Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wunderkabel ? reson Licon solid core

+A -A
Autor
Beitrag
Nobody0699
Stammgast
#1 erstellt: 04. Aug 2013, 12:10
Guten Tag High-end Gemeinde!
Ich möchte kurz anfragen ob jemand Erfahrung mit dem LS-Kabel wie im Titel angegeben, gemacht hat > od. in Besitz eines solchen ist!
kurz zur Vorgeschichte: in Ebay-Kleinanzeige hat jemand dieses LS-Kabel 2x3m für €-55.- angeboten!
meine frage ist, ob es das Geld wert ist u. klingt es so wie es der Erzeuger angibt!
Warum benötige ich ein neues LS-Kabel? weil das "alte" Kabel vom Querschnitt rund ist > ca 1,8 mm
aber wegen Neuverlegung nur ein flaches, breitbändiges passt > Valhalla ist mir eindeutig zu teuer
ich bedanke mich im voraus u. wünsch einen angenehmen Sonntag


[Beitrag von Nobody0699 am 04. Aug 2013, 12:20 bearbeitet]
Soundscape9255
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2013, 12:29
"Wunderkabel" sind Schwachsinn.
Nobody0699
Stammgast
#3 erstellt: 04. Aug 2013, 12:39
hallo Soundscape9255!
Ich habe das Wort > Wunderkabel < im Titel unter Anführungszeichen gesetzt!! ich wollte nur auf mein Thema aufmerksam machen
Danke trotzdem


[Beitrag von Nobody0699 am 04. Aug 2013, 12:43 bearbeitet]
Soundscape9255
Inventar
#4 erstellt: 04. Aug 2013, 12:56
Kabel klingen auch nicht.

Schnapp dir einfach irgend ein flaches Kabel.

z.B.:

http://www.audio-hifi-shop.de/product_info.php/products_id/305
Nobody0699
Stammgast
#5 erstellt: 04. Aug 2013, 22:23
Danke für den Tip Soundscape9255!
Irgend einen Unterschied ausser dem Preisunterschied "muss" es dennoch geben.
Wenn z. Bsp. ein LS-Kabel der Fa. Nordost Valhalla für €-350.- zu haben ist, > was allein schon viel Geld ist < u. andere LS-Kabel der gleichen Fa. bis zu einer höhe von €-25.000.- u. noch mehr, wo liegen hier die Unterschiede das Nordost so grosse Preisunterschiede macht?
wobei für mich klar auf der Hand liegt das ich mir kein Produkt der Fa. Nordost kaufe! Offensichtlich spielt für so manchen, Geld keine rolle!
Wünsche Dir alles Gute
Soundscape9255
Inventar
#6 erstellt: 04. Aug 2013, 23:27
Bei den teuren Kabeln ist vor allem die Marge höher (und die Ausgaben fürs Marketing).

Aus technischer Sicht wirst du von beliebig aufwändigen Kabeln nicht profitieren. Das Menschliche Ohr ist nicht in der Lage da was zu erkennen, dazu sind selbst einfachste Kabel zu "perfekt".
ruesselschorf
Inventar
#7 erstellt: 05. Aug 2013, 02:16
Hallo,

es ist schließlich noch keine Leistung ein Kabel für 25.000 anzubieten. (Aber dass es Idioten geben könnte die sowas kaufen, gibt mir doch zu denken)

Ich biete hiermit das besonders klangstarke Südwester Kabel für 49.999,-€ an

Henry Ford soll einmal gesagt haben: ' Ein guter Ingenieur ist derjenige der etwas für 1$ herstellen kann was jeder Idiot für 2$ machen kann'

Gute Nacht, Helmut
cr
Moderator
#8 erstellt: 05. Aug 2013, 03:38
Solange jeden Tag ein Dummer aufsteht, der so was kauft, wirds solche Kabel geben. Das nennt sich Markt. Ist somit ganz einfach erklärbar.
Whistlering
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Aug 2013, 07:56

Nobody0699 (Beitrag #5) schrieb:
Danke für den Tip Soundscape9255!
Irgend einen Unterschied ausser dem Preisunterschied "muss" es dennoch geben.


