Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phase

+A -A
Autor
Beitrag
Swordfish1
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 24. Mrz 2007, 10:24
guten tag, hoffe bin hier im richtigen thread. :-)


so habe grade an meiner steckdose und meiner brennenstuhl leiste die phase gemessen. so nun muss ich ja noch wissen wie rum die gerätestecker jetzt in die leiste kommen oder?

wie kann ich dsa messen oder herausbekommen ?

danke
Swordfish1
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Mrz 2007, 12:24
hat sich erledigt danke
Hyperlink
Inventar
#3 erstellt: 25. Mrz 2007, 01:17
Na bitte,

Bedienungsanleitung also doch gefunden.

Glückwunsch.
Ale><
Inventar
#4 erstellt: 25. Mrz 2007, 02:40
Hi,

ich dachte man hört es, wenn es richtig angeschlossen ist

Gruß
Alex
Hyperlink
Inventar
#5 erstellt: 25. Mrz 2007, 05:15
Nunja, diese Annahme ist durchaus teilrichtig.

Wenn Strom fließt, hört man sicher mehr und auch "lauter" als wenn dies nicht der Fall ist. ;-)
Swordfish1
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Mrz 2007, 08:58
jaja is ja ok,








trotzdem danke für die blicke
Ale><
Inventar
#7 erstellt: 25. Mrz 2007, 12:14

Meinte eigentlich einen Klangunterschied, wenn die Phase ´richtig´ angeschlossen ist
Hyperlink
Inventar
#8 erstellt: 25. Mrz 2007, 21:35

Krasser schrieb:
:D
Meinte eigentlich einen Klangunterschied, wenn die Phase ´richtig´ angeschlossen ist


Schon klar,
wenn es denn nur einen gäbe, dann hättet Du ihn wohl auch gehört.
Garantiert. ;-)


[Beitrag von Hyperlink am 25. Mrz 2007, 21:36 bearbeitet]
Ale><
Inventar
#9 erstellt: 25. Mrz 2007, 22:20
Ok - ich will Dir mal glauben
Uwe_Mettmann
Inventar
#10 erstellt: 25. Mrz 2007, 22:26

Hyperlink schrieb:
Schon klar,
wenn es denn nur einen gäbe, dann hättet Du ihn wohl auch gehört.
Garantiert. ;-)

Hallo,

richtig, es wurden schon viele valide private Hörtests durchgeführt und nie wurde von einem Klangunterschied berichtet.


Viele Grüße

Uwe
Signature
Inventar
#11 erstellt: 26. Mrz 2007, 08:10

Krasser schrieb:
ich dachte man hört es, wenn es richtig angeschlossen ist

Bei reinen Digitalkomponenten gibt es IMO keinen Unterschied - bei analogen oder "teilanalogen" schon. Der Unterschied pro Komponente ist aber nicht weltbewegend. Wenn alle Komponenten richtig gephast sind, verbessern sich Abbildung und Räumlichkeit. Das hört man aber nur im "Sweet Point" und auch nur dann, wenn die LS gut aufgestellt wurden und die Raumakustik einigermassen vernünftig ist.

Ich würde es einfach mal probieren. Kostet ja nix.

Gruß
- sig -
tillus30
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Apr 2007, 11:53
Hallo Signature,
dem stimme ich zu. An meinem Digitalwandler kann ich die Phase per Schalter sogar drehen. Der Unterschied ist nicht groß aber man hört's.

Gruß Till
Signature
Inventar
#13 erstellt: 20. Apr 2007, 12:05

tillus30 schrieb:
Hallo Signature,
dem stimme ich zu. An meinem Digitalwandler kann ich die Phase per Schalter sogar drehen. Der Unterschied ist nicht groß aber man hört's.

Gruß Till

Ich kann die Phase an meinem A/D-Wandler ebenfalls drehen aber habe im Gegensatz zu den Analog-Komponenten noch nie einen Unterschied gehört. Werde es nochmal testen.


[Beitrag von Signature am 20. Apr 2007, 12:06 bearbeitet]
turbo_rolf
Stammgast
#14 erstellt: 23. Apr 2007, 08:49
Hallo,
Signature schrieb:

tillus30 schrieb:
Hallo Signature,
dem stimme ich zu. An meinem Digitalwandler kann ich die Phase per Schalter sogar drehen. Der Unterschied ist nicht groß aber man hört's.

Gruß Till

Ich kann die Phase an meinem A/D-Wandler ebenfalls drehen aber habe im Gegensatz zu den Analog-Komponenten noch nie einen Unterschied gehört. Werde es nochmal testen.

Sicher, dass das die Stromphase ist und nicht die Signalphase? Dann würden mich mal die Gerätetypen interessieren.

Achja, nur zur Vervollständigung: Einen Klangunterschied beim Drehen der Signalphase habe ich bei einem Workshop eines lokalen Hifi-Händlers auch gehört (und blind reproduzierbar feststellen können). Das liegt wohl daran, dass die Signale nicht wirklich symmetrisch um die Null-Linie sind, aber das ist ein anderes Thema.

Gruß
Rolf
Signature
Inventar
#15 erstellt: 23. Apr 2007, 09:24
In diesem Fall meinte ich die Signalphase und nicht die Stromphase (der DAC-1500 von Parasound bietet hier ein Umschalten an). Dass man die Stromphase am Gerät umschalten kann habe ich bislang noch nicht gesehen und deswegen bin ich in diesem Fall automatisch von der Signalphase ausgegengen.
turbo_rolf
Stammgast
#16 erstellt: 23. Apr 2007, 09:47

Signature schrieb:
Ich kann die Phase an meinem A/D-Wandler ebenfalls drehen aber habe im Gegensatz zu den Analog-Komponenten noch nie einen Unterschied gehört. Werde es nochmal testen.



