Phantomspeisung bei VW

+A -A
Autor
Beitrag
maschinchen
Inventar
#1 erstellt: 01. Mrz 2007, 12:36
Bei der VW-"Phantomspeisung" liegt auf dem Antennenkabel neben dem Radiosignal ein Spannung von +12V, welche den Antennenverstärker versorgt.

VW-Autoradios versorgen das Kabel intern mit dieser Spannung. Nachrüstradios üblicherweise nicht. Deshalb benutzt man einen "Phantomspeisungsadapter" (tolles Wort), welcher extern mit Spannug versorgt wird (meist über den Anschlussstecker des Radios) und diese dann ins Antennenkabel einspeist.

Meist ist auch noch ein Relais verbaut, damit der Verstärker nur mit Spannung versorgt wird, wenn das Radio läuft. Schaltspannung ist dann der geschaltete Ausgang am Radio für die Verstärker oder automatische Antenne (Remote, PowerAntenna o.ä.)
Alexder6te
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Nov 2008, 11:59
Hi!

Guter Beitrag ! Hat mir geholfen!

MfG Alex
puhi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Mrz 2009, 20:06
Hallo erstmal

Hab mir nen neuen Seat Ibiza (altes Modell) mit Radiovorbereitung gekauft und dazu folgenden Radio: Pioneer DEH 4000 UB
Nun, da ich dank des Forums bemerkt habe, dass ich für den Radioempfang einen Phantomeinspeisungsadapter benötige, stehe ich vor der Frage ob ich hierfür einen mit oder ohne Schutzrelais brauche.
Wäre nett, wenn mir das jemand beantworten könnte! =)

Vielen Dank & Liebe Grüße


[Beitrag von puhi am 20. Mrz 2009, 20:06 bearbeitet]
RechtFeineTechnik
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Mrz 2009, 13:27
Hallo alle zusammen,

also das mit dem Relais wäre mir neu (man lernt aber nie aus...). I.d.R. hat ein Phantomspeiseadapter einen Kabelanschluß (meist blau), der an den Remote-Anscluss des Radios angeklemmt wird. Somit ist bei Radiobetrieb der PSA unter Spannung und bei ausgeschaltetem Radio auch mit aus. Eigentlich sind diese Dinger simpel konstruiert, die 12V werden auf den Mittelleiter des Antennenkabels aufgeschaltet und das ganze wird vor dem Radio mittels Kondensatoren entkoppelt, damit keine Gleichspannung am Tuner anliegt.

Gruß

Micha.
dgtell
Stammgast
#5 erstellt: 13. Apr 2009, 12:22
Edit...


[Beitrag von dgtell am 13. Apr 2009, 12:27 bearbeitet]
PeterSeb
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Jun 2009, 21:08
Nurmal so als Frage...

kommt falls die Einspeisung nicht erfolgt, kein oder nur ein geringes Signal von der Antenne?
Der_Spezialist
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Jun 2009, 10:38
Es kommt nur ein ganz schwaches Signal zum Radio. Sender sind dann nur klar zu Empfangen in Sendernähe (im Skoda Fabia der Freundin damals vor Autoradioeinbau getestet)
DasMoBo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Sep 2009, 12:31
Hallo alle zusammen!

Ich fahre einen Golf 3 Variant, habe das Blaupunkt Hamburg MP68 und schlechten Radioemfpang
Benötige ich nun einen Phantomspeiseadapter
http://www.amazon.de...id=1253182046&sr=8-1

oder einen Antennenverstärker?! Der Verstärker verbessert nur das ankommende Signal, oder? Wobei ich mir denke, wenn die Antenne ohne Spannungsspeisung gar nicht korrekt Signale empfängt, spricht das ja eher für einen Phantomspeisung...
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, oder bin ich mit meiner Vermutung nun komplett am Thema vorbeigegrätscht?

Vielen Dank erstmal,

DasMo
Pwnzer
Inventar
#9 erstellt: 17. Sep 2009, 14:13
Mahlzeit

Beim Golf3 gabs noch keine Phantomspeisung. Ein Antennenverstärker verstärkt dir jedes Signal, auch Rauschen. Ich würde mal fürn zwanni eine neue Antenne aufs Dach schrauben. Oftmals gammeln die zu Tode

MfG
DasMoBo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Sep 2009, 15:26
Hi,

da bin ich jetzt überrascht:)
Da der Empfang erst seid dem Einbau des MP68 schlechter ist, mit dem Standart (war glaub ich auch Blaupunkt) war er deutlich besser.
Haben evtl die "neueren" Golf 3 (Bj98) eine Phantomspeisung?
Also Antenne kaufe ich mir dann auch gerne noch eine neue, wenns was bringen KANN.
Muss ich denn auch das Kabel neu "durchziehen" bzw verlegen, oder reicht nur Antenne "austauschen"?
Habe eine Wibbel-Wabbel-Antenne, ist glaube ich der Fachbegriff;)

Gruß
DasMo
Pico77
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Nov 2009, 21:55
Ich denke es kann schon gut sein das du eine phantomspeisung hast, mein alter polo 6N(F) BJ 98 hatte die auch schon. Und händler bieten die Adapter für Golfs ab BJ 97 an. Da ist schon was drann denk ich. Aber zu 100% hab ich auch keine Daten gefunden.

