Bräuchte auch mal eine Kaufberatung für einen Blu-ray Player

+A -A
Autor
Beitrag
Tob8i
Inventar
#1 erstellt: 21. Jun 2009, 17:23
Hab mir jetzt schon einiges hier durchgelesen, aber so wirklich einen Marktüberblick habe ich noch nicht.

Meine Anforderungen sind eigentlich gar nicht so hoch, aber scheinbar gibt es noch nicht so viele Geräte, die darauf passen.

Wichtig wären mir ein gutes Bild bei DVDs, da ich etwa 300 habe und sicher noch einige dazukommen, und ein möglichst leiser und schneller Blu-ray Player. Also am besten lüfterlos und nach Möglichkeit mit kurezen Ladezeiten für Blu-ray und DVD und am besten auch kurzer Bootdauer.

Als DVD-Player benutze ich momentan einen Tevion DVD 2008 F. Und auch wenn er von Tevion ist, hat er einen guten Chipsatz. Das DVD Bild ist nicht schlecht, aber wenn es der Blu-ray Player besser macht als mein DVD-Player, wäre das natürlich auch gut.

Angeschlossen werden soll der an einen Philips 42PFL5403 per HDMI und einen Denon AVR-1706 am besten per optischem Kabel.

Bisher hatte ich vor allem den Philips BDP7300 im Blick, aber der soll ja etwas zickig mit dem Bildmaterial sein. Samsung und Panasonic werden ja auch imemr wieder empfohlen. Bin aber generell für jede Marke offen.

Ich würde bis zu 500 Euro ausgeben. Wenn es unter 400 Euro ginge, wär das noch besser und, da es ja unter 300 Euro auch schon gute Modelle zu geben scheint, wäre mir das am liebsten. Es wäre auch nett, wenn mir jemand sagen könnte, ob sich der jeweilige Aufpreis lohnt.

Ist es eigentlich ratsam, sich einen neuen Receiver anzuschaffen, der die neuen Tonformate unterstützt, oder kann ich meinen Denon AVR-1706 noch ein paar Jahre behalten? Also sind die neuen Tonformate wirklich so viel besser oder ist es vor allem viel Marketing?
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 21. Jun 2009, 17:28
Der Panasonic DMP-BD80EG-K dürfte da ein Gerät für dich sein. Er liefert ein super DVD-Bild, läuft im Vergleich zu den Samsungs weitgehend problemfrei und hat auch analoge Tonausgänge, die du in Kombination mit deinem Denon nutzen könntest. (STichwort HD-Tonformate)
Tob8i
Inventar
#3 erstellt: 21. Jun 2009, 17:56
Also den Blu-ray Player passend umwandeln lassen bringt klanglich mehr als an den Receiver digital anzuschließen? Solange der Panasonic einen guten D/A-Wandler hat, glaub ich es gerne. Bei billigen Playern wird ja leiderr oft an solchen Komponenten gespart.

Danke schonmal für die Empfehlung

Bin natürlich noch für weitere Vorschläge offen.
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 21. Jun 2009, 18:01

Tobias8888 schrieb:
Also den Blu-ray Player passend umwandeln lassen bringt klanglich mehr als an den Receiver digital anzuschließen? Solange der Panasonic einen guten D/A-Wandler hat, glaub ich es gerne. Bei billigen Playern wird ja leiderr oft an solchen Komponenten gespart.

Danke schonmal für die Empfehlung

Bin natürlich noch für weitere Vorschläge offen.


Nun, mit der Bluray (bzw auch HD-DVD) kamen neben besserem Bild auch besserer Ton ins heimische Kino. Durch den analogen Anschluss wärest du auch in der Lage auf diese zurückzugreifen, trotz eines AVRs der älteren Generation.