Signature schrieb:
deswegen bin ich in diesem Fall automatisch von der Signalphase ausgegangen.


Der Unterschied war für mich auch eher ernüchternd. Mit "falscher" Phase war plötzlich die Ortbarkeit verloren gegangen und alles versank in einem Klangbrei. Der vorführende Hifi-Händler hatte allerdings auch ein Faible für den Klang von Flächenstrahlern, bei denen ich die Ortbarkeit vermisse.

Gruß
Rolf
Signature
Inventar
#17 erstellt: 23. Apr 2007, 10:07

Der Unterschied war für mich auch eher ernüchternd.

Ich höre beim Wechseln der Signalphase leider nichts. Vielleicht hängt es wirklich von der jeweiligen Kette ab. Das Ausphasen der Analog-Komponenten macht bei mir hingegen einen großen Unterschied - zumindest dann, wenn alle Komponenten richtig gephast sind.

Gruß
- sig -
tillus30
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Apr 2007, 16:49
Hallo,
ich hab' auch den D/AC1500. Für mich war das gerade eine gute Aufklärung (Signal-Stromphase). Ich dachte man ändert, mit der Taste, die Stromphase beim Parasound. Ich höre beim Drehen des Netzsteckers einen grösseren Unterschied beim Parasound. Das hat mich früher immer gewundert ( im Vergleich zur Taste).
Die Drehen der Signalphase bewirkt bei mir ein etwas kräftigeres und sanfteres Klangbild, aber der Unterschied ist äußerst gering. Ich benutze Sie auch extrem selten.

Hallo Signature- hast Du schon am 1500er den Digitalfilter gewechselt? Ist eine feine Sache.

Gruß Till
Signature
Inventar
#19 erstellt: 24. Apr 2007, 07:08

Hallo Signature- hast Du schon am 1500er den Digitalfilter gewechselt? Ist eine feine Sache.

Nein - das habe ich noch nicht gemacht. Ich weiss aber, dass es ein Upgrade-Kit gibt.

Wie wirkt sich das klanglich aus?

Gruß
- sig -
tillus30
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 24. Apr 2007, 12:19
Hallo Signature,
der Klang wird deutlich präziser und räumlicher. Alle Instrumente bekommen bessere Konturen, vorallendingen der Bass. Stimmen werden sanfter. Den Unterschied wirst Du sofort hören, bringt z.b noch mehr als den Austausch eines gutem Netzkabels (meine Erfahrung), was natürlich auch wichtig ist.
Tip:
Du brauchst übrigens nicht das komplette Upgrate-Kid. Der Wechsel des Input-Receivers bringt, nach Aussage von ASE-Audiotuning, keinen klanglichen Fortschritt. Man könnte halt dann auch z.b DVD'S mit passendem Laufwerk über den Wandler hören. Für mich persönlich unwichtig, da ich nur eine klassische Stereoanlage besitze.
Der Austausch des Digitalfilters (BB-1704 mit Black-Gate Kondes.) ist alleine verantwortlich für den klanglichen Fortschritt, und der kostet 80 Euro(kompl. Kid= 150 Euro).
Und diese Investition ist im Vergleich zum Klanggewinn ein Klax- kann ich Dir nur empfehlen.

Der Einbau ist leicht, in ca. 20min. erledigt.
Am besten einfach mal bei ASE-Audiotuning anrufen.

Ach ja hab' ich noch vergessen. Klangfarbe und Abstimmung ändern sich nicht nach dem Wechsel.

Gruß Till
Signature
Inventar
#21 erstellt: 24. Apr 2007, 12:27
Danke für die ausführlichen Infos. Ich denke, ich werde die 79,- Euronen investieren.

Gruß
- sig -
tillus30
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 24. Apr 2007, 14:07
Zum Schluß:
Falls Du den Filter holen solltest, das Teil braucht ein paar Tage Einspielzeit- d.h. nach meinem Eindruck, eine leichte Höhenanhebung, die sich aber schnell wieder legt.

Gruß Till
Signature
Inventar
#23 erstellt: 24. Apr 2007, 15:13
72 - 100 Stunden sollten reichen. Zumindest hat Parasound diesen Zeitraum für den 1500er angegeben.

Gruß
- sig -
tillus30
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Apr 2007, 15:16
Joo, so ungefähr

Gruß Till
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
naim-leiste
deedee_523 am 27.07.2004  –  Letzte Antwort am 07.08.2004  –  9 Beiträge
Master Slave Leiste
Suburbandog am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  5 Beiträge
Ist die Phase wirklich wichtig?
tommy8 am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  5 Beiträge
Phase der Netzspannung
nobodysplace am 13.02.2004  –  Letzte Antwort am 16.02.2004  –  4 Beiträge
Brennenstuhl BF 5000 oder BF30000 wo günstig?
Jensabel am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  17 Beiträge
Kabel,Leiste,Rack usw. sind kein Voodoo
bernhard123 am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  140 Beiträge
Wenn man die Geräte so einschalten tut in der selben Reihenfolge wie in der Leiste,dann klingt es deutlich besser!!!
Jonny am 14.02.2003  –  Letzte Antwort am 27.02.2003  –  30 Beiträge
Netzkabel und Leiste selber bauen?
Boxtrot am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  5 Beiträge
Suche preiswerte Steckdose
naimiger_stax am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  53 Beiträge
Netzstecker? Wie rum in Netzdose?
technikhai am 22.09.2003  –  Letzte Antwort am 23.10.2003  –  88 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Onkyo
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedUdo_Weiler
  • Gesamtzahl an Themen1.345.786
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.937