Aktuelle BD Player immer noch nicht ruckelfrei?

+A -A
Autor
Beitrag
backmagic
Inventar
#1 erstellt: 01. Jan 2017, 00:34
Eines vorab, ich bin leider extrem feinfühlig was das Ruckeln angeht, und in den letzten paar Jahren hab ich das elegant umgangen durch einen eigenen DVD Player mit HDMI Ausgang für die DVDs (die ruckeln auch durch die umrechnung auf PAL zum Glück schon ab Werk nicht) und einen aus den USA importierten US BD Player mit 110/220Volt Adapter.

Der spielt alle US Produktionen auch von den deutschen BD absolut ruckelnfrei. Es würden zwar deutsche BD Produktionen die in Deutschland gedreht wurden auf dem ruckeln, aber ich hab schlicht keine Filme ala Till Schweiger und ähnlichen :-) Daher ergibt sich da kein Problem.
(der US BD Player spielt halt keine deutschen DVD ab / daher extra DVD und BD Player)


Nun war ich wieder im Fachhandel um liebäugle mit Neuanschaffungen und mir ist beim Probesehen aufgefallen das auch sehr teure BD Player an teureren LCD Fernsehern (als Vergleich zum Full HD Beamer (wg. LCD) immer noch ruckeln)

Bei der Test BD Star Trek Beyond wirklich schrecklich wenn an Anfang die Enterprise durchs Bild ruckelt wie Opas altes rostiges Garagenrolltor......

Gibt es immer noch keine bessere Lösung als wieder einen US Player zu bestellen?


[Beitrag von backmagic am 01. Jan 2017, 00:40 bearbeitet]
flyingscot
Inventar
#2 erstellt: 01. Jan 2017, 02:16
Welches ruckeln meinst du? Ein gleichmäßiges Ruckeln kommt durch die 24Hz-Wiedergabe. In 24Hz sind Kinofilme aufgenommen.

Dieses Ruckeln haben aber auch DVDs, die hier zwar in 50 Halbbilder/Sekunde wiedergegeben werden, aber das sind auch nur 25 volle Bilder pro Sekunde (interleaved). Entstanden aus den ursprünglichen 24 Bildern/Sekunde des Kinofilms durch schnelleres abspielen (PAL-Speedup).

Bei US-DVDs wird ein 3:2-pull-down-Verfahren verwendet (je ein Bild wird zweimal hintereinander wiedergegeben, das nächste dreimal, dann wieder zweimal usw.), um von 24Hz auf 60Hz zu kommen, das erzeugt ein eher ungleichmäßiges Ruckeln.

Von daher ist die Blu Ray eigentlich die ursprünglichste Darstellung eines Kinofilms.

Es ist allerdings wohl so, dass die Unschärfe der DVD aufgrund der deutlich geringeren Auflösung auch den Eindruck des Ruckelns deutlich verringert. Je schärfer die Bilder dargestellt werden, desto störender der Eindruck des Ruckelns bei 24Hz.

Wieso dein US BD-Player jetzt weniger ruckeln soll kann ich nicht nachvollziehen. Egal ob du eine deutsche oder eine US-Version eines Spielfilm kaufst, die Wiedergabe ist i.A. 24Hz. Bei Serien sind es 50Hz oder 60Hz, aber das ist beides recht ruckelfrei...

Dieses 24Hz-Ruckeln kann man durch die Frame Interpolation des Wiedergabegerätes reduzieren, das ist nicht die Aufgabe des Blu Ray Players.


[Beitrag von flyingscot am 01. Jan 2017, 02:31 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#3 erstellt: 01. Jan 2017, 13:23
ich habe hier zwei Oppo BD-Player, einen (83) aus den USA importiert und einen europäischen 103.
bei den korrekten Einstellungen gibt es nur einen einzigen Unterschied:
- der US Player gibt das Menü in 60Hz aus, der europäische in 50Hz

die Wiedergabe ist immer exakt dieselbe!
beide Player haben ein DVD Region-Code-Free Kit verbaut und ich habe auch US Import DVD/BD hier liegen.
natürlich muss man als Ausgabe "Multi-Norm", NTSC/PAL, 24/50/60Hz oder wie das beim jeweiligen Player heißt einstellen!

