Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Analysis Plus (ovale??? Kabel) - was haltet ihr davon/kennt die wer?

+A -A
Autor
Beitrag
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 27. Nov 2011, 14:50
Hi Leute,

bin durch Zufall auf diese Kabel gestossen, der Hersteller behauptet allen Ernstes, dass diverse Kabel oval und nicht rund sein müssen, damit es besser "klingt", aber lest selbst:

http://www.hifi2die4.de/ana_start.htm

http://www.hifi2die4.de/ana_nf.htm

http://www.hifi2die4.de/ana_speak.htm

http://www.hifi2die4.de/ana_netz.htm

http://www.hifi2die4.de/ana_phono.htm

http://www.hifi2die4.de/ana_hdmi.htm


Was haltet ihr davon, bzw. kennt jemand diese Kabel und kann was dazu sagen?

Greetz


[Beitrag von YesWeCan81 am 27. Nov 2011, 14:55 bearbeitet]
-scope-
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Nov 2011, 15:03
Direkt auf der ersten Seite:


Der Signaltransfer wird durch allerlei Effekte (der wichtigste ist hierbei der Skineffekt) gestört, es kommt unweigerlich zu Verzerrungen.


Danach habe ich den "Lesevorgang" eingestellt.

Die Texte sind mit denen anderer Nobel-Zubehörlieferanten absolut vergleichbar.
Da wird das "Schwurbelrad" nicht neu erfunden.

Was sollen diese Leute auch anderes schreiben? So sieht Werbung nunmal aus.
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Nov 2011, 16:49
Das habe ich mir schon fast gedacht
Aber die Sache mit den ovalen Kabeln ist doch mal was neues - denen scheinen die Ideen nicht auszugehen
-MCS-
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Nov 2011, 17:10
Ich sage nur audiophiler Zauberstab.

Wenn mann die ovalen Kabel dann damit bestreicht, hat man
das klangliche Non-Plus-Ultra.
hf500
Moderator
#5 erstellt: 27. Nov 2011, 18:26
Moin,
jaja "hochwissenschaftlich" und "serioes"...

Wenn man sowas liest: "proprietäre Teflonschirmung, die optimal zur Reduzierung des Wellenwiderstandes beiträgt", dann findet sich hier Hochwissenschaftliches wieder ;-)

Technobabbel vom Feinsten... wir koennen auch Bullshitbingo damit spielen ;-)

Ich ueberlege gerade, wie man mit einer Teflon"schirmung" den Wellenwiderstand verringern will. Und wozu ueberhaupt?

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 27. Nov 2011, 18:28 bearbeitet]
schmiddi
Inventar
#6 erstellt: 27. Nov 2011, 19:32

hf500 schrieb:
Moin,

Ich ueberlege gerade, wie man mit einer Teflon"schirmung" den Wellenwiderstand verringern will. Und wozu ueberhaupt?
Peter


Man sieht du hast keine Ahnung von der Materie. An Teflon perlt doch alles ab, siehts du doch an deiner Teflon Bratpfanne. Da flutschen die Wellen so durch und verlieren an der Teflonbeschichtung so gut wie keine Energie.

ist doch logisch man.
hf500
Moderator
#7 erstellt: 27. Nov 2011, 21:59
Moin,
Danke, endlich hat es mir jemand erklaert ;-)

Jahrelang bin ich naemlich von anderen Voraussetzungen ausgegangen. War wohl alles Mist...
;-)

73
Peter

gerade gesehen, ein "extrem schnelles" Netzkabel haben sie auch. Leider fehlt die Angabe, welche Geschwindigkeiten es unter welchen Umstaenden erreicht...


[Beitrag von hf500 am 27. Nov 2011, 22:06 bearbeitet]
schmiddi
Inventar
#8 erstellt: 28. Nov 2011, 09:30
Wahrscheinlich haben die beim Cern diese neue schnelle Netzkabel benutzt. Daher waren die Neutrinos plötzlich schneller als das Licht.

Wenn du jetzt dieses Kabel für deine Hifi Anlage (pardon Kette) benutzt, erlebst du die Musik erst richtig. Die Laufzeitunterschiede verschwinden komplett alles wird transparenter und gestaffelter....tbc.

Auf ca. 750 km war das Kabel 60 ns schneller als das Licht, was glaubst du welche Auswirkungen das erst bei deiner Anlage zu Hause hat. Bevor der Laser die Bits deiner CD ausgelesen hat ist der Schall schon in deinen Lautsprechern. Kein Jitter mehr, das Signal ist schneller als jede Einstreuung...

