DENON - DVD-1800BD - Blu-Ray Player

+A -A
Autor
Beitrag
BadMad
Stammgast
#1 erstellt: 21. Mai 2008, 20:49
AREA DVD berichtet


USA: Neuer Denon Blu-ray Disc-Player DVD-1800BD zum Preis von 749 USD
21.05.2008 (Karsten Serck)
Neben den beiden hochpreisigen Blu-ray Disc-Playern DVD-2500BT/DVD-3800BD hat Denon jetzt auch einen Blu-ray Disc-Player für weniger als 1000 USD in den USA angekündigt. Der DVD-1800BD soll zum Preis von 749 USD in den Handel kommen. Anvisierter Starttermin in den USA ist Oktober.

Der DVD-1800BD unterstützt das BD-Profil 1.1 mit “Bild in Bild”-Kommentaren und verfügt über eine HDMI 1.3a-Schnittstelle mit “Deep Color”-Support. Auf einen integrierten Mehrkanal-Audio-Decoder wird verzichtet. Der Player ist so konzipiert, dass die Mehrkanal-Tonausgabe über den HDMI-Ausgang als Bitstream erfolgt und die Decodierung von Dolby True HD und DTS HD in einem angeschlossenen AV-Receiver vorgenommen wird. Die Burr-Brown Audio-DACs verarbeiten nur ein Stereo-Signal, womit Denon den DVD-1800BD aber auch als hochwertigen CD-Player anpreist.

Trotz fehlernder BD-Live-Unterstützung ist der Denon-Player in der Lage, zusätzliche Inhalte aus dem Internet wie Untertitel, Audio-Streams oder Trailer über seinen integrierten SD-Karten-Slot abzuspielen - sofern die Hollywood-Studios diese nicht nur direkt über BD-Live sondern auch im Internet zum Download verfügbar machen.



Vielleicht gibts ja auch bald noch einen DVD-2800BD
celle
Inventar
#2 erstellt: 23. Mai 2008, 09:34
klimbo
Inventar
#3 erstellt: 23. Mai 2008, 10:46
...das könnte der richtige Player für mich sein. Für 750 Dollar UVP kann man eventuell mit einem Straßenpreis in Europa von 600 Euro rechnen, oder?

Gruß Klemens
celle
Inventar
#4 erstellt: 28. Mai 2008, 18:08
Ein Bild von m.E. eher furchtbaren Design;

www.audioholics.com/...mage_view_fullscreen

Aber es ist ja auch von Denon...

Noch etwas von Twice;

http://www.twice.com/article/CA6562848.html?nid=2402


The new Blu-ray model, like its two companions, support Bonus View, Deep Color, SD cards, and decoding of all Blu-ray authorized surround formats but lack xvYCC support and AVCHD playback. The new model offers the same features and internal construction quality of the $1,999 player but uses a single-layer steel chassis instead of a multilayer steel chassis, and it uses a molded front panel instead of aluminum.
Apotheker
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Mai 2008, 18:17
Wenn er in USA 749 Dollar kosten soll werden wir in Deutschland wohl die Kohlen aus dem Feuer holen müssen. Ich tippe mal auf gut 799-999 Euro.

Das Design ist Denon-typisch kaum an Geschmacklosigkeit zu übertreffen.
Trotzdem wird es mit Sicherheit der beste BR bisher werden, da könnte ich wetten.
celle
Inventar
#6 erstellt: 28. Mai 2008, 18:25

Trotzdem wird es mit Sicherheit der beste BR bisher werden, da könnte ich wetten.


Glaube ich nicht. Denon hat m.E. bezüglich Blu-ray noch Einiges aufzuholen. Sony und Pioneer halten als Entwicklungspioniere da m.E. derzeit die Trümpfe. In Sachen Preis/Leistung sehe ich gar Panasonic vor Denon.
BMWDaniel
Inventar
#7 erstellt: 28. Mai 2008, 19:06

celle schrieb:

Trotzdem wird es mit Sicherheit der beste BR bisher werden, da könnte ich wetten.


Glaube ich nicht. Denon hat m.E. bezüglich Blu-ray noch Einiges aufzuholen. Sony und Pioneer halten als Entwicklungspioniere da m.E. derzeit die Trümpfe. In Sachen Preis/Leistung sehe ich gar Panasonic vor Denon.



