Yamaha BD-S1065, Panasonic DMP-BD80 oder Pioneer BDP-320

+A -A
Autor
Beitrag
Lord-Senfgurke
Inventar
#1 erstellt: 16. Dez 2009, 15:25
Moin Zusammen,

Ich stehe jetzt vor der Kaufentscheidung welchen Blu-Ray Player ich nehmen soll.

Zu Auswahl stehen die in der Überschrift beschriebenen. Am liebsten würde ich ja den Yamaha wegen der Optik nehmen, von der ausstattung her sagt mir allerdings der Panasonic am meisten zu.

Wie sehen die Bildlichen Unterschiede bei DVD Wiedergabe aus? Was für Chips sind verbaut? Ich hab noch ca. 400 DVDs und möchte diese auch weiter genießen in guter qualität!

Was stelle ich für Anforderungen an das Gerät?

- Gute Audio Sektion
- Top Blu-Ray Bild
- Leise! (keine lauten Lüfter etc.!)
- Gute DVD Wiedergabe
- USB Eingang über den man mp3s abspielen kann wäre auch gut
- Maximal 400€
- Farbe: Schwarz!

Welchen würdet ihr empfehlen, gibts es noch bessere Alternativen?


Beste Grüße

Philipp
Lord-Senfgurke
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2009, 02:22
Keiner einen Tipp für mich?
samothrengaw
Stammgast
#3 erstellt: 17. Dez 2009, 12:00
Hallo Lord- Senfgurke,

zum Yamaha kann ich dir nichts berichten.
Ich hatte bis vor kurzem einen BD 35 (Vorgänger des BD 60) im System und kann sagen, dass DVD Wiedergabe nicht wirklich prall war. Seit Anfang Dezember betreibe ich einen BDP 320 und bin was DVD Wiedergabe angeht schlichtweg begeistert. Er scaliert erstklassig und das Deinterlacing lässt sich gut auf die jeweiligen Anforderungen einstellen. Er verfügt über eine sehr gute Speicherbank für Voreinstellungen (3 Speicher), hat einen festen Filmmode und behält den auch im Speicher (der BD 35 vergaß seine Einstellungen).
Lautstärke war bis jetzt bei mir kein wirkliches Thema, da der Beamer das eindeutig lauteste Gerät ist zumal er knapp 1 m hinter mir an der Decke hängt und alle anderen Geräte bei den Lüftergeräuschen übertönt.

Pioneer und Panasonic verbauen jeweils Eigenentwicklungen für Deinterlacing und Upscaling.
Über USB Sticks mit MP 3 kann ich dir nichts sagen, habe ich noch nicht genutzt und werde ich vermutlich auch nicht nutzen.
Zu sagen ist vielleicht noch, dass die Panasonics mit DIVX usw. besser zurecht kommen als der BDP 320.

Thomas
Andregee
Inventar
#4 erstellt: 17. Dez 2009, 14:30
der pana und der pio sind imo gleichwertig was die wiedergabe von br und dvd betrifft.
der yami ist bei br gut, bei dvd hat er leider keinen festen filmmodus wie der pana und pio.
alien1111
Inventar
#5 erstellt: 17. Dez 2009, 15:06

samothrengaw schrieb:
Hallo Lord- Senfgurke,

zum Yamaha kann ich dir nichts berichten.
Ich hatte bis vor kurzem einen BD 35 (Vorgänger des BD 60) im System und kann sagen, dass DVD Wiedergabe nicht wirklich prall war. Seit Anfang Dezember betreibe ich einen BDP 320 und bin was DVD Wiedergabe angeht schlichtweg begeistert. Er scaliert erstklassig und das Deinterlacing lässt sich gut auf die jeweiligen Anforderungen einstellen. Er verfügt über eine sehr gute Speicherbank für Voreinstellungen (3 Speicher), hat einen festen Filmmode und behält den auch im Speicher (der BD 35 vergaß seine Einstellungen).
Lautstärke war bis jetzt bei mir kein wirkliches Thema, da der Beamer das eindeutig lauteste Gerät ist zumal er knapp 1 m hinter mir an der Decke hängt und alle anderen Geräte bei den Lüftergeräuschen übertönt.

