Keinen Sound bei einem Teil meiner Blurays/DVD's in Verbindung mit Beamer

+A -A
Autor
Beitrag
Jacero
Neuling
#1 erstellt: 27. Nov 2019, 23:32
Hallo zusammen,

Das hier ist mein erster Beitrag in dem Forum. Wenn ich also irgendwas falsch mache oder wissen sollte oder so Ähnlich dann sagt mir bitte gerne Bescheid. Ich bin mir z.B. nicht sicher, ob ich hier in der richtigen Kategorie bin, aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem weiterhelfen.

Folgendes Problem:
Ich habe eine relativ günstigen wenig bekannten Beamer von Tenker, eine Soundanlage von Logitech, welche über Klinke mit dem Beamer verbunden ist und einen kleinen auch eher günstigen Bluray-Player, der über HDMI mit dem Beamer verbunden ist.
Das Problem ist nun, dass ich bei bestimmten Blurays/DVD'S teilweise keinen Sound habe. Vor ein paar Monaten hatte ich beispielsweise bei V wie Vendetta noch Sound, vor 2 Wochen jedoch keinen mehr. Nun hatte ich das gestern wieder mit einer anderen Bluray und einer DVD.
Ich dachte mir, dass wohl was bei Kabel oder Disc nicht stimmt, also überprüfte ich es, indem ich den Bluray-Player einfach mal an meinen Bildschirm anschließ. Jetzt hatte ich Sound. Stecke ich das HDMI Kabel aber zurück in den Beamer, nichts mehr.
Also wohl ein Problem mit der Anlage oder dem Beamer dachte ich mir. Nur ist es so, dass ich ja Sound bei anderen Discs oder z.B. über den Chromecast, habe... Während ich die Discs austauschte oder den Chromecast nutzte änderte ich auch nichts an den Einstellungen. Weder vom Beamer, noch von der Anlage, noch vom Blurayplayer.

Ich bin mittlerweile ziemlich ratlos und am verzweifeln...
Ich hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen!

Falls genaue Modelle der Teile benötigt werden, kann ich sie raussuchen. Ich halte es aber für wenig relevant.

Vielen Dank euch allen jetzt schon mal!!


LG
Cedric
erddees
Inventar
#2 erstellt: 28. Nov 2019, 11:55
Welche Geräte sind wie miteinander verbunden?
- Typenbezeichnung ?
- Kabelverbindung ?
Reference_100_Mk_II
Inventar
#3 erstellt: 28. Nov 2019, 12:04
Ich schätze mal, dass der Beamer die ein oder andere Tonspur nicht decodieren kann, sodass der (vermutlich?) analoge Audioausgang dann einfach stumm bleibt.

Hat der BD Player einen Audioausgang?
Sicher, oder?
Dann schließ das Soundsystem mal direkt an diesen an.
erddees
Inventar
#4 erstellt: 28. Nov 2019, 12:19
@Reference_100_Mk_II:
Dein Versuch einer Antwort in allen Ehren ... aber nervt dich das gar nicht?

Die Leute bekommen es einfach nicht hin mit ihrer Fragestellung auch mal die konkrete Geräte mit ihren Verbindungen zu schildern, sodass man eigentlich nur spekulieren kann, was da los ist.

Ich fürchte, dass es sich mal wieder um China-U-Elektronik der untersten Preiskategorie mit den rudimentärsten Ausstattungs- und Anschlussmöglichkeiten handelt. Obendrein wahrscheinlich auch noch doppelt/umständlich/falsch angeschlossen ... aber das ist auch nur von mir spekuliert.
Jacero
Neuling
#5 erstellt: 28. Nov 2019, 22:46
Danke erstmal für die schnelle Antwort. Und ich denke ich kann die Frustration aus deinem zweitem Post nachvollziehen, da ich sowas aus der PC-Welt kenne, aber jetzt wohl selbst nicht besser bin. Ja, du hast Recht. Das hätte ich wohl mal direkt dazuschreiben können. Danke, dass du dir trotzdem die Zeit genommen hast mir zu helfen.
Also:
Bei dem Blurayplayer handelt es sich um einen kleinen Blurayplayer von LG (Kein billiger Chinascheiß will ich einfach mal behaupten). Modellnummer BP250.
Anschlüsse hat er: 12v Strom, 1x Hdmi, 1x Usb. Das wars. Blurayregion 2 falls euch die Frage über den Weg kommt. Darauf hatte ich aber eigentlich geachtet.
Der Blurayplayer ist über HDMI mit dem Beamer verbunden und natürlich an den Strom angeschlossen...
Soundsystem: Logitech Z906. Diese hat zwar mehrere Anspielmöglichkeiten (ich bin was Sound angeht ziemlich unwissend also kann ich sie nicht alle bennenen aber raussuchen, wenn das wichtig ist), jedoch nutze ich nur zwei dieser anschlüsse. 1x 3,5mm Klinke (am Receiver) und einmal einen Adapter der ein Y-Kabel mit einem roten und einem weissen Kopf zu Klinke (in Bluetooth adapter der aber nichts mit der Beamer-Konfiguration zu tun hat) verwandelt. Das Y-Kabel steckt also im Subwoofer des Soundsystems. Hier probierte ich auch alle Kanäle durch, jedoch auf keinem Sound.
Kurz: Beamer ist direkt mit dem Soundsystem über Klinke verbunden. Ansonsten kriegt auch die Anlage nur noch Strom und eben den Bluetooth-Adapter.
Zum Schluss noch der Beamer:
Dieser ist in der Tat nicht von einem großen Unternehmen und vermutlich aus China. Geht kaum anders bei einem <100€ Beamer. Ich weiß, dass ich da nicht wirklich viel zu erwarten habe, aber er funktioniert erstaunlich gut. Nur mit manchen Discs hat er eben scheinbar ein Problem.
Er kommt aus dem Hause Tenker. Einen richtigen Namen hat er nicht einmal.
Deswegen hier mal der Amazonlink:
https://www.amazon.d...id=1574969737&sr=8-4

