Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie vergleicht Ihr ?

+A -A
Autor
Beitrag
Volkmar
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 09. Nov 2003, 15:57
Hallo Leute,

hier ist ja nun viel von vergleichen, hören und nicht hören die Rede. Welche Platten nutzt ihr den eigentlich für Eure Vergleiche? Egal, oder habt ihr eure bewährten Platten zum Test von z.B. Räumlichkeit, Dynamik etc.? Also, was ist in eurem Giftschrank (gut klingen ist kein Nachteil ) ? CD oder LP, wie es gerade kommt. Nehm tihr unterschiedliche Platten für Test von LS, Verstärker, Kabel (ich bitte die Techniker, Ihre Kommentare zu Kabelunterschieden zu unterdrücken )

Bei mir z.B.

1) Ester - Ester - besondes gut für Transparenz, Räumlichkeit und Natürlichkeit geeignet

2) Persuasion - Sing the Beatles - rein a capella, Räumöichkeit

3) Antolini - Knock out - Impulsverhalten, Dynamik

4) Holly Cole - Temptations

5) Il festino del giovedi grasso - Banchieri
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#2 erstellt: 09. Nov 2003, 23:25
Hi

Ich verwende eigentlich für alle vergleiche die selbe kleine Auswahl von CDs - aber selten geplant, mehr je nach Stimmung:

Für Bassabbildung:
Massive Attack - Mezzanine Track1 - Angel
Prince - Rainbow Children

Für Räumlichkeit/Natürliche ergreifende Abbildung
Ana Caram - Blue Bossa
Mc Coy Tyner - New York Reunion
Hier sollte in dem Track, wo Joe Henderson sein Intro spielt, der Hall in den Spielpausen nach hinten links verebben - irgendwo tief im Wohnzimmer. Je flacher desto Schrott

Auflösung/Räumliche Zuordnung beu komplexeren Passagen:
Monty Alexander - Caribbean Circle

Im Studio gemischte Platten klingen meines erachtens vergleichsweise langweilig - da ist es oft auch egal wie viel Mühe sich der gute Mann am Mischpult macht: Kunsthall ist stets als solcher zu erkennen und eine 2D Bühne macht auch keinen schlanken Fuß. Daher taugen solche Scheiben m.E. nur zur tonalen Bewertung. Für alles andere muß natürlicheres herhalten.


Grüße,

Michael
Albus
Inventar
#3 erstellt: 10. Nov 2003, 11:23
Tag Volkmar,

wenn es mit einem flüchtigen Eindruck gemacht ist, dann nehme ich, was zuletzt gehört worden war. Mal ist es eine LP, typisch Klavier oder Streichquartett, ein anderes Mal eine CD. - Wenn es um etwas geht, als Pflicht: dann nehme ich die Denon Audio Technical CD, Track 1, 2 Seiten und Phase, die Klangbeispiele 3 bis ... (10?), dann auch 79, Rosa Rauschen, ferner die Klangbeispiele 96 bis 99, bei LS insbesondere der Übergang von Laut zu Leise, also 96 zu 97, Klavier und Orchsester auf Cembalo. Zur Kür dann: CD A Renaissance Tour through Europe, New Yorker Kammermusiker, Dorian Records - Registerdurchhörbarkeit eines Bläser-Ensembles, darunter Kontrafagott, Piccolo-Flöte; Mozart, Don Giovanni, Decca, Josef Krips - Stimmen über alles, Dynamik eines Orchesters; Mozart, Zauberflöte, L'Oiseaux Lyre, Arnold Östman Dirigent, die Ouvertüre sowie die ersten zwei Szenen, Aufnahme in einem alten Barock-Theater; Monteverdi, L'Orfeo, Philip Pickett, L'Oiseaux Lyre, die Ouvertüre und den Übergang zur ersten Szene - Ausklingen und Nachhall; LP Beethoven, Klaviersonate op. 106 Hammerklavier-Sonate, Claudio Arrau, Philips - Klavierton und Klavierdynamik.

MfG
Albus
Ray_Wilkins
Stammgast
#4 erstellt: 12. Nov 2003, 15:38
Sanfte Grüße,

ich schließe mich an, es liegt vieles an meiner Stimmung, was ich nehme. Aber ein paar generelle Empfehlungen von mir:

Album: 2 Meter Sessies -> Bruce Cockburn: If I had a rocket launcher
Ist eine akustische Version ähnlich MTV unplugged. Bei gut klingenden Anlagen sitzt er auf seine Hocker und rockt das Haus.

Album: Bowers & Wilkíns Friends of Carlotta -> eine gute Vergleichsscheibe, da vom gleichen Master produzierte CD & LP. Klanglich im Bass etwas dick, aber gut gelaunte Studiomusiker mit hervorragenden Vokalisten.

Album: Cassandra Wilson - Blue light 'til dawn. Wer je die rauchige dunkle Stimme von Cassandra Wilson gehört hat, wird schwerlich wieder von ihr loskommen. Dazu schicke Percussions und Rhythmusband.

So long
Ray
fendi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Nov 2003, 20:42
So manches nur eine ist immer dabei:

Rickie Lee Jones (das album heißt auch so)
Geniale scheibe, mit zahlreichen unterschiedlichen Fasetten.
Wer sie nicht kennt sollte sie sich unbedingt mal reinziehen!

Gruß
MArc
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie optimiert Ihr Euren CD-Player ?
golf2 am 18.12.2003  –  Letzte Antwort am 23.12.2003  –  46 Beiträge
Warum müsst ihr immer streiten???
max11 am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  42 Beiträge
Ihr habt mich jahrelang belogen? (Koax/Toslink)
beehaa am 06.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  73 Beiträge
Wie klingt eigentlich Bleifreies Lötzinn.
Soundscape9255 am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  39 Beiträge
Wie entkoppele ich meinen Verstärker ?
Bergamo am 13.11.2003  –  Letzte Antwort am 26.11.2003  –  25 Beiträge
Wie teuer sind eure Kabel?
erixxx am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  564 Beiträge
Klang wie Samstag Nacht! Netzfilter
quentin79 am 02.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.08.2007  –  35 Beiträge
was meint ihr, wieviele der posts hier sind guerillia-marketing?
mosley2 am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  29 Beiträge
Wie bündelt man zu langes Kabel klangoptimal?
Knubbi am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  14 Beiträge
Wie entsteht das ultimative Reinigungsmittel für alle Medien?
Fhtagn! am 31.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.04.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedtiesen68
  • Gesamtzahl an Themen1.345.401
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.773