Pioneer und Panasonic verbauen jeweils Eigenentwicklungen für Deinterlacing und Upscaling.
Über USB Sticks mit MP 3 kann ich dir nichts sagen, habe ich noch nicht genutzt und werde ich vermutlich auch nicht nutzen.
Zu sagen ist vielleicht noch, dass die Panasonics mit DIVX usw. besser zurecht kommen als der BDP 320.

Thomas


Hi,
ich werde einen BDP-320 nehmen.
Ich habe zu Hause ein BDP-LX52. DVD-Wiedergabe/Blu-ray ist hervorragend (BDP-320 und LX52 sind fast baugleich, mit Video-EQ).
Yamaha BD-S1065/BD-S1900 hat sehr schlechte/manghelhafte DVD-Wiedergabe (vergleichbar mit billigen DVD-Playern von Aldi & Co.). Blu-ray-Weiedergabe S1095/S1900 ist gut).

Gruss
alien1111
Pizza_66
Inventar
#6 erstellt: 17. Dez 2009, 16:25

Hi,
ich werde einen BDP-320 nehmen.
Ich habe zu Hause ein BDP-LX52. DVD-Wiedergabe/Blu-ray ist hervorragend (BDP-320 und LX52 sind fast baugleich, mit Video-EQ).
Yamaha BD-S1065/BD-S1900 hat sehr schlechte/manghelhafte DVD-Wiedergabe (vergleichbar mit billigen DVD-Playern von Aldi & Co.). Blu-ray-Weiedergabe S1095/S1900 ist gut).

Gruss
alien1111


Ohne Worte ....

Bzgl. der Yammi BR-Player gucke mal hier ab post 662:

http://www.hifi-foru...166&thread=3249&z=14

Gruß
kipfel
Stammgast
#7 erstellt: 17. Dez 2009, 17:23
Der Alien lässt auch keine Gelegenheit aus den Yamaha schlecht zu reden.


.


[Beitrag von kipfel am 17. Dez 2009, 17:27 bearbeitet]
alien1111
Inventar
#8 erstellt: 17. Dez 2009, 18:55

kipfel schrieb:
Der Alien lässt auch keine Gelegenheit aus den Yamaha schlecht zu reden.


.

hi,
für dein Geld kannst du S1900 kaufen. Mir ist egal.
Für mein Geld werde ich den S1900 nicht kaufen (für UVP 599 EUR gibt es bessere Geräte z.B. Pioneer BDP-LX52 : DVD-Bild hervorragend, Video-EQ, sehr gute Fernbedienung usw.).

Gruss
alien1111
Pizza_66
Inventar
#9 erstellt: 17. Dez 2009, 19:17

Für mein Geld werde ich den S1900 nicht kaufen (für UVP 599 EUR gibt es bessere Geräte z.B. Pioneer BDP-LX52 : DVD-Bild hervorragend, Video-EQ, sehr gute Fernbedienung usw.).


Lieber Kollege,

du kannst ja für dein Geld kaufen, was du möchtest. Das verbietet dir doch keiner.

Nur: Wenn du ein Gerät "bewertest", dann bitte Objektiv und Gerecht. Und genau hier kann man aus deinen Anmerkungen deine Aversie zum BD-S 1900 herauslesen. Die ist aber leider nicht objektiv.


Beispiel gefällig ?:

Deine Anmerkungen bzgl. des IR Codes der Fernbedienung waren falsch. Man kann den Code umstellen, so dass die anderen Yammi Komponenten nicht reagieren. Man muss nur wissen, wie es geht ...

Beispiel DVD-Wiedergabe:

Hier habe ich 2 sehr kritische Scheiben / Szenen ausführlich getestet. Nachzulesen im entsprechenden Thread.