Anschlüsse: 1x VGA (unbenutzt), 2x HDMI (1x Blurayplayer, 1x Chromecast), 2x USB (unbenutzt), Strom und zwei 3,5mm Klinkenbuchsen. Eine hat ein Headphones-Zeichen und Audio darunter stehen, die andere stattdessen "AV" und "RCA" unter sich stehen. Bei beiden weiß ich nicht was sie bedeuten. Musste ich auch nie, da der Sound in der Regel immer vom Blurayplayer über HDMI zum Beamer kommt und von dort aus durch die "Audio" Klinkenbuchse weiter zur Anlage geschickt wird. Nur eben bei diesen einzelnen Discs haut das nicht (mehr) hin. Wie gesagt konnte ich schon Filme über ein und die selbe Disc über genau das gleiche Setup abspielen. Jetzt jedoch nicht mehr.

Also nochmal kurz und knapp: Beamer über Klinke mit Receiver des Soundsystems verbunden. Beamer über HDMI mit Blurayplayer verbunden.

Um direkt noch auf dich einzugehen, Reference, Nein, der BP hat leider keinen eigenen Audioausgang... Ich muss ihn über das HDMI erst zum Beamer und dann zur Anlage leiten...


Vielen Dank euch beiden nochmal! Ich hoffe das hilft euch dabei mir zu helfen!

LG
Cedric
Jacero
Neuling
#6 erstellt: 28. Nov 2019, 22:59
Ich sollte vielleicht noch hinzufügen, dass der Beamer selbst auch Lautsprecher hat, aus denen auch kein Sound kommt, wenn ich eine der problematischen Discs einlege.
n5pdimi
Inventar
#7 erstellt: 28. Nov 2019, 23:02
Hmm, Du hast also ein 5.1 System, und verbindest das über Klinke mit Stereoton - sehr klug...

Klemm einen HDMi Audio Extraktor dazwischen, und verbinde diesen Optisch mit dem Logitech. Dann hast Du auch 5.1

Das Problem wird daraus resultieren, was Reference beschreibt, und Du den Player nicht korrekt auf Stereodownmix eingestellt hast.
Jacero
Neuling
#8 erstellt: 28. Nov 2019, 23:16
Das durfte ich mir von einen Freund auch schon anhören... Zurecht nehme ich an. Ich hatte nur immer das Gefühl, dass es trotzdem 5.1 Surround Sound ist. Also es klang für mich so, als würden die Klänge aus bestimmten Richtungen kommen. Zusätzlich hatte ich auch keine andere Möglichkeit gesehen, da ich nur Klinkenein- und Ausgänge nutzen konnte (und eben dieses rot/weisse Y-Kabel, das ja aber sowieso zu Klinke umwandelt).
Hast du eine Empfehlung für den HDMI Extractor? Und damit ist das Problem mit dem Beamer doch auch noch nicht gelöst nehme ich an. Ich kann ihm ja nur Sound über Klinke zuspielen. Bzw. Über die AV Klinkenbuchse, von der ich immer nich nicht weiß wofür sie zu gebrauchen ist.
Oder verstehe ich deinen Ansatz falsch? Ich kann ja schlecht ein optisches Signal durch einen analogen Klinkenstecker schicken oder etwa doch?

