen ? Also ich brauche nicht soviel Pegel, ich denke das schon 150Watt rms reichen würden.
moby_dick
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Nov 2012, 15:06
Ja, ich meinte das Modul. Wenn du den Sub über den AVR betreibst und der die Einstellmöglichkeiten bietet, dann sollte das Mivoc AM 120 reichen. Das Det. 150 ginge auch, hat mehr Einstellmöglichkeiten. Ideal ist eines mit DSP oder das Antimode vorschalten. Preis-und Anspruchsfrage.
Black-Devil
Inventar
#5 erstellt: 10. Nov 2012, 15:20
Wie wärs mit Cube10/12 von Quint-Audio? Sollte doch genau das sein, was du suchst, oder?
Jurgen2002
Stammgast
#6 erstellt: 10. Nov 2012, 21:19
Der Cube 12 hat doch die gleiche Größe wie der Phalanx 12a ?
Da sollte doch fast kein Unterschied sein oder?
Black-Devil
Inventar
#7 erstellt: 12. Nov 2012, 08:31
Wenn es nur auf die Größe ankommen würde, dann wäre vieles leichter!
Jurgen2002
Stammgast
#8 erstellt: 12. Nov 2012, 21:56
Ich glaube da muss ich erwähnen, das ich auch ein wenig mehr Tiefgang erwarte, der Cube12 ist mir mit seinen -3 bei 30hz etwas zu schwach oder geht einfach nicht mehr mit dieser Chassis? Ich lege mehr Wert auf Präzision und Tiefgang als auf Pegel.

Und schon besitzten tu ich:
die Alcone AC 12 SW8
und Detonation DT 300-Verstärkermodul, die zur zeit noch in meinen Phalanx 12a werkeln, aber irgendwas stimmt mit dem nicht, aktiv und passiv chassis sowie das Verstärkermodul sind aber einwandfrei.

Sorry hab wohl viel zu wenig informationen am anfang gegeben.
Jurgen2002
Stammgast
#9 erstellt: 14. Nov 2012, 17:55
Ich habe mich jetzt für den Cube 12 entschieden,
Habe aber noch eine Fragen:

- Auf der Homepage ist die Rede von einer Aurasound NS12-513-4a Chassis
Ist das jetzt die Chassis aus dem Phalanx ? Denn die heißt ja eig Alcone 12SW 8 ?

- Reicht für den Subwoofer ein 150W/5 Ohm Verstärkermodul mit 100Watt Leistungsaufnahme ( Das Modul aus dem Yamaha yst-sw160)
Für einen ca. 14qm Raum, Zimmerlautstärke - manchmal etwas lauter

Ich will den Sub nähmlich 2mal Bauen, einmal für mich und einmal für einen Freund, der halt das Modul schon hat.

- Brauche ich ausser das Gehäuse + Chassis + aktivmodul noch ewas ?
Im Bausatz steht etwas von Hochpasskondensator Elkos rauh und Polyesterfließ. Wozu brauch man das ?

Vielen Dank schoneimal
Black-Devil
Inventar
#10 erstellt: 14. Nov 2012, 18:37
Ist nicht das gleiche Chassis!

Mit dem Verstärkermodul stimmt was nicht, wenn es 100W aufnimmt und daraus 150 zaubern kann!

Der Kondensator begradigt die Abstimmung für das kleine Gehäuse, die Watte dämpft das Volumen darin!

Eine Mail an quint-audio wäre eine sehr gute Idee!
Jurgen2002
Stammgast
#11 erstellt: 14. Nov 2012, 18:44
Wenn es nicht das gleiche Chassis ist, kann ich doch den Cube12 vergessen oder nicht?
Dann gibt es ja ausser den Sub12 kein anderen Bausatz mit dem Chassis?
Black-Devil
Inventar
#12 erstellt: 15. Nov 2012, 00:39
Das du die Alcone-Chassis schon hast, hast du ja erst nach meinem Tipp zum Cube12 geschrieben.

Mit dem Alcone kann man verschiedene Subs bauen, da muß man keinen Bauvorschlag nachbauen. Du willst ja möglichst tief kommen, da dir die 30Hz nicht reichen, oder?
Jurgen2002
Stammgast
#13 erstellt: 15. Nov 2012, 17:19

. Du willst ja möglichst tief kommen, da dir die 30Hz nicht reichen, oder?


Ja stimmt, aber du merkst ja das ich wenig ahnung habe, deshalb mal so eine Frage was würdest du mir denn empfehlen?
Wie gesagt:

-Tiefgang und Präzision sind gleichermaßen wichtig.

Mir hat der einfache Cube12 eigentlich gefallen also geschlossen, 6gleiche Bretter, löcher rein und fertig.
Vllt sowas einfach mit 50l ?
Bevor ihr die Frage stellt, ich weiß nicht ob die Alcone die 4 oder 8 ohm variante ist, steht nicht unten drauf.
Beide sind aber aus dem original Phalanx 12a, falls das weiterhilft...


[Beitrag von Jurgen2002 am 15. Nov 2012, 17:30 bearbeitet]
Jurgen2002
Stammgast
#14 erstellt: 16. Nov 2012, 18:39
Hallo,

Hab mir grade Win isd geholt, aber finde nicht die kompletten Tsp's der Alcone AC12-SW4
Es fehlen xmax, dia.

Die Werte:
Z, SPL, Pe und Re stehen dort auch nicht direkt, aber

Z = Nominale Impedanz 4ohm?
SPL = Empfindlichkeit @2,83V/1m: 93,22dB ?
Pe = Nominale Belastbarkeit 250W?
Re = DC Wiederstand 3,16ohm ?

