probleme beim radioeinbau

+A -A
Autor
Beitrag
canario_74
Neuling
#1 erstellt: 05. Nov 2008, 18:53
hallo leute.

hab mir grade ein neues radio (pioneer deh-p6000ub) in meinen polo eingebaut und hab das übliche problem. das radio funktioniert, geht aber nicht mit der zündung aus und an, läuft also auch, wenn gar kein schlüssel im schloss steckt.
alle kabel (sowohl die vom auto kommen als auch die vom radio kommen) sind genau gekennzeichnet. hab dann also jeweils zündung mit zündung (rot) und dauerplus mit dauerplus (gelb) verbunden. als das nicht funktioniert hat, hab ich am iso-stecker rot und gelb vertauscht und hat trotzdem nicht funktioniert.

irgendwelche ratschläge?? bitte!!


[Beitrag von canario_74 am 05. Nov 2008, 19:13 bearbeitet]
monotoni
Stammgast
#2 erstellt: 05. Nov 2008, 19:47
Hallo,
dann nimm dir mal einen Multimeter und überprüfe ob du überhaupt Schaltplus hast. Eventuell eine Sicherung durch?


[Beitrag von monotoni am 05. Nov 2008, 19:47 bearbeitet]
canario_74
Neuling
#3 erstellt: 06. Nov 2008, 00:44
hallo toni und alle anderen.

hab mir die kabel die aus dem auto kommen noch mal genauer angeschaut und spannung gemessen. ich glaube der vorbesitzer oder wer auch immer als letzter daran rumgefummelt hat, hat da irgendetwas falsch zusammengesteckt.

am radio hab ich 5 kabel (masse, dauerplus, schaltplus, illumination und antenna remote)

aus dem auto kommen 6 kabel:

1 massekabel

2 dicke kabel mit jeweils 12,7V spannung sowohl bei zündung an als auch bei zuendung aus.
(diese beiden kabel hat der vorbesitzer mit dauerplus und schaltplus vom radio verbunden)

1 duennes kabel mit 11,9V spannung bei zuendung aus. bei zuendung an hat es 4,8V (spannung geht ebenfalls auf 4,8V runter wenn man die scheinwerfer einschaltet)
(diese kabel ist bis jetzt gar nicht angeschlossen)

1 ziemlich duennes kabel mit 0V bei zündung aus und mit 12,7V bei zündung an.
(hat der vorbesitzer mit antenna remote verbunden)

1 duennes kabel mit 0V bei zündung aus und mit 0,4V bei zündung an oder bei eingeschalteten scheinwerfern.
(ist nicht angeschlossen, haengt in der luft)


welches kabel muss ich richtigerweise mit welchem verbinden???

bitte helft mir!!
monotoni
Stammgast
#4 erstellt: 06. Nov 2008, 01:03
Um welchen Polo handelt es sich??? BJ, Typ?
canario_74
Neuling
#5 erstellt: 06. Nov 2008, 01:22
bj 2005, 9n3


