Lupo 6x Probleme Stromversorgung

+A -A
Autor
Beitrag
anthraxx84
Neuling
#1 erstellt: 16. Feb 2019, 21:48
Servus zusammen,

hab ein kleines Problem mit meinem Lupo und das Radio dazu.

Hab den Lupo seit einer Woche. Gleich Radio eingebaut und hat auch funktioniert.
Allerdings musste ich dann typisch VW Dauerplus und Zündungsplus tauschen. Hab ich gemacht und seitdem funktioniert nichts mehr. Hab 3 Radios ausprobiert. Keines funktioniert. auch nach dem Rücktausch von Dauer- und Zündungsplus funktioniert nichts.
Laut Multimeter kommen am Radio jeweils 12 Volt an. Sicherungen sind ganz. Auch die Vom Radio.

Woran kann es liegen? Massefehler? Wie kann ich das testen?

Hoff ihr habt eine Idee..

Danke im Voraus

LG Stefan
LocoFlasher
Stammgast
#2 erstellt: 16. Feb 2019, 22:49
Hi,

Dauerplus Leitung dauerhaft 12v,
Zündungsplus beim einschalten 12v,
Massekabel Durchgang überprüft?

Dazu Multimeter auf Durchgangsmessung stellen und eine Messpitze in den Massepin des Fahrzeugseitigen Steckers und die andere Spitze an eine blanke Stelle der Karosse/Schraube in der Karosse/Minuspol der Batterie.

Wenn diese 3 Signale passen muss jedes Zubehör Radio anspringen.... Daher wird da eines nicht ganz so sein, wie es soll....

Grüße
LocoFlasher


[Beitrag von LocoFlasher am 16. Feb 2019, 22:52 bearbeitet]
Neruassa
Inventar
#3 erstellt: 16. Feb 2019, 23:06
Multimeter. Messen.

Kommen beim Dauerplus auch 12V an?
Kommen beim Zündplus auch 12V an? Es ist auch Zündplus und kein Dauer?
Ist das Massekabel auch wirklich Masse?


Ohne zu messen, wird man den Fehler nicht eingrenzen können und es wird ein lustiges Ratespiel.
anthraxx84
Neuling
#4 erstellt: 16. Feb 2019, 23:27
Danke erstmal für die schnellen Antworten.

Hab nach dem Dauer- und Zündungspluswechsel durchgemessen. beides 12v

Jetzt hab ich Masse durchgemessen. Ist Masse
Dauerplus hat 12V
aber zündungsplus nur 6V. Versteh ich nicht.
Hat das Zündungsplus eine eigene Sicherung? oder Hängt das direkt mit an der Zündung?
LocoFlasher
Stammgast
#5 erstellt: 17. Feb 2019, 01:17
Naja.....

Also der sogenannte Zündungsplus hängt nicht etwa an der Zündung, sondern eher umgekehrt.

In der Regel wird das Zündplussignal vom Zündanlassschalter geschaltet und hat von dort aus keine eigene Sicherung.

Je nach Modell passiert das beim Einstecken des Zündschlüssels oder erst bei der ersten Drehung im Zündschloss.
Streng genommen ist dies sogar oftmals der "S-Kontakt" aber das nur am Rande

Wie gesagt, Zündungsplus kommt vom Zündanlassschalter und wenn hier nur 6 Volt ankommen hast du mit Glück nur ein Kontaktproblem und mit Pech ist der Zündanlassschalter im Eimer.
Passiert gerne mal, wenn die Radios falsch angeklemmt wurden, da der Zündungsplus des Schalters nur auf kleine Lasten ausgelegt ist (hatte glaube mal was von ~150mA gelesen).
Meist äußert sich das darin, dass er festbrennt und somit immer 12 V Anliegen, aber es ist natürlich auch möglich, dass er nurnoch 6V ausgibt aufgrund geringfügig anderer Beschädigung.

Da aber wie beschrieben zum Radio in der Regel der "S-Kontakt" hingeht und nicht der tatsächliche Zündungsplus, könnte man den im Notfall auch woanders abgreifen und zum Radio legen.

Vorteil wäre, dass man sich den Austausch des Zündanlassschalters spart(evtl. aufwändig/teuer)
Nachteil wäre, dass das Radio auch ausgeht, wenn man die Zündung ausmacht und der Schlüssel noch steckt.

Ist in gewisser Weise also eigentlich Pfusch ^^

Aber bevor der Roman hier noch länger wird als er schon ist....
Probieren geht über studieren, hier hilft nur messen direkt am Schalter.

Grüße
LocoFlasher
Neruassa
Inventar
#6 erstellt: 17. Feb 2019, 01:21
Schauen wo das Zündplus herkommt.
Normal sollten dort 12V anliegen.

