Störsignal Lima pfeiffen, total am ende

+A -A
Autor
Beitrag
fcnpat
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Jul 2006, 19:04
Hallo,

natürlich im Vorfeld die Suche benutzt, das Web durchsucht und alle Kniffe und Tricks ausprobiert, aber ich kriege das Pfeifen nicht aus der Leitung. Ich werde noch irre. Ist ja nicht die erste Anlage die ich einbaue, aber sowas habe ich noch nicht erlebt.

Aber der Reihe nach.....

Auto: Alfa Romeo GTV
HU: Blaupunkt
Amp: Axton C fünfhundertirgendwas
Front: Rainbow de luxe

Was habe ich bisher probiert:

- Massepunkt mehrmals gewechselt, direkt an die Batterie (16er Kabel)
- Stromversorgung mal links, mal rechts, mal mittendurch (16er Kabel)<Batterie im Heck>
- Cinchmasse gecheckt
- Lautsprecherkabel (2,5) mal links, mal rechts, mal durch die Mitte.
- Cinchkabel gewechselt (normales, doppelt geschirmt, dreifach geschirmt)
- Endstufe getauscht.
- Weichen versetzt.
- Alle Kabel durch die Mitte "free air"
- komplett alles nach außen verlegt.


Ich bin absolut und völlig ratlos. Habe nicht die geringste Ahnung woran das liegen könnte und brauche dringend hilfe. Ich kriege noch einen Anfall in der Karre. Habe die letzten 3 Tage sämtliche, mir vorstellbaren Kombinationen ausprobiert..... ohne erfolg.

Und jetzt kommt der Hammer. Ich bin schon so weit, das ich selbst bei ausgeschalteten System ein leichtes Pfeifen höre. Nur weis ich selber schon nicht mehr, ob ich mir das einbilde, oder ob das tatsächlich vorhanden ist.

Ich habe das Frontsystem in der Tür. Funktionierte ohne Amp hervorragend. Aber seit dem ich die Amp dran habe, KATASTROPHE. Total verseucht und ich weis keinen Rat mehr.

Das Blaupunkt Radio braucht für den Cinchausgang ein Adapterkabel. Das wäre noch die einzigste, mir verständliche Möglichkeit. Nur kann ich über eine solche Problematik nichts finden.

Problem beim Alfa, überall Kabel. Bereits in der Mittelkonsole (Radio) massig Kabelstränge. Aber keine Veränderung, egal wo ich das Radio hin habe.

Ach ja, Bei ausgeschalteter Zündung läuft alles hervorragend. Ich krieg echt noch nen Hieb. Bitte, echt um Hilfe, da ich mit jeglicher Weisheit am ENDE!
Wuchzael
Inventar
#2 erstellt: 31. Jul 2006, 19:12
Probier mal nen anderes Radio!



Grüße!
fcnpat
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Jul 2006, 19:40

Wuchzael schrieb:
Probier mal nen anderes Radio!



Grüße!


Das Radio ist Nigelnagelneu. Das wird es nicht sein.
ducmo
Inventar
#4 erstellt: 01. Aug 2006, 00:41
Mir erging es heute genau so wie dir!!!

Hab beim letzten Umbau vor ein paar Wochen aus Blöd- und Faulheit 12Volt und Chinch auf eine Seite gelegt und NATÜRLICH hats gepfiffen ohne Ende... Vorher war absolute Stille angesagt!!! Das wollte ich heute im Zuge einer größern Konzeptänderung gleich mit erledigen, also alle raus (Kabel, LS, Endstufen, Batterie sowie Radio) und alles wirklich sauber und ordentlich neu verlegt, bzw. durch neu Komponenten ersetzt.

Strom nach links zum werksseitigen Kabelbaum, Chinch nach rechts auf die lehre Seite, okay da läuft noch der Schlauch für den Heckwischer... Die LS-Kabel für die rechte Seite nach rechts und für die linke Seite nach links mit ca. 3cm Abstand zum Kabelbaum, die Masse von beiden Endstufen auf einen werksseitiger Massepunkt der rechten Rückleuchte...
Ich hab sogar die LS-Kabel verdreht weil dass ja soooooo viel bringen soll.

Dann wurde noch ne schöne Aufnahme für die beiden Stufen gebaut und ein Reserverad Subgehäuse gebaut...

