4 Kanal Endstufe nur an 2 Kanälen betreiben = Strom sparen?

+A -A
Autor
Beitrag
Tha_Illusion
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Apr 2017, 11:27
Hallo liebes HiFi-Forun,

Ich habe folgendes Anliegen und zwar habe ich eine Eton Ec 500.4 In meinen (momentan Hyundai GETZ) verbaut,
die läuft über ein Alpine cda 117ri Radio an der Endstufe ist ein 2 Wegefrontsystem von Audiosystem glaube es ist das Xion 165 steht leider nicht drauf ist alles gebraucht so ersteigert worden mit einem Alpine Subwoofer. Nach dem ich meine Türen gedämmt habe reicht mir klanglich das Frontsystem völlig aus den Subwoofer werde ich verkaufen. Betrieben ist es ohne ein Kondensator.

So und jetzt werden ja nur 2 Kanäle von der 4 Kanal Endstufe gebraucht zieht die dann trotzdem so viel Strom oder sollte ich die 4 Kanal gegen eine 2 Kanal Endstufe austauschen wäre machbar und bissal Geld würde ich auch noch rausbekommen. Mir geht es halt darum das das Auto nicht mehr das neueste ist, Batterie und Lichtmaschine ist für sowas nicht ausgelegt und ich hab keine Lust dann auf der Straße liegenzubleiben ich fahre das Auto sowieso sehr selten war nur ein kleines Projekt das ich mal machen wollte. Und wenns gefällt dann in mein neues Auto mitnehme.

Also meine Frage meine Endstufe zu einer kleineren Tauschen oder einfach verbaut lassen und über Kanal 1/2 laufen lassen ??
Ich hoffe ihr könnt mir da helfen zum Verbrauch der Endstufe und Batterie schonung.

Grüße Nico
Sorry der Rechtschreibfehler gesendet vom IPhone 🙈
st3f0n
Moderator
#2 erstellt: 20. Apr 2017, 11:44
Nein, du musst die nicht gegen eine 2 Kanal Stufe tauschen.
Tha_Illusion
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 20. Apr 2017, 12:01
Okay, also verbraucht sie deutlich weniger als wenn der Subwoofer angeschlossen wäre sehr ich das richtig?

Hab mir die Eton Ec500.4 nur geholt weil sie halt billlig zu bekommen war und ganz gut abgeschlossen hat in den Test.
Aber ich kann halt nicht sagen ob es trotzdem in längerem Lautern betrieb so eine Endstufe ist die eher viel Strom zieht naja hat ja auch ordentlich Leistung das gute Stück.
st3f0n
Moderator
#4 erstellt: 20. Apr 2017, 12:11
als wenn der Subwoofer angeschlossen wäre sehr ich das richtig?
Das ist richtig.

Falls du dir Sorgen machst, bezüglich deiner Batterie, verbaue dir doch eine Voltanzeige vorne im Auto, daran kannst du dann ablesen, wie voll die Batterie noch ist. Das ist vorallem im Stand interessant. Während der Fahrt musst du dir da eher weniger Gedanken drum machen.
zuckerbaecker
Inventar
#5 erstellt: 20. Apr 2017, 13:24

Tha_Illusion (Beitrag #3) schrieb:
eine Endstufe ist die eher viel Strom zieht

Okay, also verbraucht sie deutlich weniger als wenn der Subwoofer angeschlossen wäre sehr ich das richtig?

.


Das ist ja kein statischer Verbraucher.
Du hast es mit Deinem Lautstärkeregler in der Hand,
wie hoch der Verbrauch ist.

Wenn die in gehobener Zimmerlautstärke läuft, sind das viell. 10 Ampere.
Tha_Illusion
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 21. Apr 2017, 06:41
Super vielen Dank Leute
Dicker Daumen hoch 👍🏼 für alle beteiligten


Hat zufällig jemand Erfahrungen mit dem Alpine cda 117ri ?
Denn ich kann das Radio nur auf 60hz runter drehen nicht auf gewünschte 20Hz sprich ich hab vorne fast kein Bass, ein Equalizer hat es gar nicht so wie man es kennt um Höhen und Tiefen einzustellen.