Wenn du sagst, dass der Ton für dich eher unwichtig ist, bzw dir die herkömmlichen Formate (DTS, DD 5.1) ausreichen, dann tuts auch der DMP 60
Tob8i
Inventar
#5 erstellt: 21. Jun 2009, 18:21
Naja, am Geld solls nicht mangeln. Vor allem wenn ich mir da auch erstmal einen neuen Receiver spare. Bei einem Preis von etwa 300 Euro ist halt die Frage, ob der D/A-Wandler ordentlich ist.
speedbrothers
Stammgast
#6 erstellt: 21. Jun 2009, 19:49
hol dir lieber einen gebrauchen DVD player a la 3930
Tob8i
Inventar
#7 erstellt: 21. Jun 2009, 20:18
Und wie soll ich damit Blu-ray schauen? Ich habe ja nicht nur DVDs und will mir jetzt lieber immer mehr Blu-rays kaufen, damit ich nicht ales doppelt kaufe. Klar ist ein gut auf 1080p upgescaltes DVD Bild auch nicht schlecht, aber Blu-ray ist halt einfach die Zukunft, auch wenn die Player leider noch nicht so vollkommen ausgereift sind.
speedbrothers
Stammgast
#8 erstellt: 21. Jun 2009, 20:22
lieber ne gute DVd als ne schlecht bu ray! ich würde damit noch warten bis alles ausgereift ist. Obwohl ich mit meinem 3800bd sehr zu frieden bin.


[Beitrag von speedbrothers am 21. Jun 2009, 20:23 bearbeitet]
Tob8i
Inventar
#9 erstellt: 22. Jun 2009, 08:46
Hab mich jetzt noch ein wenig zum BD80 eingelesen. Schein ja ein wirklich gutes Gerät zu sein. Allerdings ist der Lüfter wohl etwas laut und bei einigen kommt es inzwischen wohl immer mal wieder zu Aussetzern. Wie laut ist denn der Lüfter wirklich?
ulig69
Stammgast
#10 erstellt: 22. Jun 2009, 09:21
moin tobias,

habe den bd-80 seit ende märz und bin sehr zufrieden mit dem gerät.
den lüfter höre ich von meiner sitzposition nicht - sitze etwa 3,5 m entfernt. meinen toshi xe-1 dagegen höre ich sehr wohl
mit dem dvd-bild bin ich ebenfalls zufrieden. finde der prozessor macht sein arbeit rechtordentlich.
bildaussetzer habe ich selbst noch nicht gehabt, ist aber hier im forum ja schon häufiger als problem angesprochen worden.
ich kann den player empfehelen, allerdings ist er nicht der schnellste, was boot- und ladezeiten betrifft. ob diese deinen ansprüchen genügen solltest du am besten mal irgendwo testen.

gruß uli
Tob8i
Inventar
#11 erstellt: 22. Jun 2009, 09:38
Ich hatte einen EP30 und da hat mich halt der Lüfter ziemlich gestört. Wenn das beim XE1 ähnlich war, kann ich ja nur hoffen, dass der BD80 da angenehmer ist.

Und zum DVD schauen hab ich ihn nie genommen, weil er halt ewig zum Booten braucht. Beim BD80 habe ich jetzt etwas von 25 Sekunden zum Booten gelesen. Das wäre ja noch halbegs erträglich. Und wenn es in 5 Jahren dann richtig ausgereifte Modelle gibt, kann man ja nochmal drüber nachdenken.

Sonst würde mich noch der Samsung BDP3600 interessieren. Habe kein LAN im Zimmer und da ist der mit Wlan doch praktischer als noch extra ne Wlan Bridge an den BD80 zu hängen. Wobei ich das wohl erstmal nicht nutzen werde. Die meisten Blu-ray Live Features sind ja eher sinnlos. Der Samsung sieht halt ziemlich scheiße aus und hat die Touchscreenbuttons auf der Oberseite, was ihn für mein Rack ziemlich ungeeignet macht. und sonst scheint es ja damit auch einige Probleme zu geben.
ulig69
Stammgast
#12 erstellt: 22. Jun 2009, 09:58
jap, der xe-1 ist recht laut. nutze ihn aber auch noch für dvd's wegen des klasse bildes

die zeiten habe ich konkret noch nicht nachgemessen. wenn ich heute dazu komme, kann ich das gerne mal für dich machen. ich denke 25/30 sek kommt in etwa hin. pers. finde ich es nicht zu lang, bzw. mich stört es nicht so sehr.