Da gebe ich dir vollkommen Recht. bei DVD Payern war Denon mit immer erste Wahl, aber jetzt? naja hinken sehr weit hinterher. Die haben die Player nicht mal auf dem Markt und sind schon veraltet wegen fehlendem BD Live.

Den kleinen BD Player find ich irgendwie nicht Denon typisch, vorall weil die Schublade nicht mittig ist. Das ist hässlich.
mathias1000
Stammgast
#8 erstellt: 29. Mai 2008, 23:50
Das Design finde ich auch scheuslich, sowas ist man von Denon wirklich nicht gewöhnt.

Schade so passt der Player überhaupt nicht ins Bild mit den Reseivern.
jd68
Inventar
#9 erstellt: 30. Mai 2008, 00:00

mathias1000 schrieb:
Das Design finde ich auch scheuslich, sowas ist man von Denon wirklich nicht gewöhnt.

Schade so passt der Player überhaupt nicht ins Bild mit den Reseivern.


vielleicht bin ich ja blind, aber mit der gewölbten Front hat er ein gemeinsames Designfeature mit den aktuellen AVRs und somit passen AVR und Bluray-Player von Denon sehr gut zusammen.

(designmäßig) Pech haben halt diejenigen, die keinen xx08-AVR von Denon haben, sondern einen älteren.

Ciao,
Jens
BMWDaniel
Inventar
#10 erstellt: 30. Mai 2008, 00:02

jd68 schrieb:

mathias1000 schrieb:
Das Design finde ich auch scheuslich, sowas ist man von Denon wirklich nicht gewöhnt.

Schade so passt der Player überhaupt nicht ins Bild mit den Reseivern.


vielleicht bin ich ja blind, aber mit der gewölbten Front hat er ein gemeinsames Designfeature mit den aktuellen AVRs und somit passen AVR und Bluray-Player von Denon sehr gut zusammen.

(designmäßig) Pech haben halt diejenigen, die keinen xx08-AVR von Denon haben, sondern einen älteren.

Ciao,
Jens



Ja der hat die leichte Wölbug wie der 1740 glaub ich heißt der DVD Player. Nur das nicht mittig positionierte Display ist schäuslich. Passen aber auch zu den Yamahas
andisharp
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 30. Mai 2008, 00:08
800 Euro für einen popeligen Bluray-Player? Dafür bekommt man einen fast lautlosen PC, der die Dinger sogar brennt und noch vieles mehr kann.
BMWDaniel
Inventar
#12 erstellt: 30. Mai 2008, 00:10

andisharp schrieb:
800 Euro für einen popeligen Bluray-Player? Dafür bekommt man einen fast lautlosen PC, der die Dinger sogar brennt und noch vieles mehr kann. :Y



Was ist das für eine Einstellung Filme zu brennen?
mathias1000
Stammgast
#13 erstellt: 30. Mai 2008, 14:42

800 Euro für einen popeligen Bluray-Player? Dafür bekommt man einen fast lautlosen PC, der die Dinger sogar brennt und noch vieles mehr kann.


Man kann auch ganz gewöhnliche DVD-Player für mehrer 1000Franken kaufen.
BMWDaniel
Inventar
#14 erstellt: 30. Mai 2008, 14:48

mathias1000 schrieb:

800 Euro für einen popeligen Bluray-Player? Dafür bekommt man einen fast lautlosen PC, der die Dinger sogar brennt und noch vieles mehr kann.


Man kann auch ganz gewöhnliche DVD-Player für mehrer 1000Franken kaufen.


Kann man und wo bleibt dann bei einem DVD Player die BluRay
mathias1000
Stammgast
#15 erstellt: 30. Mai 2008, 14:53
Ich habe nur geschrieben, weil oben jemmand jammerte, das die Player zu teuer sind.
BMWDaniel
Inventar
#16 erstellt: 30. Mai 2008, 14:55

mathias1000 schrieb:
Ich habe nur geschrieben, weil oben jemmand jammerte, das die Player zu teuer sind.



wenn er jammert muss er ihn nicht kaufen. Zwingt ihn ja keiner dazu
andisharp
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 30. Mai 2008, 14:58
Werde ich auch bestimmt nicht tun, den PC habe ich nämlich längst. In spätestens zwei Jahren bekommt man bessere Geräte an der Tankstelle für 50 Euro.
ChaosChristoph
Inventar
#18 erstellt: 09. Jul 2008, 05:59

celle schrieb:
Ein Bild von m.E. eher furchtbaren Design;

www.audioholics.com/...mage_view_fullscreen

Aber es ist ja auch von Denon...