[Beitrag von canario_74 am 06. Nov 2008, 01:22 bearbeitet]
monotoni
Stammgast
#6 erstellt: 06. Nov 2008, 18:05
Mir scheint, da hat in der Tat jemand dran gefummelt. Wie auch immer, eigentlich hast du ja alles, was du brauchst: Eine Masse, zweimal Dauerplus (nur einmal bräuchtest du) sowie einmal Zündungsplus.
Zu den zwei Dauerplus: Fast alle VWs ab Bj. `01 bzw. `03 (je nach Typ) hatten die Spannungsversorgung für die kurze Dachantenne schon intern von der Bordelektrik aus. D.h., man musste das zur aktiven Antenne führende Kabel nicht mehr an Remote-out oder Zündungsplus legen, um einigermaßen Empfang zu haben, wie das bei früheren VWs war (Polo6N, Golf3, "alter" Golf4 bis ca. 2000, etc.). Daher das verwirrende, zweite Dauerplus. Leg dir also eines der Dauerplus (am besten das dickste) an das gelbe Kabel deines Radios , dann das eine Zündungsplus (wo +12V anliegen bei Zündung an), sowie die Masse. Die anderen Leitungen benötigst du eigentlich nicht, damit die Grundfunktionen des Radios gehen. Das dürfte evtl. Speedpulse bzw. Can-High und Can-Low sein. Isoliere diese Kabel bitte sauber, damit die nirgends drankommen können.
talon_161
Stammgast
#7 erstellt: 06. Nov 2008, 20:44
Das ist so nicht richtig! Das 2te Dauerplus hat VW deshalb eingeführt, weil es mal probleme mit der Stromaufnahme der Radios gab und um den Zündschlossschalter zu entlasten.
Dann haben alle VW ab ende der 3er Golf Baureihe eine sogenannte Phantomgespeiste Antenne!
Heißt einfach, die original Radios schicken den Schaltstrom für die elektrisch Verstärkte Antenne über die Seele der Antennenleitung!
Um einen Phantomspeiseadapter wird man also nicht rumkommen falls man einigermassen Vernünftigen Radioempfang haben möchte.
Hast Du noch ISO Anschlüsse im Fahrzeug oder schon den neuen
Quad Lock Stecker?
Falls Du noch ISO besitzt gibt es für dein Stromproblem noch eine Alternativlösung, und zwar diese: Klick
Das gute bei dem Adapter ist, Du mußt nicht am original Kabelbaum rumpfuschen, die Zündung wird über ein Relais geschaltet, ist somit belastbarer als wenn Du nur die Kabel am originalstecker drehst, was übrigens äußerst bedenklich ist, auch im Hinblick auf evtl. Garantie oder ähnliches.
Außerdem beinhaltet dieser Adapter bereits den Adapter für die Phantomspeisung!
Glaub mir, ich schreib mir nicht zum Spass die Finger wund.
Einem unserer Kunden ist sein Auto fast abgebrannt, weil er auch "nur" die Kabel gedreht hat, um sich das Geld für das Relais zu sparen.
monotoni
Stammgast
#8 erstellt: 06. Nov 2008, 21:02

Das ist so nicht richtig! Das 2te Dauerplus hat VW deshalb eingeführt, weil es mal probleme mit der Stromaufnahme der Radios gab und um den Zündschlossschalter zu entlasten

Hallo, das erste Dauerplus ist ein Spannungsführender-Eingang zum Autoradio hin 12V+. Das zweite Dauerplus liegt aber dann am Ausgang für die Antennenspeisung. Das heist es kommen vom Radio 12V+ und vom Fahrzeug 12V+. Wie kann da eine vom Fahrzeug herkommende Leitung zur Entlastung führen????
Selbstverständlich brauch man einen Phantomspeiseadapter weil du das 2te erwähnte Kabel daß vom Fahrzeug her 12V+ führt durchtrennen mußt (nicht am original Kabelbaum sondern am Radiokabel), sonst entlädt sich über diese Verbindung die Batterie.
Matscher0810
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 06. Nov 2008, 21:08
Manche Radios dimmen das Display automatisch wenn man das Licht an macht.Ist bei meinem Kenwood so.
Die 2 dünnen Kabel die beim Licht einschalten Spannung haben sind wahrscheinlich für die Dimmfunktion.Muss man aber nich anschließen.
talon_161
Stammgast
#10 erstellt: 06. Nov 2008, 22:03
@monotoni: Du solltest Dir mal so einen Kabelbaum und das dazugehörige originalradio genauer anschauen.
Dann würdest Du nämlich feststellen, das die originalradios
2 Dauerpluseingänge haben! Denn da wo das 2te Pluskabel hingeht hat das originalradio keinen Remoteausgang. Braucht es ja auch nicht! Schickt ja den Strom über die Seele der Antennenleitung.
Nicht gerade tolles Grundsatzwissen für einen gewerblichen,oder?

@Threadhersteller: Hast Du da noch zufällig zwei relativ dünne
Kabel die miteinander verdrillt sind? Wenn das So ist, dann ist das der sogenannte CAN- BUS.
Wenn Du da noch ein weiß/violettes Kabel hast, ist das der Speedimpuls, brauchst Du aber nicht. Außer Du möchtest ein Navi einbauen.
Kannst Du eventuell mal ein Foto von der Geschichte machen?
canario_74
Neuling
#11 erstellt: 07. Nov 2008, 05:39
hallo leute.

danke erstmal fuer die ganzen infos.

ich hab mich andersweitig noch ein bisschen informiert und folgendes in erfahrung gebracht:

