Böse Strichcodes-als Klangkiller entlarft

+A -A
Autor
Beitrag
EXC_520
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Dez 2018, 15:52
Hallo,
falls ihr euch wundert, warum euere teuere Anlage nicht richtig klingt, es sind die Strichcodes. Probiert folgendes aus (bis zur Mitte der Seite runterscrollen):

Strichkodes als "Klangkiller" entlarvt !

Und natürlich gibt es mit den "Magos" auch ein Mittel gegen die Auswirkungen der bösen Strichcodes, ab bescheidenen 185 Euro.
"Die erzielbare Klangverbesserung ist ganzheitlich zu hören. Mehr Raum, mehr Luft zwischen den Musikern, Musik fühlt sich einfach richtiger an."

Vielen Dank an Klangatelier Berlin für eure unermüdlichen Forschungen zur Klangverbesserung.

Es gibt aber auch ein ganz schnödes, kostenloses Mittel gegen die Strichcodes, einfach durchstreichen: Wenn das Bier schwurbelt: “entstörte” Barcodes auf der Bierflasche
Hier stellen sich dem HiFi-Enthusiasten natürlich sofort folgende Fragen: Welchen Stift soll er zur Entstörung der Strichcodes benutzen. Ist ein Kugelschreiber ausreichend, Tinte oder muss es ein Edding sein, und welche Farbe? Ist der Effekt genau so groß wie wie mit den Magos, also ganzheitlich zu hören oder nur bei bestimmten Instrumenten?

Ich werde mich jetzt mal dran machen und die blöden Dinger erstmal durchstreichen. Wenn ich dann immer noch keine "Luft zwischen den Musikern" höre, werde ich mir die Magos zur Probe schicken lassen. Denn wie immer bei Klangatelier Berlin: bei „Nichtgefallen Geld zurück“.


[Beitrag von EXC_520 am 04. Dez 2018, 16:17 bearbeitet]
Hüb'
Moderator
#2 erstellt: 04. Dez 2018, 16:47
Gab‘s meiner Erinnerung nach schon mal einen Thread zu.
Such bitte mal.
Skroogles
Neuling
#3 erstellt: 05. Dez 2018, 20:27
Ist die Seite als Satire gemeint?
Meyersen
Stammgast
#4 erstellt: 05. Dez 2018, 23:03

Skroogles (Beitrag #3) schrieb:
Ist die Seite als Satire gemeint?

Moin,

keineswegs. Mit dem Voodoo-Krempel kann man eben gutes Geld verdienen...

Gruß aus Königslutter

Kai
Premutos888
Stammgast
#5 erstellt: 06. Dez 2018, 00:03
Audiophiles LAN-Kabel ich warte aufs Audiophile WLAN
Meiler
Stammgast
#6 erstellt: 06. Dez 2018, 11:52
Unfassbar...... Etwas runter scrollen



Apple Ipad tunen

Apple Ipad tunen !

Vortex HiFi Groundoptimizer 3 Diamond für Apple Ipad

Für einen sauberen Klang braucht es eine saubere Masse ! Der Groundoptimizer ist Ihr Mülleimer für Massestörungen.

Die Forderung lautet, die Massestörungen soweit wie irgend möglich zu reduzieren. Genau dies leistet die revolutionäre Vortex HiFi Ground Optimizer Technik


Der Ground Optimizer ist ein 1,73 m langes Kabel mit zwei Steckern. Der eine wird mit der Masse eines Gerätes und der andere mit dem Erdpotential der Netzsteckerleiste verbunden .

Die Masse-Störungen werden über eine HF-optimierte und Wellenwiderstandsoptimierte Leitung von der Masse des Gerätes in eine spezielle Entkopplungsschaltung im Netzstecker abgeleitet und vernichtet.

Der Optimizer ist praktisch an jedes HiFi-Gerät anschließbar.

Jedes HiFi-Peripheriegerät wie Router, Laptop, Streamer,Ipad usw. sind optimierbar.

Schon ein Ground-Optimizer beeinflusst die ganze Kette dramatisch.

Von den Massestörungen befreit ist das Ergebnis, eine nie gekannte Ruhe, Klarheit und ein unfassbarer Detailreichtum.

Auch wenn Sie Ihr Ipad nur als Fernbedienung nutzen ist der Groundoptimizer extrem wichtig !

Preis für "Groundoptimizer 3 Diamant" 598.- €
Rahel
Inventar
#7 erstellt: 06. Dez 2018, 12:22
Habe soeben die Seite vom klangatelier-berlin aufgeschlagen
und komme aus dem Lachen nicht mehr raus.