Beispiel "Melissa Etheridge Live and Alone" US-Version:
- "normal" kommt bei beiden 59,94Hz interlace raus
- aktiviere ich die 24p DVD Wiedergabe, dann wird kein 3:2 Pull-Down mehr gemacht und die DVD mit 23,98Hz ausgegeben.

Mike Oldfield Millenium Bell (PAL Version):
- 50Hz interlace

wenn man allerdings die Ausgabe auf 50Hz erzwingt indem man dem Player vorgibt, dass der TV/Beamer keine 60Hz kann, dann wird das Ergebnis natürlich schrecklich!
24 oder 30Hz können nicht "halbwegs gerade" in 50Hz umgerechnet werden (anders als in 60Hz eben mit 3:2 Pulldown).
backmagic
Inventar
#4 erstellt: 01. Jan 2017, 21:01
Die Behauptung auch deutsche BD Player spielen ruckelfrei höre ich immer wieder, wenn ich mir die Mühe mache mir das selber anzuschauen stelle ich immer wieder fest dass viele User das nicht sehen oder da ein Plasma TV steht der an sich da schon recht unempfindlich ist.

Sobald der Player aber am LCD TV oder Beamer hängt ruckeln die Kisten da wieder durch Bild :-)

Vor ein paar Jahren wurde mir von einigen Herstellern auf Nachfrage dazu versprochen zukünftig würden folgende BD Generationen dies intern entsprechend für die HDMI der PAL Geräte umrechnen. Können das aber wohl noch nicht.
flyingscot
Inventar
#5 erstellt: 01. Jan 2017, 21:22
Was hat denn HDMI mit PAL zu tun? Vor allem in Zusammenhang mit Blu-ray-Wiedergabe?

Bei LCDs kommt man um Frame Interpolation oder zumindest Backlightblinking/Scanning nicht herum, wenn man das 24Hz-ruckeln von Kinofilmen auf Blu Ray nicht mag. Völlig unabhängig davon, ob es ein US oder EU BD-Player ist und auch woher die Blu Ray stammt.


[Beitrag von flyingscot am 01. Jan 2017, 21:29 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#6 erstellt: 01. Jan 2017, 21:27

backmagic (Beitrag #4) schrieb:
Vor ein paar Jahren wurde mir von einigen Herstellern auf Nachfrage dazu versprochen zukünftig würden folgende BD Generationen dies intern entsprechend für die HDMI der PAL Geräte umrechnen. Können das aber wohl noch nicht.

und genau DAS ist dein großer Denkfehler!!!

heutzutage muss KEIN Player mehr die 24/30/60Hz in 50Hz PAL umrechnen!
jeder aktuelle TV kann auch 60Hz annehmen, vermutlich >99% auch 24Hz (ich kenne keinen der das nicht kann). Das stellt man beim Player ein und dann verhält sich ein US Gerät exakt genauso wie ein Europäisches!

wie gesagt, nur beim Menü wenn gerade keine Scheibe die Frequenz "vorgibt" nimmt ein US Player üblicherweise 60Hz und ein europäisches Modell schaltet auf die hier üblichen 50Hz.

Sowie aber eine DVD abgespielt wird werden die von beiden Playern wieder 100% exakt gleich abgespielt!

und nochmal: wenn man "so blöd ist" dem Player zu sagen, dass der TV nur 50Hz wiedergeben kann und der umrechnen muss, dann hat man natürlich ein Problem! Nur wenn der TV gar keine 60Hz wiedergeben kann, dann kann man an ihm auch gar keinen US Player betreiben

@flyingscot: klar, PAL ist eine Farbkodierung, wird aber üblicherweise zusammen mit 50Hz eingesetzt und NTSC mit 60Hz!
backmagic
Inventar
#7 erstellt: 06. Mrz 2018, 00:28
Ich habe grade übrigends grade eine gemoddete PS3 da, lustigerweise ist die neben den US BD Player bisher meine einzige Quelle die absolut ruckefrei läuft.

