Lister von Blu-ray Playern die selbstgebrannte BDs abspielen

+A -A
Autor
Beitrag
Yankeededandy
Stammgast
#1 erstellt: 19. Nov 2007, 20:14
Das Thema wurde von mir und ein paar anderen in diversen Threads schon gestreift. Da es nicht um ein spezifisches Modell geht sondern eher um das generelle Thema, hier meine Erfahrungen im Umgang mit selbstgebrannten HD Medien für Blu-ray Player.

Vorweg: Die meisten Blu-ray Player sind im Auslieferzustand ab Werk nicht in der Lage, selbstgebrante Blu-ray Medien abzuspielen. Anders als noch vor 2 Monaten hat sich die Situation aber insofern massiv verbessert, dass z.B. SONY Fimrware Versionen veröffentlicht hat, die das jetzt erlauben. Beispiel: Das Modell BDP-S300 konnte bis zur Firmware Version 3.20 keine BD-R oder BD-RE abspielen. Seit der neuen Version ist das kein Problem mehr.

Ok. Vieles kann beim Produzieren von Blu-rays schief laufen. Deshalb versuche ich mal aufzulisten, wie es nach monatelangem Üben bei mir funktioniert hat.

Player die funktionieren (selbst getestet, Stand per Nov. 2007):
SONY: PS3 (Firmware 2.00), BDP-S300 und BDP-S500 (Beide Firmware 3.20). Der BDP-S1 mit Firmware 3.1 hat in meinen Tests bisher noch nicht funktioniert, sollte aber mit 3.20 auch gehen.
Panasonic: DMP-BD10. Hier weiss ich die Firmware Version nicht mehr. Es hat aber auf zwei getesteten Modellen problemlos funktioniert. Andere Modelle konnte ich noch nicht testen. Folgt vielleicht noch.

Software:
Am zuverlässigsten hat das Mastering eines Blu-ray Rohlings mit der Software Roxio DVDitPRO HD funktioniert. Die Software ist eigentlich keine Schnittsoftware sondern nur für das Erstellen von Menus und das anschliessende Brennen "verantwortlich". Aber auch hier musste ich zuerst z.B. einen Patch manuell installieren, damit die Scheiben auf der PS3 liefen. Ausserdem ist die Software auf zwei Windows Vista Rechnern permanent abgestürzt und erst eine XP Installation erwies sich als zuverlässig.

Schlimmer: Häufig waren Brennvorgänge aus DVDitPRO HD nicht möglich. Stattdessen musste ein Image auf Harddisk geschrieben werden und die BD-R anschliessend mit Nero 8 gebrannt werden.

Zum Schneiden von selbstgedrehten Filmen: Hier kann ich keine echte Empfehlung abgeben. Ich selbst verwende Magix Video Deluxe 2007/2008PLUS mit AVCHD Plug-In. Die fertigen Filme als MPEG 2 gespeichert und dann in DVDitPRO HD importiert, dann das Image geschrieben und mit Nero gebrannt. Simpel, gell?

Hardware: Ich verwende einen Matsushita (Panasonic)BD-MTL UJ210. Das ist das einzige Teil in der ganzen Kette, das keine Mucken macht. Uneingeschränkt empfehlenswert.

Trotzdem: Langsam kommt Freude auf. Die erste selbstgebrannte BD mit hochauflösendem Film im Wohnzimmer zu gucken ist toll. Ich hoffe nur, dass die Playerhersteller fleissig nachbessern und die Softwarehersteller kundenfreundlichere Versionen nachschieben.
matadoerle
Inventar
#2 erstellt: 20. Nov 2007, 10:21

Yankeededandy schrieb:
Das Thema wurde von mir und ein paar anderen in diversen Threads schon gestreift.

Vielen Dank für deine ausführlichen Infos; ich wußte zum Beispiel gar nicht, daß der Pana das auch kann- in der Anleitung steht ausdrücklich, er würde keine BD-R(E) abspielen .. deshalb beschreiben die mit ihren Kameras auch immer nur AVCHD (DVD). Wobei mir da auch noch keine glaubwürdige Empfehlung für Schnitt-/Auditing-Software bekannt ist ..
Yankeededandy
Stammgast
#3 erstellt: 20. Nov 2007, 10:44
Beim Pana war es eigentlich immer schon klar, dass es gehen "müsste", da der Player ein Blu-ray Recorder Laufwerk eingebaut hat.

