Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


richtungsgebundenes NF Kabel - wie anschliesen - PRE mit erdanschluss am Netz ?

+A -A
Autor
Beitrag
gugsi
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 09. Feb 2010, 20:07
hallo alles zusammen

hab einen CD Player, eine röhrenvorstufe und einen vollverstärker der als endstufe läuft

hab mir heute ein van den hul D102 mk3 selbst konfektioniert... wie es auch original is mit schirm an einer seite zu masse

diese hab ich mir für die verbindung zwischen PRE und AMP gemacht

die frage die sich mir stellt is, soll der schirm am PRE sein oder am AMP ?? ... der PRE ist das einzige gerät in meiner kette mit schutzleiter anschluss am netz... daher auch meine frage!!

sonst hab ich immer signalrichtungsmässig am empfänger die seite mit schirm an masse geschlossen !!!


freue mich über tips und erfahrungswerte


grüsse aus österreich
gugsi
Schmids-Gau
Stammgast
#2 erstellt: 09. Feb 2010, 21:19
Kabel mit Sackschirm sollten mit dem Schirm an der Quelle angeschlossen werden. Da im Schirm kein Stromfluss besteht, soll die Schirmwirkung besser werden.

Näheres hier.
Uwe_Mettmann
Inventar
#3 erstellt: 09. Feb 2010, 22:40
Damit der Schirm optimal wirkt, muss er beidseitig angeschlossen werden. Alles andere ist bei Cinchkabel kontraproduktiv.




Gruß

Uwe
FeuermannGnther
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Feb 2010, 16:27
Warum testest du nicht einfach beides und wählst dann die Möglichkeit, die dir den besseren Klang bietet? :-)
gugsi
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Feb 2010, 16:51

FeuermannGnther schrieb:
Warum testest du nicht einfach beides und wählst dann die Möglichkeit, die dir den besseren Klang bietet? :-)



ja des könnt i natürlich mal machen .... hier der thread gilt einfach mal rein der wiesgedacht is von der technischen seite und vom hersteller her
hf500
Moderator
#6 erstellt: 22. Feb 2010, 19:21
Moin,
der Hersteller hat sich nur das gedacht:
"Wie kann ich so etwas Simples wie ein Kabel so teuer wie moeglich verkaufen?"

Einen sinnvoller technischer Hintergrund gibt es bei unsymmetrischen NF-Verbindungen nicht, Uwe sagte es schon.

Auf den Klang hat sowas keinen Einfluss, wohl aber auf den Stoerabstand. Der naemlich kann bei schlechter Schirmung kleiner sein, das Kabel sammelt also Stoerungen ein.

73
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NF-Kabel
mclaeusel am 15.11.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2009  –  64 Beiträge
NF Kabel mit Olivenoel
TShifi am 11.07.2010  –  Letzte Antwort am 14.08.2010  –  9 Beiträge
Laufrichtung NF-Kabel
am 08.08.2003  –  Letzte Antwort am 14.08.2003  –  43 Beiträge
NF, Digital und Netzkabel . nachträglich abschirmen ? ( Do It Yourself )
Werner_W am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  5 Beiträge
NF-Kabel : Silber vs Kupfer
Klaus-R. am 03.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.07.2004  –  98 Beiträge
RG58 / RG214 als NF-Kabel??
bigamp am 31.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.06.2004  –  22 Beiträge
Aircell 7 ist ein super NF Kabel
terrashot am 12.04.2004  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  21 Beiträge
Gutes NF-Kabel?
Finnley am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  63 Beiträge
inakustik Black & White LS-1202 identisch mit NF -1202
Paco_de_Lucia am 02.02.2013  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  21 Beiträge
Stören ungeschirmte Netzkabel NF und LS Kabel ???
Boxtrot am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 23.01.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.776 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedp_a_
  • Gesamtzahl an Themen1.335.972
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.506.689