Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


20m Cat7 zwischen Vor-u. Endstufe?

+A -A
Autor
Beitrag
heifix
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Aug 2014, 11:23
Hallo,

ich habe bei meiner Aktiv-Anlage zu den Endstufen knapp 20m DRAKA UC900 (S/FTP) verlegt, weiß aber noch nicht, wie ich die 4 Paare, Folien und Geflecht am effektivsten anschließe. Die Suche ergab immer heiße Klangdiskussionen, aber nichts Konkretes. Kann jemand eine bewährte Variante empfehlen?

Gruß und Dank
Rainer
visir
Inventar
#2 erstellt: 25. Aug 2014, 12:13
Hallo Rainer!

Ich würde zum Zweck passende Kabel nehmen, dann hast Du auch keine Probleme mit dem Anschließen...
avh0
Inventar
#3 erstellt: 25. Aug 2014, 13:21
Chinch oder XLR?
Immer ein gedrilltes Pärchen je benötigter Ader nehmen, bei Chinch ggf. 2 Pärchen.
heifix
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 25. Aug 2014, 18:39
Hallo,

es sollen Cinch-Stecker dran.
D.h., 2 Paare für rechts, 2 Paare für links und Folien und Geflecht an Masse. Wird der Zwirbeleffekt dabei garnicht ausgenutzt? Sind also die anderen Eigenschaften - wie gute Schirmung - maßgebend.

Danke, Rainer
Uwe_Mettmann
Inventar
#5 erstellt: 25. Aug 2014, 19:02
Wieso 2 Paare pro Kanal? Welche Vorteile soll das haben?


visir (Beitrag #2) schrieb:
Ich würde zum Zweck passende Kabel nehmen, dann hast Du auch keine Probleme mit dem Anschließen...

Dem kann ich zustimmen. Bei 20 m ist sinnvoll auf eine geringe Kabelkapazität zu achten, wie es z.B. das RG 71 aufweist (<50 pF/m).


Gruß

Uwe
avh0
Inventar
#6 erstellt: 26. Aug 2014, 11:56
Ich würde auch kein Cat 7 Kabel nehmen, aber wenn er es umbedingt verwenden will.
Da der Querschnitt bei Cat 7 sehr klein ist, habe ich die Doppelnutzung empfohlen.
Ich habe Sommer SC Sqare im Einsatz, das hat auch verdrillte Adern, allerdings einen größeren Querschnitt.
(Günstiges aber gut klingendes bzw. eben nicht klingendes Kabel!)
Uwe_Mettmann
Inventar
#7 erstellt: 26. Aug 2014, 12:15

avh0 (Beitrag #6) schrieb:
Da der Querschnitt bei Cat 7 sehr klein ist, habe ich die Doppelnutzung empfohlen.

Das Problem ist halt, dass dadurch die doppelte Kabelkapazität anfällt, was bei einer Länge von 20 m schon Probleme mit sich bringen kann.

Der Querschnitt spielt bei den geringen Strömen keine Rolle. Voraussetzung ist natürlich, dass der Kabelschirm auf beiden Seiten an den Cinchsteckern angeschlossen ist.


Gruß

Uwe
visir
Inventar
#8 erstellt: 26. Aug 2014, 12:38

Uwe_Mettmann (Beitrag #7) schrieb:

Voraussetzung ist natürlich, dass der Kabelschirm auf beiden Seiten an den Cinchsteckern angeschlossen ist.


Was bei mehreren Steckern an einem Kabel(ende) nicht ganz einfach ist...
Uwe_Mettmann
Inventar
#9 erstellt: 26. Aug 2014, 12:47

visir (Beitrag #8) schrieb:

Was bei mehreren Steckern an einem Kabel(ende) nicht ganz einfach ist...

Tja, das ist eben die Aufgabe, die das Leben so stellt, wenn man für Cinchkabel unbedingt ein Cat 7 Ethernetkabel verwenden möche.


Gruß

Uwe
heifix
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 26. Aug 2014, 19:56
Hallo,

nun haut mich nicht gleich! Ich will nicht unbedingt dieses Kabel benutzen. Ich hatte es zur Verfügung und mehrfach gehört und gelesen, dass Twisted Pair eine gute Lösung wäre. Die Anschlüsse dachte ich dann schon herauszufinden. War wohl etwas voreilig und blauäugig...

Verratet Ihr mir trotzdem, welches Kabel ich nehmen sollte? Dann ziehe ich reumütig die Strippen neu. Es sind übrigens 16,8 m. (Aber bitte nix Voodoo!)

Gruß und Dank
Rainer
ZeeeM
Inventar
#11 erstellt: 26. Aug 2014, 20:21
Uwe_Mettmann
Inventar
#12 erstellt: 26. Aug 2014, 20:22
Hallo Rainer,

eine Kabelempfehlung habe ich ja bereits abgegeben.

Du kannst natürlich auch das CAT 7 Kabel nehmen, darfst aber keinen Vorteil erwarten, denn das hat etwas die doppelte Kapazität im Vergleich zu dem von mir empfohlenen Kabel. Allerdings wird es wohl noch gut gehen..

Du solltest aber nur ein Adernpaar pro Kanal verwenden. Jedes Aderpaar hat einen Schirm, den du an die Cinchstecker anschließt. Etwas abgesetzt verbindest du den Gesamtschirm des Kabels mit den Aderschirme.

Alles nicht ganz einfach, weil solche Ethernetkabel meist kein Geflecht- sondern ein Folienschirm haben. Dieser lässt sich nicht löten und reißt leicht ein.


Gruß

Uwe
avh0
Inventar
#13 erstellt: 27. Aug 2014, 11:02
Hi,
nimm das Sommer SC Square, das ist TOP und mit Gewebeschlauch verehen auch fü jeden "Voodoo" Vergleich ein Topkandidat.
Bei dem Kabel stimmen nicht nur die technichen Werte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
20m Audiokabel: Beweis für Kabelklang?
Hörschnecke am 16.11.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2012  –  301 Beiträge
CD-Spieler direkt an Endstufe
aninga am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 12.06.2007  –  17 Beiträge
unterschied zwischen einem video- und einem digitalkabel?
kaiserkeks am 12.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.10.2007  –  32 Beiträge
Sinn des Vorverstärkers???
fiebi am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 30.01.2004  –  17 Beiträge
Hört einer den Unterschied zwischen einem Oehlbach NF2 50cm und einem Oehlbach NF214 50cm?
Jebany am 21.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  12 Beiträge
Oyaide / Furutech Stecker Top Line.
turnbeutelwerfer am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  55 Beiträge
Stromschalter vor der Steckdosenleite. hat das Wirkung auf den Klang?
pavel_1968 am 11.08.2013  –  Letzte Antwort am 12.08.2013  –  4 Beiträge
"What it's like to be an audiophile"
christianxxx am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.12.2006  –  14 Beiträge
Vor- und/oder Nachteile von USB 3.0 bei der Audio-Übertragung?
djtechno am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  133 Beiträge
XLR
Arminschen am 11.11.2003  –  Letzte Antwort am 12.11.2003  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedTeebaron
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.558