Nach 12std. (auf den Punkt genau) der erste Test mit neuem Amp, dickerem Kabel und endlich wieder mit Sub. Ich bin fast an die Decke gesprungen!!! Das Pfeifen war mindestens so laut wie vorher und jetzt gibts sogar ein wunderbares Knacken, bei Laständerungen!

Ich hab zwar noch etwas rumgespielt aber wirklich weg ist das Pfeifen immer noch nicht... Was bei mir geholfen hat, war das Runterdrehen vom Gain! Wenn mein Radio fast auf Anschlag steht und Gain fast auf Null, is es so gut wie weg, aber eben nur so gut wie!

Vielleicht klappt das bei dir noch besser als bei mir... Versuchs doch mal!

Würde mich freuen, wenn du weiter von dem Problem berichtest, da ich im Moment auch am verzweifeln bin!


mfG Jan
fcnpat
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Aug 2006, 07:21
Am "auspegeln" kann es eigentlich nicht liegen. Auch hier alle Möglichkeiten durch probiert.
Phoenix.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Aug 2006, 08:25
Hi,
ich würde mal beide Chinchstecker an der Amp entfernen.
Radio einschalten (Musik hört man natürlich nicht)
Sind dann immer noch Störungen vorhanden?

Versuchsweise mal ein dünnes Kabel vom Radiogehäuse zum Adapter (Masse) löten.

Gruss
driepsy
Stammgast
#7 erstellt: 01. Aug 2006, 10:22
Nimm anstadt des Radios eine Stereoanlage und benuzt dort den Cinch Ausgang.
fcnpat
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Aug 2006, 12:13

ifrik schrieb:
Hi,
ich würde mal beide Chinchstecker an der Amp entfernen.
Radio einschalten (Musik hört man natürlich nicht)
Sind dann immer noch Störungen vorhanden?

Versuchsweise mal ein dünnes Kabel vom Radiogehäuse zum Adapter (Masse) löten.

Gruss



o.k. gerade mal probiert. Nehme ich den Chinch aus der Amp und lasse es laufen pfeift zwar irgendwas ganz bischen, denke aber nicht, das dieses aus den Boxen kommt. Kann auch Einbildung sein oder irgendwas vom Motor. Höre ja schon Hunde Pfeifen.......

Gehe ich dann richtig in der Annahme, das es irgendwas mit dem Chinch zu tun haben muß?????????????

Hilfe
driepsy
Stammgast
#9 erstellt: 01. Aug 2006, 13:09
Wenns so ist ja.
Dann könnte es am Radio liegen kann ja mal vorkommen dass das Cinch defekt ist und Störungen hat...
Das mit der Einbildung ist oft so wenn man nach etwas horcht hört man es eh ^^^vleit nen neutralen fragen ob der was hört

Eventuell nimmt ein Endstörfilter dann den Rest raus.
fcnpat
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Aug 2006, 13:32

driepsy schrieb:
Wenns so ist ja.
Dann könnte es am Radio liegen kann ja mal vorkommen dass das Cinch defekt ist und Störungen hat...
Das mit der Einbildung ist oft so wenn man nach etwas horcht hört man es eh ^^^vleit nen neutralen fragen ob der was hört

Eventuell nimmt ein Endstörfilter dann den Rest raus.



Hmmmm....dann kann es nur noch das Radio selbst sein (was ich ja kaum glauben kann........ weil neu, oder der Cinchadapter sein. Denn das Kabel ist auch neu und hat mal eben lockere 30 Taler gekostet.

Heiland.....das geht mir vieleicht auf den Sa**
driepsy
Stammgast
#11 erstellt: 01. Aug 2006, 14:02
Achso das ist so ein Adapter.
Dies ist jetzt net das wahre.
Aber wenn man schon nen neues Radio kauft wiso net gleich einen mit Cinch?????
fcnpat
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Aug 2006, 14:46

driepsy schrieb:
Achso das ist so ein Adapter.
Dies ist jetzt net das wahre.
Aber wenn man schon nen neues Radio kauft wiso net gleich einen mit Cinch?????



Rofl habe beim Kauf nicht drauf geachtet. Dachte sowas wäre mitlerweile standart. Nur sieht das Blaupunkt halt anders und vertickt einen seperaten Iso Stecker der auf Chinch wechselt.

