Panasonic BD60 - parallele Ausgabe per Componente und HDMI = nur noch 576p !

+A -A
Autor
Beitrag
bernardo1_de
Stammgast
#1 erstellt: 10. Dez 2009, 00:12
Hallo,

ich möchte meinen vorhandenen Beamer und LCD TV jeweils per 720p Bildsignale versorgen. Dazu will ich mir evtl. einen BD60 zulegen und als Receiver den Yamaha RX-VX465. Dieser hat nur einen HDMI Ausgang so das ich hier ein Problem habe.

Meine Idee dazu: Ich schliesse den BD60 per HDMI an den Yamaha an und habe dort somit die neuen Tonformate und am HDMI-out das Bildsignal. HDMIäout verbinde ich dann zum Beamer. Soweit so gut. Nun will ich aber auch manchmal Filme am TV schauen, möglichst ohne irgendetwas umzustecken. HDMI-out geht jedoch bereits zum Beamer, somit bleibt nur die Möglichkeit per Componente zu verbinden. D.h. Componente aus BD60 geht direkt zum TV. Der Ton kommt am Yamaha per HDMI an. Hört sich erstmal noch i.O. an, jedoch hat mir Panasonic folgende Aussage genannt:

"...teilen wir Ihnen mit, dass eine Ausgabe über HDMI und Component gleichzeitig möglich ist. Jedoch treten hier Einschränkungen bei der Wiedergabe von DVD-Video, DivX- und BD-Video-Discs, die mit einer Bildrate von 50 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet wurden. Die Wiedergabe über Component erfolgt dann lediglich in einer Auflösung von 576p/480p.

Wir empfehlen Ihnen hier den DMP-BD60 via HDMI an den Yamaha Receiver anzuschließen und vom Yamaha Receiver eine Verbindung via HDMI mit Ihrem TV-Gerät vorzunehmen."

D.h. für mich nun was genau ? Etwa das ich zwar über HDMI den Ton nutzen kann, über Componente aber nur DVD Qualität zum TV bekomme ??????

Kann das jemand bestätigen, evtl. vielleicht sogar mal testen ?

Falls dem so sein sollte, hat jemand Alternativen zum BD60 ?

Danke + Gruss
Bernd
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 10. Dez 2009, 10:29
Ich glaube, die Aussage von Panasonic bedeutet so viel wie, dass er Dir über Component evtl. das Upscaling verweigern könnte. Das hat eher was mit dem HDCP Kopierschutz zu tun.
Hast Du mal über einen HDMI-Splitter als Alternative nachgedacht? Das erscheint mir als beste Lösung.
bernardo1_de
Stammgast
#3 erstellt: 10. Dez 2009, 10:43

n5pdimi schrieb:
Ich glaube, die Aussage von Panasonic bedeutet so viel wie, dass er Dir über Component evtl. das Upscaling verweigern könnte. Das hat eher was mit dem HDCP Kopierschutz zu tun.
Hast Du mal über einen HDMI-Splitter als Alternative nachgedacht? Das erscheint mir als beste Lösung.


Hallo, verstehe ich nicht ganz. Warum upscaling ? Ich dachte per Componente können auch 720p/1080p übertragen werden.
Warum sollte dann der BD60 upscalen ?
n5pdimi
Inventar
#4 erstellt: 10. Dez 2009, 11:10
Ok, der Player gibt beispielsweise DVD`s in 720p aus. Aber das Material auf einer DVD/DivX usw. liegt nicht in 720p vor. Also skaliert es der Player hoch (?)!
Ich hatte meinen ersten HD-Player (Toshiba HD-EP10) auch per Komponente an den Beamer angeschlossen. Da kam dann bei manchen DVD`s (z.B. Star Wars) die Meldung, dass aus Koppierschutzgründen die Ausgabe nur in 576i erfolgen kann.

Ganz klar ist die Aussage von Panasonic nicht. Bezieht sich auf Material, das mit 50hz aufgenommen wurde. Sie sagen ja auch nicht, dass es nicht geht, sondern nur, dass es zu Problemen kommen könnte. Egal. Ich würde mir den Player holen, das mit Komponenten Kabel versuchen (falls Du schon eines hast). Wenn Du noch keines hast, hol Dir einfach den HDMI-Splitter und gut is....


[Beitrag von n5pdimi am 10. Dez 2009, 11:13 bearbeitet]
samothrengaw
Stammgast
#5 erstellt: 10. Dez 2009, 11:36
@bernardo1,

DVD darf aus Kopierschutzgründen nur in der Standardauflösung (576) über Componente ausgegeben werden, sobald die DVD mit einem Kopierschutz versehen ist.
HD Signale dürfen gegenwärtig noch mit bis zu 1080i ausgegeben werden. Wenn Du auf beiden Geräten (Fernseher und Beamer) HD Auflösung zu jeder Zeit sehen willst, dann wirst Du um einen Switch nicht umhin kommen. Hat nichts mit dem BD 60 zu tun, sondern ist ganz einfach eine festgelegte Maßnahme zum Kopierschutz.


Thomas
bernardo1_de
Stammgast
#6 erstellt: 10. Dez 2009, 15:42
OK, was könnt Ihr mir für einen Switch empfehlen. Ich hoffe der kostet nicht so viel.

Danke !
n5pdimi
Inventar
#7 erstellt: 10. Dez 2009, 15:45
Ich hab keinen (noch - zurzeit Kombination Beamer + 32" Röhre). Die Dinger gibt´s aber im Elektronikversand für roundabout 50.- EUR. Schau mal hier im Forum unter "Verkablung" bzw. nutze mal die Suchfunktion. Da bekommst Du sicher brauchbare Tips.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic BD60
peter1947 am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  15 Beiträge
Panasonic BD60 - Softwareversion - Update ?
leugim75 am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.10.2010  –  3 Beiträge
Einstellungen am Panasonic BD60
tille123 am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2010  –  2 Beiträge
Panasonic DMP-BD60 schwarz
HappyAss am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  6 Beiträge
HDMI Ausgabe Panasonic BDT500
dermannmitdembass am 27.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  3 Beiträge
Panasonic BD60 über WLAN?
daso1 am 29.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  76 Beiträge
Panasonic BD35 oder BD60
Der_Husberger am 04.04.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2009  –  11 Beiträge
Panasonic DMP-BD60
Fussel_2000 am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 18.10.2009  –  5 Beiträge
Panasonic DMP BD60
NaErnie am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  3 Beiträge
Panasonic DMP-BD60 Festplatte
Batistabomb am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.869 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedAchim90
  • Gesamtzahl an Themen1.412.644
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.893.292

Hersteller in diesem Thread Widget schließen