IMO sieht da ein Pana. 30/50 fast "wertiger" aus, wenn man sich das eingelassenen Display des 1800 anguckt, das aussieht wie eine Bahnhofsuhr.
Sieht aus wie ein Schnellschuss für die Billigschiene.
Ganz im Gegensatz zu den beiden "schönen" Großen.
0300_Infanterie
Inventar
#19 erstellt: 13. Jul 2008, 21:25

celle schrieb:

Trotzdem wird es mit Sicherheit der beste BR bisher werden, da könnte ich wetten.


Glaube ich nicht. Denon hat m.E. bezüglich Blu-ray noch Einiges aufzuholen. Sony und Pioneer halten als Entwicklungspioniere da m.E. derzeit die Trümpfe. In Sachen Preis/Leistung sehe ich gar Panasonic vor Denon.


... würde da auch nicht drauf wetten! Traue Denon derzeit nicht allzu viel zu!
Barete
Stammgast
#20 erstellt: 21. Sep 2008, 12:59
http://www.bluray-di...enon-dvd-1800bd.html

guckt mal dort

Sicherlich noch sehr teuer, die Preise werden bestimmt noch fallen. Der SD Kartenslot hört sich auch sehr interessant an.


[Beitrag von Barete am 21. Sep 2008, 13:24 bearbeitet]
mark247
Stammgast
#21 erstellt: 21. Sep 2008, 21:21
Das Ding sieht aus wie hingeschi**en. Sorry, aber so ist es.

Und dann 799 Euro? Die Jungs bei Denon haben den Kontakt zur Realität ein Bisschen verloren scheint mir.

Qualität runter, Preise rauf??

Mark
trxhool
Inventar
#22 erstellt: 21. Sep 2008, 21:27
Mahlzeit

Der Preiss ist doch absolut lachhaft, wenn man den 2500BD für 999€ bekommt.

Für nur 200€ weniger den totalen optischen Schrott!!! Na ich weiss nicht, was Denon sich dabei gedacht hat.

Gruss TRXHooL
Barete
Stammgast
#23 erstellt: 21. Sep 2008, 21:29
In schwarz sieht es eh nicht so gut aus, abwarten wie es in silber aussieht.
klimbo
Inventar
#24 erstellt: 21. Sep 2008, 23:17
Ich frage mich ehrlich ernsthaft nach der Rechtfertigung für den abartigen Preis. Den Player gibt es doch als Standardgerät von zahlreichen Herstellern für deutlich weniger Geld.

Wo soll die Reise bei BlueRay überhaupt hingehen: die Player sind sauteuer, die BluRay-Scheiben sind sauteuer. Irgendwie scheinen die Hersteller von Hard- und Software keine Lust darauf zu haben die DVD abzulösen. Für mich jedenfalls ist der ganze Kram noch kein Thema, nicht unter den Bedingungen.

Gruß Klemens
trxhool
Inventar
#25 erstellt: 21. Sep 2008, 23:20

klimbo schrieb:
Ich frage mich ehrlich ernsthaft nach der Rechtfertigung für den abartigen Preis. Den Player gibt es doch als Standardgerät von zahlreichen Herstellern für deutlich weniger Geld.

Wo soll die Reise bei BlueRay überhaupt hingehen: die Player sind sauteuer, die BluRay-Scheiben sind sauteuer. Irgendwie scheinen die Hersteller von Hard- und Software keine Lust darauf zu haben die DVD abzulösen. Für mich jedenfalls ist der ganze Kram noch kein Thema, nicht unter den Bedingungen.

Gruß Klemens


Das sehe ich genauso!!

Mal schauen was zu Weihnachten noch für Überraschungen kommen.

