Denon DVD-1800BD direkt an TV via HDMI? Auch für DVDs?

+A -A
Autor
Beitrag
gregor01
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Dez 2008, 23:53
Guten Abend!

Weil ich endlich mal BluRay sehen will, habe ich mir den Denon DVD-1800 BD ausgesucht.

Habe noch nen 3 Jahre alten AVR den ich nicht wechseln will,
daher würde der BluRay per HDMI direkt an den TV angeschlossen und digitalkabel an den AVR für den Sound.

Ist das so (aus bildtechnischer Sicht ok/machbar?)
Und klappt das auch bei normalen DVDs? Also kann ich den Denon direkt am TV als normalen DVD-Player nutzen?
Oder lieber dafür meinen alten DVD-Player behalten?

besten dank für tipps!
gregor01
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 20. Dez 2008, 13:33
Kann keiner helfen?
tigerman
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Dez 2008, 15:31
Hi,

kein Problem, genau so kannst du es machen !

Für die Frage, ob der neue Denon DVD´s in gleicher Qualität abspielt wie dein alter Player, müßte man natürlich primär wissen, welches "alte" Gerät du hast !
Allerdings habe ich den 1800er noch nicht live gesehen und kann dazu nichts sagen - ist ja auch brandneu das Teil !

Falls du den alten Player bislang nicht über HDMI angeschlossen hast, wirst du mit dem Denon aber höchstwahrscheinlich auch ein besseres DVD-Bild bekommen !
gregor01
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 20. Dez 2008, 15:42

tigerman schrieb:
Hi,

kein Problem, genau so kannst du es machen !

Für die Frage, ob der neue Denon DVD´s in gleicher Qualität abspielt wie dein alter Player, müßte man natürlich primär wissen, welches "alte" Gerät du hast !
Allerdings habe ich den 1800er noch nicht live gesehen und kann dazu nichts sagen - ist ja auch brandneu das Teil !

Falls du den alten Player bislang nicht über HDMI angeschlossen hast, wirst du mit dem Denon aber höchstwahrscheinlich auch ein besseres DVD-Bild bekommen !


hallo tigerman,

habe als alten dvd-player einen damals ziemlich guten sony dvp-ns930v - der konnte noch kein hdmi, anschluss per rgb-scart direkt an den tv.

überraschung: vor 20 minuten kam der denon 1800bd an!
gleich ausgepackt - hdmi an tv - dvd-qualitaet leider doch schlechter als direkt vom alten sony.

meine frage nun: würde die qualitaet besser wenn ich das signal ueber einen avr schicke? denon avr-2309 wäre interessant. oder bringt das bildtechnisch bei dvd's nichts?

danke für jeden input!

greg
tigerman
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Dez 2008, 17:26
Nein, das bringt in der Regel nichts, denn grundsätzlich wird das HDMI-Signal beim AVR nur durchgeschliffen - außer der AVR hätte einen absoluten Topscaler verbaut (z. B. HQV Reon, Faroudja 2310), der das Bild perfekt auf 720p oder sogar 1080p hochskalieren kann.
Dafür wirst du dich beim AVR aber in 800-Euro-Klasse aufwärts orientieren müssen.

Es überrascht mich schon, dass dein alter Sony, der - mit Verlaub - auch neu nicht zur absoluten Spitzenklasse zählte,
über RGB-Scart ein besseres DVD-Bild machen soll wie der Denon über HDMI. Ìch wäre da erst mal vorsichtig, der erste
Eindruck kann auch trügen !

Was hast du denn überhaupt für einen Fernseher ?
Hast du beim Denon im Menü die notwendigen HDMI-Einstellungen gemacht ?
Wie lange ist die HDMI-Zuleitug ?
Hast du schon mehrere DVD´s verglichen ?
gregor01
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 20. Dez 2008, 17:35

tigerman schrieb:
Nein, das bringt in der Regel nichts, denn grundsätzlich wird das HDMI-Signal beim AVR nur durchgeschliffen - außer der AVR hätte einen absoluten Topscaler verbaut (z. B. HQV Reon, Faroudja 2310), der das Bild perfekt auf 720p oder sogar 1080p hochskalieren kann.
Dafür wirst du dich beim AVR aber in 800-Euro-Klasse aufwärts orientieren müssen.

Es überrascht mich schon, dass dein alter Sony, der - mit Verlaub - auch neu nicht zur absoluten Spitzenklasse zählte,
über RGB-Scart ein besseres DVD-Bild machen soll wie der Denon über HDMI. Ìch wäre da erst mal vorsichtig, der erste
Eindruck kann auch trügen !