Aber nicht vergessen: Es hängt massiv von der verwendeten Software ab. Nur mit Nero oder Magix Video Deluxe gebrannte Scheiben liefen bei mir nicht, respektive nur auf der PS3. DVDitPRO HD ist bisher die ausgereifteste halbwegs erschwingliche Lösung. Mag sein, dass auch günstigere Softwarepakete das mittlerweile können. Dann sind wir aber wieder beim berühmten Trial-And-Error angekommen. Mein Methode ist überhaupt nicht perfekt, aber sie funktioniert wenigstens.
rudisilves
Stammgast
#4 erstellt: 20. Nov 2007, 11:44
guten Morgen Yankeededandy ,
Danke für die Info.
Ich habe extra den Sony BDP S500 bestellt, weil ich der Meinung war, daß der S300 keine selbstgebrannten BR abspielen kann.
Das scheint, wie du schreibst jetzt zu gehen.

Soll ich noch umbestellen? Was ist amn S500 denn sonst noch besser?

Welchen BR Brenner hast du auf deinem PC ?
Ich wollte mir den Pioneer kaufen.

Welche BR Scheiben kann man zum Brennen empfehlen?

schöne Grüsse rudisilves
BS3095
Stammgast
#5 erstellt: 20. Nov 2007, 17:40
Wenn man nicht Wert auf Menüs legt, kann man auch Roxio My DVD 9 Premier für 69€ nehmen. Die laufen auf meinem 500er Sony.

http://www.roxio.de/deu/products/mydvd/premier/overview.html

Der 500er sieht schon edel aus, ist aber langsam mit dem Öffnen der Blende und Schublade. Habe ich auch gekauft wegen BD-R/RE-Lesen.


[Beitrag von BS3095 am 20. Nov 2007, 17:44 bearbeitet]
Yankeededandy
Stammgast
#6 erstellt: 21. Nov 2007, 07:56
@rudisilvers

In Bezug auf selbstgebranntes funktionieren der S300 (mit aktueller Firmware) gleich gut wie der S500. Trotzdem ist der S500 das hochwertigere Gerät. Wichtigste Unterschiede (ohne jetzt den Prospekt vor Augen zu haben):

HDMI 1.3
Erweiterter Farbraum (Bedeutung allerdings umstritten, da nicht im Blu-ray Standard enthalten)
Dekodierung von mehr Audioformaten
Hochwertigeres Gehäuse
Kein erkennbarer Unterschied in der Bildqualität von SD und BD

Für mich war das kein Grund, den S500 zu behalten. Ich habe mir nach diesen Tests den S300 angeschafft und finde ihn für meine durchschnittlich anspruchsvollen Bedürfnisse perfekt.
rudisilves
Stammgast
#7 erstellt: 21. Nov 2007, 10:29
Guten Morgen,
ich glaube auch in Hinblick auf das DVD Format AVCHD
ist der S500 geeignet.Irgendwann kauft man sich so einen Camcoder dochmal dazu.

Mit dem Onkyo905 und dem Sony 46X3000 passt der S500
auch besser. Ich bleibe dabei, man gönnt sich ja sonst nichts.


Nebenbei: bisher habe ich mit Adobe Premiere 2.0 gearbeitet.
Ein umfangreiches Programm. Ein update kostet über 300.-Euro
Für den Hobbygebrauch ist imho nicht notwendig.
Deshalb werde ich gleich neben Nero 8 Pinnacle Studio 11
plus installieren. Das ist einfacher und soll nicht schlecht sein. Weihnachten kommt noch der BR Brenner in den Rechner. Dann ist alles ok.

Welche BR Rohlinge nutzt Ihr?

schöne Grüsse
rudisilves


[Beitrag von rudisilves am 21. Nov 2007, 10:53 bearbeitet]
BS3095
Stammgast
#8 erstellt: 21. Nov 2007, 17:53
Nehme die Sony BD-R und RE, wahrscheinlich 1.Generation. Die standen wie Blei im MM-Regal.
Hab dann zugegriffen als sie 3 bzw. 5 € gekostet haben. So von jeder Sorte 6 Stück, mehr hatten sie nicht.
Yankeededandy
Stammgast
#9 erstellt: 22. Nov 2007, 09:17

rudisilves schrieb:

Nebenbei: bisher habe ich mit Adobe Premiere 2.0 gearbeitet.
Ein umfangreiches Programm. Ein update kostet über 300.-Euro
Für den Hobbygebrauch ist imho nicht notwendig.
Deshalb werde ich gleich neben Nero 8 Pinnacle Studio 11
plus installieren. Das ist einfacher und soll nicht schlecht sein. Weihnachten kommt noch der BR Brenner in den Rechner. Dann ist alles ok.