Gruss TRXHooL
celle
Inventar
#26 erstellt: 22. Sep 2008, 08:16
BD-Player seien teuer? Also evtl. mal in der Einstiegsklasse vorbeischauen? BD35/55, S350/S550, S300/500, BD30 und BD-P1400/1500/2500...

Die Preise sind doch wirklich mittlerweile unten und bezahlbar. Für 200 EUR bekommt man mittlerweile viel mehr Qualität, als es zur vergleichbaren Zeit der DVD der Fall war!
trxhool
Inventar
#27 erstellt: 22. Sep 2008, 10:28

celle schrieb:
BD-Player seien teuer? Also evtl. mal in der Einstiegsklasse vorbeischauen? BD35/55, S350/S550, S300/500, BD30 und BD-P1400/1500/2500...

Die Preise sind doch wirklich mittlerweile unten und bezahlbar. Für 200 EUR bekommt man mittlerweile viel mehr Qualität, als es zur vergleichbaren Zeit der DVD der Fall war!


Es ging sich nur um die Denon Player, da diese ja absolut abgehoben sind.

Denke mit den Panasonic Geräten macht man auch nicht viel falsch!!

Gruss TRXHooL
klimbo
Inventar
#28 erstellt: 22. Sep 2008, 10:35
Richtig.
Mir ging es um die Preise der Denon-Player. Panasonic oder Sony würde ich sowieso den Playern von Denon, Onkyo, Yamaha usw. vorziehen.

Gruß Klemens
celle
Inventar
#29 erstellt: 22. Sep 2008, 13:15
Ok, Denon halte ich auch für überteuert...
Cinema_Fan
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 22. Sep 2008, 16:01
Zumindest in dem Preis/Leistungsverhältnis.
0300_Infanterie
Inventar
#31 erstellt: 22. Sep 2008, 16:46

celle schrieb:
Ok, Denon halte ich auch für überteuert...


... derzeit definitiv!


Cinema_Fan schrieb:
Zumindest in dem Preis/Leistungsverhältnis. :)


... man bekommt weniger für mehr (2500er mal als Beispiel genommen!)
Bambolo
Stammgast
#32 erstellt: 22. Sep 2008, 21:35

0300_Infanterie schrieb:

celle schrieb:
Ok, Denon halte ich auch für überteuert...


... derzeit definitiv!


Cinema_Fan schrieb:
Zumindest in dem Preis/Leistungsverhältnis. :)


... man bekommt weniger für mehr (2500er mal als Beispiel genommen!)



Sicher die Denons sind nicht billig. Aber zum einen sollte man sich den Aufwand ansehen der z.B. auch am Gehäuse betrieben wird und im Player. Wenn man dann den Panasonic bzw. die kleinen Sonys (nicht die ES Serie) im Vergleich sieht, weiss man, wo die gespart haben um den Preis zu erzielen.
Lustig finde ich auch immer die Leute, die sich einen "DVD Player" für sage und schreibe über 800 EUR gekauft haben ala Denon 3910, 3930... und dann bei einem Bluray Player als neuestes Medium sagen...mei is der teuer...
Wenn Blu-ray auch mal 5-6 Jahre am Markt ist um vom alter mit einem 3910 oder 7-8 Jahre beim 3930 gleich zu ziehen (ich meine wie lange gibts das Medium im Preisverhältnis zum Player) sollte man vom Preis diskutieren. Momentan ist Blu-ray immer noch ein Nischenformat das zwar immer mehr an Bedeutung gewinnt (hoffe ich,) aber derzeit nur uns Freaks anspricht.

Somit gilt meiner Meinung nach, dass sich jeder den Player zulegt, den er will und dem das Geld im Preis/Leistungsverhältnis Wert ist und auch, was sich einer leisten kann.