Eine sehr gute Zusammenfassung zum Thema Kabel von der Firma T&A Elektronik und die sind wahrlich keine Nobodys in der Branche:

http://www.taelektro...Katalog_KABEL_DE.pdf
Soundscape9255
Inventar
#10 erstellt: 05. Aug 2013, 08:04

Whistlering (Beitrag #9) schrieb:

Nobody0699 (Beitrag #5) schrieb:
Danke für den Tip Soundscape9255!
Irgend einen Unterschied ausser dem Preisunterschied "muss" es dennoch geben.


Eine sehr gute Zusammenfassung zum Thema Kabel von der Firma T&A Elektronik und die sind wahrlich keine Nobodys in der Branche:

http://www.taelektro...Katalog_KABEL_DE.pdf


Der übliche Informationsbullshit, mit dem der unbedarfte Endanwender überzeugt werden soll überteuerte Kabel zu kaufen.

Alles vollkommen verzerrt dargestellt um Zweifel zu sähen und zum Kauf zu überreden, obwohl die Betrachtungen vollkommen unbedeutend sind.

Aber das weiß unser Whistlering natürlich, er wird sich auch nicht mehr dazu äußern.
hf500
Moderator
#11 erstellt: 07. Aug 2013, 20:56
Moin,
+1

Bisher habe ich T+A ja noch fuer serioes gehalten, aber das hier...
Ich kann dir nur recht geben, hier werden "Probleme" gesehen, wo es keine gibt. Interessant ist deren Angst vor resonierenden oder sogar "pumpenden" Kabeln. Ich habe noch keines gesehen, das auch bei Stroemen groesser 10A irgendwie mechanische Aeusserungen von sich gegeben haette. Bei einigen kA koennen wir vielleicht nochmal drueber reden ;-)
Und die bessere Bildqualitaet durch besseres Antennenkabel? Im analogen Zeitalter steckengeblieben? Selbst in dem war das nicht so sicher.

Mit einem Wort: Unfug.

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 07. Aug 2013, 20:59 bearbeitet]
Ohrenschoner
Inventar
#12 erstellt: 08. Aug 2013, 09:11
Lustig ist die folgende Aussage aus dem Link :
"Das Preis-Leistungsverhältnis ist hervorragend".
Das bedeutet wohl das für diese "Lei ( s ) tung" ein hervorragender Preis "zu erzielen" ist....images/smilies/insane.gif


[Beitrag von Ohrenschoner am 08. Aug 2013, 09:14 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#13 erstellt: 08. Aug 2013, 13:31
Hallo,

viel heisse Luft um nix, es werden Dinge wie "Skin-Effekt" vom Stapel gelassen, die bei Musik und den niedrigen Frequenzen keine Rolle spielen.

Was soll sowas? T & A hiess bisher "teuer und anspruchsvoll" für mich jetzt nur noch "teuer und abkassieren".

Schade, hatten mal nette Sachen.

Peter
cr
Moderator
#14 erstellt: 08. Aug 2013, 13:41
Es glauben doch inzwischen alle Hersteller, im Esoterik-Bereich wildern zu müssen. Dass man damit die eigene Seriosität untergrabt und auch einen Teil der Käufer verärgern könnte, dürfte man sich wohl nicht überlegen oder man nimmt es bewußt in Kauf.
dimonomos
Stammgast
#15 erstellt: 08. Aug 2013, 13:47
Hab vor kurzem auch ausprobiert, reson solid core sind nur 0,75 dick.Habe zum Vergleich Inakustik Black White 1002 geholt.Inakustik hat in alle Bereichen gewohnen.Muss zugeben, Reson klang besser als Baumarktkabel, und sah auch am besten aus
pelowski
Inventar
#16 erstellt: 08. Aug 2013, 14:12

dimonomos (Beitrag #15) schrieb:
...sah auch am besten aus

Das ist das Einzige, was ich dir glaube.
Ein "normales" LS-Kabel, ob nun aus dem BM oder sonstwo her, kann den Klang
überhaupt nicht verändern - selbst wenn es sich die größte Mühe gäbe.