Welche BR Rohlinge nutzt Ihr?

schöne Grüsse
rudisilves


Auch so eine Feststellung: Filme die mit Nero 8 transcodiert werden (Nero Vision) sind schlechter in der Qualität als mit Roxio oder Magix Video Deluxe. Pinnacle konnte ich noch nicht testen. Insbesondere Farbverläufe in dunklen Flächen weisen Artefakte auf. Insgesamt immer noch deutlich besser als jede SD aber trotzdem. Für mich nicht befriedigend. Der Test ist: Den fertigen Blu-ray Film abzuspielen und heikle Szenen mit dem original Filmmaterial auf der Kamera zu vergleichen.

Als Rohlinge verwende ich TDK.


[Beitrag von Yankeededandy am 22. Nov 2007, 09:21 bearbeitet]
HCFreak
Stammgast
#10 erstellt: 08. Dez 2007, 15:33
Hat jemand Erfahrungen mit dem BD-10? Welche Firmware-Versionen spielen BD-R ab?

Ich möchte mir ungerne einen blu-ray brenner kaufen, um dann festzutstellen, daß der BD10 BD-Rs ohnehin nicht abspielt (wie Panasonic mir geantwortet hat).
Yankeededandy
Stammgast
#11 erstellt: 08. Dez 2007, 17:37
@HC Freak

Der BD10 spielt selbstgebranntes ab. Die Firmware ist sogar relativ egal - trotzdem würde ich die aktuellste Version herunterladen und updaten. Aber... Lies doch mal mein Kommentar im Original Post. Die software ist der Knackpunkt. Mit Nero gemasterte und gebrannte Blu-ray Discs konnte ich auf dem Panasonic nicht abspielen. Kann sein, dass in den letzten Wochen da noch was gegangen ist.

Der Grundsatz bleibt aber: Panasonic BD10 spielt selbtgebranntes ab.
HCFreak
Stammgast
#12 erstellt: 09. Dez 2007, 10:53
Meine Erfahrungen sind bisher die, daß er AVCHDs ohne probleme (gebrannt mit studio 11) abspielt. Ich habe mit tsremux, das eine BD-Struktur erstellen kann, gemuxte files auf DVD (einen BD-brenner habe ich nicht) nicht zum Laufen gebracht. Habe dabei Nero und Roxio Creator premier 9 verwendet. Er sagt dann immer "unsupported".

Ich sehe da drei Möglichkeiten:

- er mag die BD struktur auf DVD nicht,
- es liegt am Brennprogramm,
- Panasonic hat Recht, er spielt keine BD-R (Strukturen)

Wenn Du BD-Rs auf dem BD10 zum Laufen gebracht hast, ist das für mich ein wichtiger Hinweis - dann muß es eher an den beiden ersten Alternativen liegen.
Paesc
Inventar
#13 erstellt: 09. Dez 2007, 11:12
Bei bespielbaren Blu-ray-Discs könnten evtl. bald die Preise fallen: Pioneer und Mitsubshi Chemicals haben die BD LTH vorgestellt: http://derstandard.at/?url=/?id=3044890

Ist also dasselbe wie damals DVD+R bei DVD, die als günstigere Alternative zu DVD-R angeboten wurde. Allerdings hat BD LTH auch denselben Nachteil: heute dürfte kein einziger BD-Player die BD LTH abspielen können. Das werden erst künftige Abspielgeräte und Brenner beherrschen.

Absolut lächerlich finde ich, dass seitens HD-DVD noch immer keine Rohlinge und Brenner für den privaten Home-User erhältlich sind... Könnte evtl. mitunter ein Punkt in der Entscheidung des Formatkrieges werden.

Greez
Paesc
Yankeededandy
Stammgast
#14 erstellt: 09. Dez 2007, 11:48
AVCHD laufen problemloser als selbstgebrannte Blu-ray. Die Struktur ist einfacher und die Kopierschutzproblematik entfällt. Allerdings ist die Laufzeit sehr gering aber es ist eine gute Alternative bis die Kosten der BD-R fallen.
MoriBori
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Mrz 2008, 20:47
Hi,

mit großem Interesse habe ich diesen thread verfolgt. Für mich ist das Abspielen von selbst gebrannten blu-rays ein wichtiges Kriterium für den Kauf eines standalone Players.