Ich kann nur soviel sagen, dass Denon nicht billig ist um vom Preis/Leistungsverhältnis mässig aber im Qualitäts/Leistungsverhältnis top ist. Freue mich täglich meinen 2500BT einzuschalten um das super scharfe und ruhige, fast 3-Bild zu sehen. Wenn ich da an meinem alten Samsung 1500 oder Panas.BD30 denke wirds mir anderes...aber nicht bös sein
Barete
Stammgast
#33 erstellt: 22. Sep 2008, 21:57
Abwarten, die Preise werden noch sinken, neue Geräte werden erscheinen, so lange nutze ich noch DVD. Was ich bei Denon unter andern gut finde, ist das die Gerätefronten Optisch zusammenpassen. Gut für viele ist es Unwichtig.
0300_Infanterie
Inventar
#34 erstellt: 22. Sep 2008, 22:37

Barete schrieb:
Abwarten, die Preise werden noch sinken, neue Geräte werden erscheinen, so lange nutze ich noch DVD. Was ich bei Denon unter andern gut finde, ist das die Gerätefronten Optisch zusammenpassen. Gut für viele ist es Unwichtig.


...das ist auch ein für mich wichtiges Argument - aber ich werde mich sicher noch etwas in Geduld üben und auf günstigere Preise warten
0300_Infanterie
Inventar
#35 erstellt: 22. Sep 2008, 22:44

Bambolo schrieb:

0300_Infanterie schrieb:

celle schrieb:
Ok, Denon halte ich auch für überteuert...


... derzeit definitiv!


Cinema_Fan schrieb:
Zumindest in dem Preis/Leistungsverhältnis. :)


... man bekommt weniger für mehr (2500er mal als Beispiel genommen!)



Sicher die Denons sind nicht billig. Aber zum einen sollte man sich den Aufwand ansehen der z.B. auch am Gehäuse betrieben wird und im Player. Wenn man dann den Panasonic bzw. die kleinen Sonys (nicht die ES Serie) im Vergleich sieht, weiss man, wo die gespart haben um den Preis zu erzielen.
Lustig finde ich auch immer die Leute, die sich einen "DVD Player" für sage und schreibe über 800 EUR gekauft haben ala Denon 3910, 3930... und dann bei einem Bluray Player als neuestes Medium sagen...mei is der teuer...
Wenn Blu-ray auch mal 5-6 Jahre am Markt ist um vom alter mit einem 3910 oder 7-8 Jahre beim 3930 gleich zu ziehen (ich meine wie lange gibts das Medium im Preisverhältnis zum Player) sollte man vom Preis diskutieren. Momentan ist Blu-ray immer noch ein Nischenformat das zwar immer mehr an Bedeutung gewinnt (hoffe ich,) aber derzeit nur uns Freaks anspricht.

Somit gilt meiner Meinung nach, dass sich jeder den Player zulegt, den er will und dem das Geld im Preis/Leistungsverhältnis Wert ist und auch, was sich einer leisten kann.

Ich kann nur soviel sagen, dass Denon nicht billig ist um vom Preis/Leistungsverhältnis mässig aber im Qualitäts/Leistungsverhältnis top ist. Freue mich täglich meinen 2500BT einzuschalten um das super scharfe und ruhige, fast 3-Bild zu sehen. Wenn ich da an meinem alten Samsung 1500 oder Panas.BD30 denke wirds mir anderes...aber nicht bös sein :hail


...na der 3910 kann halt mehr als nur DVDs Ist mir da den Preis wert gewesen, ich zähl mal auf:
sehr gutes DVD-Upscaling
SACD
DVD-A
CD
MP3 / WMA
HDCD
Denon-Link
i-Link (wenn auch ziemlich tot jetzt )
HDMI & DVI-Ausgang (laufen simultan!)
hochwertige Analog-Sektion
.... er ersetzt also gleich mehrere Geräte (CDPlayer, SACD/DVD-A-Player, DVDPlayer, MP3/WMA-Player) und kann ans AVR & Beamer zugleich angeschlossen werden

... finde da ist/wäre mehr drin beim 2500er - z.B.für die "Alt-Kunden" internes wandeln der Formate zu PCM,... aber das ist ein anderes Thema
klimbo
Inventar
#36 erstellt: 22. Sep 2008, 22:50

...das ist auch ein für mich wichtiges Argument - aber ich werde mich sicher noch etwas in Geduld üben und auf günstigere Preise warten

..sehe ich auch so. Wenn wir uns in einem Jahr hier wieder unterhalten, sind längst andere Kaliber am Start - 100prozentig. Aber bis dahin bleibe ich wohl auch erstmal bei der DVD.

