BluRay am PC-Bildschirm.

+A -A
Autor
Beitrag
Wetterman-Andi
Neuling
#1 erstellt: 13. Sep 2014, 22:44
Hallo zusammen,

ich hab Google schon auf den Kopf gestellt, auch bereits einen nicht erfolgreichen Kauf hinter mir...

Ich habe mir vor 4 Jahren einen guten EIZO 2243W gekauft, in der Annahme, damit auch irgendwann einmal HD-Inhalte wiedergeben zu können.

Der Monitor kennt allerdings nur den Betriebsmodus 1920 x 1200 @ 60 Hz (über DVI (HDMI), VGA oder Display-Port)

Er beherrscht HDCP.

Ein von mir gekaufter schlichter BluRay-Player konnte aber nur 1920 x 1080 @ 50 Hz senden.

Der Bildschirm blieb schwarz.

Eigentlich hängt am Bildschirm ein komplett HD-taugliches OpenElec. Jetzt stehe ich vor der Frage, kaufe ich mir einen

- anderen BluRay-Player mit mehr Betriebsmodi
- ein externes Laufwerk und versuche VLC mit gekauften BluRay's zum Laufen zu kriegen (das größte Problem dabei wohl die sich ändernden Keys)
- oder (was ich nicht möchte) einen passenden Fernseher

Eigentlich möchte ich nicht für jede Anwendung ein eigenes, irgendwann mal Müll produzierendes Gerät.
Ein Stand-alone-Player wäre aber vor allem für Frau und Kinder einfacher.
Externe Laufwerke sind kaum günstiger zu haben, und ich hab eben das Risiko, dass es dann da irgendwo klemmt.

Ich weiß auch um das 24 Vollbilder-Thema.

Was würdet Ihr an meiner Stelle raten? Gibt es bezahlbare Player, die mir den vollen HD-Genuss auch auf meinem LCD-PC-Schirm ermöglichen?

Vielen Dank und Grüße
Andreas
langsaam1
Inventar
#2 erstellt: 14. Sep 2014, 00:11
- ein Retail ! Laufwerk was auch gleich Blu-ray brennen könnte für den PC z.B. LG oder ASUS da liegt dann auch gleich passende "legale" Software bei; ca 80 Euro
- gibt es gar kein Bild auch wenn der Blu-ray Player auf 60 NTSC Ausgabe steht?
- anderen Monitor mit HDMI kaufen der das kann (wird in den Angaben aber meisst verschwiegen, sind ja PC Monitore....)
dialektik
Inventar
#3 erstellt: 14. Sep 2014, 00:22
Also ich habe noch keinen PC-Monitor-Datenblatt gesehen, was nicht penibel alle Frequenzen ausweist - Fakt ist allerdings, dass 50Hz bei Monitoren nicht verbreitet ist....
langsaam1
Inventar
#4 erstellt: 14. Sep 2014, 01:23
Edit: ja meine mit "Monitor" kein Röhrengerät, sorry Missverständlich ausgedrückt


[Beitrag von langsaam1 am 14. Sep 2014, 01:29 bearbeitet]
ha_tschi
Stammgast
#5 erstellt: 14. Sep 2014, 01:53
Ich glaube es geht richtigerweise nur über einen PC (evtl. ein günstiger NUC) mit entsprechender Software.
Bei einem Stand Alone PLayer passen ja schon mal die Farbräume gar nicht.
Es wurde hier bei dem SONY 7200 davon berichtet das er (leider) nur die 60Hz Ausgabe bei Medien Wiedergabe beherrscht. Frag doch mal bei denen im Thread nach ob man die HDMI Ausgabe fest auf 60 Hz einstellen kann damit auch die Scheiben immer in 60 Hz wiedergegeben werden.. Aber das bringt dann wieder andere Probleme (24p - ruckeln).
Ein guter Software Player versucht es wenigstens mit verschiedenen Algorithmen zu glätten ( BOB...).
Wenn du keinen so großen Wert auf das letzte Quäntchen Bildgüte legst fährst du am besten einen günstigen Player mit einem ebenfalls günstigen Flat TV zu kaufen.
Apalone
Inventar
#6 erstellt: 14. Sep 2014, 07:28

ha_tschi (Beitrag #5) schrieb:
Ich glaube es geht richtigerweise nur über einen PC (evtl. ein günstiger NUC) mit entsprechender Software....