Wie ist denn momentan Stand der Dinge (27.03.08)? Gibt es eine aktuelle Liste von Playern, die selbst gebrannte blu-rays abspielen? Wie siehts insbesondere mit dem Samsung BD-P1400 aus?

Viele Grüße und besten Dank für Eure Antworten und Hinweise

Moribori
Yankeededandy
Stammgast
#16 erstellt: 28. Mrz 2008, 08:49
Eine aktuelle Liste kenne ich nicht. Ich kann nur sagen, dass die SONY Player (S300 und S500) durch alle Firmeware Release der letzten Monate hindurch anstandslos BD-R abspielen.

Der 1400er von Samsung "sollte" es auch können. In der Vergangeheit habe ich es so gemacht, dass ich eine BD-R gebrannt habe und im Elektronikmarkt um die Ecke einen netten Verkäufer gefragt habe, ob ich sie in den diversen Playern testen kann. Dabei stellte sich aber schnell heraus, dass die meisten ausgestellten Player uralte Firmware installiert hatten, die keine repräsentative Aussage zuliessen. Grundsätzlich ist so ein Test nur sinnvoll, wenn die neueste Firmware installiert ist. Bei BD Playern geschieht das im Schnitt alle 2 Monate.
MoriBori
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 28. Mrz 2008, 19:23
Hi Yankee,

vielen Dank für die rasche Antwort. Da ich momentan noch keinen blu-ray Brenner besitze, kann ich leider nicht so vorgehen, wie von Dir vorgeschlagen, unabhängig von dem Problem der veralteten Firmware der Player in den Elektronik Märkten.

Ich hoffe, dass sich ein BD-P1400 Besitzer meldet.

Greetings

Moribori
marty29
Stammgast
#18 erstellt: 18. Mai 2008, 13:53

MoriBori schrieb:
Hi Yankee,

vielen Dank für die rasche Antwort. Da ich momentan noch keinen blu-ray Brenner besitze, kann ich leider nicht so vorgehen, wie von Dir vorgeschlagen, unabhängig von dem Problem der veralteten Firmware der Player in den Elektronik Märkten.

Ich hoffe, dass sich ein BD-P1400 Besitzer meldet.

Greetings

Moribori

Ein wenig spät, aber mein Samsung 1400er spielt BD-R und BD-RE Rohlinge ohne Probleme (wichtig ist, daß man sie als UDF 2.50) brennt.
Resikk
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 04. Aug 2008, 20:31
Hallo an alle,

hat schon jemand probiert eine Blu ray mit any dvd und Clone DVD zu kopieren. Würde mich interessieren ob, das geht, da anydvd die blu ray funktion unterstützt. Es steht aber immer DVD hinter.
Danke

MfG

Lars

P.S. Gibt es mittlerweile noch andere Proggies? Ich wollte die Scheiben dann auf der PS abspilen.


[Beitrag von Resikk am 04. Aug 2008, 20:34 bearbeitet]
Yankeededandy
Stammgast
#20 erstellt: 05. Aug 2008, 15:28
@Resikk/Lars

Hmmm...

Ich bin nicht sicher, ob wir dieses Thema hier vertiefen dürfen.
Resikk
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 05. Aug 2008, 17:33
Ok Sorry!

Ich meinte nur das meine Kumpels auch dann meine Blu rays haben wollen (leihen), wenn ich welche besitze. Ich bin aber nicht der Fan von ausleihen (hab auch schon mal böse Erfahrungen gemacht). Deswegen wollte ich dann Sicherheitskopien erstellen (für mich persönlich). Ich denke doch dass a.. dvd und co. legale Programme sind, denn ich kann sie doch auch bei mm und s... erwerben.
Da ich mir aber die PS3 holen will, wollte ich dann wissen ob dann auch diese Kopien von der PS3 gelesen werden. Sonst ist das ganze ja nutzlos für mich.

Ich möchte keine illegalen Kopien von Filmen etc. erstellen.

@ Yankeededandy
Falls ich das hier doch nicht so schreiben darf, kannst du mir denn ne Nachricht schicken. Das wäre super.
Danke

MfG

Lars
marty29
Stammgast
#22 erstellt: 05. Aug 2008, 17:55

Resikk schrieb:
Ich denke doch dass a.. dvd und co. legale Programme sind, denn ich kann sie doch auch bei mm und s... erwerben.