@Bambolo: an deinem Vergleich mit den teuren DVD-Playern ist was dran. Verhält sich genauso bei CD-Spielern. Das Gehäuse, das Display und die Ausstattung der Geräte machen im Auge des Betrachters enorm viel aus. Die verhältnismäßig 'klapprigen' BluRay-Player der aktuellen Generation (ich meine nicht den BD-2500!!!) mit ihren Billig-Displays hemmen eben viele Leute, soviel Geld für einen Player auszugeben. Geht mir übrigens genauso.

Gruß Klemens
Cinema_Fan
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 22. Sep 2008, 22:51
[quote="Bambolo"]Sicher die Denons sind nicht billig. Aber zum einen sollte man sich den Aufwand ansehen der z.B. auch am Gehäuse betrieben wird und im Player. [/quote]

Na bei dem 1800er kann ja die hohe Summe wohl nicht von dem aufwändigen Gehäuse kommen und die inneren Werte sind auch nicht das Non Plus Ultra. Vom Display reden wir mal lieber gar nicht erst.

Da kann der 2500er eher mit einem aufwändigen Gehäuse punkten

Wenn ich im Preis Leistungs Verhältnis den 1800er Denon im Verhältnis zum 71er Pio sehe dann geht der Denon aber sang und klanglos unter und beide spielen ungefähr in der gleichen Preisregion.

Es geht nicht darum das Denon eine solide Premiummarke ist und das Qualität Geld kostet, sei es innen als auch aussen. Es geht aber darum das man was für die von Denon verlangten Preise auch bekommt.

Bei den DVD Boliden 2930/3930 war es so, hochwertige Verarbeitung, Top Elektonik, ein solider Realta-Chip (beim 3930er)drinne...Wären mir nicht die letztes Jahr im Sommer schon kommenden BR Player empfohlen worden, der 3930er wäre mein gewesen. Die je nach dem 1300,-- hätte ich für das Gerät auf den Tisch gelegt. Er ist es aber auch wert.

Wenn ich aber den 1800er BR Player sehe und den Preis.....

Wenn der Preis so wie beim Onkyo Player liegen würde, wäre es noch ok, aber so...


[Beitrag von Cinema_Fan am 23. Sep 2008, 07:06 bearbeitet]
Bambolo
Stammgast
#38 erstellt: 23. Sep 2008, 11:40

Cinema_Fan schrieb:

Bambolo schrieb:
Sicher die Denons sind nicht billig. Aber zum einen sollte man sich den Aufwand ansehen der z.B. auch am Gehäuse betrieben wird und im Player.


Na bei dem 1800er kann ja die hohe Summe wohl nicht von dem aufwändigen Gehäuse kommen und die inneren Werte sind auch nicht das Non Plus Ultra. Vom Display reden wir mal lieber gar nicht erst.

Da kann der 2500er eher mit einem aufwändigen Gehäuse punkten

Wenn ich im Preis Leistungs Verhältnis den 1800er Denon im Verhältnis zum 71er Pio sehe dann geht der Denon aber sang und klanglos unter und beide spielen ungefähr in der gleichen Preisregion.

Es geht nicht darum das Denon eine solide Premiummarke ist und das Qualität Geld kostet, sei es innen als auch aussen. Es geht aber darum das man was für die von Denon verlangten Preise auch bekommt.

Bei den DVD Boliden 2930/3930 war es so, hochwertige Verarbeitung, Top Elektonik, ein solider Realta-Chip (beim 3930er)drinne...Wären mir nicht die letztes Jahr im Sommer schon kommenden BR Player empfohlen worden, der 3930er wäre mein gewesen. Die je nach dem 1300,-- hätte ich für das Gerät auf den Tisch gelegt. Er ist es aber auch wert.

Wenn ich aber den 1800er BR Player sehe und den Preis.....

Wenn der Preis so wie beim Onkyo Player liegen würde, wäre es noch ok, aber so...