Aber bitte nicht verwechseln mit den Adaptern bei denen du einfach nur die Lautsprecher anzapfst. Hat schon einen sepperaten Steckplatz, nur eben ZUBEHÖR
Phoenix.
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Aug 2006, 07:35
Hi,
teste mal noch die Chinchmasse (Kabel von Radiogehäuse auf Chinchmasse legen)

Gruß
fcnpat
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 02. Aug 2006, 11:17

ifrik schrieb:
Hi,
teste mal noch die Chinchmasse (Kabel von Radiogehäuse auf Chinchmasse legen)

Gruß


Habe ich schon, keine Veränderung. Wiederhole das aber jedoch noch einmal, um es definitv ausschließen zu können. Interessant fand ich, das wenn ich die Cinchmasse an ein anderes Metalteil halte, das Pfeifen noch schlimmer wurde. Ist das "normal"?

Habe jetzt erstmal die Amp komplett "runter" gedreht um das Pfeifen erträglich zu machen. Aber der Weisheit letzter Schluß kann das auch nicht sein.
Phoenix.
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 02. Aug 2006, 12:45

Interessant fand ich, das wenn ich die Cinchmasse an ein anderes Metalteil halte, das Pfeifen noch schlimmer wurde. Ist das "normal"?

Wenn das Metallteil keine Masseverbindung hat, könnte ich mir das schon vorstellen.

Ich habe hier auch so einen Adapter (Mini Iso auf Chinch) rumliegen...äußerst mickrige Käbelchen...hatte damit aber nie Probleme.

Ist das Pfeifen eigendlich drehzahlabhängig?

Gruß
fcnpat
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 02. Aug 2006, 14:26

ifrik schrieb:

Interessant fand ich, das wenn ich die Cinchmasse an ein anderes Metalteil halte, das Pfeifen noch schlimmer wurde. Ist das "normal"?

Wenn das Metallteil keine Masseverbindung hat, könnte ich mir das schon vorstellen.

Ich habe hier auch so einen Adapter (Mini Iso auf Chinch) rumliegen...äußerst mickrige Käbelchen...hatte damit aber nie Probleme.

Ist das Pfeifen eigendlich drehzahlabhängig?

Gruß



Beide mal JA. Und wie Drehzahlabhängig. Ein Alfa macht erst ab 3000 U/min. richtig Spaß. Ich hoffe du erkennst mein Dilemma. Und genau so ein Adapter ist es. Mini Drähte (schätze mal so 0,75) und mini Iso. Habe bei Blaupunkt angerufen, der meinte auch, das es damit eigentlich keine Probleme geben dürfte.

Du sagtest "wenn das Metallteil" keine Masseverbindung hat" könntest du dir das schon vorstellen? Wenn es aber Masse hätte, was dann?
Phoenix.
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 02. Aug 2006, 15:35

Du sagtest "wenn das Metallteil" keine Masseverbindung hat" könntest du dir das schon vorstellen? Wenn es aber Masse hätte, was dann?


Normalerweise keine verstärkten Störungen.

Vielleicht einfach mal den Chinchadapter weglassen und beim freundlichen Car& Hifi Händler testweise einen High - Low Adapter ausprobieren.

Übrigens schönes Auto, gefällt mir.

Gruß
fcnpat
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Aug 2006, 16:38
So, auch der letzte Versuch das Pfeiffen zu beseitigen mißlungen. Radiomasse an den Amp gelegt, keine Reaktion auf Verbesserung.

Jetzt hilft nur noch ein Filter. Da gibt es ja jede Menge verschieden. Belastbar von 3 bis 45 Ampere. Was für einen muß ich da nehmen?

Nur um das klar zu stellen. Ich rede hier von einem Stromfilter. NICHT von einem Chinch Filter. Wäre nett wenn mich jemand in diesem Bereich mal aufklären könnte. Hatte damit nämlich noch nie was zu tun.

Am liebsten wäre mir einer, der mir das komplette Bordnetz entstört. Also nicht beschränkt auf ein Gerät, sondern zwischen das Bordnetz und gut is. Mit was für einer Amperezahl arbeitet denn ein Radio, Amp, Bordnetz allgemein.

Danke für die Hilfe.....

*ein völlig entnärfter FcnPat*
sisqo80
Inventar
#19 erstellt: 21. Aug 2006, 17:00
Da hast dir ja ein richtig tolles problem eingefangen!