Ansonsten... Schauen wo im Sicherungskasten geschaltetes 12V noch so liegt... und ne neue Strippe zum Radio ziehen.
Alt_und_Laut
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Feb 2019, 19:23
moin.
in welchem zustand wurden denn die spannungen gemessen? lastfrei oder mit angeschlossenem radio?
lastfreie messungen sind ein bisschen pfus... äh pfui
es gibt immer wieder lustige fehlmessungen mit nem multimeter, da lastfrei keine übergangswiderstände erkannt werden, eine prüflampe ist im digitalem zeitalter noch immer ein nötiges prüfmittel
es kann wie schon beschrieben die kontaktplatte des zündanlassschlosses ins verderben gerissen haben, der tausch macht auch keinen spass mit ein bisschen glück ist es aber auch nur eine defekte sicherung, die durchaus nach dem "durchbrennen" mit den resten des sicherungsstreifens einen hochohmigen durchgang erlauben.
gruß
michael
anthraxx84
Neuling
#8 erstellt: 19. Feb 2019, 20:03
So. danke für die antworten. Kam leider noch zu gar nix.

Wo ist denn der Zündanlassschalter? Am Zündschloss? Und ist der auch abgesichert?

Wisst ihr auf anhieb, wo ich im Sicherungskasten ein Zündungsplus finden kann?


Ist es den "wahrscheinlich", dass beim Radio aus- und wieder einbau der Zündanlassschalter kaputt geht?


Danke für eure Hilfe
LocoFlasher
Stammgast
#9 erstellt: 19. Feb 2019, 21:53
Der Zündanlassschalter sitzt am Zündschloss bzw. dahinter.
Soweit ich weiß hat der keine eigene Sicherung.

Schau dir mal deine Sicherungsbelegung durch und dann teste/mess einfach mal nach wo Zündplus anliegen könnte.

Die Wahrscheinlichkeit, dass der Zas beim Ein- oder Ausbau des Radios kaputt geht schätze ich gegen Null, sofern man geschickt genug ist keinen Kurzschluss zu erzeugen

Der geht eigentlich nur kaputt wenn die Radios ihren Hauptstrom über den Zas beziehen, weil sie falsch angeschlossen sind.
Dann tritt auch immer das Phänomen auf, dass das Radio Sender u.Ä. beim Ausschalten verliert.
Ist ein Radio eine Weile so falsch angeschlossen ist der Schalter im Eimer.

Grüße
LocoFlasher


[Beitrag von LocoFlasher am 19. Feb 2019, 21:54 bearbeitet]
anthraxx84
Neuling
#10 erstellt: 19. Feb 2019, 22:09
Also ich weiss, dass ein Radio falsch angeschlossen war. Hab das Auto so gekauft. Und eben beim Radiotausch hab ich Dauerplus und Zündungsplus getauscht.

Dann werd ich mal ein Zündungsplus im Sicherungskasten suchen.

Aber um einen Tausch vom Zas werd ich ja nicht rumkommen. Der macht ja dann irgendwann Probleme beim Motorstart?!

Vielen Dank euch allen
Neruassa
Inventar
#11 erstellt: 19. Feb 2019, 22:13
Warum misst du nicht einfach?
Woher weisst du dass du die beiden getauscht hast? Woher weisst du welches, welches ist?
anthraxx84
Neuling
#12 erstellt: 19. Feb 2019, 22:15
Hab ja gemessen. Und bin davon ausgegangen, dass die Originalbelegung vom werksseitigen Radiostecker stimmt.
Neruassa
Inventar
#13 erstellt: 19. Feb 2019, 23:56
Du hast Zündplus geortet.
Du hast Dauerplus geortet.
Du hast sie richtig angeschlossen am Radio?

Haben beide 12V?

Dann bringt eine neue Strippe zu ziehen ja auch nichts. Da liegen ja dann auch nur 12V an, wie davor auch.
anthraxx84
Neuling
#14 erstellt: 20. Feb 2019, 00:21
Dauerplus hat 12V.
Zündungsplus hat Ohne Zündung 0V und mit Zündung 6V.
Ja, sind richtig angeschlossen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit Stromversorgung
walsmi am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  32 Beiträge
Cinchkabel zu kurz / Stromversorgung Probleme
KropeXxz am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  14 Beiträge
Radioeinbau Lupo
whiz am 18.07.2006  –  Letzte Antwort am 19.07.2006  –  3 Beiträge
Schlechte Stromversorgung!
Skeet am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  13 Beiträge
Stromversorgung
Molder am 07.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2006  –  8 Beiträge
Stromversorgung
largpack am 15.02.2007  –  Letzte Antwort am 16.02.2007  –  12 Beiträge
Stromversorgung
1T.5UCK5 am 14.04.2007  –  Letzte Antwort am 16.04.2007  –  5 Beiträge
stromversorgung?
kleenerpunk am 29.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  10 Beiträge
Stromversorgung
TT-Online am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  5 Beiträge
Stromversorgung
Cruiser1985 am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Top Produkte in Car-Hifi: Anschluss, Verkabelung und Stromversorgung Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.886 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedkasmodiah
  • Gesamtzahl an Themen1.527.000
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.054.504

Top Hersteller in Car-Hifi: Anschluss, Verkabelung und Stromversorgung Widget schließen