Die Dinger kosten 10 Euro also mal testen

MFG
Pico
boep
Inventar
#12 erstellt: 06. Dez 2009, 21:50
Jap
silbercaddy
Neuling
#13 erstellt: 26. Dez 2009, 22:15
Hallo in die Runde,

habe eine Frage zwecks Radioempfang

habe eine Caddy Bj.2001 kürzlich gekauft und Probleme mit dem Radioempfang.
Der Verkäufer sagte mir das er den Caddy schon in einer VW Werkstatt zu überprüfung hatte und weit über 300 Euro bezahlt hat.
Es war ein noName Radio verbaut aber mit CD, das orig. gab er mir mit (gamma Radio)
mit dem Resultat, finden keine Fehler.

Beim Fahren hast du keine Empfang nur wenn du stehst geht es.
Habe das noName rausgenommen und festgestellt das es keinen Adapter hatte für die Phantomspeisung.

Habe mir eine Stecker besorgt und dacht das es das sein wird
aber Pustekuchen, das gleich wieder.

Habe mal das orig. gamma eingebaut und siehe da beim Fahren habe ich jetzt empfang. aber richtik gut auch nicht.
ständig so ein leichtes summen in den Boxen furchtbar.

was kann es sein? Stecker sehen OK aus.

wollte mir eine neues Radio kaufen JVC 401.

Ist es vielleicht besser ich lege mir eine neue Antenne?
soviel Gründe können es doch nicht sein.

Für eure Vorschläge bin ich jetzt schonmal Dankbar.
Pico77
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Dez 2009, 12:20
Mit / ohne Phantomspeisung gleicher dürftiger Radioempfang?
Merkwürdig. Meß mal ob die Leitung vom Phantomadapter 12V bekommt. Wenn ja ist evtl der Adapter kaputt. Würd dennoch mal die Antenne zu testzwecken wechseln, evtl kann dir ja mal irgendwer kurz eine leihen. Danach würd ich mal ein anderes Radio provisorisch anschließen, evtl ist das Billig ding im sack

Wegen dem Pfeifen: Hat das Ding nicht nen Kassettenplayer?
Besorg mal irgend eine Kassette und sag mal ob es damit auch pfeift. Ist das Pfeifen nur mit Motor an und evtl noch Geschwindigkeitsabhängig?

Willst du nicht groß weitersuchen bietet sich ne Scheibenantenne an. An die Frontscheibe damit, kommt mit fertigem Antennenkabel und kosten ca 10 Euro.

MFG
Pico
Alpine*Alex
Stammgast
#15 erstellt: 04. Jan 2010, 00:50
Tja, Alpine Headunit Besitzer der neueren Generation haben das Problem mit dem Phantomspeisungsadapter nicht, da hier schon ein "Antennenremote" neben dem normalen "Remote" zur Verfügung steht.



Trotzdem klasse erklärt




gruß
alex
old-binjo
Stammgast
#16 erstellt: 26. Jan 2010, 17:35
Hey,

hab gerade n Antennenadapter in einen Passat 3B gebaut. Der Radioempfang ist nur einwenig besser.
Ich habe dann mal das Msssgerät genommen und gemessen. Die 12 V liegen am Ausgang des Adapters an. Allerdings habe ich bemerkt dass die Spannung nicht einfach nur "durchgeschleift" wird, sonder (laut Widerstandcodierung) 2x1,5kOhm Widerstände und ein Kondensator verbaut sind.Jetzt denk ich mir, dass der Antennenverstärker einfach zu wenig Strom bekommt(richtig oder falsch?). Ist das normal, dass da 3kOhm verbaut sind oder einfach der falsche Adapter?

Hier noch ne Skizze: grün is die Abschirmung des Antennenkabels, rot die Zuleitung des Adapters für 12V



MfG


[Beitrag von old-binjo am 26. Jan 2010, 17:45 bearbeitet]
taaucher
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Apr 2010, 09:13
Von Pioneer gibt es einen speziell auch VW abgestimmten Phantomspeiseadapter, der einen deutlich besseren Empfang bietet als die Standardadapter, haben wir jetzt nur noch im Einsatz.
ryderslider
Neuling
#18 erstellt: 06. Mai 2010, 09:49
ich hab nen pioneer deh-p4100sd
und der phantomspeiser stecker passt nicht
da ich nen golf4 hab ist meine frage muss ich den phantomspeiser haben oder nicht
ich hatte vorher nen keenwood radio und da hat das ding gepasst


[Beitrag von ryderslider am 06. Mai 2010, 09:55 bearbeitet]
suffix
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 09. Jun 2010, 22:39
Hallo zusammen, gut dass es diesen Beitrag hier gibt.