Der polo 9N3 hat bereits den CAN-Bus, deshalb ist bei manchen polos 9n3 gar kein Zündplus mehr vorhanden, allerdings nicht bei allen. Manche haben das Zündplus noch (z.B. Re-Importe aus Spanien)

zitat aus dem polo-forum:
"Der Schaltplan des Quadlock Steckers inkl. dem geschalteten Plus (Klemme 15) klebt auf dem Audi Navi Radio drauf (s.u.). Dort ist neben dem Pin ein kleiner Schalter gezeichnet mit einem +UB Zeichen. Dieses Kabel liegt bei manchen Polo 9N3 im Quadlockstecker mit drin, bei manchen nicht. Im Quadlockstecker gibt es drei dünne Leitungen. 2 davon sind die CAN-Bus Leitungen, die dritte Leitung ist der geschaltete Plus.
In den VW Radioschaltplänen ist dieses Kabel nicht eingezeichnet. Das Kabel ist aber da und funzt. Man kann das mit einem Messgerät leicht nachmessen. Zündung aus = 0V, Zündung ein = 12 Volt.
s.Schaltplan unten: Die Klemme 15 ist der kleine Schalter mit der Beschriftung +UB. Rechts daneben sind die beiden CAN-Bus Signale. Der normale Dauerplus ist zwei Pins darüber mit +UB. SAFE ist der Dauerplus für die Diebstahlsicherung des Radios, damit man den Code nicht immer neu eintippen muß."



@ talon_161: mein polo hat also bereits den quadlock-stecker. von dem gehen dann 9 kabel weg und enden in 2 iso-steckern: ein iso mit den 4 kabel fuer die vorderen lautsprecher und ein iso-stecker mit 5 kabeln:
1. kabel mit der bezeichnung "permanent" ist verbunden mit +UB am Quadlock
2. kabel mit der bezeichnung "switched" ist verbunden mit SAFE am Quadlock
3. kabel mit der bezeichnung "illumination" ist verbunden mit ALARM am Quadlock (leerer pin, vom auto aus ist dieser pin gar nicht belegt)
4. kabel mit der bezeichnung "remote antenna" ist verbunden mit "Schalter +UB" am Quadlock (besagtes oben beschriebenes zuendplus!!)
5. kabel mit der bezeichnung "masse" ist verbunden mit MASSE am Quadlock

Ich hab jetzt einfach die pins am iso-anschluss der vom radio kommt so getauscht, dass
- dauerplus vom radio (gelb) mit dem 1.kabel (+UB) verbunden ist.
- zuendplus vom radio (rot) mit dem 4.kabel ("Schalter" +UB) verbunden ist.
-masse mit masse verbunden ist.

das radio funktioniert jetzt so wie ichs mir vorstelle. nur der dimmer fuer die radioanzeige (bei eingeschalteten scheinwerfern) geht nicht, aber dafuer braucht man dann wohl tatsaechlich nen teuren adapter, der die can-bus signale in analoge umwandelt,.....

kann ich das so lassen oder muss ich angst haben dass die ganze kiste bald abfackelt? was meint ihr?

danke schonmal fuer eure hilfe und sorry fuer meine unfachgemaesse ausdrucksweise. kenn mich leider viel zu wenig aus mit der ganzen materie....

jo


[Beitrag von canario_74 am 07. Nov 2008, 05:52 bearbeitet]
Jo.
Neuling
#12 erstellt: 07. Nov 2008, 11:25
Hallo Canario 74: Jetzt hast du es angeklemmt wie monotoni es gesagt hat. Ich seh da kein Problem, habs auch so. Willst du das Display-Dimmen noch haben? Dann kannst du das Licht-Signal an einem Beleuchtungskabel deiner Instrumentenbeleuchtung z.B. an der Beleuchtung der Heizungsregler unterm Radio abgreifen. Das Display kann aber beim starken runterdrehen des Dimmers flackern. Probiers aus.


talon_161 schrieb:
Nicht gerade tolles Grundsatzwissen für einen gewerblichen,oder?


@talon161: Ich misch mich ungern in solche Profilierungsversuche ein, aber: Du schockst mich! Sonst würdest du dem Canario 74 nicht falsche Infos geben die ihm garnix helfen:

Der zweite Dauerpluseingang sorgt beim Originalradio für zusätzlichen Strom den u.a. auch die Phantomspeisung des originalen Radios benötigt. Dieser liegt immer an. Deshalb nennt man das auch Dauerplus. Deshalb falsch ist die Aussage von dir dass das gemacht wurde damit das Zündschloss entlastet wird. Die beiden Dauerplusleitungen liegen überhaupt nicht am Zündschloss. Man kann den Stecker am Zündschloss sogar abziehen und hat trotzdem Spannung an den beiden Dauerplus. Selbst ausprobiert bzw. müssen.