Jetzt frag ich mich ob ich an den Audiosystem Frequenzweichen was verstellen muss oder doch den Subwoofer dranhängen muss, kanns ja eigentlich nicht sein das das Radio so wenig Bass hergibt. Hab ein Lied auf ner Audio cd das ist mit extra Bass aufgenommen (Techno) wurde, bei anderen Radios hört man in dem Lied fast nur Bass und macht weiter weil es schrecklich klingt anders beim Alpine hier zeigt das ganze System erst mal was es kann die komplette Front bebt also Potenzial hat die Anlage aber eben bei Normalen Liedern ists dafür Katastrophal als würde ich nur mit Hochtönern hören, ich dachte das bekomme ich am Radio eingestellt leider nach 2 Stunden Foren durchlesen direkt vorm Radio das beste rausgeholt aber das ist bei weitem nicht so Kraftfoll, der Klang ist super aber halt fast ohne Bass 🤔

Hat dazu jemand ein paar Tipps ? Oder jemand der das selbe Problem hatte?
#Lazarus
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Apr 2017, 07:34
Das Problem:

Du hast leider wenig Ahnung, und hast deine BDA nicht gelesen.

Der EQ im 117 ist sehr wohl vorhanden und weit mehr als tiefen/Höhen.

Wenn du den Hochpass deaktiviert, hast du auch Bass.
Tha_Illusion
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 21. Apr 2017, 09:36
Ja da magst du recht haben ich weis nur soviel was ich in Foren und im Internet so zu lesen bekomme. Hätte ich die Ahnung hätte ich ja nicht nachgefragt
Und zu nem Spezialisten zu gehen und ihn nach Meinungen fragen zum Kauf aber dann gebraucht wo anders kaufen macht man meiner Meinung nicht die Leute verdienen auch für ihr Geld.

Leider habe ich keine BA zu meinen Komponenten war ja alles gebraucht was ich gekauft habe, trotzdem danke werd mal in der online Betriebsanleitung nach dem Hochpass suchen... und es versuchen
Also Frequenzweichen in der Regel auf Werkseinstellung lassen oder?
zuckerbaecker
Inventar
#9 erstellt: 21. Apr 2017, 13:49
Das 117 hat einen umfangreichen DSP eingebaut.
Mit Deinen Kentnissen bringst Du das nie ordentlich zum laufen.
Es wäre angebracht einen Fachhändler aufzusuchen, der das einmessen kann.

Mit deiner PLZ kann man viell. einen empfehlen.
Da tummeln sich leider auch viele schwarze Schafe.



Die Fahrzeugakustik verfälscht das Signal, das aus dem Lautsprecher kommt,
durch unzählige Reflektionen und Absorptionen bis es an Dein Ohr kommt.
Zudem sitzt Du außerhalb des Stereodreiecks.


http://home.arcor.de/Frank_CTR/ATB/wsstereo-stereodreieck.jpg

Mit einem Prozessor kannst Du jetzt jeden Lautsprecher einzeln ansteuern.
Er kann mit einem Equalizer entzerrt werden,
um den Frequenzgang in die richtigen Bahnen zu lenken.

http://www.tobias-al.../rx7_fd_hifi_fg.html

Du kannst die optimale Trennfrequenz mit passender Flankensteilheit einstellen,
damit die Lautsprecher zueinander in Phase laufen.

http://www.teufel.de/phasenlage.html


Mit der Laufzeitverzögerung bekommen DIE Lautsprecher,
die am nächsten zu Deinem Ohr sind, das Signal verzögert,
somit wird die unterschiedliche Entfernung zu Deinem Ohr ausgeglichen.

http://www.db-junkie...ekt%20einstellen.pdf


Diese Klangwerkzeuge sind überhaupt erstmal die Grundlage um HiFi im Auto genießen zu können.