Psst ich muss jetzt schluss machen, sie klopfen an meine Tür. Ja ich nehme ja meine Tabletten schon.


[Beitrag von schmiddi am 28. Nov 2011, 09:32 bearbeitet]
mm57
Stammgast
#9 erstellt: 28. Nov 2011, 12:27

hf500 schrieb:
gerade gesehen, ein "extrem schnelles" Netzkabel haben sie auch. Leider fehlt die Angabe, welche Geschwindigkeiten es unter welchen Umstaenden erreicht...

Schön wäre halt wenn nur der Strom schneller wäre, und zwar um eine Viertelperiode. Dann hätte man nur Blindleistung und die Stromrechnung somit € 0,-. Das Kabel würde sich schnell rechnen.
LG
scirocco790
Stammgast
#10 erstellt: 18. Dez 2011, 16:43
"schnelles Netzkabel". Genial.
Wenn ich mir das ins Auto lege, macht das was aus?
Oder werden da aus 50hz dann 60hz?

Ich bin ja auch für ordentliche Kabel die nicht gleich beim angucken auseinanderfallen, aber das...
Neeeeeeeeee.

Meine allgemeine Feststellung zum Thema High End Kabel:
Sie müssen möglichst dick und unflexibel sein, die Stecker am besten so groß, daß man sie an die meisten Geräte gar nicht ranbekommt, weil garantiert was im Weg ist, ein schickes Geflecht ums Kabel ist auch sehr hilfreich. Für was auch immer.
frimp
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Dez 2011, 18:11
Oder mit alten schranzigen Draht von Opa zusammengeschwartet und in feinste japanische Seide gehüllt.
kinodehemm
Inventar
#12 erstellt: 21. Dez 2011, 19:00
Moin


Ihr Ketzer- kein Wunder, das euch die Erleuchtung nicht ereilt..

Seitdem ich das schnelle Netzkabel am CD-Player habe, dauert 'Echoes' nur noch 2:30...
Allerings schaft das (fast) auch mein alter Lenco, wenn ich ein normales Netzkabel nutrze und den Dreher auf 78 stelle,,,

Aber man sollte sich keine Illusionen machen, wieviele verirrte Haiender diesen Tünnef glauben und auch verteidigen..
hf500
Moderator
#13 erstellt: 21. Dez 2011, 20:06
Moin,
"Echoes" nur 2:30?
Schrecklich, ich hoere es so gern, es ist im Original schon zu kurz...



73
Peter
scirocco790
Stammgast
#14 erstellt: 21. Dez 2011, 20:27
Mmmmhhh....
Falls ihr Echoes von Pink Floyd meint, ist das aber dann nicht mehr ganz "zeitrichtig"...
Aber wenn man es mal eilig hat.
RobertKuhlmann
Inventar
#15 erstellt: 22. Dez 2011, 13:42

scirocco790 schrieb:
Mmmmhhh....
Falls ihr Echoes von Pink Floyd meint, ist das aber dann nicht mehr ganz "zeitrichtig"...
Aber wenn man es mal eilig hat.
Ja. Aber ob man den kleinen Unterschied wirklich hören kann?
frimp
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Dez 2011, 09:54
Ping...
pelmazo
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 23. Dez 2011, 14:03
Das "Beweis-Video" auf dieser Seite ist auch der Klassiker!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was haltet ihr davon ?
Ohrenschoner am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  24 Beiträge
Was haltet Ihr von dieser Aussage?
dresi70 am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  26 Beiträge
Wer kennt noch " DAS OHR " ?
hajo-x am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  24 Beiträge
Was haltet Ihr von den AHP- Feinsicherung
señor-mucha-muchacha am 19.07.2006  –  Letzte Antwort am 01.08.2006  –  69 Beiträge
Anlage und Kabel "Auskneten"
hotu am 19.05.2008  –  Letzte Antwort am 23.05.2008  –  30 Beiträge
suche *Subwoofer*Kabel für Subwoofer
-Clemens am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2006  –  10 Beiträge
Habt Ihr davon schon mal was gehört?
tomasso am 30.09.2003  –  Letzte Antwort am 03.10.2003  –  8 Beiträge
Kennt jemand diese Kabel?
BigOzzyWebdesign am 19.08.2013  –  Letzte Antwort am 10.09.2013  –  5 Beiträge
kabel geknickt.... was nun?
fjmi am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 17.10.2004  –  16 Beiträge
Was haltet Ihr von folgender Erklärung zum Thema "Kabelklang"?
BassMan_69 am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.09.2004  –  96 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Onkyo
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.275