habe den player nicht am netz hängen. nutze zu hause auch nur w-lan und die box sitzt im hwr. bin wegen der firmware-updates aber am überlegen, mir diese devolo-lan-geschichte über das stromnetz zuzulegen. habe hier vor einigen tagen nen beitrag gelesen, wo der user sehr zufrieden damit war.

zum samsung kann ich dir nichts sagen, was du selbst nicht schon weist - ich finde ihn optisch auch nicht besonders toll

gruß uli
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 22. Jun 2009, 10:40

Tobias8888 schrieb:

Sonst würde mich noch der Samsung BDP3600 interessieren. Habe kein LAN im Zimmer und da ist der mit Wlan doch praktischer als noch extra ne Wlan Bridge an den BD80 zu hängen. Wobei ich das wohl erstmal nicht nutzen werde. Die meisten Blu-ray Live Features sind ja eher sinnlos. Der Samsung sieht halt ziemlich scheiße aus und hat die Touchscreenbuttons auf der Oberseite, was ihn für mein Rack ziemlich ungeeignet macht. und sonst scheint es ja damit auch einige Probleme zu geben.


Samsung scheint die Macken ihrer Geräte nicht wirklich loszuwerden, ständig hört man irgendwas über Bildaussetzer und ähnliches.

LAN und das BD-Live wird überschätzt, ich habs bisher noch nicht einmal benutzt, der LAN Port diente bisher lediglich den Updates.

Lüfter hörst du in der Regel nicht, schon gar nicht, wenn du nen Film laufen lässt und auch das ist zu vernachlässigen.
Tob8i
Inventar
#14 erstellt: 22. Jun 2009, 11:42
Ja, deshalb meinte ich ja auch, dass die meisten Blu-ray Live Features eher sinnlos sind, z.B. der Live Chat bei einigen Filmen. Also wenn ich Film schaue, will ich nicht mit anderen Leuten chatten, sondern doch lieber gemütlich genießen

Werde mal schauen, ob es den BD80 im Media Markt hier gibt. Als ich letztes Mal geschaut habe, hatten die nur Sony, Samsung und LG und keiner davon war angeschlossen. Standen alle sinnlos im Regal.
Coolshot
Stammgast
#15 erstellt: 22. Jun 2009, 12:22
Vielleicht solltest du nicht bei MM gucken, sondern im Internet bei seriösen Anbietern. Ich finde MM was diese Sparte angeht echt gruselig...
Tob8i
Inventar
#16 erstellt: 22. Jun 2009, 12:36
Würde ihn gerne mal live sehen. Aber hochwertiger als die Plastikbomber von Samsung und LG ist er ja wohl.

Und sonst ist der Preis in den letzten Wochen ja leider wieder gestiegen. War knapp unter 290 Euro ohne Versand und jetzt geht es erst wieder ab 300 Euro los. Da warte ich dann vielleicht noch ein oder zwei Wochen mit dem Kauf. Und ich werde mal schauen, was die kleinen Receiver von Denon kosten. Vielleicht nehme ich dann doch nur den BD60 und hole mir noch einen neuen Receiver.
Tob8i
Inventar
#17 erstellt: 24. Jun 2009, 00:36
Habe den BD60 heute im Media Markt gesehen. Der BD80 war leider nicht da. Sieht auf jeden Fall schick aus und vor allem nicht in schwarzem Klavierlack. Das nervt mich schon an so vielen Dingen, weil das ja Staub total anzieht und man jeden kleinen Kratzer sieht.

Werde mir den BD80 dann morgen mal bestellen. Vielen Dank nochmal.
Eminenz
Inventar
#18 erstellt: 24. Jun 2009, 07:18

Tobias8888 schrieb:

Werde mir den BD80 dann morgen mal bestellen. Vielen Dank nochmal.


Viel Freude damit!
Jorin16-32
Stammgast
#19 erstellt: 24. Jun 2009, 08:48
Warum eigentlich den teureren 80er und nicht den bei der Bildqualität gleichen, aber günstigeren 60er?
Eminenz
Inventar
#20 erstellt: 24. Jun 2009, 08:51

Jorin16-32 schrieb:
Warum eigentlich den teureren 80er und nicht den bei der Bildqualität gleichen, aber günstigeren 60er?