Und die amp hast die schonmal getauscht?
Jagger192
Inventar
#20 erstellt: 21. Aug 2006, 17:16
hi

http://www.hifi-foru...m_id=82&thread=13070

habe es aber selber noch nicht aus probiert.

Jagger
driepsy
Stammgast
#21 erstellt: 21. Aug 2006, 18:16
Da das Rauschen mit der Stereoanlage ja weg ist leigt das Problem wohl eher nicht am Strom oder an der Masse!
fcnpat
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Aug 2006, 08:17

driepsy schrieb:
Da das Rauschen mit der Stereoanlage ja weg ist leigt das Problem wohl eher nicht am Strom oder an der Masse!



könntest du mir mal erklären, warum du hier durchgängig von einer Stereoanlage redest? Nicht nur, das besagte Stereoanlage nicht im geringsten mit dem Problem zu tun hat, nein es ist mir auch völlig Schleierhaft wie man eine Handelsübliche Stereoanlage "mal eben im vorbeilaufen" an eine Autoanlage basteln kann, um mal was zu "überprüfen".
nOerkH
Stammgast
#23 erstellt: 22. Aug 2006, 16:04
statt deinem autoradio nimmst du eine stereoanlage, schliesst das cinchkabel des verstärkers an den chinch ausgang davon und kannst probiern obs am autoradio liegt, kannst auch nen dvd player nehmen zB
driepsy
Stammgast
#24 erstellt: 22. Aug 2006, 16:08
Danke nOerkH

Du könntest auch ein 2tes Radio verwenden! Nur hat nicht jeder 2 Stück davon daher hab ich dir vorgeschlagen es anders zu probieren! So lässt sich eine eventuelle Fehlerquelle überprüfen so dass du den Fehler finden kannst.

Aber wenn du es blind versuchen willst nur zu...
sNaKebite
Inventar
#25 erstellt: 22. Aug 2006, 16:09
Habe den Thread jetzt nur mal sehr grob überflogen,
deshalb @ nOerkH: Warum nicht einfach ein anderes Autoradio?
driepsy
Stammgast
#26 erstellt: 22. Aug 2006, 16:10

sNaKebite schrieb:
Habe den Thread jetzt nur mal sehr grob überflogen,
deshalb @ nOerkH: Warum nicht einfach ein anderes Autoradio?


Weil 99% der Leute ne Stereoanlage mit Cinch Ausgang zu Hause stehen haben. Hab das deshalb vorgeschlagen.
sNaKebite
Inventar
#27 erstellt: 22. Aug 2006, 16:14
Ahso.. naja, aber es haben auch 99% der Leute `nen Bekannten der ein Autoradio mit Cinchausgang hat

Wie dem auch sei, hauptsache es funktioniert und hilft!
sthpanzer
Inventar
#28 erstellt: 22. Aug 2006, 18:52
Da ohne Zündung alles funzt und du alles außer dem RAdio schon gewechselt hast,
würde ich auch daruaf tippen, dass die Vorverstärker Ausgänge defekt sind.
fcnpat
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 26. Sep 2006, 09:59
So, was lange dauert wird nicht immer gut. Nach ca. 100 verschiedenen Variationen nun ein neuer Hinweis zum Glück. Habe die Chinch Leitung entfernt und siehe da, immer noch ein Pfeifen drauf. Zwar nimmer so laut wie vorher, aber noch vorhanden.

Sämtliche Entstörfilter zum Testen dran gehabt, andere Amp probiert, keine Besserung. Auch schon Galv. getrennt.....piiieeeeeeepppp

Hilfe *winsel, heul*

Eigentlich kann ich doch alles bis zur Amp ausschließen. Remote sollte ja kein Störpotential besitzen.....oder? Kann ja fast nur noch die Stromversorgung für die Amp sein.....oder?*achselzuck*
fcnpat
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 26. Sep 2006, 10:01

sthpanzer schrieb:
Da ohne Zündung alles funzt und du alles außer dem RAdio schon gewechselt hast,
würde ich auch daruaf tippen, dass die Vorverstärker Ausgänge defekt sind.