Grüße - Manfred
8erberg
Inventar
#17 erstellt: 08. Aug 2013, 15:17
Hallo,

nu lass dem doch seinen Glauben.
Da haben die Kabelheinis eben ein dankbares Opfer...

Peter
George_Lucas
Moderator
#18 erstellt: 08. Aug 2013, 18:29

Nobody0699 (Beitrag #5) schrieb:

Irgend einen Unterschied ausser dem Preisunterschied "muss" es dennoch geben.

Keine klangrelevanten Unterschiede!


Nobody0699 (Beitrag #5) schrieb:

Wenn z. Bsp. ein LS-Kabel der Fa. Nordost Valhalla für €-350.- zu haben ist, > was allein schon viel Geld ist < u. andere LS-Kabel der gleichen Fa. bis zu einer höhe von €-25.000.- u. noch mehr, wo liegen hier die Unterschiede das Nordost so grosse Preisunterschiede macht?

Je größer die Holzkiste, desto teurer.
Siehe es so. Du kannst 80 Euro für 30 Meter Kabel ausgeben oder 25.000 Euro für 30 Meter Kabel.
Der Unterschied ist, dass Dir im 1. Fall 24.920 Euro für andere Dinge zur Verfügung stehen.
Im 2. Fall hat der Händer Dein Geld - und Du keinen Mehrwert.
Ohrenschoner
Inventar
#19 erstellt: 09. Aug 2013, 09:07
@george lucas :
...aber das Auge hört doch mit ....und dann noch das vermeintliche Wissen ( eigentlich der Glaube ) für ein Maximum an Geld
das Maximum an "Wahnsinnsklangsteigerung" erstanden zu haben...
8erberg
Inventar
#20 erstellt: 09. Aug 2013, 09:33
Hallo,

ja, in manchen Foren wird man schon an die virtuelle Wand gestellt wenn man "Kabelklang" leugnet. Na ja, wir kennen ja auch andere religiöse Gruppen, die gerne mit Gewalt drohen wenn man ihre angeblichen religiösen Gefühle verletzt...

Am Besten sind da immer die Klangbeschreibungen... siehe AUDIO-Forum (z.B. http://www.wmp-forum...um-kabelklang-12023/

Peter
George_Lucas
Moderator
#21 erstellt: 09. Aug 2013, 11:04

Ohrenschoner (Beitrag #19) schrieb:
@george lucas :
...aber das Auge hört doch mit ....

Dagegen ist nichts einzuwenden. Dem einen gefallen armdicke Lautsprecherkabel, der andere will gar keine Lautsprecherkabel sehen. Auch den Kauf von Produkten mit klangvollen Markennamen kann ich aus vielerlei Gründen nachvollziehen - auch dann, wenn ein deutlich preiswerteres No-Name-Produkt die selben Klangeigenschaften bietet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundgel / Konkatverbesserer Licon etc.
J_FOX am 22.07.2012  –  Letzte Antwort am 28.07.2012  –  10 Beiträge
Selbsttest DNM Reson vs ViaBlue
nicko am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  46 Beiträge
LS Kabel aus Gold?
*noname123* am 10.11.2014  –  Letzte Antwort am 11.06.2016  –  73 Beiträge
Neues Netzkabel von Clockwork
Himmelsmaler am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  82 Beiträge
WBT-Anschlüsse / welche Kabelabschlüsse?
nicko am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.724 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliednetn00b
  • Gesamtzahl an Themen1.335.813
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.503.354