Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AIV BLACK MOON - big surprise. Und nicht nur das

+A -A
Autor
Beitrag
audioslave36
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Okt 2009, 14:12
Ich bin durch und durch Stereo Freak und daran konnte auch all der Surround Hype nichts ändern.
angesteckt von der neuen Technik und den vielen Möglichkeiten lagerte ich so langsam aber sicher alles auf den PC. Da ich auch beruflich viel in der Entwicklung neuer Systeme ganz speziell mit Energiesparmechanismen arbeite und auch privat darauf achte, hab ich mit der Zeit alle Peripherie-Geräte abgeschafft, bis auf den Plattenspieler.
Ansonsten lief alles über den PC, der steuerte meinen Technics A900S Reference Vor/End-Kombi an. An dem hängen dann ein Bose Acoustimass 5 Subwoofer, dazu 2 Jewel Cubes. Verbunden war das ganze mit einer X-Fi Karte von Creative mit Oehlbach NF Kabel. Vom verstärker in den Sub gingen Lautsprecherkabel SC-4 von ViaBlue, vom Sub in die Jewels das Rumours von The Chord Company.
Nun störte mich seit längerem die absolut unpräzise wiedergabe die ich nur mit Hilfe vieler künstlicher Optimierungen über die Soundkarte und Software einigermaßen erträglich machen konnte.
Jedoch kam ich immer mehr zu der Überzeugung, ich muß etwas ändern.
Zuerst schob ich es auf die Bose Boxen, die jedoch früher auch zufriedenstellend liefen und auch ganz gut gegen B&W, Canton oder auch Kef bestanden. Egal, ich versteifte mich immer mehr darauf und dachte am besten ich versuche es mit Nahfeldmonitoren.
Zuerst aber kaufte ich vor ca. 4 Wochen über Ebay ein neues Lautsprecherkabel, und zwar ein AIV-Black Moon, um es zwischen Sub und satelliten zu schalten.
Als es ankam war ich doch ein wenig verunsichert und verglich es mit Bildern aus Testberichten. Diese stimmten jedoch keinesfalls überein und so schrieb ich an den verkäuder, der mir ein neues Kabel verkauft hat was immerhin 200,- gekostet haben soll, dafür muß man ja wohl einen nachweis haben.
der meinte daraufhin, als privater Verkäufer müsse er das nicht, worauf ich einen Fall eröffnete, aber auch gleichzeitig eine Mail an den Hersteller AIV schickte, mit der Bitte, mir doch bei der Identifizierung des Kabels behilflich zu sein.
Also schickte ich diesem Bilder, der sich erstaunlich schnell meldete und auch sehr Hilfsbereit war.
Nach ein paar Mails war klar, ich bin einem Betrug aufgesessen, hatte Geld für ein Kabel ausgegeben, das ich nun natürlich nicht mal mehr probeweise angeschlossen hab und mein Sound war immer noch scheisse:-(
Am nächsten Tag bekam ich nochmals eine mail von der Firma AIV in der sie mir mitteilten, das sie es sehr bedauern das ich nun doch nicht in den Genuß gekommen bin, eines ihrer hervorragenden Kabel zu erwerben. Damit meine Trauer aber nicht ganz so groß ist, haben sie es sich erlaubt, mir ein 2x3 Meter langes Lautsprecherkabel aus der serie AIV Black Moon zuzusenden. Einzige bedingung die sie hätten, wäre ein Bericht darüber welchen eindruck ich von dem Kabel habe, Bedingung ist hier sicher nicht so gemeint, denn das Kabel war zu diesem zeitpunkt schon unterwegs, es kam am selben Tag noch an.
Das Review wird folgen, zunächst wollte ich erst die Einspielzeit beherzigen und dann vorher nach möglichkeit den Übeltäter eliminieren, der mir den sound vermiest.
