Denon DVD-2500BT friert ein

+A -A
Autor
Beitrag
Klaus_Goldfisch
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mrz 2015, 06:31
Hallo,

im Jahr 2008 habe ich mir den Denon "DVD-2500BT" gekauft. Jahrelang hat er auch treue Dienste verrichtet, doch vor etwa 1 Woche hat er angefangen zu schwächeln: mitten im Film friert er plötzlich komplett ein. Mit komplett meine ich auch komplett, es geht nichts mehr, keine Taste auf der Fernbedienung, keine Taste am Gerät selbst. Es hilft nur noch Netzstecker ziehen, wieder anstöpseln, dann BD auswerfen lassen.

Dieses Verhalten betrifft jede eingelegte BD (also nicht nur eine spezielle, vielleicht selbst defekte BD) und tritt willkürlich auf. Manchmal nach 5 Minuten, dann wieder erst nach 40 Minuten, ein Schema habe ich noch nicht entdecken können.

Wenn man das eingefrorene Gerät nicht durch Stecker ziehen zurücksetzt, dann versucht das Gerät nach 5-10 Minuten selbstständig einen Neustart, doch kommt es dabei nicht weit, es bleibt dann mit einem schwarzen Bildschirm hängen, beim Versuch die eingelegte BD wieder einzulesen, auch dann bleibt nur noch eines: Stecker ziehen.

Frage: Ist dieses Fehlerbild bekannt bzw. wenn ja, woran kann es liegen und was kann man dagegen machen?

Lohnt sich bei einem 8 Jahre alten BD-Spieler überhaupt noch eine Reparatur? "Damals" war er richtig teuer, weshalb ich ihn auch nicht einfach ausmustern möchte, andererseits gibts das aktuelle Top-Modell DBT-3313UD von Denon auch schon für ~ 600 Euro. Als bei meinem Sony DVD-915 letztes Jahr die Lasereinheit (mit Laufwerk) ausgetauscht werden mußte, war das auch gleich über 200 Euro. Habe ich auch nur deshalb gemacht, weil der umgebaut war - und sehr schnell.

Apropos schnell: der 2500er braucht manchmal mehrere Minuten um eine BD einzulesen, also bis ich im Menü bin... das ist so elendslang... ist der 3313UD dahingehend schneller oder sind solche Geschwindigkeiten heutzutage auch noch "normal"?
Acurus_
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2015, 07:20
Es klingt so, als sei das Gerät auf dem Weg in den Player-Himmel ...
vstverstaerker
Moderator
#3 erstellt: 01. Apr 2015, 10:28
Klingt nicht gut. Hast du dieses Verhalten auch bei einer normalen DVD?

Läuft der Lüfter? Staub drin? Neben dem sicher nicht ungewöhnlichen Tod nach so vielen Jahren ja vielleicht auch ein Hitzeproblem.


Apropos schnell: der 2500er braucht manchmal mehrere Minuten um eine BD einzulesen, also bis ich im Menü bin... das ist so elendslang... ist der 3313UD dahingehend schneller oder sind solche Geschwindigkeiten heutzutage auch noch "normal"?

Ich hab hier selbst den 2500BT und mir kürzlich einen Pioneer BDP-170 dazu gestellt und kann dir sagen, dass sich bei den Einlesezeiten Welten getan haben. Mehrere Minuten habe ich beim Pio noch nie gewartet, meist nur wenige Sekunden. Am längsten sind jetzt eigentlich diese nervigen Warnhinweise und Co. Aber beim 2500BT hat es ja schon ewig gedauert, bis man bei diesen Hinweisen war.
Trotzdem ein tolles Teil, der 2500BT.
Klaus_Goldfisch
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Apr 2015, 11:35

vstverstaerker (Beitrag #3) schrieb:
Klingt nicht gut. Hast du dieses Verhalten auch bei einer normalen DVD?

Läuft der Lüfter? Staub drin? Neben dem sicher nicht ungewöhnlichen Tod nach so vielen Jahren ja vielleicht auch ein Hitzeproblem.


Hm, gute Frage, habe schon lange keine DVD mehr über den 2500er abgespielt, dafür habe ich ja meinen treuen DVD-Sklaven Sony 915 (Codefrei ;-) ).

Hitzeproblem glaube ich nicht... ich wollte unbedingt zur 4ten Staffel von Game Of Thrones nochmal die ersten 3 anschauen... ab mitte der ersten Staffel traten die Probleme auf (da dachte ich noch an schlechte BD-Qualität, die jetzt nach 3 Jahren auftreten...). In jeder Folge musste ich im Schnitt 2x Netzstecker ziehen und neuladen... die 5 Minuten Pause bis es weiterging, können das Gerät nicht wirklich abkühlen lassen, und dann ging es ja auch immer weiter, bis zu 40 Minuten, bis zum nächsten Hänger. Stundenlang.
Und an Staub glaub ich nicht, da dürfte es Lesefehler geben mit entsprechender Fehlermeldung, aber das Gerät sollte sich nicht so total aufhängen, oder?!
Hm...
vstverstaerker
Moderator
#5 erstellt: 01. Apr 2015, 12:11

Klaus_Goldfisch (Beitrag #4) schrieb:
Und an Staub glaub ich nicht, da dürfte es Lesefehler geben mit entsprechender Fehlermeldung, aber das Gerät sollte sich nicht so total aufhängen, oder?!
Hm...