Ich habe einen Golf3 Modelljahr 96 und eben genau das Problem mit dem sehr schwachen Signal, empfange nur die stärksten Sender.

Antenne habe ich schon getauscht, hat nichts gebracht. Weiß hier jemand ob der G3 schon Phantomspeisung hatte? Brauch ich da besondere Adapter?

edit: Die Resonanz hier ist ja riesig, aber danke man hat mir schon in einem anderen Forum geholfen.


[Beitrag von suffix am 11. Jun 2010, 19:18 bearbeitet]
gagagag
Neuling
#20 erstellt: 31. Mrz 2014, 12:34
Hallo Zusammen ! Ich hab das Glück, mein wochenlanges Problem lösen zu können. Also: Ich hab einen VW Lupo, Baujahr 2000, ohne Autoradio gekauft. Hab gemeint, ich steck jetzt mein altes JVC, was ich jahrelang problemlos im Opel Corsa benutzt hab, einfach rein und fertig... FALSCH!!!

Nix ging, hab im Internet rumgetan. Also, für 4,45 Euro im ebay einen Phantomeinspeisungsverstärker gekauft und zwischen Radioausgang und Antenne gesteckt. WIEDER NIX !!!

Hab mir dann verzweifelt Rat von einem ehem. Kollegen geholt, der Elektronik-Freak ist.

Der hat dann folgendes festgestellt:

DER ORIGINALE ANTENNENFUSS HAT AUCH ELEKTRONIK VERBAUT UND IST DURCH FEUCHTIGKEIT VERROTTET !!!

Im ebay hätte der Baugleiche Teil 17 Euro incl. Versand gekostet. Habs aber einfacher gemacht. Ein nahe gelegener Schrottplatz hatte einen Polo mit der selben Antenne da. Hab das Teil ausgebaut und bei mir eingebaut.

Hat auch den Vorteil, daß ich nur den Fuß und nicht die ganzen versteckten Kabel tauschen mußte.

Wollte aber dann immer noch nicht funktionieren.

Ich hatte sofort prächtigen Empfang. Hast Du aber umgeschaltet oder irgendwas gedrückt, war kein Ton mehr da! Hab ich das blaue kabel vom Verstärker gekappt und wieder reingesteckt, funktionierte es wieder.

Also wieder rumgegooglet.

LÖSUNG: DIE STROMVERSORGUNG WAR ZU STARK !!!
ICH DARF ES NUR ANS DÜNNE BRAUN-ROTE KABEL ANSCHLIESSEN !!!

(Eine normale Stromversorgung ist zu stark und im Radio wird ein Schutz aktiviert ! )

Siehe da : Operation erfolreich.

Nochmal: Antennenverbindung prüfen (Elektronik im Antennenfuß defekt) und nur schwachen Zündstrom an die Phantomeinspeisung !

... habe fertig !
visualXXX
Inventar
#21 erstellt: 31. Mrz 2014, 13:16
das klingt mir aber eher nach einem anderen Fehler...

Solang die Spannung stimmt (!) kann eine Stromversorgung nicht zu Stark sein.
Den Fließenden Strom bestimmt immer der Widerstand (also der verbraucher, in dem falle der Phantom-Adapter)
Car-Hifi
Inventar
#22 erstellt: 01. Apr 2014, 21:17
Es könnte auch der "neue" Antennenfuß defekt sein. Wenn der dann über den Phantomspeiser zu viel Strom zieht, kann die Spannung am Steuerausgang des Radios in die Knie gehen.
Marcool
Stammgast
#23 erstellt: 03. Apr 2014, 06:52
Hallo,

war bei mir auch so. Mein Clarion lief erst mit dem Adapter an Remote. Nach nen paar Kilometern Restart des Radios und kein Ton. Adapter raus geschmissen und nun läuft das Radio wieder und Empfang ist ohne ganz ok.


[Beitrag von Marcool am 03. Apr 2014, 06:53 bearbeitet]
Harvox
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 09. Apr 2015, 18:40
Ich hätte zu dem Thema mal eine allgemeinere Frage, ich stehe nämlich vor genau dem gleichen Problem (Passat Variant Baujahr 1999)

Die Antenne braucht doch sicher nur sehr geringe Ströme und 12V - warum braucht man dann überhaupt so aufwändige Adapter? Jedes Nachrüstradio hat doch (in der Regel auf Pol 5) eine Antennensteuerung bzw. Endstufenansteuerung - kann ich da nicht die Radioantenne dran hängen? Zur Not mit einer einfachen Lüsterklemme? Dann hätte die Antenne ihre 12V sobald das Radio eingeschaltet ist. Oder warum wird überall zu den (verglichen mit meiner Lösung) aufwändigen Adaptern geraten?