Vielen Dank für den Hinweis @EXC 5620.
Pd-XIII
Inventar
#8 erstellt: 06. Dez 2018, 12:29
mein Highlight ist ja das Kontaktspray für 2k€/l
Rahel
Inventar
#9 erstellt: 06. Dez 2018, 12:59
Interessant sind auch die "Jellybeans" 20 Caps für € 100,--.

Gibt's als Endkappe im Internet für 2,50 €/20 Stück.
Pd-XIII
Inventar
#10 erstellt: 06. Dez 2018, 13:04

Rahel (Beitrag #9) schrieb:
Interessant sind auch die "Jellybeans" 20 Caps für € 100,--.

Gibt's als Endkappe im Internet für 2,50 €/20 Stück. :D


Link
Rahel
Inventar
#11 erstellt: 06. Dez 2018, 13:11
Prima - sogar mehrfarbig
Premutos888
Stammgast
#12 erstellt: 06. Dez 2018, 15:10
Mein Highlight Impedanz Optimizer



um nur 600.-
Passat
Moderator
#13 erstellt: 06. Dez 2018, 16:12
Der Groundoptimizer ist gefährlicher Unsinn!
Durch den Groundoptimizer wird die Schutzklasse ausgehebelt.

HiFi-Geräte sind i.d.R. in Schutzklasse 2 ausgeführt, d.h. ohne separate Erdung.
Mit dem Anschluß des Groundoptimizers ist das Gerät nicht mehr betriebssicher und würde auch keine VDE- und CE-Zulassung mehr erhalten.
Die VDE 0100 Teil 410, 412.2.2.4 schreibt sogar vor, das bei Geräten mit Schutzklasse 2 kein Schutzleiter mit dem Gehäuse des Geräts verbunden werden darf.

Im Grunde gehört der Händler deswegen angezeigt.

Grüße
Roman
Rahel
Inventar
#14 erstellt: 06. Dez 2018, 18:31
Vollkommen richtig @Passat

Desweiteren stellt sich mir die Frage, welcher einigermaßen normale Mensch
mit einem "bißchen" Wissen solch einen Kram bestellt.

Das gilt genauso für die seltsamen Aufkleber, Boxenkabel-Hölzer zur Bodentrennung,
und dem anderen Vollpfostenkram.
Skroogles
Neuling
#15 erstellt: 06. Dez 2018, 22:00
Da das offenbar wirklich kein Witz ist, bin ich gerade etwas schokiert. Nahezu alle Artikel auf der Seite sind doch Cent Artikel aus dem Baumarkt oder Holzverschnitt mit etwas Draht dran.


[Beitrag von Skroogles am 06. Dez 2018, 23:07 bearbeitet]
>Karsten<
Inventar
#16 erstellt: 06. Dez 2018, 22:38

Rahel (Beitrag #14) schrieb:
und dem anderen Vollpfostenkram.


Meiler
Stammgast
#17 erstellt: 07. Dez 2018, 07:14

Desweiteren stellt sich mir die Frage, welcher einigermaßen normale Mensch
mit einem "bißchen" Wissen solch einen Kram bestellt.


Na, dreimal darfst Du raten...

Gruss,
Meiler
Rahel
Inventar
#18 erstellt: 07. Dez 2018, 09:40
...sehr interessant - schon nach zweimal raten
EXC_520
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Dez 2018, 16:00
Das Kontaktspray kommt bei mir nach den Strichcodes-Neutralisieren auf Platz 2: Es lässt sogar den "Strom schneller fließen", diese Geschwindigkeitszunahme sollte ja wohl messbar sein. Mein Wissen aus dem Physikunterricht scheint wohl veraltet. Außerdem noch:

"• Die Zugriffsgeschwindigkeit von Computern wird um 20% schneller
• Die Lebensdauer von Batterien wird verlängert
• Licht leuchtet heller...."

sollte sich doch alles messen lassen.

Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich die gesamte Seite für einen Aprilscherz halten.
Schwer vorstellbar, dass das jemand kauft.
>Karsten<
Inventar
#20 erstellt: 08. Dez 2018, 18:33
Ich denke Mal da gibt es genug Vollpfosten die so ein Scheiß kaufen und die Spinnen sich ja in anderen Foren ein an die Birne.
Dein Link aus den 1. Beitrag ist bestes Beispiel dafür. Die Klappspaten kaufen sich Fette Netzkabel und damit sie nicht aus der Steckdose fallen vom Eigengewicht gibt's die passende Stütze dazu
Don_Tomaso
Inventar
#21 erstellt: 09. Dez 2018, 21:09
Im “Spiegel“ ist ein interessanter Artikel erschienen, in dem der Autor untersucht, warum, z.B., die Anhänger Donald Trumps ihm noch die offensichtlichsten und unverschämtesten Lügen abkaufen, obwohl sie wissen, dass es Lügen sind. Anscheinend schweißen Lügen, je doller, desto besser, eine Anhängerschaft zusammen. Es ist geradezu ein Ehrenzeichen, sie vor anderen zu verteidigen. Wie in den Religionen, die auch vor grotesken alternativen Wirklichkeiten nur so wimmeln.
Ich glaube, so funktioniert es auch beim Hifi-Voodoo. Wir Menschen suchen stets die Anerkennung anderer, die Sicherheit der Gruppe. Das Bekenntnis zur offensichtlichen Absurdität ist die Eintrittskarte, der Ausweis der Verlässlichkeit. Es bringt also gar nichts, zu belehren oder sich über offensichtlichen Quatsch zu mokieren, denn das stärkt nur den Zusammenhalt in der Gruppe.
Die Anhänger des Kults als “Vollpfosten“ zu bezeichnen mag im übrigen Pluspunkte bei Gleichgesinnten im Hifi-Forum geben, ist aber imho ganz ungerechtfertigt. Mit Intelligenz hat das wenig zu tun, ich bin mir sicher, dass so mancher Voodoo-Jünger mehr in der Rübe hat als der eine oder andere aufrechte Voodoo-Basher, so wie auch der Gläubige nicht notwendig dümmer ist als der Atheist.
Wir sollten, bei aller Verpflichtung zur Aufklärung, nie vergessen, dass wir alle an Fantastereien glauben, seien es nun die Menschenrechte, die Demokratie oder die persönliche Existenz. Oder die Musik. Die ist auch bloß Geräusch.
>Karsten<
Inventar
#22 erstellt: 09. Dez 2018, 21:35
Amen !

Wenn mit diesen Hifi-Voodoo, mit ihren Versprechen, die nicht bewiesen sind ( können ) das Geld aus der Tasche der Leute gezogen wird.
Hört für mich der Spaß auf. Weil es einfach Betrug ist.
Ein Mineralwasser Hersteller ( Abfüller ) würde sein Produkt nicht anpreisen, wie schön es einen Alkoholrausch bringt.
EXC_520
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 09. Dez 2018, 22:22
Ich denke, hier geht es um Betrug, es werden Steckdosen-Kindersicherungen mit einem exorbitanten Preisaufschlag von mehreren tausend Prozent als "Riesen-Wirkung für kleines Geld ! HiFi Power-Caps, die Entstörung für das ganze Haus" verkauft.

IKEA Patrull Kindersicherung, 0,29 Euro/Stück
bei Klangatelier "Phonosophie Power-Caps mit Resonanz-Beruhigung" für 18 Euro/Stück, also zum 62fachen Preis


deleyCON 50x Kindersicherung für Steckdosen und Steckdosenleisten, 0,22 Eur/Stück
bei Klangatelier "HiFi Power-Caps" für 7 Eur/Stück, zum 32fachem Preis

Die Kindersicherungen mit Stiften scheint es in genau diesem Design nur bei IKEA zu geben. Was die wohl zu den wunderbaren Eigenschaften Ihres Produkts nach "einer etwas anderen Programmierung" sagen würden. Ist es überhaupt erlaubt, die Dinger ohne Erlaubnis von IKEA weiter zu verkaufen? Die haben sich das Design doch bestimmt schützen lassen.


[Beitrag von EXC_520 am 09. Dez 2018, 22:25 bearbeitet]
>Karsten<
Inventar
#24 erstellt: 09. Dez 2018, 22:40
Wie heißt es so schön ... wo kein Kläger, kein Richter kannst ja Mal eine Mail an IKEA schicken, das ein Anwalt von den. Der Sache Mal annimmt


[Beitrag von >Karsten< am 09. Dez 2018, 22:43 bearbeitet]
Hüb'
Moderator
#25 erstellt: 10. Dez 2018, 11:06

>Karsten< (Beitrag #24) schrieb:
Wie heißt es so schön ... wo kein Kläger, kein Richter kannst ja Mal eine Mail an IKEA schicken, das ein Anwalt von den. Der Sache Mal annimmt 8)

Manche Menschen haben in rechtlicher Hinsicht schon sehr krude Ideen...
Inwiefern wäre das ein "Betrug an Ikea" oder auch nur ein Schaden für Ikea? Welche Rechtsgrundlagen sollte hier greifen?
Allein die Idee ist mindestens so absurd, wie die Produktidee, die hier zu Recht kritisiert wird.