Habe ich schon probiert. Habe jetzt mein altes Supertech wieder dran. Damit ist es erträglicher, aber immer noch da. Denke das es am Radio nicht liegt, sondern das Supertech halt ein wenig mehr Hochfrequenzen schluckt, oder diese weniger verstärkt, als das Blaupunkt.
gaudscho
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 26. Sep 2006, 13:34

fcnpat schrieb:
Remote sollte ja kein Störpotential besitzen.....oder?
Naja, wenn's ein Remote am Chinch inkusive ist, dnan würde ich es nicht ausschliessen. Habe das bei mir im BMW, der sehr störanfällig ist, auch seperat gelegt.
Zudem hab ich mein Surren durch den Einsatz des Helix Cap 0,5 (Limaentsörkondensator)beseitigen können. Zuerst hatte ich den Cap an der Batterie angeschlossen (Ist bei mir im Kofferraum und auch so von Helix beschrieben), jedoch nur eine Besserung damit erzielt. Es surrte eben immer noch, zwar etwas weniger aber doch hörbar.
Dann hab ich's mir direkt parallel an die Lima angeklemmt, wie es einige Carhifi Fachhändler auch empfehlen, und Schluss war mit Limasurren.
So wie ich Deine Statements verstehe, hast Du es bislang "nur" Trennern versucht. Wär ggf. nochmal den Versuch wert, das mit dem Cap für rund 35€ zu testen.

Gerd
fcnpat
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 26. Sep 2006, 14:04

gaudscho schrieb:

fcnpat schrieb:
Remote sollte ja kein Störpotential besitzen.....oder?
Naja, wenn's ein Remote am Chinch inkusive ist, dnan würde ich es nicht ausschliessen. Habe das bei mir im BMW, der sehr störanfällig ist, auch seperat gelegt.
Zudem hab ich mein Surren durch den Einsatz des Helix Cap 0,5 (Limaentsörkondensator)beseitigen können. Zuerst hatte ich den Cap an der Batterie angeschlossen (Ist bei mir im Kofferraum und auch so von Helix beschrieben), jedoch nur eine Besserung damit erzielt. Es surrte eben immer noch, zwar etwas weniger aber doch hörbar.
Dann hab ich's mir direkt parallel an die Lima angeklemmt, wie es einige Carhifi Fachhändler auch empfehlen, und Schluss war mit Limasurren.
So wie ich Deine Statements verstehe, hast Du es bislang "nur" Trennern versucht. Wär ggf. nochmal den Versuch wert, das mit dem Cap für rund 35€ zu testen.

Gerd


Naja, probiert habe ich so ziemlich alles erhältliche, außer dem beschriebenen cap 33 (?) Entstörkondensatoren vor das Radio, vor die Amp......nüscht. Galvanische Trennung chinch.....nüscht. Beides miteinander.......nüscht.

Remote habe ich im übrigen solo verlegt. War nicht am Chinch mit dran. Habe die Batterie unter der Hutablage und muß da mit dem Strom an allen möglichen Sicherungen, Hydraulik und weis der Geier vorbei. kann es am ende daran liegen? Masse habe ich da raus und direkt an die Karosserie. Da kann nichts stören! Es sei denn es stellt ein Problem dar, das die Weichen ca. 10cm entfernt liegen. Kann mir das aber nicht vorstellen *heul*

Achso, amp hatte ich auch schon mit Masse am Radio, auch nichts! Chinch Masse an Radio....nüscht. Chinch Masse an Amp....nüscht. Chinch Masse am Radio und an der amp....nüscht.

Bleibt eigentlich nur noch Lichtmaschine, Batterie, Am übrig!
kikki
Stammgast
#33 erstellt: 27. Sep 2006, 02:22
Hallo
Hab mir den Helix Cap 33 auch besorgt aber noch nicht verbaut.
Muss ich den laut Anleitung zwischen Batterie und Lima klemmen,oder kann der auch direkt am pfeifenden Verstärker(also wie ein echter Cap)?
gaudscho
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 27. Sep 2006, 07:57

kikki schrieb:
Hallo
Hab mir den Helix Cap 33 auch besorgt aber noch nicht verbaut.
Muss ich den laut Anleitung zwischen Batterie und Lima klemmen,oder kann der auch direkt am pfeifenden Verstärker(also wie ein echter Cap)?
Nein, der sollte nicht an den AMP, sondern mindestens an die Batterie, oder besser noch an die Lima. Wird ja nur paralell angeschlossen.