Fazit dazu: Bei der erwähnte Szene (Gladiator) hatter der BD-S 1900 Probleme. Nur, bitte stelle die DVD-Wiedergabe nicht als Grottenschlecht hin, das ist sie nicht. Bei mehreren getesteten DVDs war kein Unterschied zum DVD-S 1800 zu erkennen, rein gar nichts.

Fazit: Der BD-S 1900 ist sehr solide verarbeitet, keine "Plastiktüte. Die bR-Wiedergabe ist phantastisch, das Laufwerk nur während des Einlesens hörbar. Danach ist das LW gar nicht mehr wahrnehmbar. Der Lüfter ist ab einer Lautstärke von ca. 40 dB A im Raum nicht mehr zu hören.

Hole dir mal ein Pegelmessgerät und huste mal ...

Dann weisst du vielleicht die dB-Werte etwas besser einzuschätzen.

Gruß
alien1111
Inventar
#10 erstellt: 17. Dez 2009, 19:29

kipfel schrieb:
Der Alien lässt auch keine Gelegenheit aus den Yamaha schlecht zu reden.


.


Hi @kipfel,
ich habe zu Hause seit ca. 1 Jahr ein YAMAHA DSP-Z7 => ein SUPER, SUPER,... SUPER-GERÄT!..... und bin ich immer begeistert
=> Audioqualität/Videoqualität ist hervorragend und dazu SUPER Gehaüse-Design.

Ich rede hier SEHR POSITIV über YAMAHA DSP-Z7. Hast du bemerkt? .... oder...... nicht?

Ich beurteile sehr "POSITIV" BD-S1900 Gehaüse-Design , Bluray-Wiedergabe/Klang ist auch gut ( => DVD-Wiedergabe ist MANGELHAFT / SEHR SCHLECHT dh. Aldi & Co.-Qualität!)
Einverstanden. Meine Meinung.

Gruss
alien1111

Gruss
alien1111
alien1111
Inventar
#11 erstellt: 17. Dez 2009, 19:48

Pizza_66 schrieb:

Für mein Geld werde ich den S1900 nicht kaufen (für UVP 599 EUR gibt es bessere Geräte z.B. Pioneer BDP-LX52 : DVD-Bild hervorragend, Video-EQ, sehr gute Fernbedienung usw.).


Lieber Kollege,

du kannst ja für dein Geld kaufen, was du möchtest. Das verbietet dir doch keiner.

Nur: Wenn du ein Gerät "bewertest", dann bitte Objektiv und Gerecht. Und genau hier kann man aus deinen Anmerkungen deine Aversie zum BD-S 1900 herauslesen. Die ist aber leider nicht objektiv.


Beispiel gefällig ?:

Deine Anmerkungen bzgl. des IR Codes der Fernbedienung waren falsch. Man kann den Code umstellen, so dass die anderen Yammi Komponenten nicht reagieren. Man muss nur wissen, wie es geht ...

Beispiel DVD-Wiedergabe:

Hier habe ich 2 sehr kritische Scheiben / Szenen ausführlich getestet. Nachzulesen im entsprechenden Thread.

Fazit dazu: Bei der erwähnte Szene (Gladiator) hatter der BD-S 1900 Probleme. Nur, bitte stelle die DVD-Wiedergabe nicht als Grottenschlecht hin, das ist sie nicht. Bei mehreren getesteten DVDs war kein Unterschied zum DVD-S 1800 zu erkennen, rein gar nichts.

Fazit: Der BD-S 1900 ist sehr solide verarbeitet, keine "Plastiktüte. Die bR-Wiedergabe ist phantastisch, das Laufwerk nur während des Einlesens hörbar. Danach ist das LW gar nicht mehr wahrnehmbar. Der Lüfter ist ab einer Lautstärke von ca. 40 dB A im Raum nicht mehr zu hören.

Hole dir mal ein Pegelmessgerät und huste mal ...

Dann weisst du vielleicht die dB-Werte etwas besser einzuschätzen.