Ach was. Man muss eben einen Bildschirm kaufen, der das normale BDP-Signal wiedergeben kann, fertig.

Einen anderen Player kaufen, ist nahezu sinnlos.

Es gibt genügend Monitore, die das können. Ich selber bin konsequent den anderen Weg gegangen (bzw. denselben, aber aus anderer Sichtweise) und habe seit mind. 2008 einen LCD-Fernseher als Monitor am Rechner. Aktuell einen Toshiba 40 Zöller, der nichts schlechter macht als ein PC-Monitor.

Muss aber sagen, ich habe mehrere Rechner. Für einfaches Ebay oder Briefe schreiben schmeiße ich nicht den Gamer-PC mit 40 Zoll Bildschirm an.

Ist halt eine flexible Lösung: an einem HDMI-Eingang der Rechner, am zweiten ein normaler Standalone-BDP. Ich habe noch zusätzlich einen Samsung DVD-P (obwohl ja eigentlich wegen des BD-P unnötig), der aber region-free geschaltet ist.


[Beitrag von Apalone am 14. Sep 2014, 07:39 bearbeitet]
Wetterman-Andi
Neuling
#7 erstellt: 14. Sep 2014, 11:30
O.K. Dankeschön für die Überlegungen.

Mein Monitor weist schon alle Übertragungsmodi aus, aber da ist nur der relevant, den ich angegeben hatte und das sind nunmal 60 Hz. Der billig-Player, den ich versucht hatte, konnte aber nur 50 Hz.

Einen separaten Fernseher möchte ich zunächst mal nicht. Macht für mich einfach keinen Sinn, aus Platz- Geld und Müllgründen.

Von daher erscheint mir die Lösung mit einem Software-Player doch die tragfähigste zu sein, auch wenn ich da in neue Probleme reingerate (Update der Software-Versionen, um neue Scheiben abzuspielen, Abhängigkeit von Treibern, um meinen AMD Fusion E-350 optimal zu nutzen, Modifikationen am Bildmaterial wegen der 60 Hz, etc.).

Zusatzvorteil sehe ich für mich in der Möglichkeit, BluRays zu brennen.

Ich werde berichten, ob ich erfolgreich war :-)
Apalone
Inventar
#8 erstellt: 14. Sep 2014, 11:39

Wetterman-Andi (Beitrag #7) schrieb:
....Der billig-Player, den ich versucht hatte, konnte aber nur 50 Hz.....


das hat mit billig nichts zu tun, das ist das Signal selbst. JEDER Player MUSS das so wiedergeben. Wenn es einen Player geben sollte, der das alternativ macht, ist das eher ein seltenes Feature.

Und ich meinte natürlich nicht einen separaten FS, sondern eben einen FS, der als Monitor dient.

Bluray via Software geht, aber eben deutlich fehlergeneigter als eine standalone-Lösung!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
50 / 60 Hz vs. 24 Hz
Blumfeld1 am 27.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  8 Beiträge
Bluray Player oder Bluray Laufwerk?
ghostrider112 am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  12 Beiträge
Optimale HDMI Auflösung des Upscalers einstellen
e-hahn am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 11.10.2009  –  11 Beiträge
Bluray Player Kauf !
themagnus am 27.06.2009  –  Letzte Antwort am 28.06.2009  –  8 Beiträge
Philips Bluray: Wie Display abschalten?
darkphan am 08.10.2013  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  3 Beiträge
Bluray-Player hinter dem TV
baggio379 am 30.03.2016  –  Letzte Antwort am 31.03.2016  –  5 Beiträge
BluRay Player mit Ansprüchen
balla4life am 30.09.2017  –  Letzte Antwort am 30.09.2017  –  2 Beiträge
BluRay Player, aber wie?
zuyvox am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  8 Beiträge
Panasonic 335: kein HD-Ton oder Bildschirm schwarz
tlenne am 14.02.2014  –  Letzte Antwort am 17.02.2014  –  2 Beiträge
Hilfe beim BluRay-Player-Kauf
Panikente am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Top Produkte in Blu-ray Player & Ultra HD Blu-ray Player Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.697 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedaudiophi
  • Gesamtzahl an Themen1.417.488
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.987.440

Top Hersteller in Blu-ray Player & Ultra HD Blu-ray Player Widget schließen