Den MM oder Saturn zeig mir mal
a.dvd legal ? Ein Webmaster darf nicht einmal links zu a.dvd setzen, schon macht er sich strafbar.

Glaube das tool ist fast weltweit verboten und sie sitzen nicht umsonst in der Karibik.

Mit deiner Frage bist du hier falsch, daß ist ein Hifi-Forum, keine Copy Station

btw: Du darfst meines Wissens nach Sicherungskopien erstellen, von CDs/DVDs, die keinen Kopierschutz erhalten. Nur ich kenne keine Blu-Ray ohne AACS oder BD+ Protection.

In diesem Sinne..



[Beitrag von marty29 am 05. Aug 2008, 18:00 bearbeitet]
Resikk
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 05. Aug 2008, 19:40
Sorry das mit a dvd wusste ich nicht sorry nochmal. Muss ich mir gleich mal anschauen!
Danke
Kalle39xxx
Neuling
#24 erstellt: 23. Mai 2009, 14:42
Hallo
kann mir jemand helfen?
habe mitels Nero Vision (Nero9) einen blu-ray film aus mehreren sequenzen meiner hd-cam erstellt und anschließend auf BD-RE gebrannt.
Leider läuft der Film nicht auf meinem Sony BDP-S350.
Auf dem PC läuft er.
Was mache ich verkehrt - was kann ich noch probieren?
Habe auch die BD-RE mal kopiert um die finalisierung zu sichern, läuft trotzdem nicht....weiß nicht mehr weiter.
Firmware-Update auf die neueste FW hatte ich über Internet gemacht.
Danke#
Kalle

Kalle1304@gmx.de
ollig83
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 04. Dez 2009, 21:16
Hi,

ich möcht mich auch einmal einmischen und mir eine Kaufberatung geben lassen. Ich habe nun einen Bluray Brenner zu Hause. Dazu auch einen Rohling von Maxell Bluray BD-RE 25 GB. Das Brennen geht fix von statten auch wenn der Brenner nur 2x brennt.

Nun meine Frage an euch: Welchen Bluray Player würdet ihr mir dazu empehlen? Ich tendiere auch zu den Sony Playern da ich schon einiges gutes von denen gehört habe. Samsung wäre mir auch lieb da die Player schon sehr günstig sind.

Ich habe sehr viele DVD Filme die sich auf einem Samsung Bluray Player nicht haben abspielen lassen können, deshalb habe ich mir den Onkyo DV-SP 406 DVD Spieler gekauft. Was noch fehlt ist ein BluRay Player der auch mit gebrannten/recordeten Discs zurechtkommt.

Ich habe leider nicht soviel Zeit und Geld mir einen Player zu besorgen, laut aufzuschreien weil es nicht geht und diesen Player dann auch wieder zu verkaufen um mir einen anderen zu besorgen bei dem das Spiel vielleicht auch wieder von vorne losgeht.

Mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Selbstgebrannte Blu Ray Discs - Wer hat Erfahrung?
diplingyogi am 27.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  37 Beiträge
ZoomFunktion bei Blu Ray Playern?
JimmyWalker am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 28.06.2009  –  3 Beiträge
Fehlerkorrektur bei Blu-Ray-Playern
ludilein am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 18.04.2013  –  12 Beiträge
Problem beim Abspielen von Blu Ray Disc
Schneesturm am 16.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.08.2013  –  14 Beiträge
LOEWE BluTech Vision und selbstgebrannte Blu-Ray Videos
gmgroeb am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  2 Beiträge
Formatakzeptanz bei HD-DVD-/Blu-Ray-Playern
Paesc am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 28.10.2006  –  3 Beiträge
Ext. Festplatte Blu Ray abspielen ?
TeckFreak am 24.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2010  –  6 Beiträge
Voraussetzungen für Blu-Ray Audio
Aerios am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  5 Beiträge
Spielt ein Blu-Ray auch selbstgebrannte DVDs und CDs?
birdearly am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  4 Beiträge
Einsteiger-Fragen zu Blu-Ray-Playern
Scyllo am 14.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.519 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDigitomM#
  • Gesamtzahl an Themen1.426.167
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.144.727

Hersteller in diesem Thread Widget schließen