Am optimalsten wäre das Frontsystem dann komplett aktiv anzusteuern.
Jeder Lautsprecher bekommt einen eigenen Verstärkerkanal,
die 4-Kanal is ja bereits vorhanden,
die passiven Weichen fallen weg,
da die Einstellung komplett über den DSP läuft.

So geht das:

http://www.kirchner-elektronik.de/~kirchner/AutoDSP.pdf
Tha_Illusion
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 22. Apr 2017, 00:06
Super das hat mir schon mal sehr geholfen danke,
Also ich komme direkt aus München PLZ 90833 fahre auch gerne ins outback
Kennt man da im Umkreis ein vernünftigen Fachhändler der mir das einstellen könnte 🤔

Vielen danke an alle beteiligten ihr seit die besten
zuckerbaecker
Inventar
#11 erstellt: 22. Apr 2017, 02:13

Also ich komme direkt aus München PLZ 90833


Ich dachte München fängt mit 8 an?


Ein guter Fachhändler sitzt in Schwandorf.
Der Gack von Speaker City


http://www.speaker-city.de/index.php?page=Leistungen



In der Müncher Gegend kenn ich mich leider nicht aus.

Der Michi Schwab war früher mal sehr aktiv - ob er einmessen kann weiß ich net.
Musst mal anrufen und fragen:

http://www.bc-bs.de/index.php?n=14



Ansonsten gibts da noch:

http://www.carhifimuenchen.de/

http://www.memuenchen.de/Carhifi-Produkte.html

https://www.carfeature.de/

http://www.car-munich.de/

Kenn ich alle nicht.

Du fragst ob man eine aktive 2-Wege Anlage einmessen kann.
Welches Meßgerät verwendet wird.
Wieviel Erfahrungen sie damit haben.
Welche DSP´s sie benutzen und einbauen.
Wie sie Dein 117er einschätzen.
Welcher Zeitfaktor veranschlagt wird und wie die Kosten etwa liegen.
Ob Du mal ein Testfahrzeug dort anhören kannst.

Daraus kann man sich dann ein ungefähres Bild machen.


Richtung Augsburg gibts auch zwei die sich einen guten Namen gemacht haben:

http://www.bs-carhifi.com/einbauten/ (da könnte ich mir ein gutes Ergebnis vorstellen)

http://www.dsaudio.de/dsaudio/


[Beitrag von zuckerbaecker am 22. Apr 2017, 02:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Strom für 2. Endstufe???
OpelFuRA am 14.10.2003  –  Letzte Antwort am 14.10.2003  –  8 Beiträge
2- oder 4-Kanal Endstufe?
Lutrax am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  9 Beiträge
4 Kanal endstufe ??
blue_vw am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  2 Beiträge
5-Kanal Endstufe an 4-Kanal Radio
Viper1486 am 04.04.2005  –  Letzte Antwort am 04.04.2005  –  4 Beiträge
2. Endstufe mit Strom versorgen
crackmaniac am 15.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  17 Beiträge
Wie schließe ich eine 4 kanal und eine 2 kanal Endstufe an?
Escortfan am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 09.09.2004  –  2 Beiträge
Neue 4-Kanal Endstufe->1+2 Kanal sehr leise
CandyPolo am 19.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2008  –  3 Beiträge
Dringend HILFE 4 KANAL ENDSTUFE !
JagDaniels am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  16 Beiträge
4 Kanal Endstufe gebrückt an Woofer anschließen?
patrick6298 am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.06.2010  –  24 Beiträge
Einzelner Kanal an der Endstufe defekt ?
Leon57 am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 28.05.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedNakamichi-Pa7
  • Gesamtzahl an Themen1.386.130
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.534

Hersteller in diesem Thread Widget schließen