Wegen den analogen Ausgängen für seinen 1706.
Jorin16-32
Stammgast
#21 erstellt: 24. Jun 2009, 08:52
Danke, das erklärt es, habe ich wohl irgendwo übersehen, dass das eine Anforderung war. Ansonsten geben sich die beiden ja nicht wirklich was und man könnte sich ein paar Euro sparen und in Blu-rays investieren.


[Beitrag von Jorin16-32 am 24. Jun 2009, 08:53 bearbeitet]
Tob8i
Inventar
#22 erstellt: 24. Jun 2009, 09:48
Ja, würde mir sonst auch den kleineren holen, aber den neuen Receiver habe ich erstmal ein wenig zurückgestellt und werde ihn mir in einem halben Jahr oder so holen, wenn er günstiger geworden ist.
Jorin16-32
Stammgast
#23 erstellt: 24. Jun 2009, 09:53
Und das halbe Jahr reicht dir der Core nicht?
Tob8i
Inventar
#24 erstellt: 24. Jun 2009, 10:00
Naja, der BD80 ist ja generell etwas hochwertiger, wie ich das gelesen habe. Von daher investiere ich lieber die paar Euro mehr und hab dann hoffentlich erstmal ein paar Jahre Ruhe, bis es wirklich ausgereifte Modelle gibt.
Jorin16-32
Stammgast
#25 erstellt: 24. Jun 2009, 10:07
Außer den analogen Ausgängen kenne ich keinen wirklichen Unterschied. Aber wenns auf ein paar Kröten nicht ankommt...
ulig69
Stammgast
#26 erstellt: 24. Jun 2009, 11:20
naja, ein unterschied wären noch die standfüsse. ich persönlich finde, das der 80er damit deutlich besser aussieht als der 60er. allein das macht die preisdifferenz aber auch nicht aus

gruß uli
Jorin16-32
Stammgast
#27 erstellt: 24. Jun 2009, 11:22
Mein BR-Player steht 15cm über dem Boden. Ich sehe nie irgendwelche Füße.

Aber genug Senf dazu von meiner Seite. Wird ja sonst noch zum Spam hier...
ulig69
Stammgast
#28 erstellt: 24. Jun 2009, 11:56

Jorin16-32 schrieb:
Mein BR-Player steht 15cm über dem Boden. Ich sehe nie irgendwelche Füße.


ok, lasse ich als argument gelten
Tob8i
Inventar
#29 erstellt: 24. Jun 2009, 12:03
Muss mir das nochmal überlegen. Der BD60 ist ja immerhin 70 Euro günstiger. Wenn ich mir den Receiver doch jetzt schon kaufe und die neuen Lautsprecher erstmal sein lasse, kann ich mir genauso gut den kaufen, als jetzt den teureren BD80 und dann zu warten, bis der Receiver günstiger geworden ist.
Eminenz
Inventar
#30 erstellt: 24. Jun 2009, 12:07

Jorin16-32 schrieb:
Außer den analogen Ausgängen kenne ich keinen wirklichen Unterschied.


Jop, auch der innere Aufbau ist identisch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Blu-ray Player
Sholva am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  6 Beiträge
Kaufberatung Blu Ray Player
MasTino56 am 04.02.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2014  –  2 Beiträge
Kaufberatung - Blu Ray Player
Philipp139 am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  4 Beiträge
Kaufberatung Blu-Ray Player
Helge95 am 24.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung Blu-Ray Player
Alpacino80 am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  3 Beiträge
Blu-Ray- & CD-Player
Markisio am 11.03.2016  –  Letzte Antwort am 12.03.2016  –  8 Beiträge
Kaufberatung für einen Blu-Ray Player
peryair am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  18 Beiträge
Kaufberatung Blu-Ray Player erwünscht!
Ralph735 am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  4 Beiträge
Blu Ray Player - Kaufberatung erwünscht
F31!x am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 04.05.2009  –  17 Beiträge
Kaufberatung für meinen ersten Blu Ray Player
Lono76 am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.443 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedOutdoor_Paule
  • Gesamtzahl an Themen1.412.037
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.882.274

Hersteller in diesem Thread Widget schließen