Danke für die Hilfe auch dir!
Jacero
Neuling
#9 erstellt: 28. Nov 2019, 23:34
Habe mir gerade mal angeschaut was überhaupt ein HDMI Extractor ist. Jetzt ergibt mir dein Vorschlag auch mehr Sinn
Über welchen Anschluss sollte ich dann das Audiosignal zu den Lautsprechern leiten? Welche Anschlüsse sind optisch? Gehören diese rot/weissen dazu? Ich meine L/R als ihre Namen gelsen zu haben.
Highente
Inventar
#10 erstellt: 28. Nov 2019, 23:41
Optisch ist Toslink. Rot/weiß analog Stereo. So ein Extraktor bringt dir nur was, wenn dein Soundsystem einen optischen Eingang hat und Dolby Digital und DTS dekodieren kann.


[Beitrag von Highente am 28. Nov 2019, 23:46 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#11 erstellt: 28. Nov 2019, 23:55
@Highente: das kann es

Du brauchst einen HDMi Switch mit SPDIF Audio Extraktor - Suchbegriffe dick markiert. vergiss das, den Ton durch den beamer zu schleusne. Das war von Anfang an Quatsch.
Was Du aktuell hörst, ist vom System hochgerechnetes Stereo. Das hat mit "echtem" 5.1 nur bedingt was zu tun.
Normalerweise würde man alles Geräte zusätlich direkt optisch/coax digtial mit dem Logitech verbinden, aber bei den ganzen HDMI Sticks heutzutage geht das halt nicht mehr.


[Beitrag von n5pdimi am 28. Nov 2019, 23:56 bearbeitet]
Jacero
Neuling
#12 erstellt: 29. Nov 2019, 00:11
Okay Danke euch allen!
Werde mal beides bestellen und schauen ob es hinhaut. Sonst melde ich mich nochmal

Danke!
Jacero
Neuling
#13 erstellt: 11. Dez 2019, 23:44
Guten Abend euch allen!
Ich bin mir nicht sicher, ob mein Thema hier immer noch aufgegriffen wird so spät nach dem Erstellen, aber ich probiere es einfach mal.
Da es ein paar Probleme mit dem Versand gab, erhielt ich ich HDMI converter und Toslink Kabel erst heute. Ich verkabelte dann alles und hatte zwar nun Ton über die Lautsprecheranlage, jedoch kein Bild mehr. Dann zog ich das HDMI Kabel aus dem Beamer und probierte es am Monitor. Bei diesem hatte ich nun Bild und Sound über die Anlage... Das Entfernen des Toslink Kabels, das Ersetzen durch ein LR zu Klinke Kabel und auch das Durchprobieren der 3 Modi des Converters (Pass, 2CH, 5.1CH) brachten alle nichts.

Mein Freund hat mir empfohlen mal an den Auflösungen des Beamers zu spielen, um zu schauen ob der Converter darauf anspringt. Das habe ich versucht aber fand am Beamer keine Möglichkeit die Auflösung zu ändern. Daraufhin riet er mir es am Bildschirm zu probieren um rauszufinden welche Auflösung (gut) mit dem converter klappt. Ich probierte dann also unter den Windowseinstellungen alle Auflösungen durch ohne eine Veränderung. Ich glaube aber, dass er sich das Durchprobieren anders vorgestellt hat... Seitdem habe ich ihn leider nicht mehr gesprochen. Habt ihr vielleicht Lösungsansätze?

Hier das Kabel und der Converter:
1m Toslink Kabel von Kabeldirekt über Amazon
Ein billiger AMANKA HDMI-Audio Konverter.
Hier der Link:
AMANKA Digitaler Audio Konverter HDMI zu HDMI SPDIF/Toslink RCA L/R Audio Konverter Adapter Ausgang mit 5V / 1A DC Netzteil für Phone TV Blu-ray Player,Schwarz https://www.amazon.d..._apa_i_Kpv8Db1CCFK98

Angeschlossen habe ich HDMI Kabel 1 vom BlurayPlayer in HDMI-IN und HDMI Kabel 2 von HDMI-OUT zum HDMI Port des Beamers. Außerdem steckt das Tolink Kabel mit dem einen Ende im Konverter und mit dem anderen am Subwoofer der Anlage. Dort gab es zwei Anschlussmöglichkeiten die ähnlich aussahen aber ich gehe davon aus, die richtige erwischt zu haben, da ich Ton ja erhalte, jedoch kein Bild. Dies ist nun übrigens bei allen eingelegten Discs so.

Vielen Dank!


LG Cedric
langsaam1
Inventar
#14 erstellt: 12. Dez 2019, 00:16
HDMI Kabelverbindung: IMMER Strom Stecker ziehen an allen beteiligten Geräten
NIE im AN oder StandBy !