Der Polo hat in dem Baujahr MOST-Stecker wo auch Canbus anliegt, was du wohl als einziger nicht weißt. Was soll er mit dem ISO-Adapter? Der Adapter von dir ist dafür da, bei Radios in Autos mit ISO-Anschluß welche auch noch viel Strom über das Schaltplus ziehen (die meisten Monitorradios wegen dem Stromverbrauch fürs Display) dann Zündschloss, Zuleitung usw. zu entlasten, weil dort die Spannung vom Zündschloss nur ein Relais schaltet das den eigentlichen Strom für den Schaltpluseingang des neuen Radios aus dem Dauerplus holt. Klemm mal so ein Alpine-Monitorradio mit seinem roten und gelben Kabel auf Dauerplus: Nach 2-3 Tagen ist die Batterie alle soviel geht dort immer drüber. Du scheinst das Radio das canario 74 einbauen will nicht zu kennen. Das kommt locker mit dem normalen Dauerplus und Schaltplus aus, es ist kein Monitorstromfresser sondern CD-Radio.

Man MUSS das zweite Dauerplus unterbrechen damit es nicht am Remoteausgang vom Pioneer angeklemmt ist wie monotoni schon sagte. Machst du das nicht, ziehts dir die Batterie über Nacht leer weil sich das Dauerplus vom Auto her über den Remoteausgang (dort landet dann das zweite Dauerplus des Autos am ISO-Stecker des Pioneer dann) bei ausgeschaltetem Radio u. Zündung-aus die Batterie entlädt. Ist mir am Lupo passiert, passiert mir nie wieder. Canario lass es so, das funktioniert
talon_161
Stammgast
#13 erstellt: 07. Nov 2008, 12:25
Ich habe auch nie behauptet, das eine der beiden Dauerplusleitungen ans Zündschloß gehen, oder?!
Erstmal richtig lesen, bevor man hier als Neuling um sich schlägt! Das kommt nicht gut an.
Desweiteren habe ich ja im vorherigen Beitrag auf 2 miteinander verdrillte Kabel hingewiesen, welche der CAN- BUS sind!
Den Polo gabs in dem Bj. aber auch mit ISO-Steckern.
Wenn Ihr alle so schlau seid, warum empfehlt ihr jedem am
originalkabelbaum rumzuschnippeln? Dafür gibts extra Adapter!
Wenn Ihr auch nur ein Fünkchen Ahnung haben würdet, und das ist jetzt nicht böse gemeint , würdet ihr keinem Forenuser so etwas empfehlen. Denn gerade VW ist in Fällen von durchtrennten Leitugen am Kabelstrang nicht gerade zimperlich was evtl. Garantie oder Kulanzansprüche angeht!

Natürlich kann er sein Radio so anschließen,ich würde aber nie etwas am originalkabelsatz verändern! Das ist meine Meinung und feste Überzeugung nach 15 Jahren Car-Hifi!

Nur so am Rande ein aktueller Fall.
Passat 3c Bj. 07, hier wurde eine Anbindung ans original Navi
gemacht. Inklusive DVD Player und TV- Freischaltung.
Der einbauende Betrieb hat die Leitungen des originalkabelstrangs gekappt und danach wieder miteinander verbunden. Problem: Es ging ein halbes Jahr gut, jetzt aber funktioniert weder Telefon noch Lenkradfernbedienung.
Kunde fährt zu VW mit dem Ergebnis, das VW nicht mehr in die CAN- Bus Diagnose kommt. Heißt also: neuer Kabelstrang!
Keine Garantie! Ich weiß noch nicht was VW hier für einen Preis aufruft, kann mir aber lebhaft vorstellen, das wir hier leicht bei an die 1000.-€ mit Montage sind. Nur für den Radiokabelbaum! Und das nur, weil irgendjemand das Geld für den Adapter gescheut hat.
Man sieht also, machen kann man vieles und über Sinn oder Unsinn kann man Diskutieren. Im ernstfall ist der Kostenfaktor Adapter aber immer noch günstiger als ein abgerauchter Kabelbaum oder abgelehnte Garantie!

Übrigens: Habe ich in einem meiner vorherigen Beiträge bereits gefragt ob ISO oder Quadlock!