Viele Grüße
Frank
frank60
Inventar
#26 erstellt: 16. Dez 2018, 22:13
Mein Favorit beim Klangatelier ist seit geraumer Zeit der "Mago". Kostet in der Standardausführung für die Branche bescheidene 185€, und das bei DER Wirkung.


Die erzielbare Klangverbesserung ist ganzheitlich zu hören. Mehr Raum, mehr Luft zwischen den Musikern, Musik fühlt sich einfach richtiger an.

Quelle: Artikelbeschreibung

So einfach kann Musikgenuß sein.

Einen klitzekleinen Haken hat die Sache. Man braucht laut Beschreibung ein ganzen Sack voll von den Dingern, was den günstigen Preis in anderem Licht erscheinen läßt.
-rowo-
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 16. Dez 2018, 22:32
Ohh, riesig, dann brauch ich "Mago", vor allen Dingen in der Küche. Gerade früh sitz ich da so manchmal und denk, 'hrm, so langsam müsste ich mal los, arbeiten und so; ahh aber vielleicht noch die zwei Lieder vom Onkel Neil anhören und dann geht's los' - und da fühlt sich dann die Musik und das Hören nicht richtig an. Wenn sich dann, dank "Mago" Musik
einfach richtiger
anfühlt, dann spielt doch Geld keine Rolex.
>Karsten<
Inventar
#28 erstellt: 17. Dez 2018, 01:05
Mehr Raum, mehr Luft usw. also brauchst ne neue Postleitzahl, weil die Bühne so breit wird
-rowo-
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 17. Dez 2018, 08:28
Zahlst dann allerdings auch mehr Miete, wenn Freund "Magos" die Butze aufbläht...
LEECH666
Stammgast
#30 erstellt: 21. Jan 2019, 14:38
Was hindert mich eigentlich daran auch auf den Schwurbelzug mit aufzuspringen, und mit tollen Labeln und bestechenden Marketingspeech 0815-Alltagsgegenstände (Glasperlen, Kindersicherungen für Steckdosen, etc.) für viel Geld and melkwillige Kunden zu verkaufen? Ich glaube mein Gewissen könnte ich so weit abschalten. Irgendwie muss man ja reich werden. 🤔
Pd-XIII
Inventar
#31 erstellt: 21. Jan 2019, 14:48

LEECH666 (Beitrag #30) schrieb:
Ich glaube mein Gewissen könnte ich so weit abschalten.



Glaub ich dir nicht. Sonst würdest du die Frage hier gar nicht mehr stellen
LEECH666
Stammgast
#32 erstellt: 21. Jan 2019, 15:57
Ja vielleicht hast du Recht, ich glaube aber mir fehlen einfach die Mittel. Ich bin halt kein Verkäufer sondern Techniker und mir fehlt das Kaufmann/Marketing-Knoff-Hoff um das ganze ans Rollen zu bekommen. Ich glaube man bräuchte dafür auch ein relativ großes Schwurbelnetzwerk, dass deine Produkte dann erst mal beschwurbelt (""reviewt"") und ja dann könnte man mal weiter sehen.


[Beitrag von LEECH666 am 21. Jan 2019, 16:05 bearbeitet]
seifenchef
Inventar
#33 erstellt: 21. Jan 2019, 17:06
Hi,


Premutos888 (Beitrag #5) schrieb:
Audiophiles LAN-Kabel ich warte aufs Audiophile WLAN :D


Du meinst die Daten mittels Luftdichteschwankungen im Hörbereich übertragen ...

Naja, bei meinem Amiga früher konnte man dem Audioplayer auch ne Textdatei geben, der hat brav alles gefuttert und versucht Musik daraus zu machen... bin allerdings nicht berühmt geworden dadurch ...


gruß seifenchef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klangkiller Fußbodenheizung
Glokko am 19.07.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  20 Beiträge
das reale Voodoo ???
ragazzon am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.04.2005  –  15 Beiträge
Mein Fazit zu diversem "Tuning"
Finglas am 09.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  102 Beiträge
blindtests
majordiesel am 30.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  77 Beiträge
Telefonkabel als LS-Kabel?
ehemals_hj am 21.07.2002  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  26 Beiträge
Schwarz besser als Silber???
Tonkyhonk am 09.05.2003  –  Letzte Antwort am 16.06.2003  –  41 Beiträge
USV als Netzfilter?
Ray_Wilkins am 12.09.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  16 Beiträge
Röhre besser als Transistor?
Lenny am 30.10.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  54 Beiträge
Besser als original 640C ?
DerGraaf am 07.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  3 Beiträge
Gehäuse als Schwingungsfänger
BigMischa am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2018
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder861.322 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliednguyen_ba_kiên_
  • Gesamtzahl an Themen1.436.217
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.330.033