Was hast du denn überhaupt für einen Fernseher ?
Hast du beim Denon im Menü die notwendigen HDMI-Einstellungen gemacht ?
Wie lange ist die HDMI-Zuleitug ?
Hast du schon mehrere DVD´s verglichen ?


hallo tigerman,

erstmal vielen dank fuer deinen support!

tv ist ein panasonic th-42pz800e.
hdmi-kabel ist 1,5 meter, oehlbach, 3 sterne.
scart-rgb (beim alten dvd-player) auch oehlbach, 1 meter.
bisher 2 dvds verglichen, da fand ich den alten dvdplayer besser.

allerdings: nein ich habe noch keine einstellungen am denon vorgenommen! einfach via hdmi angeschlossen und fertig.
muss man da was einstellen? (sorry mein erstes hdmi-geraet ;))
gregor01
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 20. Dez 2008, 17:39

tigerman schrieb:
außer der AVR hätte einen absoluten Topscaler verbaut (z. B. HQV Reon, Faroudja 2310), der das Bild perfekt auf 720p oder sogar 1080p hochskalieren kann.
Dafür wirst du dich beim AVR aber in 800-Euro-Klasse aufwärts orientieren müssen.


lese gerade das der denon 2309 folgendes enthaelt - meinst du das? "De-Interlacer: Faroudja FLI-2310"
tigerman
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Dez 2008, 20:15
Ja, das wäre so ein Scaler / Deinterlacer.

Aber ich würde mich nicht so sehr auf einen anderen AVR versteifen, wenn das DVD-Bild über HDMI jetzt wirklich erkennbar schlechter ist wie vorher , wirst du auch mit einem entspr. AVR nicht viel herausholen.

Es dürfte vielmehr andere Gründe haben. Ich kenne den neuen 1800er von Denon wie gesagt nicht, aber bei meinem älteren Denon 2910 kann man beispielsweise den Farbpegel über Videoequalizer, Schwarzweißabgleich (enhanced), Auflösung (bei mir nur bis 720p, ), Filmmodus, diverse Rauschunter-
drückungssysteme etc. einstellen.
Da mußt du dich mal durchs Menü kämpfen.

Ferner mal nachsehen, ob der Plasma-TV noch irgendwelche HDMI-Optionen hat.

Wenn sich dann nichts verbessert, sehe ich schwarz:
Dann würde ich den Denon entweder zurückgeben oder nur für
Bluray - dem Hauptverwendungszweck - hernehmen und den Sony-DVD behalten.
Ich weiß ja nicht, was du für den Denon bezahlt hast, aber
lt. UvP ist er deutlich teurer wie z. B. die aktuellen Panasonics. (BD 35/55). Und die machen alle ein super DVD-Bild, sind bedienungsfreundlich - und laufen sehr stabil, was bei BD-Playern leider auch keine Selbstverständlichkeit ist !
Mein Panasonic BD 30 hat z.B. fast so ein gutes DVD-Bild wie mein Denon - beide wohlgemerkt über HDMI angeschlossen. ! Wenn der Denon über Scart-RGB am TV läuft, ist das Bild deutlich schlechter wie beim Pana
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
denon 1800bd
woelfchen100 am 05.12.2008  –  Letzte Antwort am 06.12.2008  –  2 Beiträge
Denon DVD-1800BD
schatzi2 am 29.03.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  18 Beiträge
Denon DVD 1800BD
broncko09 am 13.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  19 Beiträge
Denon DVD-1800BD mit Aussetzern!
Xantorix am 19.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.07.2010  –  7 Beiträge
Neuer Denon 1800bd
dvd219 am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  11 Beiträge
Denon DVD-1800BD: Wie den Scaler umgehen?
tf1971 am 18.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  7 Beiträge
DENON - DVD-1800BD - Blu-Ray Player
BadMad am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2013  –  46 Beiträge
Erfahrungen mit dem Denon DVD-1800BD?
Fruchtzwerg0250 am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.04.2010  –  36 Beiträge
Denon DVD-1800BD, Pioneer BDP-LX71 oder Samsung BD-P2500
StormD1 am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  6 Beiträge
Denon Blu-Ray
r00ki3 am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.504 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedThomas_Süllow_
  • Gesamtzahl an Themen1.412.050
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.882.430

Hersteller in diesem Thread Widget schließen