Also so habe ich das verstanden und jetzt gerade eingegeben und die fehlenden Werte einfach ausgelassen hat zwar geklappt, aber jetzt empfiehlt er mir für die geschlossene Variante 7,6l.
Da hab ich wohl was falsch gemacht oder ?
Wäre nett wenn mir jemand die kompletten Tsp Daten mitteilen könnte.

Edit:

Also wenn ich mein Lowboard (22m Mdf) als Gehäusegrundsatz nehme, habe ich ca. 160Liter zur Verfügung. ( ohne abzug von modul und evtl. Rohr )


[Beitrag von Jurgen2002 am 16. Nov 2012, 19:28 bearbeitet]
Jurgen2002
Stammgast
#15 erstellt: 18. Nov 2012, 18:22
Ich habe jetzt mit Winisd ein bisschen rumprobiert und hab glaube ich was brauchbares raußbekommen, aber ich glaube halt nur, deswegen frage ich lieber nocheinmal euch.










Also, der Subwoofer soll bei mir ab 80Hz anfangen, dort liegt der Wert ja bei -4dB, dann fällt der Frequenzgang langsam ab und bei 33,46Hz hat er seinen niedrigsten Punkt ( - 7,45dB ). Dann könnte ich ja theoretisch die +3dB Anhebung des Moduls nutzten bei 30 oder 35Hz ?

Aber irgendwas stimmt doch was mit dem Frequenzgang nicht, ich kann mir einfach nicht vorstellen das der "reale" -3dB Punkt bei ca. 18Hz liegt und das die Alcone das schafft.

Oder ist das alles so ok und ich könnte anfangen zu bauen ?
Black-Devil
Inventar
#16 erstellt: 18. Nov 2012, 18:28
Lass das mal, das sieht nicht gut aus!
Stell mal die TSP ein, die du vom Chassis hast.

Warum soll es denn soo tief gehen?
Jurgen2002
Stammgast
#17 erstellt: 18. Nov 2012, 18:48
Nein so tief soll es gar nicht gehen, aber hätte ich die Tuningfrequenz z.B bei 40Hz gemacht, dann hätte ich eine 6dB Anhebung bei 40Hz und danach fiel der Frequenzgang viel zu stark ab.

Die Tsp und meine Probleme dazu sind ein Post höher.
Black-Devil
Inventar
#18 erstellt: 18. Nov 2012, 20:48

Jurgen2002 schrieb:

Die Tsp und meine Probleme dazu sind ein Post höher.

Wo?
Jurgen2002
Stammgast
#19 erstellt: 18. Nov 2012, 21:35
Black-Devil
Inventar
#20 erstellt: 18. Nov 2012, 22:17
Das iss er aber nicht!
Black-Devil
Inventar
#21 erstellt: 18. Nov 2012, 22:20

Jurgen2002 schrieb:

Und schon besitzten tu ich:
die Alcone AC 12 SW8
Jurgen2002
Stammgast
#22 erstellt: 18. Nov 2012, 23:12
Thiele-Small-Parameter:
Nominale Impedanz: 8 Ohm
DC Widerstand: 6,43 Ohm
Schwingspuleninduktivität@ 1kHz: 3,84 mH
Fs: 25,7 Hz
Qms: 8,49
Qes: 0.23
Qts: 0.22
Sd: 530 cm²
Vas: 84,43 Liter
Mms: 188,34 g
Cms: 0,21 mm/N
Rms: 3,8 kg/s
Bl: 27,63 Tm

Technische Daten:
Empfindlichkeit @ 2.83 V/1m: 90,4 dB
Nominale Belastbarkeit: 250 W
Musikbelastbarkeit: 500 W
Impulsbelastbarkeit: 1600 W
Gewicht: 7,14 kg
Schwingspulendurchmesser: 60 mm
Schwingspulenhöhe: 21 mm
Schwingspulenwicklungen: 4 Lagen
Schwingspulenträger: Kapton™
Empfohlener Einsatzbereich: 20Hz - 250Hz

War grade nur verwirrt, weil ich nicht so recht wusste ob ich jetzt die 4 oder 8ohm variante habe, aber ich habe die 8ohm variante laut Windsinger:
Quelle
Black-Devil
Inventar
#23 erstellt: 19. Nov 2012, 00:23
Sind schon etwas ausergewöhnliche TSP, wenn die stimmen kann der Treiber vor Kraft kaum laufen! Für echten Teifbass ist das Chassis jedenfalls nicht geeignet!
Jurgen2002
Stammgast
#24 erstellt: 19. Nov 2012, 17:16
Hm dann ist der Sub12 von lautsprechershop.de wohl die beste lösung für mich, ich werde ihn jetzt einfach bauen, hab auch keine lust mehr zu warten.
Danke für deine hilfe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alcone ?
Gabber am 22.07.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2006  –  3 Beiträge
alcone subwoofer
oc-rock am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  29 Beiträge
Subwoofer bauvorschläge ?
pfreak am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  14 Beiträge
Welchen dieser drei als Chassi nehmen (12" Alcone, Visaton oder Audax)
justus22 am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  2 Beiträge
Subwoofer für Alcone Pascal
tomohneclaudi am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  5 Beiträge
Alcone Sub 42
Stockvieh am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2006  –  15 Beiträge
Alcone Sub 22/500
Gabber am 25.07.2006  –  Letzte Antwort am 02.10.2006  –  35 Beiträge
Präzision! (Alcone AC12SW)
Gabber am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  5 Beiträge
PA Sub Bauvorschläge?
Eggger am 02.12.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2005  –  16 Beiträge
HCM 12 T Bauvorschläge
usul am 18.07.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  99 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedAnri04
  • Gesamtzahl an Themen1.386.345
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.404.120

Hersteller in diesem Thread Widget schließen