Nee, der hängt dann einfach oder springt. Fehlermeldung hab ich bei sowas noch nie gesehen
Ich meinte aber auch Staub im Gehäuse bzw. am Lüfter und dadurch mehr Hitze. Nach 8 Jahren ist so ein Ding nicht mehr sauber, zumal der originale Lüfter ja auch pustet wie blöd.

Staub vor der Linse geht natürlich auch. Meiner spinnt da inzwischen auch bei einigen neuen BDs (sonst nicht!) und daher hab ich mir noch den Pio geholt.


es bleibt dann mit einem schwarzen Bildschirm hängen, beim Versuch die eingelegte BD wieder einzulesen

Naja, das dürfte bei dem Gerät "normal" sein. Meiner hat auch immer komische Faxen gemacht, wenn eine BD einfach im Laufwerk blieb und der Player ausgeschaltet wurde. Beim nächsten Einschalten spielt er die BD nicht normal ab, verzerrtes Bild, kein Ton usw. "Resume" konnte der noch nicht, vermutlich fehlt der Speicher dafür. Genau wie ich noch nie einen Bildschirmschoner gesehen habe, obwohl es ihn im Menü gibt
Bei DVDs hingegen geht Pause, aus und wieder ein und weiter gucken ohne Probleme bei mir.
Cayf
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Feb 2016, 18:59
Hallo zusammen,
so mich bzw. meinen DVD-2500BT hat es jetzt auch erwischt
Teilweise nach 15 min oder 45 min friert er mit einem Standbild ein, nach gefühlten 5 min macht er einen reboot läuft kurz an, stürzt wieder ab und reagiert weder auf die Fernbedienung noch auf die Tasten am Player auch der Ausknopf nicht.
Ist bei mir auch egal welchen Film ich drin liegen habe, nur die Zeit bis zum absturz ist unterschiedlich.
Hab ihn jetzt mal aufgemacht und er sieht von innen sehr sauber aus also kein auffälliger Staub drin.

@Klaus_Goldfisch
Hast du ein Problem lokalisieren können oder hast du ihn verschrottet?

Wenn noch jemand einen Tipp hat einfach melden bin für jeden Hinweis dankbar.

Gruß
Cayf
NadFL
Stammgast
#7 erstellt: 05. Mai 2016, 23:19
Ich bin der Nächste mit dem Problem.
Die Kiste friert nach ca. 10 Min. ein und man kann nur noch den Netzstecker ziehen.
Ich werde wohl mal nachsehen, ob man was im Innenleben sieht.

Schade ich hänge an der alten Kiste, da sie optisch zum Receiver passt.
NadFL
Stammgast
#8 erstellt: 10. Mai 2016, 14:22
so, 20 Schrauben und 2 Abdeckbleche später kann ich zumindest sagen, dass der Lüfter lautlos und glücklich vor sich hin schnurrt und im inneren des Players nahezu kein Staub zu finden war.

Das Problem tritt auch auf, wenn man den Player offen testet...
Cayf
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Mai 2016, 11:45
So war es bei mir auch hab ihn auch mal offen laufen lassen auch das selbe Probleme. Ich vermute irgendwo eine kalte Lötstelle oder defekt eines Chips. Schade um diesen Top Player der immer anstandslos gelaufen ist ohne macken oder verweigern einer CD, DVD oder Blu-ray.
Klaus_Goldfisch
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Aug 2016, 06:18
Hallo,

mein Problem besteht immer noch.
Ich habe mit meinem Händler Kontakt aufgenommen, der hat mir empfohlen den Denon mal zurückzusetzen:


Sie können aber einmal einen Reset auf die Werksteinstellungen versuchen. Evtl. hat sich im Gerät der Mikroprozessor aufgehängt. In der Bedienungsanleitung finden Sie eine Anleitung über den Werksreset. In der Bedienungsanleitung auf Seite 33 nennt sich der Punkt „Initialisieren“.


Habe ich noch nicht gemacht, da ich inzwischen einen neuen BD-Spieler habe, aber das werde ich jetzt mal demnächst machen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
?Frage zu Denon DVD-2500BT?
PascalFT88 am 11.09.2008  –  Letzte Antwort am 12.09.2008  –  17 Beiträge
Denon DVD-2500BT PCM-Ausgabe?
pocketcoffee2009 am 09.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  8 Beiträge
Denon AVR 2808 und Denon DVD 2500BT
FireGS am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  6 Beiträge
Denon DVD-3800BD / DVD-2500BT nachfolger?
hollomen am 08.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  8 Beiträge
Denon 2500BT - Ernsthafte Probleme
Sligger am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 28.01.2010  –  11 Beiträge
? Denon DVD-2500bt Update = bessere DVD-Wiedergabe ?
PascalFT88 am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  10 Beiträge
Denon DVD-2500BT: Kein Ton aber Bildsignal
Siegenpeter am 27.10.2016  –  Letzte Antwort am 30.10.2016  –  7 Beiträge
Denon 2500BT i.V.m. Denon AVR 1610
pin9r am 21.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  3 Beiträge
DENON 2500BT Firmware 1.119 gesucht
amangold am 22.09.2010  –  Letzte Antwort am 22.09.2010  –  2 Beiträge
Denon DVD 2500BT oder Pioneer BDP-51FD
Muckmeister am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.839 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedpittbull78
  • Gesamtzahl an Themen1.417.653
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.991.031

Hersteller in diesem Thread Widget schließen