[Beitrag von talon_161 am 07. Nov 2008, 12:26 bearbeitet]
canario_74
Neuling
#14 erstellt: 07. Nov 2008, 13:59
danke für eure beiträge!! wollte hier keinen streit verursachen!

eine sache noch. ich versteh die aufregung nicht ganz - denn am original-kabelbaum hab ich ja ueberhaupt nichts verändert! das einzige was ich gemacht habe ist, dass ich an dem iso-stecker, der beim radio als zubehör dabei war 2 pins getauscht habe.....

stay classy!
monotoni
Stammgast
#15 erstellt: 07. Nov 2008, 14:22

@monotoni: Du solltest Dir mal so einen Kabelbaum und das dazugehörige originalradio genauer anschauen.
Dann würdest Du nämlich feststellen, das die originalradios
2 Dauerpluseingänge haben! Denn da wo das 2te Pluskabel hingeht hat das originalradio keinen Remoteausgang. Braucht es ja auch nicht! Schickt ja den Strom über die Seele der Antennenleitung.


Das mache ich täglich! Ich hatte mich in diesem Punkt nicht richtig ausgedrückt. Zur Klärung: Beim original Radio ist das korrekt was du sagst aber er möchte ja ein anderes Einbauen (mittlerweile hat es sich ja auch erledigt) und da liege ich wieder 100% richtig! Das Problem ist daß bei den Modellwechseln als vorkam daß im selben Jahr einmal an der Stelle (Belegung) an dem vom Nachrüstradio ein 12V+ anlag (Antenna) Fahrzeugseitig auch 12V+ anlagen. Und da mußte man das Kabel (Radiokabel nicht am VW-Kabelbaum!!!) durchtrennen. Da verlasse ich mich nie auf irgendwelche Adapter und messe immer nach.


Wenn Ihr auch nur ein Fünkchen Ahnung haben würdet, und das ist jetzt nicht böse gemeint , würdet ihr keinem Forenuser so etwas empfehlen. Denn gerade VW ist in Fällen von durchtrennten Leitugen am Kabelstrang nicht gerade zimperlich was evtl. Garantie oder Kulanzansprüche angeht!

Und wenn du richtig gelesen hättest:

(nicht am original Kabelbaum sondern am Radiokabel)



Natürlich kann er sein Radio so anschließen,ich würde aber nie etwas am originalkabelsatz verändern! Das ist meine Meinung und feste Überzeugung nach 15 Jahren Car-Hifi!

Dann sind wir uns ja einig. Mit über 15 Jahre Erfahrung in Sachen Car-Hifi

@Jo
Laß dich bitte auch nicht als Neuling davon abhalten, etwas zu korrigieren, wenn sich in dem Beitrag eines Users fachliche Fehler einschleichen. Von so etwas lebt nähmlich ein Forum.
monotoni
Stammgast
#16 erstellt: 07. Nov 2008, 14:23

eine sache noch. ich versteh die aufregung nicht ganz - denn am original-kabelbaum hab ich ja ueberhaupt nichts verändert! das einzige was ich gemacht habe ist, dass ich an dem iso-stecker, der beim radio als zubehör dabei war 2 pins getauscht habe.....

Korrekt, hat ja auch nie jemand gesagt daß du am original Kabelbaum was machen sollst
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zündung und Dauerplus tauschen
Andreas4711 am 21.07.2009  –  Letzte Antwort am 06.08.2009  –  27 Beiträge
VW Polo alpine radio zündung
Poledis am 12.06.2013  –  Letzte Antwort am 15.06.2013  –  3 Beiträge
Radio geht nicht mit der Zündung aus
gogolek am 13.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  5 Beiträge
JVC-Autoradio auf Dauerplus und mit Zündung koppeln
nici1477 am 28.06.2015  –  Letzte Antwort am 28.06.2015  –  2 Beiträge
Radio und Verstärker über Zündung ?
BigTastyBacon am 03.08.2013  –  Letzte Antwort am 07.08.2013  –  5 Beiträge
Radio an Dauerplus - Stecker vertauschen bringt nix
skrippi am 21.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  5 Beiträge
Radio geht mit Zündung kurz aus
Granten am 22.03.2017  –  Letzte Antwort am 25.03.2017  –  6 Beiträge
NUR Original Radio funktioniert
Oixe7 am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  6 Beiträge
Radio kriegt keinen Strom von der Zündung
AK_deNiro am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  3 Beiträge
Radio einschlaten ohne zündung ?
tribe1337 am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.07.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitglieda.kammerer
  • Gesamtzahl an Themen1.380.056
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.286.953

Hersteller in diesem Thread Widget schließen