Gruß


Lieber Kollege,
kannst du eigentlich richtig /obiektiv S1900/DVD-S1800-Wiedergabequalität (bei kritischen Scheiben / Szenen) auf "HD-Ready TV" ausführlich Testen/beurteilen?

Ich weiss, ....... du bist S1900-Gehaüse Fan. Kannst du nicht wiedersprechen.
Ich bin Fan meiner Frau. Sie hat SUPER schöne "Gehaüse" ... und noch was.... dazu ... was YAMAHA nich hat.

Gruss
alien1111
Pizza_66
Inventar
#12 erstellt: 17. Dez 2009, 20:25

Ich bin Fan meiner Frau. Sie hat SUPER schöne "Gehaüse" ... und noch was.... dazu ... was YAMAHA nich hat.

Gruss
alien1111


Lieber Kollege

mit solchen "Vergleichen" machst du dich in meinen Augen noch lächerlicher ....

Lass´es gut sein. Ich bin jedenfalls der Meinung, dass der BD-S 1900 eine ganz passable DVD-Qualität hinlegt, auch wenn es hier bessere BR-Player gibt. Das bestreite ich gar nicht.

Nur, mecker bitte nur über Dinge beim BD-S 1900, die wirklich nicht funktionieren. Alles Andere lässt einen Zweifel an deine "Bedienkompetenz" aufkommen (siehe FB).

Gruß
Lord-Senfgurke
Inventar
#13 erstellt: 18. Dez 2009, 02:02
Also ich hab mich heute spontan für den BDP-320 von Pioneer entschieden. Passte optisch am besten zu meiner Kette und machte in meinen Augen das beste Bild. Ich bin zwar großer Yamaha Fan aber ich muss einfach mal ehrlich sagen der BD-S1900 ist irgendwie eine Fehlkonstruktion.

Die DVD wiedergabe ist eine Katastrophe, mein S1800 lieferte ein 10 mal so gutes Bild und der Pana bzw. der Pio auch.

Ich hab gerade meine einzige Blu-Ray geguckt Transformers 2 und das Bild ist wirklich erste Sahne!

Der Spontankauf ist eigentlich auch nur über die Bühne gegangen weil der Preis mal richtig heiß war, 249€ Plus Ice Age 2 auf Blu-Ray Gratis im örtlichen Saturn (Schande über mein Haupt, aber zu dem Kurs?!)

Ich werde morgen noch mal ausgiebiger testen, aber ich denke das Gerät ist wirklich Top selsbt nach dem kurzen Test.

Puredirect
Inventar
#14 erstellt: 19. Dez 2009, 14:27

Pizza_66 schrieb:
mit solchen "Vergleichen" machst du dich in meinen Augen noch lächerlicher ....

Gruß


Da muss ich Dir jetzt recht geben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony BDP-S550 oder Panasonic DMP-BD80
raffiii am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  21 Beiträge
Panasonic BD 35 oder Pioneer BDP-320
U.Predator am 15.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  4 Beiträge
Panasonic BD 80 oder Pioneer BDP-320
uliku2 am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 25.06.2010  –  15 Beiträge
Yamaha BD-S1900, BD-S1065
jamijimpanse3 am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2013  –  1504 Beiträge
Panasonic DMP-BD80
Jackomobile am 04.07.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  5 Beiträge
Yamaha BD-S1065 ohne MP3
Bombe19 am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  2 Beiträge
Yamaha BD-S1065 DVD codefree?
draco876 am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  2 Beiträge
Kaufentscheidung Panasonic DMP-BD60 oder DMP-BD80
Fangoria100 am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  2 Beiträge
Probleme Pioneer BDP-320
diva12 am 09.08.2009  –  Letzte Antwort am 20.08.2009  –  8 Beiträge
neuer braucht hilfe! bdp-320, bdp-7500 oder bd80
Schneeloewe am 06.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.604 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedMaral
  • Gesamtzahl an Themen1.412.287
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.886.495

Hersteller in diesem Thread Widget schließen