- der verlinkte Beamer hat nach Angaben eine Auflösung von 1280x800
was NICH FulHD ist; maximal 720p
- nachsehen im Player Menü; Ausgabe Fest einstellen 576p oder 720p
- da das Logitech intern selbst sowohl DolbyDigital wie auch DTS kann:
den HDMI Adapter auf 5.1 stellen
(Reihenfolge dann Einschalten : Logitech auf korrekten Eingang stellen; dann Player)
- im Player Menü sollte bei PCM eigentlich immer Ton kommen; zwar nur in Stereo
Jacero
Neuling
#15 erstellt: 12. Dez 2019, 00:47
Wow danke für die schnelle Antwort!
Das mit dem HDMI-Kabel nicht ziehen hatte ich noch nie gehört... Werde jetzt drauf achten. Danke!
Ich habe eben sowohl 720p als auch 576p ausprobiert. Wollen beide nicht.
Den HDMI-Adapter habe ich auf 5.1 gestellt und hatte auch immer noch Ton. Nur wieder kein Bild...
Habe es auch eben in der beschriebenen Reihenfolge peobiert aber leider ohne Erfolg. Immer noch "No Signal".
Was das PCM ist, kann ich nur vermuten...

Der Beamer hatte ja auch sonst nie Probleme mit FullHD Signalen. Weder über Chromecast, noch über den PC, noch über den Player ohne Converter zwischen zuschalten...


Danke nochmal.
Jacero
Neuling
#16 erstellt: 12. Dez 2019, 00:52
Ich habe das gleiche noch einmal probiert, nur dass ich statt dem Blurayplayer meinen PC über den Konvertor an den Beamer angeschlossen habe. Auch hierbei erhält der Beamer kein Signal. Meine Vermutung ist, dass der Konvertor ein Problem mit dem Beamer hat. Weiß dazu jemand etwas?
langsaam1
Inventar
#17 erstellt: 12. Dez 2019, 01:37
- zu PCM : Tonausgabe Einstellung im Menü des LG

- hat der Beamer eine Option welche anzeigt was als Eingangsignal ankommt ?

- der Beamer hat wohl kein HDCP ?
- der Adapter ist HDCP " konform "

-- nachsehen:
ist es möglich am PC Monitor und Bemaer gleichzeitig zu verbinden ?
Windows > Systemsteuerung > Sound (den jeweiligen Ausgang anwählen) >
(Kartei Reiter Unterstütze Formate)
Alternativ: in der NVIDIA Software wird angezeigt ob HDCP bei der jeweiligen Verbindung aktiv oder nicht;
bei AMD mir unbekannt ob da angezeigt wird


[Beitrag von langsaam1 am 12. Dez 2019, 01:38 bearbeitet]
Highente
Inventar
#18 erstellt: 12. Dez 2019, 09:06
Es kann sich auch um ein Problem mit dem HDMI Kabel zwischen Konverter uns Beamer handeln. Versuch mal ein anderes Kabel. Evtl. den Beamer mal neben den Konverter stellen und mit dem zum Monitor funktionierenden HDMI Kabel verkabeln.
Jacero
Neuling
#19 erstellt: 12. Dez 2019, 09:31
Ich habe ja das gleiche Kabel, das für den Monitor funktioniert hat, auch für den Beamer benutzt. Falls du das meinst. Bin mir nicht sicher ob ich dich richtig verstanden habe... Ich schaue mal dass ich nachher noch andere HDMI Kabel auftreibe und ausprobiere...

Danke!
n5pdimi
Inventar
#20 erstellt: 12. Dez 2019, 16:01
Zu 90% ein Kabelproblem
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Doppelseitige DVD's
Progenies am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  3 Beiträge
Qualität beim Upscaling von DVD's
Murphy78 am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2016  –  8 Beiträge
BDP-320 und gebrannte DVD's ?
maxplacid am 24.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  5 Beiträge
Keinen 5.1 Sound mehr!
Stan_Marsh am 10.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  9 Beiträge
Samsung BD-P1580 spielt nur noch DVD's ab
jochen35 am 05.05.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2014  –  5 Beiträge
Blu-ray player und DVD's
patlet am 17.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.11.2008  –  5 Beiträge
HP-Laptop und BR-DVD's laufen plötzlich nicht mehr
gunin am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 29.06.2009  –  4 Beiträge
Herstellersupport bei neuen Blurays?
c0de am 11.08.2014  –  Letzte Antwort am 15.08.2014  –  4 Beiträge
Blu-Ray Player gesucht besonders für DvD's
XoReZ am 29.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  44 Beiträge
Panasonic DMP-UB900 mit Verbindung mit Sony Beamer VPL550/VPL520
Gebhart am 02.03.2017  –  Letzte Antwort am 07.03.2018  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.192 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedJuefra
  • Gesamtzahl an Themen1.552.333
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.566.873

Hersteller in diesem Thread Widget schließen