Dann stieß ich beim stöbern, hier und überall sonst auch, auf die Asus Xonar Essence STX und bestellte sie mir gleich am nächsten Tag.
Als die karte da war, kam dann der große Umbau, da ich dann auch gleich einen Wechsel zum 1156er sockel damit verband.
Als alles angeschlossen war, das ViaBlue SC-4 blieb an der endstufe und am Sub, das AIV Black Moon versorgt nun die winzigen Jewels und es war eine Fingerei das dicke Kabel mit den kleinen Anschlüssen so zu verbinden das nichts verloren geht, aber es hat sich gelohnt.
Was vorher nur durch den Christalizer möglich war, das kam nun komplett unverfälscht und es war als wenn jemand eine Tür aufgemacht hätte. Ich war am tag zuvor noch beim boxen anhören, unter anderem die 805 von B&W und die CM5 und ich war so froh diesen tag noch gewartet zu haben, denn meine Boxen, die habens immer noch drauf.
Und zum AIV Black Moon, das nun seine einspielzeit hinter sich hat und diese bravourös meisterte kann ich nur sagen, Daumen hoch AIV, dieses Kabel ist einfach nur der hammer. der Unterschied zum Rumours ist gewaltig, ich habs extra nochmal getestet und das was jetzt aus den kleinen Teilen wieder rauskommt, kann man wieder als Musik beurteilen.
seit ein paar tagen hängt die neue Count raven in Dauerschleife, ein wirklich starkes album, aber auch genesis´Lamb lies down on Broadway zeigt wieder seinen vollen Charme. Es macht nun einfach wieder spaß Musik zu hören und ich empfehle jedem der unzufrieden ist, zuerst die Soundkarte und Verkabelung zu überprüfen, bevor er neue Boxen kauft.
Zu AIV fällt mir nur eins ein, Ihr seid für mich die größten, echt, das Kabel kostet 180 euro und ich habs geschenkt bekommen obwohl AIV der letzte ist, der davon Profitiert, im Gegenteil durch solche Fakes schadet man denen ja gleich mehrfach. wie auch immer, das Kabel empfehle ich rundweg und den Test im Netz zu dem Kabel kann ich nur bestätigen, das ViaBlue kostet mehr, hat aber deutlich weniger Detailreichtum anzubieten, weshalb es auch am sub hängt. für die Brillanz in den Höhen und dennoch mittige Wärme sowie präzise wiedergabe ist das AIV einfach nur erste wahl. das chord Company kostet ungefähr das gleiche, liefert dagegen aber sehr plastische Töne ohne richtige Tiefe und sehr wenig wärme. die Boxen klangen eher kühl distanziert mit dem Kabel, das ist mit dem Black Moon Geschichte.
Sicher, die Asus Xonar verrichtet dabei auch ihren Teil, aber ich konnte sehen was passiert wenn auch nur ein Faktor nicht hin haut, der ganze Spaß geht flöten.
Das wollte ich mal los werden und wer bezüglich Bose jetzt hinterm Ofen vorkommt, dem lasse gesagt sein, komm nach Berlin, hörs dir an und dann rede.
Ich richte Tonstudios in Berlin mit Rechnern von uns aus und die kommen auch zu mir. Ist zwar nicht meine Ecke da die Rap und Hiphop produzieren aber mit meinem sound sind sie alle Happy und die sitzen den ganzen tag vor ihren teuren Monitoren, wissen also sehr genau was klingt und was nicht.
Ok, aber das war nicht das Thema.
An dieser Stelle noch meinen grossen Dank an AIV die sich als echte Freunde für Hifi- Freaks zeigten, Ihr seid echt spitze!
trxhool
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2009, 14:28
Hoch leben die Troll´s !!!

