Integrierter DVB-T tuner, zusätzliche Antenne notwendig?

+A -A
Autor
Beitrag
pravda
Neuling
#1 erstellt: 10. Nov 2008, 00:21
Ich habe einen eingebauten DVB-T Tuner in meinem LCD Fernseher und laut www.ueberallfernsehen.de müsste eine Zimmerantenne ausreichen. Ich empfange aber kaum eine Handvoll sender und die nur sehr schlecht.
Meine Frage: muss ich jetzt zusätzlich eine Antenne anschließen oder reicht der Tuner im Gerät aus um empfangen zu können?
nando4569
Stammgast
#2 erstellt: 10. Nov 2008, 09:27
Du hast es selber ja schon geschrieben. Eine Zimmerantenne müsste ausreichen. Dann musst Du auch eine Zimmerantenne anschliessen.

Die Antennenbuchse am TV ist nur bedingt als "Antenne" geeignet.
rura
Inventar
#3 erstellt: 10. Nov 2008, 10:07
Ganz klares JA. Ich habe einen Sonderfall. 800m vom Sendemast weg, empfange ich 80% aller bei mir empfangbaren Sender in guter Qualität. Das stört allerdings den "normalen" Kabelempfang, da einige Sender auf dem gleichen Frequenzband liegen. Also immer: Antenne anschließen.
pravda
Neuling
#4 erstellt: 10. Nov 2008, 10:38
Kann ich da irgendeine billige 0815 Zimmerantenne nehmen? Muss ich dann um zwischen analog Kabel und DVB-T umschalten zu können das Kabel umstöpseln?
rura
Inventar
#5 erstellt: 10. Nov 2008, 11:51
Wenn du in einem Empfangsstarken Gebiet wohnst, reicht eine einfache Zimmerantenne. Zwischen analogem Kabelanschluss und DVB-T kannst du bei dem Gebrauch deines internen DVB-T Tuner vom Fernseher nicht umschalten. Wenn du das möchtest, dann musst du dir einen DVB-T Receiver kaufen und den über Scart an deinen Fernseher anschließen. Dann kannst du bequem zwischen Kabel und DVB-T umschalten. Ist die einfachste und billigste Lösung. sonst in der Fag nachsehen.
tomfritz
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Feb 2009, 00:14

Zwischen analogem Kabelanschluss und DVB-T kannst du bei dem Gebrauch deines internen DVB-T Tuner vom Fernseher nicht umschalten.

Jein! Mit einer Antennenweiche (VHF/UHF)ist es möglich. Im Regelfalle laufen alle Kabelprogramme über VHF, während DVB-T fast ausschließlich über UHF läuft.
KuNiRider
Inventar
#7 erstellt: 05. Feb 2009, 00:36

tomfritz schrieb:
Jein! Mit einer Antennenweiche (VHF/UHF)ist es möglich. Im Regelfalle laufen alle Kabelprogramme über VHF, während DVB-T fast ausschließlich über UHF läuft.


Das stimmt so überhaupt nicht!
Zu einem weis man bei einer VHF/UHF Weiche nicht, was sie in der Mitte mit den Sonderkanälen macht, dass ist terrestrsiches Niemandsland und daher nicht definiert! Zum anderen reichen selbst die analogen Kanäle je nach Netzbetreiber bis K21 ...K29 hoch!

Sieh auch oben in den FAQ
paolo_colonia
Neuling
#8 erstellt: 05. Feb 2009, 12:31
Hallo zusammen

habe mir einen plasma gekauft typ.LG 50 PG 4000 mit integriertem DVB-T.wollte die programme digital empfangen(empfange im moment nur 5 programme)was muss ich mir da genau kaufen um alle programme digital zu empfangen?wenn es nicht zuviel verlangt ist kann ja jemand über den gerätetyp ersehen welche anschlüsse das gerät hat,weil ich in der hinsicht absoluter leie bin.über eine antwort würde ich mich sehr freuen.
KuNiRider
Inventar
#9 erstellt: 05. Feb 2009, 12:53
Hallo Paolo,

wenn du jetzt schon ohne Antenne ein paar Programme empfangen kannst, wird eine passive Zimmerantenne bei dir wahrscheinlich genügen. Die steckst du einfach an den Antenneneingang des TV und startest einen DVB-T-Sendersuchlauf.
Wieviele Programme dann kommen, findest du auf www.ueberallfernsehen.de sonstige Tips oben in der FAQ
tomfritz
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Feb 2009, 00:15
Ich habs ja schon im anderen Thread geschrieben:

Ich meinte ja nicht irgendeine Einfachweiche, sondern z.B. eine Hirschmann Bereichsweiche ( BWS 202 ) , die ausschließlich das UHF Band IV/V einschleift und den Rest, also auch UKW durchläßt. Trotz allem gibt es natürlich auch ein Problem, wenn der Kabelnetzbetreiber die Kanäle 21 aufwärts belegt hat. Man müßte dann eben schauen, ob die einem wichtig sind. Ich habe selbst mit solch einer Weiche schon erfolgreich das beschriebene Problem lösen können. Der Wegfall zweier UHF-Kabelprogramme (Shoppingkanäle) war in meinem Fall kein Problem. Die Bauteile sind außerdem sehr HF-dicht und haben nur eine Durchschleifdämpfung von ~1-3dB, was völlig unproblematisch ist.