Ich werde am Wochenende einen Passat umbauen, das Radio habe ich bereits (Älteres Blaupunkt, aber Remoteausgang hat es). Bis jetzt bin ich noch unsicher, ob ich diesen Adapter wirklich brauche...

Über eine aufschlussreiche Antwort wäre ich sehr dankbar
Car-Hifi
Inventar
#25 erstellt: 09. Apr 2015, 21:58
Der Adapter ist technisch recht einfach gestrickt. Erfüllt aber eine ganz wichtige Funktion: er sorgt dafür, dass die 12 V Spannung, die Du tatsächlich vom Pin 5 abnimmst, nicht in den Antenneneingang geht. Es besteht die Gefahr, dass der Tuner durch die 12 Volt Schaden nimmt.

Ich weiß nicht, habe die Lüsterklemmen-Variante natürlich noch nie probiert, vielleicht macht die Treiberschaltung hinter dem Pin 5 auch das Antennensignal völlig platt.

Und Deine Variante ist aus meiner Sicht noch aufwändiger: Du brauchst ein kurzes Verlängerungskabel, schneidest das auseinander, isolierst es ab (was beim Schirm manchmal richtig fitzelig ist), lötest den Schirm wieder zusammen, klemmst die "heißen" Adern und das Steuerkabel zusammen und schließt das ganze dann zwischen Radio und originalem Antennenkabel an.

Dann kannst Du auch gleich einen fertigen Adapter nehmen und dazwischen kleben. Hast sogar noch Zeit gespart.
Harvox
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 10. Apr 2015, 14:57
Zunächst vielen Dank für deine Antwort!
Was ich aber noch nicht verstehe: Das Radio hat ja einen ganz normalen Antennenanschluss. Wenn man das Serienradio nun entfernt muss doch zum einen ein Antennenkabel übrig bleiben, sowie eine offene Leitung, die 12V (eben für die Phantomspeisung) braucht um die Antenne zu versorgen. Oder bekommt das Auto im Serienzustand etwa direkt über den Antennenanschluss vom Radio seine 12V sowie ~30mA für die Phantomspeisung?

Ansonsten, solange das vorher getrennt war, verstehe ich nicht, warum man plötzlich einen Adapter brauchen sollte. Es muss doch nach Ausbau des Serienradios eine Leitung übrig bleiben, die zur Phantomspeisung führt, sowie das Antennenkabel, das dann ganz normal das Radio versorgt. Und beides richtig angeschlossen sollte genau so funktionieren wie vorher (Ich habe natürlich nicht vor, die Signalleitung der Antenne auf 12V zu legen! Aber das muss ja bereits im Serienzustand getrennt sein)

Und einen Adapter brauch ich ja eh schon, um Zündung und Dauerplus zu vertauschen. Ich hätte dann einfach noch das +12V Kabel der Antenne in diesen Adapter gesteckt, so dass es auf Pin 5 liegt? Oder stelle ich mir das ganz falsch vor?
Car-Hifi
Inventar
#27 erstellt: 10. Apr 2015, 19:57
Ja, das stellst Du Dir falsch vor. Jetzt verstehe ich auch, wo Dein Denkfehler liegt. Originalradios haben die Phantomspeisung bereits eingebaut. Wenn Du am Antenneneingang eines solchen Radios misst, kommen da 12 Volt raus. Das können allerdings nur sehr spezielle Nachrüstradios. Alle anderen brauchen den Adapter, um die 12 Volt ins Antennenkabel einzuspeisen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie man das Remote benutzt, wenn viele Verbraucher dran geklemmt werden sollen
tretmine am 28.05.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  60 Beiträge
Wissenswertes über Endstufen
Klangpurist am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  3 Beiträge
Wissenswertes über Powercaps
sisqo80 am 06.03.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2016  –  81 Beiträge
Wie kommen Beiträge ins Hifi-Wissen?
SchallundRauch am 14.06.2007  –  Letzte Antwort am 16.06.2007  –  2 Beiträge
Dezibel und Watt
schimmel_ms am 05.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2013  –  132 Beiträge
Kann man Watt in Ampere umrechnen?
jay-fabian am 15.05.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  66 Beiträge
Der Dämpfungsfaktor - realistische Betrachtungen
tretmine am 04.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  11 Beiträge
Kabel und Allgemeines
visualXXX am 27.02.2015  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  2 Beiträge
Optimale Verstärkerleistung
Klangdeich am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2013  –  47 Beiträge
Psychoakustik
Klangdeich am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  106 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.492 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglied*NM*
  • Gesamtzahl an Themen1.368.209
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.059.684