Gruss TRXHooL
GorgTech
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Okt 2009, 17:21
Hallo AIV,

ich hätte auch gerne ein Testsamples dieser Wunderleitung ( damit auch bei mir endlich der Vorhang von den Lautsprechern fällt ), besten Dank;)

Vielleicht werde ich dann ebenfalls mein Hirn ausschalten und zum voodooisten werden

MfG

Georg
ZeeeM
Inventar
#4 erstellt: 17. Okt 2009, 17:27

trxhool schrieb:
Hoch leben die Troll´s !!!

Gruss TRXHooL


Wo gibt es das weltbeste Haarwuchsmittel?
Apalone
Inventar
#5 erstellt: 18. Okt 2009, 11:29
solches "Kabellobgehudel" nimmt dir hier eh keiner ab. Solche noch nicht mal pfiffig versteckten Werbekampagnen sorgen höchstens für Heiterkeit!
sealpin
Inventar
#6 erstellt: 18. Okt 2009, 15:15

audioslave36 schrieb:

... Stereo Freak ...
...lief alles über den PC, der steuerte meinen Technics A900S Reference Vor/End-Kombi an...
...Bose Acoustimass 5 Subwoofer, dazu 2 Jewel Cubes...
...absolut unpräzise wiedergabe ...
...schob ich es auf die Bose Boxen, die jedoch früher auch zufriedenstellend liefen und auch ganz gut gegen B&W, Canton oder auch Kef bestanden...
... Einspielzeit beherzigen und dann vorher nach möglichkeit den Übeltäter eliminieren, der mir den sound vermiest...
...Was vorher nur durch den Christalizer möglich war, das kam nun komplett unverfälscht und es war als wenn jemand eine Tür aufgemacht hätte...
...zum AIV Black Moon, das nun seine einspielzeit hinter sich hat und diese bravourös meisterte...
...dieses Kabel ist einfach nur der hammer. der Unterschied zum Rumours ist gewaltig, ich habs extra nochmal getestet und das was jetzt aus den kleinen Teilen wieder rauskommt, kann man wieder als Musik beurteilen...
...ich empfehle jedem der unzufrieden ist, zuerst die Soundkarte und Verkabelung zu überprüfen, bevor er neue Boxen kauft...
...das ViaBlue kostet mehr, hat aber deutlich weniger Detailreichtum anzubieten, weshalb es auch am sub hängt. für die Brillanz in den Höhen und dennoch mittige Wärme sowie präzise wiedergabe ist das AIV einfach nur erste wahl...
...das chord Company ... liefert dagegen aber sehr plastische Töne ohne richtige Tiefe und sehr wenig wärme. die Boxen klangen eher kühl distanziert mit dem Kabel, das ist mit dem Black Moon Geschichte...
...Das wollte ich mal los werden...


Ich habe mal den Text nach meinem Gusto auf das >IMHO< "Wesentliche" reduziert...und wo soll ich anfangen...nun ja.. ok dann so:
Vielen Dank für Deinen subjektiven Höreindruck.
Sei mir nicht böse, aber ich fühle mich nach dieser Info nicht dazu bemüßigt, auch nur ein Kabel meiner Anlagen zu tauschen.

Das wollte ICH mal los werden...

Ach ja, und das Verhalten des Kabelherstelers finde ich tatsächlich sehr nett und nachahmenswert...ernsthaft!

no personal offense!
ciao
sealpin
Uncle_Meat
Stammgast
#7 erstellt: 18. Okt 2009, 17:13
Nee ,nee, wer sind hier die Trolls

Kann doch keiner konkret widerlegen, weil : dazu brauchts die winzigen Bose Jewels, imho Klassen besser als die Gemstones.Letztere bieten ja schon das Beste, was die LS Technik heutzutage bieten kann : ein "Speaker Array".

Ihr Ungläubigen mit eurer suboptimalen Lautsprechertechnik anno Tobak könnt da überhaupt nicht mitreden...

So, und nun werf ich mal meine Visaton Diamonds an, imho noch einen kleinen Tick besser als die Bose Jewels.
(Für Kenner: FRS8 :D)
Apalone
Inventar
#8 erstellt: 18. Okt 2009, 17:25

derfnam schrieb:
(Für Kenner: FRS8 :D)


Habe dir FRS 8 etliche Male verbaut. Die SIND Bose in der Regel überlegen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
goldkabel reference oder AIV black moon
DaBadBoy am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  24 Beiträge
Kabel: black&white vs. silent wire
~Pandora~ am 07.09.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  403 Beiträge
Megallan contra Straightwire,Monitor-Black&White,Audioquest.
Tylipan am 24.09.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2004  –  33 Beiträge
Black Forrest Audio Stecker
Fussel_804S am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  3 Beiträge
Erfahrung mit Black Forest Produkten?
kingofthestoneage am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  13 Beiträge
Cerabase, Cerapuc - teuer und gut oder nur Vodoo?
Bollebolle am 21.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  22 Beiträge
Nur mal so eine Frage
kurvenjaeger am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  14 Beiträge
CD und das Laserlicht
f+c_hifi am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  46 Beiträge
1 = 1 und 0 = 0 ... oder doch nicht?
ratte am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  43 Beiträge
Warum nur ?
lucky777 am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.10.2003  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.525