Gerd
gaudscho
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 27. Sep 2006, 08:00

fcnpat schrieb:
Naja, probiert habe ich so ziemlich alles erhältliche, außer dem beschriebenen cap 33 (?) Entstörkondensatoren vor das Radio, vor die Amp......nüscht. Galvanische Trennung chinch.....nüscht. Beides miteinander.......nüscht.

Remote habe ich im übrigen solo verlegt. War nicht am Chinch mit dran. Habe die Batterie unter der Hutablage und muß da mit dem Strom an allen möglichen Sicherungen, Hydraulik und weis der Geier vorbei. kann es am ende daran liegen? Masse habe ich da raus und direkt an die Karosserie. Da kann nichts stören! Es sei denn es stellt ein Problem dar, das die Weichen ca. 10cm entfernt liegen. Kann mir das aber nicht vorstellen *heul*

Achso, amp hatte ich auch schon mit Masse am Radio, auch nichts! Chinch Masse an Radio....nüscht. Chinch Masse an Amp....nüscht. Chinch Masse am Radio und an der amp....nüscht.

Bleibt eigentlich nur noch Lichtmaschine, Batterie, Am übrig!
Die Weichen sind in der Tat sehr "empfänglich" für Störeinflüsse. Das wär ein Projekt, die mal etwas weiter weg zu testen. Ansonsten kann bereits die Stromzuführung Störsignale zur Batterie bringen. So war's zumindest bei mir, da ja das Ladekabel durchs ganze Auto geht. Daher das Beste Ergebnis direkt an der Lima.

Gerd
kikki
Stammgast
#36 erstellt: 27. Sep 2006, 11:55
Soll heissen ich ziehe einfach zusätzlich zu den originalen Kabeln von Lima zur Batterie noch ein Pärchen 10qmm (dicker wird wohl sehr eng)wo dann der Cap zwischen kommt?
gaudscho
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 27. Sep 2006, 12:07

kikki schrieb:
Soll heissen ich ziehe einfach zusätzlich zu den originalen Kabeln von Lima zur Batterie noch ein Pärchen 10qmm (dicker wird wohl sehr eng)wo dann der Cap zwischen kommt?
Ungefähr so. Hab bei mir 6mm² genommen und das Cab im Motorraum untergebracht. Einmal zusätzlich am Pluspol der Lima und einmal am Dom an Masse angeschlossen.

Gerd
fcnpat
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 27. Sep 2006, 12:22
Sollte es also doch Leute geben, den dieses Cap 33 Abhilfe erschaffen konnte? Bin da immer ziemlich skeptisch, wenn es darum geht, die Ursache zu vernachlässigen!

Irgendwoher muß das Pfeifen ja kommen. Und wenn es an der Lima hängt, können es ja eigentlich nur die Kohlen sein. Oder sehe ich das flasch?

Ich bin nahe dran mir auch so ein Cap zu bestellen. Nur bin ich mir nicht sicher ob es was bringet. Der Car Hifi Mensch von Nebenan erzählte mir erst vor ein paar Tagen, das diese Dinger in der Regel überhaupt nichts bringen.

Ist ja ein ätzendes Gebiet. Warum kann ich nicht einfach das Zeug einbauen und es läuft? Muß das immer bei mir pfeifen? Habe wohl eine überdenkungspflichtige Neigung zu Automobilien die mich geziehlt nerven wollen ;-)
gaudscho
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 27. Sep 2006, 12:35

fcnpat schrieb:
Sollte es also doch Leute geben, den dieses Cap 33 Abhilfe erschaffen konnte? Bin da immer ziemlich skeptisch, wenn es darum geht, die Ursache zu vernachlässigen!

Irgendwoher muß das Pfeifen ja kommen. Und wenn es an der Lima hängt, können es ja eigentlich nur die Kohlen sein. Oder sehe ich das flasch?

Ich bin nahe dran mir auch so ein Cap zu bestellen. Nur bin ich mir nicht sicher ob es was bringet. Der Car Hifi Mensch von Nebenan erzählte mir erst vor ein paar Tagen, das diese Dinger in der Regel überhaupt nichts bringen.