Keine Ahnung warum der Preis beim 1800bt so hoch gegriffen ist. Schlecht sieht er aber trotzdem nicht aus - meine meinung. auch er hat vorne gebürstetes Aluminium, aber nicht soviel aufwändiges Innenleben wie der 2500bt.

fände 499EUR für den kleinen Denon fairer :-)

Beim Rest geb ich Dir voll Recht! :-)
0300_Infanterie
Inventar
#39 erstellt: 23. Sep 2008, 16:53

klimbo schrieb:

...das ist auch ein für mich wichtiges Argument - aber ich werde mich sicher noch etwas in Geduld üben und auf günstigere Preise warten

..sehe ich auch so. Wenn wir uns in einem Jahr hier wieder unterhalten, sind längst andere Kaliber am Start - 100prozentig. Aber bis dahin bleibe ich wohl auch erstmal bei der DVD.


... hab ja nen BDPlayer und somit keine allzu große Eile
wergel
Stammgast
#40 erstellt: 23. Sep 2008, 19:08
Wenn ich das richtig sehe, hat der 1800er keinen Netzschalter, sondern mal wieder nur eine standbye-taste, wie die kleinen DVd-Player. Das halte ich inhaltlich und optisch (passt überhaupt nicht zur Receiver-linie) für mit am ärgerlichsten. Beim Drücken der Play-Taste auf der 2930er Fernbedienung (zum Cd hören) rennt der 1800er bestimmt mit los... Ach ja- und Strom soll ja ab 2011 Geld kosten
0300_Infanterie
Inventar
#41 erstellt: 28. Sep 2008, 11:31
... kannst bei den neueren Geräten versch. Gerätecodes nutzen! Bei Pana funzt das einwandfrei
BadMad
Stammgast
#42 erstellt: 05. Nov 2008, 13:00
Laut AREA-DVD erscheint der DVD-1800BD jetzt Ende November für EUR 699.-

http://www.areadvd.d...-november-im-handel/
celle
Inventar
#43 erstellt: 06. Nov 2008, 16:54
Da musste wohl jemand preislich reagieren....

AVCHD kann der aber auch nicht?
PascalFT88
Stammgast
#44 erstellt: 07. Nov 2008, 23:34
Der Player ist nun auf der offiziellen Homepage von Denon Deutschland gelistet...
celle
Inventar
#45 erstellt: 09. Nov 2008, 15:31
Wirklich kein AVCHD!

Also das ist doch nicht deren Ernst? Warum machen die das? Jeder neuer BD-Player kann das. Immerhin baut das auf MPEG4 auf und der verwendete Pana-Chip kommt damit auch klar. Aber DivX wird natürlich unterstützt ....

Denon, bitte aufwachen, HD-Camcorder sind aktuell dabei Massenware zu werden! Ziemlich blöde, wenn die AVCHD-Scheiben von Müller´s Lieschen nicht im BD-Player funktionieren, obwohl die Camcorder-Hersteller damit werben....

AVCHD ist der kommende Standard für die HD-Eigenaufnahme, wie JPEG Standard für Foto-CD´s ist und MP3 im Audiobereich.
cramu
Neuling
#46 erstellt: 11. Aug 2013, 21:48
Hätte mal eine Frage zum Abspielen von Audio-CDs:
Fügt der Player eine hörbare Lücke zwischen den Tracks ein?

Ich hatte dies schon bei einigen Playern und fand es sehr ärgerlich, wenn DJ-Sets oder Konzerte durch die ungewollten Pausen unterbrochen werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon DVD 1800BD
broncko09 am 13.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  19 Beiträge
Denon DVD-1800BD
schatzi2 am 29.03.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  18 Beiträge
denon 1800bd
woelfchen100 am 05.12.2008  –  Letzte Antwort am 06.12.2008  –  2 Beiträge
Denon Blu-Ray
r00ki3 am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  23 Beiträge
Denon DVD-1800BD mit Aussetzern!
Xantorix am 19.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.07.2010  –  7 Beiträge
Denon DVD-1800BD, Pioneer BDP-LX71 oder Samsung BD-P2500
StormD1 am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  6 Beiträge
Neuer Denon 1800bd
dvd219 am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  11 Beiträge
Erfahrungen mit dem Denon DVD-1800BD?
Fruchtzwerg0250 am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.04.2010  –  36 Beiträge
Denon DVD-1800BD: Wie den Scaler umgehen?
tf1971 am 18.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  7 Beiträge
Denon Blu Ray-SACD Player ?
Denoning am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.839 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglied_Vch
  • Gesamtzahl an Themen1.417.712
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.992.629

Hersteller in diesem Thread Widget schließen