Auch bei diversen Vorführungen bisher noch keinen absolut ruckefreien deutschen BD Player gesehen. Ein minimales Ruckeln ist bei den deutschen BD Playern einfach immer da. Es minimal. Aber es ist da.

Es ist halt so, es können mir noch 100 Leute sagen die sehen das ruckeln nicht. Oder beim DLP Beamer das Farbblitzen sieht man nicht, aber ich sehs halt leider.
Mickey_Mouse
Inventar
#8 erstellt: 06. Mrz 2018, 00:36
ich sehe den Regenbogen Effekt bei DLP Beamern auch und ich sehe auch das 3:2 Pulldown wenn man BDs mit 60Hz ausgibt.

den Rest bildest du dir ein oder machst irgendwas grundsätzlich falsch bei den Einstellungen.
ich glaube, du hast das mit den 23,976/24Hz und 50/60Hz immer noch nicht verstanden und spielst da an den Einstellungen alles kaputt.
backmagic
Inventar
#9 erstellt: 08. Mrz 2018, 00:14
Hi,

wenn mein US Player an meinem Beamer absolut ruckelfrei läuft mache ich nichts falsch. Der läuft ja perfekt.

Und wenn ich mir bei Fachhändlern neue BD Player vorführen lasse und die ruckeln aber immer noch ein wenig, dann stimmt doch was bei deren Einstellung nicht.

Ärgert mich ja auch. Der nächste BD Player wird von mir wieder in den USA direkt bestellt. Der Spannungswandler ist eh schon drin.

Ist halt immer Ärger wegen Zoll und falls mal Garantie nötig wäre.

Ich möcht halt wissen warums in den USA geht und hier nicht.


[Beitrag von backmagic am 08. Mrz 2018, 00:16 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#10 erstellt: 08. Mrz 2018, 00:27
wie gesagt, ich weiß nicht was du falsch machst, aber irgendwas machst du falsch oder dir spielt die Fantasie einen Streich...

ich habe einen US Player und EU Player, genauso wie einen ganzen Haufen BD und UHD direkt aus den USA importiert.

WENN man alles richtig eingestellt hat, dann spielt eine normale BD/UHD mit 23,976Hz absolut ruckelfrei.

hast du vielleicht solch einen Spielkram wie einen PC Monitor am Start? Was zeigt dir dein Beamer oder TV denn als Format an?!?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktuelle BD Player, Frage zum Sound(anschluss)
b1rd am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  3 Beiträge
Aktuelle BD-Player mit sehr guter Formatvielfalt
Forward7 am 28.02.2015  –  Letzte Antwort am 28.02.2015  –  4 Beiträge
suche aktuelle software für samsung bd-p1500
Jockel100 am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  11 Beiträge
BD-Player LG BD 390
360°1 am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  18 Beiträge
Regionalcodefreie BD-Player
EvilMonkey am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 15.10.2007  –  21 Beiträge
Kaufberatung: Aktuelle BluRay-Player < 200 ?
ksjldaf23023 am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  3 Beiträge
Welcher Player kann ISO (BD) abspielen?
mabies am 04.04.2018  –  Letzte Antwort am 04.04.2018  –  7 Beiträge
Bildqualitätsunterschiede BD Player?
anudanan am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 06.05.2009  –  3 Beiträge
BD / HD Player + PCM Ausgabe
wimtom am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  5 Beiträge
BD und HD-DVD ruckelfrei - nur mit 24p
Fudoh am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  726 Beiträge

Anzeige

Top Produkte in Blu-ray Player & Ultra HD Blu-ray Player Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.697 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedaudiophi
  • Gesamtzahl an Themen1.417.489
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.987.447

Top Hersteller in Blu-ray Player & Ultra HD Blu-ray Player Widget schließen