Ist ja ein ätzendes Gebiet. Warum kann ich nicht einfach das Zeug einbauen und es läuft? Muß das immer bei mir pfeifen? Habe wohl eine überdenkungspflichtige Neigung zu Automobilien die mich geziehlt nerven wollen ;-)
Ursache für Störungen bei einer Schwemme von Steuergeräten in modernen Fahrzeugen ? Viel Spass...
In älteren BMW Modellen waren die Limas noch mit einem Entstörkondensator Werksseitig versehen..., wurde wohl auch eingespart.
Und das ein Helix Cap nichts bewirkt weis Dein "Nebenan-Tüftler" sicher aus eigener Erfahrung. Nur soviel hierzu, Frank Miketta aus Celle (Meiner Ansicht nach einer der versiertesten Carhifi Fachleute)baut es nahezu in jeden BMW, von vorneherein.

Gerd
fcnpat
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 27. Sep 2006, 12:54

gaudscho schrieb:

fcnpat schrieb:
Sollte es also doch Leute geben, den dieses Cap 33 Abhilfe erschaffen konnte? Bin da immer ziemlich skeptisch, wenn es darum geht, die Ursache zu vernachlässigen!

Irgendwoher muß das Pfeifen ja kommen. Und wenn es an der Lima hängt, können es ja eigentlich nur die Kohlen sein. Oder sehe ich das flasch?

Ich bin nahe dran mir auch so ein Cap zu bestellen. Nur bin ich mir nicht sicher ob es was bringet. Der Car Hifi Mensch von Nebenan erzählte mir erst vor ein paar Tagen, das diese Dinger in der Regel überhaupt nichts bringen.

Ist ja ein ätzendes Gebiet. Warum kann ich nicht einfach das Zeug einbauen und es läuft? Muß das immer bei mir pfeifen? Habe wohl eine überdenkungspflichtige Neigung zu Automobilien die mich geziehlt nerven wollen ;-)
Ursache für Störungen bei einer Schwemme von Steuergeräten in modernen Fahrzeugen ? Viel Spass...
In älteren BMW Modellen waren die Limas noch mit einem Entstörkondensator Werksseitig versehen..., wurde wohl auch eingespart.
Und das ein Helix Cap nichts bewirkt weis Dein "Nebenan-Tüftler" sicher aus eigener Erfahrung. Nur soviel hierzu, Frank Miketta aus Celle (Meiner Ansicht nach einer der versiertesten Carhifi Fachleute)baut es nahezu in jeden BMW, von vorneherein.

Gerd



Ja, das mit den BMW habe ich auch mal gehabt. Ich glaube ich habe noch keine Kiste mit erhöhten Störpotenzial ausgelassen. Ich werde das Cap mal antesten. zur not schick ich es halt wieder zurück, weil ich reeeeeeiiiiinnn zufällig schon eins Geschenkt bekommen habe
Torres1988
Stammgast
#41 erstellt: 19. Jun 2007, 10:47
darf ich mal fragen was draus geworden ist?
MB_W211
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 19. Jun 2007, 11:09
was für chinc kabel hast du verwendet marke? meistens steht es auch auf billigen kabels 3-fach abgeschirmt!!! aber die taugen höchstens für den sub und nicht für FS
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lima Pfeiffen
Maxman01 am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  2 Beiträge
LS Kaputt Lima Pfeiffen?
naga01 am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  5 Beiträge
Lima-Pfeiffen (symetrische Signalübertragung im Eigenbau)
Bennomat am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 15.09.2007  –  35 Beiträge
Sporadisches Störsignal
Farrell am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 21.11.2009  –  7 Beiträge
Lima-Pfeifen
skywalker_81 am 04.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  10 Beiträge
Lima Pfeifen
Manie-20 am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  6 Beiträge
Mein ganz persönliches Pfeiffen
MX_5_2000 am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  13 Beiträge
Störsignal im Mitteltöner
olskill am 22.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.07.2010  –  8 Beiträge
ESX QE 900.4 Störsignal
st3f0n am 08.06.2012  –  Letzte Antwort am 10.06.2012  –  2 Beiträge
Pfeiffen beim DVD Player
Padding am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  4 Beiträge

Anzeige

Top Produkte in Car-Hifi: Anschluss, Verkabelung und Stromversorgung Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.886 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedDorchi
  • Gesamtzahl an Themen1.417.751
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.993.760

Top Hersteller in Car-Hifi: Anschluss, Verkabelung und Stromversorgung Widget schließen