P.S.: Aussagen, was man wo mit welcher Antenne empfangen kann, sind m.E. ohne Vortests überhaupt nicht möglich. Das ist wie Kaffeesatzleserei.


[Beitrag von tomfritz am 06. Feb 2009, 00:18 bearbeitet]
KuNiRider
Inventar
#11 erstellt: 06. Feb 2009, 10:30

tomfritz schrieb:
P.S.: Aussagen, was man wo mit welcher Antenne empfangen kann, sind m.E. ohne Vortests überhaupt nicht möglich. Das ist wie Kaffeesatzleserei.

Richtig

Die BWS 202 ist für mich eine UHF-Einspeiseweiche (keine VHF/UHF-Weiche wie die WAK301) und kann (unter Verlust vieler Kabel-Sender) natürlich eingesetzt werden. Allerdings halte ich da die in der FAQ-DVBT genannten Polytron-UHF-Einspeiseweichen BK 021-450/470 (preiswerter + besser verarbeitet, sonst = BWS202) bzw BK 021-606/630 (Kabel bis K38 / DVB-T ab K41) für besser (wenn Kanäle passen!).
paolo_colonia
Neuling
#12 erstellt: 06. Feb 2009, 11:43
hallo kunirider

also über meinen normalen analogen anschluss,bekomme ich diese fünf digitalen programme ja rein.ziehe ich diesen stecker und setzte die steckverbindung der dvb-t antenne in diesen steckplatz habe ich keine einziges programm.es ist doch richtig das der anschluss der dvb-t antenne in die buchse des normalen analogen anschlusses rein kommt oder?
KuNiRider
Inventar
#13 erstellt: 06. Feb 2009, 12:24

paolo_colonia schrieb:
hallo kunirider

also über meinen normalen analogen anschluss,bekomme ich diese fünf digitalen programme ja rein.ziehe ich diesen stecker und setzte die steckverbindung der dvb-t antenne in diesen steckplatz habe ich keine einziges programm.es ist doch richtig das der anschluss der dvb-t antenne in die buchse des normalen analogen anschlusses rein kommt oder?


Ja, das ist meistens richtig so, nur sehr wenige TV haben einen extra Eingang.
Allerdings sprechen die 5 analogen Programme über die Hausantenne dafür dass du garnicht in einem DVB-T-versorgtem Gebiet wohnst?! Bist mal obigen Link gefolgt und hast für deinen Wohnort nachgesehen?

Oder du benützt eine aktive DVB-T-Antenne ohne eigenes Netzteil -> dann funktioniert diese nicht, weil dein TV die 5V Versorgungsspannung nicht rausgibt.
poopswindle
Inventar
#14 erstellt: 06. Feb 2009, 12:52

paolo_colonia schrieb:
hallo kunirider

also über meinen normalen analogen anschluss,bekomme ich diese fünf digitalen programme ja rein.ziehe ich diesen stecker und setzte die steckverbindung der dvb-t antenne in diesen steckplatz habe ich keine einziges programm.es ist doch richtig das der anschluss der dvb-t antenne in die buchse des normalen analogen anschlusses rein kommt oder?


...bist du auch zur DVB-T Programmsuche vom Analog-Tuner auf den DVB-T Tuner gewechselt ? ( ...wird gern übersehen )
tomfritz
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 06. Feb 2009, 23:38
Hallo KuNiRider,

Polytron geht natürlich auch, ganz klar.

Der hierbei allerdings entscheidende Satz steht in den FAQ:


Grundsätzlich ist die Frage aber Wozu? Das analoge Bild einer guten Kabelanlage ist nicht schlechter als das DVB-T-Signal.


Genauso ist es!
Auch wenn das viele nicht wahrhaben wollen, ein gutes analoges Signal ist durchaus besser als ein komprimiertes digitales Signal. Nur sind (bzw. waren) gute Analogsignale im Kabel nicht immer gegeben. Ich kenne ein Kabelnetz, bei dem war jahrelang, bis zur analogen terrestrischen Abschaltung, die ARD mit leichtem Geisterbild eingespeist. Jetzt wird man wohl auch das DVB-T-Signal hernehmen, denn das richtige Regionalprogramm mit 'Onkel Otto' gibt's nicht über Satellit.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
integrierter DVB-T Tuner
Peer0910@Bass.Leegebruch am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  10 Beiträge
Vorteil integrierter DVB-T-Tuner?
CarstenF am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  5 Beiträge
integrierter DVB-T Tuner findet keine Programme
GoDennis am 28.02.2008  –  Letzte Antwort am 29.02.2008  –  3 Beiträge
DVB-T - Spezielle Antenne für HD notwendig?
jusahrius am 07.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  3 Beiträge
Empfang über integrierten DVB-T Tuner
starti am 06.10.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  13 Beiträge
dvb t antenne kaufempfehlung
Nick-82 am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  2 Beiträge
Antenne trotz eingebautem DVB-T Tuner?
beedee04 am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  9 Beiträge
Integrierter DVB-T Tuner (le32a656) + hausantenne -> wenig sender
desperadosclp am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 31.10.2010  –  6 Beiträge
DVB-T Antenne HD empfangen ?
Hdfannn am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  9 Beiträge
DVB-T : Integrierter Tuner in LCD-TV, oder externen DVB-T-Tuner mit HDMI ?
Andude am 15.04.2010  –  Letzte Antwort am 16.04.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.275 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedDominikRauh
  • Gesamtzahl an Themen1.485.962
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.266.704